Entgegen aller Befürchtungen sieht das Management positiv und zahlt 8% Dividendenrendite

Diversifikation in einem Depot führt zwangsläufig dazu, dass es neben Outperformern auch Underperformer gibt. Denn wenn alle Titel stets in die gleiche Richtung laufen würden, dann bräuchte ich keine Vielfalt.

Bei den Aktien, die negativ unterwegs sind, stellt sich allerdings ganz besonders die Frage: Reißleine ziehen und damit Verluste begrenzen oder auf eine Erholung setzen? Oder sogar ins fallende Messer greifen und durch ein Rebalancing den ursprünglichen Depotanteil wieder herstellen?

Mein heute besprochener Titel ist mein schlechtester Titel des Jahres. Und gleichzeitig hat er eine Dividendenrendite von fast 9%. Das hängt natürlich direkt miteinander zusammen.

Vor einem halben Jahr war ich noch positiv für die weitere Entwicklung des Unternehmens eingestellt. Was sich seitdem verändert hat und ob die Aktie eine Zukunft in meinem Depot hat, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Entgegen aller Befürchtungen sieht das Management positiv und zahlt 8% Dividendenrendite“ weiterlesen

Die Lage bleibt angespannt, aber mein Gewinn steigt weiter

Man kann es kaum anders sagen: dieses Wertpapier ist ein Phänomen! Die geschäftliche Situation ist alles andere als entspannt. Trotzdem ist die Aktie in diesem so durchwachsenen Börsenjahr mein zweitbester Titel im Depot. Und rentiert gleichzeitig mit mehr als 8% Dividendenrendite.

Sicher ist ja gar nichts außer dem Tod. Vor allem gilt das für Dividenden. Sie können jederzeit gekürzt oder ganz gestrichen werden. Nachdem solche Maßnahmen in den letzten Quartalen aber ausgeblieben sind, bin ich inzwischen zuversichtlich, dass – vorausgesetzt die Situation bleibt halbwegs unter Kontrolle – auch weiterhin eine unveränderte Quartalsdividende gezahlt werden wird.

Und das bedeutet für mich dann, dass ich alle drei Monate weitere 2% meines noch eingesetzten Kapitals zurückerhalte. Und mit jeder Zahlung wird das Verhältnis besser. Und umso entspannter kann ich die weitere Entwicklung begleiten.

Wie ich die Perspektiven der Aktie nun einschätze, wann ich sie nachkaufen will und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Die Lage bleibt angespannt, aber mein Gewinn steigt weiter“ weiterlesen

Völlig überraschend zum Highflyer 2022 mutiert

Es ist schon ein wenig verrückt, wenn Du bei einer Aktie in Deinem Depot mit dem Schlimmsten rechnest und für 2022 sogar einen Dividendenausfall im Hinterkopf hast.

Und die Aktie dann, obwohl sich an den Rahmenbedingungen wenig verbessert hat, seit dem Mai einen Spurt hinlegt und zu Deinem zweitbesten Depotwert des Jahres wird. Mit einem Return von mehr als 20%!

Wie ich die Perspektiven der Aktie nun einschätze, wann ich sie nachkaufen will und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Völlig überraschend zum Highflyer 2022 mutiert“ weiterlesen

Sehr gute Entwicklung nach der Neuemission und weiter Musik drin

Neuemissionen stehe ich erst mal sehr zurückhaltend gegenüber. Lieber beobachte ich eine Aktie eine Zeit und schaue mir an, ob die rosigen Versprechungen rund um einen Börsengang auch dem Realitätscheck standhalten.

Im Ergebnis habe ich deshalb seit Bestehen des Divantis-Blogs (seit 2017) nur an zwei Neuemissionen teilgenommen. Bei beiden war ich mir sicher, dass das Geschäftsmodell die Börse überzeugt und wollte unbedingt dabei sein.

Meine Annahmen waren bis jetzt zutreffend. Der Aktienkurs von Siemens Healthineers, bereits 2018 an die Börse gegangen, hatte sich schon mehr als verdoppelt.

Die andere Neuemission erlebt aktuell ihr erstes volles Börsenjahr. Die Entwicklung ist bisher ebenfalls überzeugend. Innerhalb eines Jahres stieg der Aktienkurs um 38%.

Nun folgte schon die zweite Dividendenzahlung und es ist Zeit für eine Zwischenbilanz. Denn in den letzten Monaten schwächelte die Aktie etwas.

Ob das nun eine Chance ist, noch auf den fahrenden Zug aufzuspringen oder ob ich gar an Gewinnmitnahmen denke, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Sehr gute Entwicklung nach der Neuemission und weiter Musik drin“ weiterlesen

Ist diese Aktie ein heimlicher Inflationsgewinner?

Ist das nur vornehme Zurückhaltung, wenn es im Quartalsbericht heißt, dann die Inflation einen „neutralen bis leicht positiven Effekt“ auf das Unternehmen hat und dann der Umsatz im Energiebereich um fast 40% steigt?

Oder will man nicht als Gewinner hoher Energiepreise dastehen und womöglich politischen Druck heraufbeschwören?

Als Aktionär des global aufgestellten Konzerns mit eigentlichem Schwerpunkt im Müll- und Wassergeschäft beruhigt mich jedenfalls diese Aussage. Und ich überlege mir, ob dahinter nicht mehr stecken könnte und die Aktie aktuell unterbewertet ist. Weil sie tatsächlich zu den Inflationsgewinnern gehören sollte.

Meine Gedanken dazu, alle Infos zur jüngsten Dividendenerhöhung und meine Nachkaufstrategie erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ist diese Aktie ein heimlicher Inflationsgewinner?“ weiterlesen

Satte Dividendenerhöhung – Aktienkurs trotzdem günstig

Letztes Jahr hatte ich mich bei der Dividendenzahlung dieser deutschen Tech-Aktie geärgert, dass ich die Aktie nicht nachgekauft hatte.

Jetzt ist ein Jahr vergangen und ich stehe immer noch bei der gleichen Aktienanzahl.

Und das trotz einer deutlichen Dividendenerhöhung und eines erneut günstigen Aktienkurses.

Was mich von einer Erhöhung des Investments abhält und ob sich das noch einmal ändert, erfährst Du in diesem Beitrag. Außerdem natürlich alle Details zur Dividendenzahlung.

„Satte Dividendenerhöhung – Aktienkurs trotzdem günstig“ weiterlesen

Und wieder war es so: Sobald die Dividendenrendite zweistellig wird, stoppt der Abwärtstrend

Ich hatte mir die Aktie genau angeschaut und gerechnet und gerechnet. War doch die Dividendenrendite tatsächlich wieder über die 10%-Marke gestiegen. Und das war mein persönliches Kaufsignal.

Dummerweise hatte ich nur gerade kein Cash auf dem Depotkonto beim Smartbroker, sondern musste es erst dort hin überweisen. Und dann war es so wie immer bei der Aktie: der Aktienkurs drehte wieder nach Oben. Chance verpasst!

Jetzt kann man sich natürlich sagen, dass eine Dividendenrendite von 9% auch okay ist. Ist sie ja auch. Aber auf der anderen Seite habe ich schon eine Menge Aktien von dem Unternehmen im Depot.

Und so rosig sieht es alles auch nicht aus. Aber die nächste Quartalsdividende ist wieder gezahlt worden und so wächst mein Risikopuffer immer weiter an.

Warum ich auf die nächste Nachkaufgelegenheit hoffe und wie ich die Perspektiven der Aktie einschätze, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Und wieder war es so: Sobald die Dividendenrendite zweistellig wird, stoppt der Abwärtstrend“ weiterlesen

Jetzt ist Mut gefragt und dann macht der Hochdividendenwert Freude

Eine Dividendenrendite von fast 7% findet man nicht allzu oft. Meist ist das auch nicht unbedingt gesund und es folgt eine baldige Dividendenkürzung.

Bei diesem Unternehmen erwarte ich jedoch sogar weiter steigende Dividenden. Denn das Kursniveau wird zusätzlich für Aktienrückkäufe genutzt.

Mit einem Aktienkurs, der nur noch die Hälfte von vor dem Corona-Crash entspricht, aber ansonsten gut laufenden Geschäften, ist nun die Gelegenheit für Mutige gekommen.

In meinem heutigen Beitrag erfährst Du, warum ich der Meinung bin, dass die Aktie jetzt auf die Watchliste gehört und in einigen Jahren viel Freude machen kann. Außerdem gibt es alle Details zur jüngsten Dividendenerhöhung.

„Jetzt ist Mut gefragt und dann macht der Hochdividendenwert Freude“ weiterlesen

Qualität eingekauft und weiter auf der Watchlist

Jeder hat es mitbekommen: Wir befinden uns in herausfordernden Börsenzeiten. Es ist nicht mehr so einfach wie in den letzten Jahren.

Es gibt kein Abo auf Kursgewinne mehr, nicht mal für die vermeintlich besten Aktien.

Das merke ich bei dem ein oder anderen Nachkauf der letzten Zeit. So wie bei dieser Aktie: nachgekauft habe ich sie im Februar. Und trotz einer satten Dividendenerhöhung würde ich sie heute deutlich günstiger bekommen.

Habe ich damit einen Fehler gemacht? Das würde ich dann so sehen, wenn der Kursrückgang hausgemacht wäre.

Warum ich mir jedoch sicher bin, dass ich Qualität eingekauft habe und nun sogar über einen Nachkauf nachdenke, erfährst Du in diesem Beitrag. Ebenso natürlich alle Details zur Dividendenzahlung.

„Qualität eingekauft und weiter auf der Watchlist“ weiterlesen

Hochdividendenwert: er läuft und läuft und läuft

Als der Werbespot raus kam, war ich noch nicht geboren. Aber er hat sich bis heute bei mir eingeprägt! So sehr, dass ich bei der jüngsten Dividendenzahlung meines Hochdividendenwertes wieder an ihn denken musste.

Denn das Motto lautet offenbar: und er zahlt und er zahlt und er zahlt.

Mit einer Dividendenrendite von über 9% liegt diese Aktie weiter einsam an der Spitze in meinem Depot. Und jedes Quartal denken viele Anleger: das kann doch nicht so weitergehen. Und dann die Überraschung: die Dividende bleibt so hoch.

Warum ich auch für die Zukunft positiv eingestellt bin, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Hochdividendenwert: er läuft und läuft und läuft“ weiterlesen