Hilfe, ich bin zum Daytrader mutiert!

Es muss am schwülen Sommerwetter liegen. Anders kann ich es mir nicht erklären. Mit mir sind die Gäule durchgegangen…

Mir hat es in den Fingern gekribbelt und ich konnte nicht widerstehen.

FANG ist das Zauberwort. Facebook, Amazon, Netflix und Google. Alle vier Produkte nutze ich eifrig, keine dieser Aktien befindet sich in meinem Dividendendepot. Das Zauberwort könnte auch FAANG sein, dann wäre Apple noch dabei. Nutze ich genauso, habe ich aber auch nicht im Depot.

Und – da muss man nicht drumrumreden – in diesen Aktien spielte in den letzten Jahre die Musik. Sie sind für einen Großteil der Performance des S&P500 verantwortlich. Und natürlich stelle ich mir immer wieder die Frage, warum ich eigentlich nicht in sie investiert habe. Wobei ich zumindest Facebook, Netflix und Apple schon mal hatte. Ist aber leider viel zu lange her. Und ich habe sie viel zu früh verkauft.

Nach Börsenschluss in den USA hat nun Netflix enttäuschende Zuwachsraten berichtet. Der Kurs ging nachbörslich 12% runter. Und was habe ich am Morgen gemacht? „Hilfe, ich bin zum Daytrader mutiert!“ weiterlesen

Glyphosat in Ben & Jerry’s – Panikverkauf von Unilever

Ja, ich gebe es zu: Ich bin ziemlich erschrocken! Ich fahre morgens im Auto und höre in den Nachrichten, dass Glyphosat im Speiseeis Ben & Jerry’s von Unilever gefunden wurde. Und dazu heute eine Pressekonferenz in Brüssel stattfinden solle.

Ich bin dann zum nächsten Parkplatz gefahren, hab kurz gegoogelt und festgestellt, dass die Grenzwerte zwar nicht überschritten seien, aber trotzdem eine Gesundheitsgefährdung bestehen würde. Da Ben & Jerry’s ein wichtiger Wachstumstreiber von Unilever ist, sah ich dunkle Wolken auf den Ruf zukommen. „Glyphosat in Ben & Jerry’s – Panikverkauf von Unilever“ weiterlesen

An mitgenommenen Gewinnen ist noch niemand arm geworden: Abertis verkauft

Seit Monaten befindet sich Abertis in Übernahmespekulationen und hat entsprechend gut performed. Mit Mauteinnahmen lässt sich auch an der Börse Geld verdienen! Stand die spanische Aktie zum Jahresanfang noch bei 13,35 €, bot das italienische Unternehmen Atlantia auf einmal einen Übernahmepreis von 16,50 €.

Lange Zeit bewegte sich die Aktie etwas unterhalb des gebotenen Wertes, da ja nicht klar war, ob auch genügend Aktionäre das Angebot annehmen würden. In den letzten Tagen kamen nun Spekulationen auf, dass ein anderes Unternehmen als weißer Ritter auftreten und ein höheres Gebot abgeben würde.  „An mitgenommenen Gewinnen ist noch niemand arm geworden: Abertis verkauft“ weiterlesen

Frühjahrsputz im Divantis-Depot: Elia Group und Hera verkauft!

Vor ein paar Tagen hatte ich die beiden Werte noch unter Beobachtung gestellt: Die Dividendensteigerungen waren mir zu gering. Die attraktiven Kurse nutzte ich jetzt, um Nägel mit Köpfen zu machen: Die Elia Group und Hera haben das Divantis-Depot verlassen. Mit schönen Kursgewinnen! „Frühjahrsputz im Divantis-Depot: Elia Group und Hera verkauft!“ weiterlesen

Verkauf von Sunrise Communications

Auch meine finanziellen Mittel sind nicht unendlich. Um die Käufe, über die ich in den letzten Tagen berichtet hatte (Red Eléctrica und Unilever habe ich nachgekauft!), gegenzufinanzieren musste ein Depotwert weichen. Getroffen hat es das Schweizer Mobilfunkunternehmen Sunrise Communications. Warum gerade die? „Verkauf von Sunrise Communications“ weiterlesen