Diese Dividenden kommen zur rechten Zeit

Cash kann man nie genug haben. Das merke ich gerade jetzt wieder. Wäre ich nicht investiert und meine Cash-Quote läge bei 100%, dann könnte ich jetzt richtig günstig einkaufen gehen.

Da ich aber seit vielen Jahren langfristig investiere und nur selten Aktien verkaufe, besteht meine Liquidität aus meinen nicht investierten Ersparnissen und wird regelmäßig durch Dividendenerträge angereichert.

Wie wichtig dieser stete Zahlungsfluss ist, stelle ich ebenfalls in diesen Tagen erneut fest: mit jeder Dividendeneinnahme kann ich neu investieren. Und habe dabei die freie Auswahl im Aktienuniversum!

In diesem Beitrag berichte ich über die neuesten Dividendenzahlungen, die meine Dividendenerträge im Jahr 2020 über die 2.000 € bringen.

„Diese Dividenden kommen zur rechten Zeit“ weiterlesen

Im Kurs verdoppelt und die Dividende um 11% erhöht

Manchmal liegt man intuitiv richtig. Man verkauft eine Aktie und kauft eine andere dafür. Und zwei Jahre später vergleicht man die Entwicklung der beiden Papiere: die eine Aktie hat sich seitwärts bewegt, die andere mal eben im Kurs verdoppelt. So ist es mir passiert. Aber vorher wissen konnte ich das nicht! Es gehörte eine große Portion Glück dazu.

In diesem Beitrag berichte ich über 4 Dividendenzahlungen, eine von meinem „Glückstreffer“. Und zur Abrundung hat sie auch noch die Dividende weiter erhöht!

Spannenderweise befinden sich die vier Aktien in vier unterschiedlichen Depots. Passend dazu habe ich am Ende des Artikels noch einen Tipp zu einer neuen attraktiven Depotwechselaktion für Dich.

„Im Kurs verdoppelt und die Dividende um 11% erhöht“ weiterlesen

Treffen sich vier Amis und ein Holländer und zahlen Dividende

Was wie die Einleitung zu einem Witz klingt, ist Realität in meinem Dividendendepot. Vier US-Unternehmen und ein niederländisches Unternehmen zahlen zur Monatsmitte des September gemeinsam ihre Dividenden aus.

Wie immer gibt es alle Details, die Originaldividendenabrechnungen und meine persönliche Prognose zur weiteren Entwicklung des Aktienkurses. Alles in diesem Beitrag.

„Treffen sich vier Amis und ein Holländer und zahlen Dividende“ weiterlesen

Das Dividendenerhöhungs-Triple

Drei Dividendenzahlungen in unmittelbarer Folge und alle drei Unternehmen haben ihre Dividenden erhöht. Das ist das Dividendenerhöhungs-Triple!

In diesem Beitrag stelle ich die Dividendenerhöhungen von Unilever, IBM und Johnson & Johnson nebst ihren jüngsten Dividendenzahlungen vor. Und zu jeder Aktie gibt es meine persönliche Einschätzung zur weiteren Entwicklung. „Das Dividendenerhöhungs-Triple“ weiterlesen

Dividendenzahlungen von Johnson & Johnson und Microsoft und ein Aktienverkauf

Eigentlich wollte ich nur über die beiden jüngsten Dividendenzahlungen aus den USA berichten.

Johnson & Johnson und Microsoft haben wieder solide Dividenden gezahlt. Zu beiden Aktien erfährst Du zudem meine aktuelle Einschätzung.

Nun kann ich aber auch noch vorab lüften, dass ich eine Aktie verkauft habe. Welche es ist, erfährst Du am Ende des Beitrags. „Dividendenzahlungen von Johnson & Johnson und Microsoft und ein Aktienverkauf“ weiterlesen

Großartige Kaufgelegenheit bei Johnson & Johnson – oder doch nicht?

Eigentlich wollte ich Dir zum Wochenende hin über die in der vergangenen Woche eingetrudelten Dividenden berichten. Das mache ich natürlich auch.

Neben IBM und 3M zahlte auch Johnson & Johnson (JNJ) seine Quartalsdividende. Für die JNJ-Aktie kam es aber zum schwarzen Freitag. Ein zweistelliges Kursminus prägte den Handel.

Bietet sich hier jetzt eine großartige Kaufgelegenheit? Dazu später mehr. „Großartige Kaufgelegenheit bei Johnson & Johnson – oder doch nicht?“ weiterlesen

Mit vereinten Kräften über die historische Dividendenmarke von 10.000 €

10.000 € Dividendenerträge in einem Jahr. Das ist ein Ziel, das eigentlich erst in einigen Jahren bei mir anstehen sollte. Nun ist es bereits im September 2018 erreicht.

Am Ende waren es einige Aktientitel, die gemeinsam für den Sprung über die Marke verantwortlich waren. Dabei unter anderem mein neuer Hochdividendenwert aus Australien und meine amerikanischen Technologiewerte. Jede einzelne Dividendenzahlung der letzten Tage stelle ich nachfolgend der Reihe nach vor.  „Mit vereinten Kräften über die historische Dividendenmarke von 10.000 €“ weiterlesen

Der Dividendenaristokrat Johnson & Johnson baut die Serie aus

Ich liebe Dividendenaristokraten in meinem Depot. Weil ich bei Ihnen fest von jährlichen Erhöhungen der Dividende ausgehen kann. Natürlich gibt es keine Garantie dafür, aber kein Management setzt leichtfertig eine langjährige Serie aufs Spiel.

So auch nicht das Management von Johnson & Johnson! Seit nunmehr 56 Jahren wird jedes Jahr etwas mehr an Dividende pro Aktie gezahlt. Welchen Effekt das bei mir hat, beschreibe ich gleich. „Der Dividendenaristokrat Johnson & Johnson baut die Serie aus“ weiterlesen

Top-Performer MSCI Inc. mit homöopathischer Dividende

Neben einigen anderen US-Werten (3M, Johnson & Johnson, Kellogg und McDonald’s – dazu die Details am Ende des Artikels) schüttet nun der Top-Performer der letzten acht Monate im Depot seine Dividende aus. „Der letzten acht Monate“ ist eine nicht-gängige Betrachtungsmethode, ich weiß. Aber genau so lang habe ich diese Aktie im Depot! Und seit ihrem Kauf hat sie die beste Performance aller Aktien im Depot hingelegt!

Die Rede ist vom Indexanbieter MSCI Inc., den ich hier ausführlich vorgestellt habe. Mehr als 30% Kursgewinn in acht Monaten sind richtig gut.

Fast schon schade, dass ich „nur“ 15 Aktien gekauft hatte. „Top-Performer MSCI Inc. mit homöopathischer Dividende“ weiterlesen

Positives Jahresergebnis, Kursrückgang, Nachkauf – Johnson & Johnson im Fokus

An der Börse muss man flexibel bleiben! So oder so ähnlich lässt sich mein jüngster Aktienkauf klassifizieren.

Es geht mal wieder um Johnson & Johnson, eines der größten Gesundheitunternehmen der Welt und zugleich auch der größte US-Wert im Divantis-Depot.

Letztes Jahr im April gab es eine ähnliche Situation, bei der ich zuletzt meine Aktienposition aufstockte. Jetzt ist es wieder passiert:

Johnson & Johnson meldete gestern das Ergebnis für das 4. Quartal und damit für das Gesamtjahr. Die Zahlen lagen über den Konsenserwartungen der Analysten. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn je Aktie wurden die Erwartungen übertroffen. Aber offenbar nicht genug, denn der Aktienkurs gab – entgegen dem Gesamtmarkt – deutlich nach. „Positives Jahresergebnis, Kursrückgang, Nachkauf – Johnson & Johnson im Fokus“ weiterlesen