20% Kapitalrendite – ist das noch nachhaltig?

Unilever präsentiert sich als nachhaltiges Unternehmen und setzt für einen Konsumgüterkonzern Maßstäbe in diesem Bereich. Umso dramatischer fühlte sich der Übernahmeversuch durch Kraft-Heinz im letzten Jahr für das Management an.

Seitdem hat sich einiges verändert. Portfoliomarken wurden verkauft, andere hinzugekauft. Zuletzt wurde in dieser Woche der Zukauf der Malzgetränke-Sparte von GlaxoSmithKline bekannt gegeben. Und für das Jahr 2020 wurde das Ziel einer Eigenkapitalrendite von 20% ausgegeben.

Anlässlich der Dividendenzahlung stellt sich mir die Frage, ob das noch nachhaltig ist und wo die Reise hingeht. In diesem Beitrag reiche ich außerdem noch die Dividende von MSCI Inc. nach und habe eine gute Nachricht zur finnischen Quellensteuer erhalten. „20% Kapitalrendite – ist das noch nachhaltig?“ weiterlesen

Kurs hoch, Dividende hoch – genau das will ich!

Wenn es immer so einfach wäre. Aber auf den Punkt gebracht wünsche ich mir Aktien, die im Kurs steigen und ihre Dividende erhöhen.

Leider ist das nicht immer der Fall. Aber heute habe ich zwei Aktien, bei denen in der Kombination genau das eintritt, was ich mir wünsche. Immerhin.

Ich schreibe heute über Welltower und Terna, die soeben ihre Dividenden ausgeschüttet haben. „Kurs hoch, Dividende hoch – genau das will ich!“ weiterlesen

Jetzt macht diese defensive Aktie richtig Freude

Die Aktie von Procter & Gamble ist der Star der letzten Wochen. Ging es an den Märkten bergab oder enttäuschten Unternehmen bei ihren Quartalszahlen, dann stand PG immer auf der anderen Seite.

Und das nachdem sie lange Zeit den positiven Börsentrend nicht mitgemacht hatte. PG ist eben eine defensive Aktie und genau deshalb in meinem Depot.

Die Zahlung der Quartalsdividende ist für mich Anlass, mir die Aktie wieder genauer anzuschauen. „Jetzt macht diese defensive Aktie richtig Freude“ weiterlesen

Stabile Dividendenerträge in turbulenten Zeiten

In diesen Tagen wird mir immer wieder bewusst, wie zufrieden mich die Dividendenerträge aus meinem Depot machen. Mein Fokus liegt dann nicht auf den Kursschwankungen, sondern auf den Zuflüssen auf meinem Konto. Und der Frage, wann ich mit den Dividenden wieder neue Aktien kaufen kann.

Für einen solchen Kauf reichen die Erträge, die jetzt gebucht wurden, noch nicht. Aber es kommen glücklicherweise noch weitere Dividenden in den nächsten Tagen dazu. 3 Unternehmen haben schon ausgeschüttet: Omega Healthcare Investors, Colgate-Palmolive und The Clorox Company. „Stabile Dividendenerträge in turbulenten Zeiten“ weiterlesen

Kurz vor der Lösung für die französische Quellensteuerproblematik noch eine Dividende

Dividenden aus Frankreich leiden bisher unter einem hohen Quellensteuerabzug, der nicht vollständig auf die deutsche Kapitalertragsteuer anwendbar ist. Deshalb machen deutsche Dividendeninvestoren in der Regel einen Bogen um Aktien wie AXA, Sanofi und L’Oreal. Ich habe für VINCI eine Ausnahme gemacht und bin damit bisher sehr gut gefahren.

Und für die Zukunft zeichnet sich nun auch eine Lösung für die Quellensteuerproblematik ab. Ich will sie schon bei der nächsten Dividende von VINCI nutzen. Dazu aber gleich mehr, zunächst einmal zur aktuellen Dividendenzahlung. „Kurz vor der Lösung für die französische Quellensteuerproblematik noch eine Dividende“ weiterlesen

Auf die glorreichen Drei ist Verlass

Vor drei Monaten hatte ich sie „Die glorreichen Drei“ betitelt. Jetzt sind sie wieder in Aktion getreten. Drei US-Aktien, die im Gleichschritt ihre Quartalsdividenden zahlen. General Mills, Verizon und AT&T eröffnen erneut einen Dividendenmonat.

Verizon hat eine Dividendenerhöhung vorgenommen und die Aktienkurse haben sich sehr unterschiedlich entwickelt. Alles Weitere folgt nun detailliert. „Auf die glorreichen Drei ist Verlass“ weiterlesen

2 kleine Dividendenzahlungen runden den Oktober ab

Der Oktober. Schwächster Monat bei meinen Dividendenerträgen. Und nun auch schwächster Monat in der Depotperformance.

Auch wenn es wenig ist, wenigstens ist auf die Dividenden Verlass. Keurig Dr Pepper und Medtronic haben noch etwas ausgeschüttet. Und zu beiden Zahlungen gibt es einiges zu sagen. „2 kleine Dividendenzahlungen runden den Oktober ab“ weiterlesen

Reicht für eine Wochenkarte: Die U-Bahn-Dividende ist da.

Dividenden aus Infrastruktur sind ein wichtiger Bestandteil meines Depots. Nach Flughäfen und Autobahnen sind nun die U-Bahnen dran. In Stockholm und Hong Kong verdient MTR sein Geld und schüttet nun wieder eine Zwischendividende aus. „Reicht für eine Wochenkarte: Die U-Bahn-Dividende ist da.“ weiterlesen

Sehr guter Start in den Oktober, der Rest wird leider mau…

… jedenfalls, wenn es um die Dividendenerträge geht. Der Oktober ist einfach der Monat, in dem am wenigsten Dividendenzahlungen eingehen. Das hat sich beim Aufbau des Divantis-Depots so ergeben und lässt sich auch durch Nachkäufe kaum beheben.

Umso mehr freue ich mich über die ersten Oktobertage, in denen immerhin 3 Buchungen bei mir eingegangen sind. Das ist das Schöne an einem diversifizierten Dividendenportfolio: im August hatten ebenfalls 3 Aktien zu Monatsbeginn gleichzeitig ausgeschüttet.

Wie immer erfährst Du alle Details zu den Abrechnungen und meine Einschätzungen zur aktuellen Perspektive der einzelnen Aktie. „Sehr guter Start in den Oktober, der Rest wird leider mau…“ weiterlesen

BlackRock mit der zweiten Dividendenerhöhung in diesem Jahr

Das gibt es nur ganz selten: Üblicherweise erhöhen die klassischen Dividendenzahler aus den USA ihre Quartalsdividende einmal pro Jahr. Damit erfüllen sie dann alle Voraussetzungen, um nach 25 Jahren Dividendenerhöhungen zum Dividendenaristokraten zu werden.

BlackRock setzt nun einen drauf: Nachdem bereits die März-Dividende um 15,2% erhöht wurde, ist nun die September-Dividende um weitere 8,7% erhöht worden. Der größte Vermögensverwalter der Welt und Marktführer bei ETFs beteiligt seine Aktionäre also noch stärker am Unternehmenserfolg. „BlackRock mit der zweiten Dividendenerhöhung in diesem Jahr“ weiterlesen