Wenn allein die Dividende für eine zweistellige Jahresrendite sorgt

Manche Aktien sind vor allem wegen der hohen Dividendenrendite in mein Depot gekommen. Bei ihnen erhoffe ich mir mindestens konstante Aktienkurse und überdurchschnittlich hohe Ausschüttungen.

Wenn die Dividendenrendite in einer solchen Konstellation dann bei 9% liegt, dann wäre mein langfristiges Renditeziel bereits erreicht.

Bei meinem jüngsten Nachkauf habe ich diese Dividendenrendite zwar nicht erreicht, mein Yield on Cost liegt für die Gesamtposition aber trotzdem bei 8,3%. Ziehe ich die erhaltenen Nettodividenden vom Einstand ab, dann liege ich bereits bei 10,2%.

Aber die aktuellen Ergebnisse machen auch Zuversicht, dass der Aktienkurs sich wieder positiv entwickelt. Denn auf Jahressicht ist auch er mehr als 10% im Plus.

Alle Infos erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wenn allein die Dividende für eine zweistellige Jahresrendite sorgt“ weiterlesen

Sehr guter Start – jetzt muss geliefert werden

Nach der gelungenen Neuemission von Siemens Healthineers vor 3 Jahren hatte ich mich im März wieder einmal an eine Neuemission herangetraut.

Allein dieser Abstand zeigt schon, dass ich da sehr zurückhaltend bin und lieber eine Aktie erst einmal einige Zeit beobachte, bevor sie den Weg in mein Depot findet.

Nun folgte aber schon die erste Dividendenzahlung nach der kurzen Börsennotiz und es ist Zeit für ein erstes Resümee. Und das fällt durchweg positiv aus. Der Start war sehr gut und die Richtung stimmt.

Welche Ziele das Management nun erreichen will und wie ich die Perspektiven der Aktie einschätze, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Sehr guter Start – jetzt muss geliefert werden“ weiterlesen

3 REITs mit unterschiedlichen Ausschüttungen und mein Favorit

Wenn es um Dividendenerträge geht, dann sind REITs (Real Estate Investment Trusts) oftmals sehr attraktiv. Heute berichte ich über drei Ausschüttungen, bei denen ich Brutto-Dividendenrenditen von drei, fünf und sieben Prozent erziele.

Und trotzdem ist mein Favorit für einen Nachkauf derzeit eine andere Aktie. Denn wichtig sind natürlich die Perspektiven für ein weiteres Wachstum. Sowohl des Aktienkurses als auch der Dividende. Und da möchte ich noch weiter diversifizieren.

Alle Infos erfährst Du in diesem Beitrag.

„3 REITs mit unterschiedlichen Ausschüttungen und mein Favorit“ weiterlesen

Da hätte ich mutiger sein müssen

Das eigene Anlageverhalten zu hinterfragen und dadurch zu optimieren. Das ist ein stetiger Prozess und darin will ich noch besser werden.

Der Divantis-Blog hilft mir dabei, indem ich meine Einschätzungen in Worte fassen und veröffentliche. Und dann auch mal selbst nachlesen kann, was ich eigentlich vorhatte. Und mich dann hinterfragen muss, warum ich es nicht umgesetzt habe.

Bei dieser Aktie muss ich ganz klar feststellen, dass ich hätte mutiger sein müssen. Müssen, nicht können! Denn alle Themen sind so eingetreten wie ich es erwartet hatte. Und ich wollte ursprünglich genau dann nachkaufen. Und habe es dann gelassen.

Warum mir das passiert ist und wie ich in Zukunft besser werden will, erfährst Du anlässlich der Dividendenzahlung der Aktie in diesem Beitrag.

„Da hätte ich mutiger sein müssen“ weiterlesen

Ein globaler Champion mit rosigen Aussichten entsteht

Ich erinnere mich noch gut an letztes Jahr. Da war ich über einen Depotwert richtig enttäuscht. Obwohl das Unternehmen in keiner von Corona wirklich betroffenen Branche tätig ist, wurde der ursprüngliche Dividendenvorschlag kurzerhand halbiert und mit dem eingesparten Geld der Kassenbestand erhöht.

Ich konnte das nicht nachvollziehen und war kurz davor, die Aktie aus dem Depot zu schmeißen.

In den letzten Monaten hat das Management nun den hohen Kassenbestand genutzt und einen Übernahmekampf durchgefochten. Am Ende steht eine Übernahme, die zwar viel Geld kostet, aber einen globalen Champion im Umweltbereich entstehen lassen wird.

Warum ich nun froh bin, die Aktie weiter im Depot zu haben und wie die diesjährige Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ein globaler Champion mit rosigen Aussichten entsteht“ weiterlesen

Kaufen, liegen lassen und freuen

Es gibt ja so Aktien, die ein nahezu perfektes Chartbild haben. Sie starten links Unten und gehen nach rechts Oben. Dumm nur, dass man das nur in der Vergangenheitsbetrachtung sieht. Und nicht sicher sein kann, dass sich die Entwicklung nach dem eigenen Einstieg genau so fortsetzt.

Mit dieser Aktie ging es mir im letzten Jahr so. Ich wollte sie schon immer haben, sie war mir aber auch immer zu teuer. Dann habe ich mich trotzdem zu einem Kauf durchgerungen und ein paar Wochen später erst mal den Corona-Crash miterlebt.

Das Chartbild war auf einmal nicht mehr so makellos. Und trotzdem hat die Aktie ihre Qualität bewiesen. Das lässt sich nun, ein Jahr später, exakt belegen.

Alle Details zur Dividendenzahlung und zu den weiteren Aussichten erfährst Du in diesem Beitrag.

„Kaufen, liegen lassen und freuen“ weiterlesen

Aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht und zur Top-Aktie geworden

Der Aktienkurs folgt einem gewissen Muster: lange Zeit seitwärts, dann ein Satz nach Oben und wieder seitwärts. Und in diesem Jahr ist wieder der Satz nach Oben dran.

In den ersten 6 Wochen des Jahres hat die Aktie damit die beste Performance aller Aktien in meinem Dividendendepot hingelegt. Und nebenbei auch ein neues Allzeithoch geschafft.

Wie es nun mit der Aktie weitergeht und ob die Dividende mit der Entwicklung mithalten kann, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht und zur Top-Aktie geworden“ weiterlesen

Ich habe mir zwar mehr gewünscht, bin aber dennoch sehr zufrieden

Sehr zufrieden, obwohl ich mir mehr gewünscht habe. Wie geht das zusammen? Na ja, eine Dividendensenkung ist schon etwas, was ich nicht mag. Insofern hätte ich mir definitiv mehr Dividende gewünscht.

Sehr zufrieden bin ich aber trotzdem. Denn im Vergleich mit dem Stand vor einem Jahr habe ich nun zwar weniger Cash auf mein Konto bekommen. Der Depotstand ist aber um satte 30% oder mehr als 4.000 € höher. Und das wiederum macht mich sehr zufrieden.

Wie das alles zusammenpasst und wie ich die Perspektiven der Aktie nun einschätze, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ich habe mir zwar mehr gewünscht, bin aber dennoch sehr zufrieden“ weiterlesen

Der Beweis: Qualität hat ihren Preis

Ein schlechteres Timing konnte ich kaum haben. Mitte Februar kaufte ich die Aktie neu ins Depot. Und schrieb dazu auch schon, dass der Kurs „völlig überteuert“ sei.

Zu diesem Zeitpunkt rechnete ich nicht mit dem baldigen Corona-Crash, sonst hätte ich natürlich mit dem Kauf gewartet.

Im Crash war die Aktie natürlich günstiger zu haben. Aber sie zeigte durchaus ihre Widerstandsfähigkeit und sackte nicht so stark wie der Markt ab.

Heute, gute drei Monate später, ist der Aktienkurs auf neuem Allzeithoch und ich bin tatsächlich mit meinem „völlig überteuertem“ Kauf im Plus. Und Dividende gab es auch noch. Alles dazu und meine weitere Strategie mit der Aktie erfährst Du in diesem Beitrag.

„Der Beweis: Qualität hat ihren Preis“ weiterlesen

Kaum im Depot schon Dividende – und der Kurs ist auch im Plus

Das ist der Idealfall: Ich kaufe eine Aktie neu ins Depot und erhalte schon wenige Tage später die erste Dividende. Dadurch sind meine Kaufgebühren wieder zurückgekommen. Aber nicht nur das – damit es wirklich ideal ist, ist der Aktienkurs trotz Dividendenabschlags auch noch höher als mein Kaufkurs.

Das klappt leider nur selten, steht dahinter doch lupenreines Market-Timing. Wenn es dann aber mal klappt, dann freue ich mich. Beim jüngsten Kauf meines dritten Techwerts im Depot hat es funktioniert.

In diesem Beitrag siehst Du die Dividendenabrechnung und erhältst meine Meinung zu den Perspektiven der Aktie nach der virtuellen Hauptversammlung.

„Kaum im Depot schon Dividende – und der Kurs ist auch im Plus“ weiterlesen