Treffen sich vier Amis und ein Holländer und zahlen Dividende

Was wie die Einleitung zu einem Witz klingt, ist Realität in meinem Dividendendepot. Vier US-Unternehmen und ein niederländisches Unternehmen zahlen zur Monatsmitte des September gemeinsam ihre Dividenden aus.

Wie immer gibt es alle Details, die Originaldividendenabrechnungen und meine persönliche Prognose zur weiteren Entwicklung des Aktienkurses. Alles in diesem Beitrag.

„Treffen sich vier Amis und ein Holländer und zahlen Dividende“ weiterlesen

Das Dividendenerhöhungs-Triple

Drei Dividendenzahlungen in unmittelbarer Folge und alle drei Unternehmen haben ihre Dividenden erhöht. Das ist das Dividendenerhöhungs-Triple!

In diesem Beitrag stelle ich die Dividendenerhöhungen von Unilever, IBM und Johnson & Johnson nebst ihren jüngsten Dividendenzahlungen vor. Und zu jeder Aktie gibt es meine persönliche Einschätzung zur weiteren Entwicklung. „Das Dividendenerhöhungs-Triple“ weiterlesen

Aktienverkauf, Aktienkauf und 5 Dividendenzahlungen

Innerhalb weniger Tage ist einiges passiert mit meinem Dividendendepot. Von einem Titel habe ich mich getrennt, einen anderen Titel habe ich erheblich aufgestockt und nebenbei habe ich 5 Dividendenzahlungen erhalten.

Dividende gab es von MSCI Inc., McDonald’s, Kellogg, Spark Infrastructure und Unilever. Alle Details liest Du in diesem Beitrag. Aber zunächst zu den beiden Transaktionen: „Aktienverkauf, Aktienkauf und 5 Dividendenzahlungen“ weiterlesen

Und auf einmal läuft diese US-Aktie in den dreistelligen Bereich…

Procter & Gamble ist für mich ein Phänomen. Ich habe meine Position von 100 Aktien in den Jahr 2013 bis 2015 aufgebaut. Seitdem gab es für mich keine Kaufimpulse, da eine positive Dynamik in der Geschäftsentwicklung nicht mehr wirklich erkennbar war.

Doch seit dem letzten Jahr läuft es auf einmal richtig gut und die Aktie kennt nur noch den Weg nach Oben. Jetzt kratzt sie sogar an der 100 US$-Marke und hat sie auch schon kurz überschritten gehabt. Doch wie geht es jetzt weiter? Etwa doch nachkaufen? „Und auf einmal läuft diese US-Aktie in den dreistelligen Bereich…“ weiterlesen

20% Kapitalrendite – ist das noch nachhaltig?

Unilever präsentiert sich als nachhaltiges Unternehmen und setzt für einen Konsumgüterkonzern Maßstäbe in diesem Bereich. Umso dramatischer fühlte sich der Übernahmeversuch durch Kraft-Heinz im letzten Jahr für das Management an.

Seitdem hat sich einiges verändert. Portfoliomarken wurden verkauft, andere hinzugekauft. Zuletzt wurde in dieser Woche der Zukauf der Malzgetränke-Sparte von GlaxoSmithKline bekannt gegeben. Und für das Jahr 2020 wurde das Ziel einer Eigenkapitalrendite von 20% ausgegeben.

Anlässlich der Dividendenzahlung stellt sich mir die Frage, ob das noch nachhaltig ist und wo die Reise hingeht. In diesem Beitrag reiche ich außerdem noch die Dividende von MSCI Inc. nach und habe eine gute Nachricht zur finnischen Quellensteuer erhalten. „20% Kapitalrendite – ist das noch nachhaltig?“ weiterlesen

Kaufland listet Unilever aus, Dividende kommt trotzdem!

Die großen Konsumgüterkonzerne liefern sich mit den großen Einzelhandelskonzernen einen Preiskampf. Das ist nichts Neues, aber die Druckmittel werden offenbar härter.

Nachdem Edeka Nestlé kurzzeitig ausgelistet hatte, hat nun Kaufland Unilever den Krieg erklärt. Grund sei eine deutliche Preiserhöhung von Unilever gewesen.

Ich bin mir sicher, dass sich die beiden Verhandlungspartner am Ende wieder einigen werden. Aber es zeigt deutlich, dass hier mächtige Parteien hart miteinander ringen. „Kaufland listet Unilever aus, Dividende kommt trotzdem!“ weiterlesen

Zweistellige Dividendenerhöhung bei Unilever eingetroffen!

Das wäre eine tolle Überschrift gewesen, aber leider habe ich mich verrechnet – Danke für den Hinweis in den Kommentaren: Nach einem Plus von 12% im letzten Jahr (also wirklich zweistellig!), sind es nun 8,0%! Immerhin…

Ihre Dividenden erhöhen viele gute Unternehmen. Aber eine zweistellige Erhöhung schaffen nicht viele. Unilever gehört diesmal halt nicht dazu!

Ich bin ja sowieso ein Fan der Unilever-Aktie. Über sie habe ich in der Zeit seit Bestehen des Divantis-Blogs die meisten Beiträge verfasst (hier die Unternehmensvorstellung lesen!).

Und die jetzige Dividendenerhöhung bestärkt mich in meiner Begeisterung für diesen Konsumtitel, der im Gegensatz zu seinen US-amerikanischen Wettbewerbern nicht schwächelt. Meine aktuellen Favoriten im Konsumbereich findet Ihr am Ende des Beitrags. „Zweistellige Dividendenerhöhung bei Unilever eingetroffen!“ weiterlesen

Letzte Dividendenzahlung von Unilever zum alten Satz?

Mitten im Strafzoll-Handelskonflikt zahlt ein Unternehmen Dividende, das von den Trump-Plänen nicht betroffen ist. Ohnehin habe ich aufgrund meiner auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Anlagekriterien keine Unternehmen im Depot, die Stahl und Aluminium produzieren. Und auch keinen großen Verarbeiter, wie z.B. Automobilhersteller.

Aber natürlich werden sich auch die anderen Unternehmen in einer globalisierten Welt nicht vollständig entsprechenden Marktverwerfungen entziehen können. Kurzfristig sollte mein Depot aber den Markt outperformen. Ich sage dazu nicht Nein!

Nun zu dem Dividendenzahler: Unilever ist mit erhöhter Aktienstückzahl dabei und zahlt deshalb eine höhere Dividende als im Vorquartal. Geht alles mit rechten Dingen zu, dann ist es die letzte Dividende mit dem alten Satz und im April wird eine Dividendenerhöhung verkündet. „Letzte Dividendenzahlung von Unilever zum alten Satz?“ weiterlesen

Kursrückgang genutzt – Unilever nachgekauft!

Der Konsumgüterkonzern Unilever (hier ausführlich vorgestellt!) ist der Titel, in dem ich die meisten Transaktionen seit Bestehen des Divantis-Blogs getätigt habe. Jetzt kommt eine Weitere hinzu!

Vor einem guten Jahr stockte ich von 200 auf 250 Aktien auf – damals zum Kurs von 44,229 € (hier nachlesen!). Im Oktober verkaufte ich dann die gesamte Position in einer überstürzten Aktion – zum Kurs von 50,125 € (hier nachlesen!).

Im Nachhinein war das ein sehr gutes Timing! Denn drei Wochen später kaufte ich wieder Unilever, diesmal zunächst 50 Aktien zum Kurs von 49,837 € (hier nachlesen!).

Nach den deutlichen Kursrückgängen auf breiter Front in den letzten Tagen habe ich mich nun entschieden, die Unilever-Position im Divantis-Depot weiter aufzustocken.

Ich kaufte daher im außerbörslichen Handel „Kursrückgang genutzt – Unilever nachgekauft!“ weiterlesen

Unilever mit der Dezember-Dividende

Das Jahr nähert sich dem Ende, aber einige Ausschüttungen kommen dann doch noch. Jetzt hat Unilever seine letzte Dividende im Jahr 2017 gezahlt.

Unilever hat dieses Jahr ein Auf und Ab im Divantis-Depot erlebt. Zuerst eine kräftige Kurssteigerung aufgrund eines Übernahmeversuchs durch Kraft-Heinz, dann ein Nachkauf aufgrund steigender Dividende. Und dann ein Panikverkauf und zuletzt der Wiedereinstieg.

Schlussendlich war ich bei jeder Dividendenzahlung dabei, wenn auch mit unterschiedlicher Aktienanzahl.

Im Dezember wurden jetzt wieder 0,3585 € pro Aktie bezahlt. „Unilever mit der Dezember-Dividende“ weiterlesen