Am 16.03.2018 ist wieder “Tag der Aktie”

4
(4)

Weil es immer noch so gut passt, zitiere ich teilweise aus meinem Blogpost von letztem Jahr – aktualisiere aber auf das aktuelle Marktgeschehen:

Jeder Tag ist inzwischen ein besonderer Tag. Teilweise ist das wirklich nervig. Heute ist z.B. der “Tag der gesunden Ernährung”, aber es gibt auch den “Tag der älteren Generation”, den “Tag des Baumes” oder den “Weltlachtag”. Den “Tag der Aktie” gibt es noch nicht offiziell, er ist ein Marketinginstrument der Frankfurter Börse. Und doch ist er meines Erachtens ein ganz wichtiger Tag! Er findet dieses Jahr am 16. März statt. Was bedeutet der Tag? Es geht nicht darum, einmal inne zu halten und allen schlecht performenden Aktien zu gedenken. Stattdessen soll der Tag zur Verbreitung der Aktie bei privaten Kleinanlegern animieren.

Dazu haben sich verschiedene Onlinebroker (ING DiBa, Augsburger Aktienbank, comdirect, 1822 direkt, DKB, Consorsbank und netbank)  zusammen getan und bieten ihren Kunden am Tag der Aktie an, ab einem Orderwert von 1.000 € jede Aktie des DAX30 gebührenfrei (also keine Orderprovision und keine Börsengebühren) an der Frankfurter Börse zu kaufen. Anders als noch 2017 ist maxblue nicht mehr bei der Aktion dabei.

Für mich ist das jedes Jahr ein guter Anlass, in mein Depot zu schauen und mir meine DAX-Titel anzusehen. Und dann zu überlegen, ob ich noch irgendwo aufstocken will. Im Moment sind Allianz, BASF, Münchener Rück und Siemens die DAX-Titel im Divantis-Depot.

Einzig die Münchener Rück hat bereits ihr Zielvolumen erreicht. Bei der Allianz möchte ich noch immer von 110 Aktien auf 125 Aktien erhöhen. Allerdings ist mir der Kurs derzeit zu hoch. Ich möchte meinen durchschnittlichen Einstandskurs verbilligen. Dazu muss der Kurs unter 153,06 € sinken. Ich warte also lieber ab und kaufe entweder am Tag der Aktie 2019 oder einfach mit Gebühren. Bei 15 Aktien, die ich noch kaufen möchte, machen die erwarteten Gebühren grob 0,80 Euro pro Aktie aus. Das ist auch noch verkraftbar.

Bei Siemens möchte ich von 120 Aktien auf 150 Aktien kommen. Letztes Jahr hatte ich den Tag der Aktie genutzt, um 8 Aktien von Siemens zu kaufen. 2016 hatte ich 12 Siemens-Aktien am Tag der Aktie gekauft. Leider hat sich der Kurs nicht positiv entwickelt. Dieses Jahr werde ich wohl nicht am Tag der Aktie nachkaufen. Denn gleichzeitig findet das IPO von Siemens Healthineers statt. Und ich habe eine Zeichnung über 100 Aktien abgegeben und bin gespannt, ob und wieviele Aktien ich zugeteilt bekomme. Als wichtigste Tochter von Siemens hätte ich dann irgendwie doch mein Investment in den Siemens-Konzern aufgestockt.

Offizielle Infos zum Tag der Aktie findet Ihr hier: http://www.tag-der-aktie.com

Und Ihr? Plant Ihr auch Käufe am Tag der Aktie? Oder ist Euch das völlig egal? Schreibt mir in die Kommentare!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4 / 5. Anzahl der Stimmen: 4

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

3 Gedanken zu „Am 16.03.2018 ist wieder “Tag der Aktie”“

  1. Ich werde an diesem Tag BMW Aktien kaufen, ich schaue mir das Unternehmen jetzt schon eine Weile an, jetzt soll der TdA mir mal einen Anstoß geben. BMW traue ich durch die Eignerfamilie zu, auch in dieser vom Wandel begriffenen Branche die Ruhe zu bewahren. Dazu zahlt BMW nun das 9. mal in Folge eine erhöhte Dividende.

    1. Ich plane meine Position Siemens aufzustocken, hatte ich ohnehin vor, da ich im Bereich Industrie noch Nachholbedarf habe. So ziehe ich den Kauf etwas vor und spare die Gebühren. Auf Siemens Healthineers bin ich gespannt, aber ich warte ab und beobachte, wie es sich entwickelt. Im Bereich Gesundheit/ Pharma bin ich schon gut aufgestellt mit J&J, Novo Nordisk und Patterson.

Kommentar verfassen