Ich bin weiterhin positiv für diesen Hochdividendenwert

Mit einer Dividendenrendite von über 9% liegt diese Aktie einsam an der Spitze in meinem Depot.

Das sieht jedoch nur auf den ersten Blick positiv aus. Denn in diesem Jahr steht bei der Aktie ein zweistelliger Kursrückgang in den Büchern, der die gesamte Rendite ins Minus treibt.

Warum mir das aber nicht wirklich etwas ausmacht und ich auch für die Zukunft positiv eingestellt bin, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ich bin weiterhin positiv für diesen Hochdividendenwert“ weiterlesen

Zwei feine Nachkäufe in mein Dividendendepot

Ursprünglich wollte ich mich im Oktober etwas zurückhalten. Klar war ja schon, dass ich an zwei Kapitalerhöhungen teilnehmen würde.

Da die Dividenden in diesem Monat nur spärlich fließen, wollte ich mein Cash beisammen halten und dann im November wieder größer einkaufen.

Doch wie so oft, kam es anders! Ich erkannte zwei Nachkaufgelegenheiten in meinem Dividendendepot und wartete nicht mit meinen Investitionen.

Beide nachgekauften Titel sorgen nun – wenn alles planmäßig läuft – für zusätzliche Dividendenerträge. Der eine Wert gibt mir sogar schon im November einen kleinen Cash-Back.

Alle Infos und Details zu den beiden Nachkäufen erfährst Du in diesem Beitrag.

„Zwei feine Nachkäufe in mein Dividendendepot“ weiterlesen

Wenn allein die Dividende für eine zweistellige Jahresrendite sorgt

Manche Aktien sind vor allem wegen der hohen Dividendenrendite in mein Depot gekommen. Bei ihnen erhoffe ich mir mindestens konstante Aktienkurse und überdurchschnittlich hohe Ausschüttungen.

Wenn die Dividendenrendite in einer solchen Konstellation dann bei 9% liegt, dann wäre mein langfristiges Renditeziel bereits erreicht.

Bei meinem jüngsten Nachkauf habe ich diese Dividendenrendite zwar nicht erreicht, mein Yield on Cost liegt für die Gesamtposition aber trotzdem bei 8,3%. Ziehe ich die erhaltenen Nettodividenden vom Einstand ab, dann liege ich bereits bei 10,2%.

Aber die aktuellen Ergebnisse machen auch Zuversicht, dass der Aktienkurs sich wieder positiv entwickelt. Denn auf Jahressicht ist auch er mehr als 10% im Plus.

Alle Infos erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wenn allein die Dividende für eine zweistellige Jahresrendite sorgt“ weiterlesen

3 REITs mit unterschiedlichen Ausschüttungen und mein Favorit

Wenn es um Dividendenerträge geht, dann sind REITs (Real Estate Investment Trusts) oftmals sehr attraktiv. Heute berichte ich über drei Ausschüttungen, bei denen ich Brutto-Dividendenrenditen von drei, fünf und sieben Prozent erziele.

Und trotzdem ist mein Favorit für einen Nachkauf derzeit eine andere Aktie. Denn wichtig sind natürlich die Perspektiven für ein weiteres Wachstum. Sowohl des Aktienkurses als auch der Dividende. Und da möchte ich noch weiter diversifizieren.

Alle Infos erfährst Du in diesem Beitrag.

„3 REITs mit unterschiedlichen Ausschüttungen und mein Favorit“ weiterlesen

Meine finanzielle Unabhängigkeit

Vor ein paar Tagen hatte ich mich geoutet, Dir etwas mehr zu meiner Person berichtet und von meiner Selbstständigkeit geschrieben. An dieser Stelle schon mal vielen, vielen Dank für die herzlichen Kommentare und Erfolgswünsche! Ich habe mich riesig darüber gefreut.

Heute will ich Dir zeigen, warum ich mich als „finanziell unabhängig“ sehe und welchen Einfluss dieser Status auf mein Leben hat.

Wie Du das von mir gewohnt bist, werde ich mit echten Zahlen und nicht irgendwelchen Rechenbeispielen arbeiten.

„Meine finanzielle Unabhängigkeit“ weiterlesen

Erfreuliches aus dem Land der aufgehenden Sonne

Im letzten Jahr habe ich erstmals in Japan investiert. Meine Überlegungen gingen voll auf und die Aktie gehörte zu den Top-Performern in meinem Depot.

Doch dieses Jahr ist alles anders: Covid-19-Pandemie, keine Olympischen Spiele und die Wirtschaft in einer tiefen Krise.

Umso spannender, wie die Aktie darauf reagiert hat und wie die jüngste Dividendenzahlung aussieht. Außerdem gab es einen großen Bericht über das Unternehmen im Handelsblatt. In diesem Beitrag erfährst Du zudem, ob ich jetzt einen Nachkauf tätige und welche Prognose das Unternehmen für seine nächsten Dividendenzahlung ausgibt.

„Erfreuliches aus dem Land der aufgehenden Sonne“ weiterlesen

Geldanlage in REITs – dieses Buch war überfällig!

Luis Pazos, der Autor des hier bereits vorgestellten Buches über Hochdividendenwerte, war wieder aktiv und veröffentlicht nun ein Buch, das längst überfällig war.

Geldanlage in REITs – Mit börsennotierten Beteiligungen zum globalen Immobilienportfolio“ ist der viel versprechende Titel und er verspricht nicht zu viel. Mir hätte das Buch, wäre es schon vor einigen Jahren erschienen, sehr viel Arbeit abgenommen. Deshalb will ich es Dir näher vorstellen und hoffe, dass es Dir genauso viel nützen wird!

Ich selbst verfolge ja das Konzept, in einige Immobilien direkt und ansonsten in spannende Immobilienkonzepte über REITs zu investieren. REIT steht dabei für Real Estate Investment Trust. Und um diese dreht sich das Buch. „Geldanlage in REITs – dieses Buch war überfällig!“ weiterlesen

Investment in Steine sorgt für Erträge

Immobilien sind was Feines und sollten Bestandteil einer ausgewogenen Vermögensverteilung sein. Dabei haben sie grundsätzlich den Nachteil, gerade bei kleineren Vermögen einen großen Klumpen darzustellen.

Um dieses Problem zu vermeiden, bieten sich börsennotierte Immobiliengesellschaften an. Ich habe den Aspekt der gewerblichen Immobilien durch ein Investment in Hamborner REIT abgedeckt (hier ausführlich vorgestellt!).

Hamborner REIT hat ausschließlich gewerbliche Immobilien im Bestand und überzeugt durch eine lange und verlässliche Dividendenhistorie. Die Erhöhungen sind nicht groß, dafür aber stetig. Und das Ganze ist natürlich viel pflegeleichter als selbst zum Vermieter zu werden.

250 Aktien der Hamborner REIT befinden sich im Divantis-Depot. „Investment in Steine sorgt für Erträge“ weiterlesen

Mit Gesundheitsimmobilien zum Dividendenkrösus: Omega Healthcare Investors

Die demographische Entwicklung spricht für den Gesundheitssektor. Die Menschen werden immer älter. Und sie werden wohlhabender im Alter. Ihr Geld nutzen sie u.a. für medizinische Pflege und altersgerechtes Wohnen.

Omega Healthcare Investors (OHI) profitiert als einer der ältesten auf Gesundheits-Immobilien spezialisierter REIT (Real Estate Investment Trust) seit 1992 von dieser Entwicklung: OHI investiert ausschließlich in Immobilien für den Gesundheitssektor.  „Mit Gesundheitsimmobilien zum Dividendenkrösus: Omega Healthcare Investors“ weiterlesen

Ich konnt’s nicht lassen: Kauf von Omega Healthcare Investors (OHI) – Dividendenkrösus

Eigentlich ist mir die Stimmung in den USA gerade zu brenzlig. Was passiert mit Donald Trump? Wird es ein Amtsenthebungsverfahren geben? Und was passiert an der Zinsfront? Wie kommen die Unternehmen mit steigenden Zinsen klar? Alles Gründe, die dagegen sprechen, gerade jetzt Omega Healthcare Investors, abgekürzt: OHI, zu kaufen. Und dann habe ich es getan. Zwar nur mit einer kleinen Anfangsposition, aber jetzt bin ich dabei. Was macht OHI?

OHI ist ein REIT und neben Hamborner REIT nun der zweite Real Estate Investment Trust im Divantis-Depot. Er investiert ausschließlich in Immobilien in den USA und Großbritannien, die dem Gesundheitssektor dienen: Altenheime, betreutes Wohnen, Pflegeheime, Wohnhäuser für Pflegepersonal. Ende 2016 waren 981 Immobilien im Portfolio. Das ist ein krisensicherer Sektor und bisher noch nicht im Divantis-Depot vertreten.

Die Performance von OHI ist sensationell. Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 7,5 Prozent. Die Quartalsdividende wird zu jeder Ausschüttung erhöht. In den letzten 14 Jahren ergab sich aufgrund dieser Attraktivität eine Performance des Aktienkurses von 16,4 Prozent Steigerung pro Jahr.

Die Dividende wird immer zur Monatsmitte des Februar, Mai, August und November bezahlt. Zuletzt betrug sie 0,63 US-Dollar pro Aktie.

Ich habe am 19.05.2017 35 OHI-Aktien zum Kurs von 29,92 Euro über Tradegate gekauft. Mit Gebühren zahlte ich dafür 1.051,70 Euro.

Die Verschuldung von OHI ist relativ hoch. Deshalb dürften weiter steigende Zinsen bei anstehender Refinanzierung zu einem sinkenden Unternehmensgewinn führen. Inwiefern diese Kosten auf die Mieter abgewälzt werden können, bleibt abzuwarten. Ich habe OHI schon lange auf meiner Watch-List. Mit dieser ersten Investition möchte ich jetzt aber nicht mehr an der Seitenlinie stehen, sondern dabei sein. Trotzdem werde ich vor weiteren Nachkäufen die Entwicklung beobachten.

Auf einen Blick

Unternehmen: Omega Healthcare Investors

ISIN: US6819361006

Im Divantis-Depot seit: 19.05.2017

Letzter Nachkauf am: —

Stückzahl im Divantis-Depot: 35

Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren: 30,05 €

Gesamtkaufpreis: 1.051,70 €

Bisher erhaltene Netto-Dividenden: 0,00 €

MerkenMerken