Bei dieser Aktie ist die Dividende inflationsindexiert

Im täglichen Leben bin ich von der Inflation natürlich alles andere als beglückt. Ständig wird alles teurer, vor allem im Supermarkt ärgere ich mich im Moment eigentlich bei jedem Einkauf.

Bei der Aktienauswahl versuche ich das schon seit einiger Zeit zu berücksichtigen und investiere in Unternehmen, die höhere Kosten an ihre Kunden weitergeben können.

Eine besondere Freude macht mir allerdings eine Aktie, die ich schon einige Jahre im Depot habe und bei der ich ursprünglich nicht auf die Inflation geschaut hatte. Denn vor ein paar Jahren war das ja nicht wirklich ein Thema.

Jedenfalls hatte dort das Management bei der Dividendenpolitik eine Inflationsindexierung beschlossen. Die Dividende soll die Inflation ausgleichen und zusätzlich 2% steigen.

Zu welcher grandiosen Erhöhung das in dieser Zeit führt, kannst Du Dir wahrscheinlich schon vorstellen. Alle Details dazu und die weiteren Perspektiven erfährst Du in diesem Beitrag.

„Bei dieser Aktie ist die Dividende inflationsindexiert“ weiterlesen

Endlich – im wahrsten Sinne – in ruhigem Wasser

In der Idealvorstellung brauche ich mich um die Aktien in meinem Depot nicht zu kümmern. Sie laufen langsam und stetig nach Oben und schütten regelmäßig eine steigende Dividende aus.

Nur spielt die Realität dabei leider nicht mit. Denn irgendwas ist immer! Sei es ein Spin-Off, eine Gewinnwarnung, eine Übernahme usw.

Bei dieser Aktie kam allerdings etwas, was wirklich nur selten passiert. Eine Rekorddividende mit anschließendem Reverse-Stock-Split.

Im Ergebnis hatte ich auf einmal ein Drittel weniger Aktien, aber unterm Strich sah es trotzdem Okay aus. Das war letzten Sommer.

Seitdem gab es eine Schlussdividende und nun die erste Halbjahresdividende auf neuer Basis.

Damit steht nun die Vergleichsbasis für die kommenden Jahre fest und ich kann mich hoffentlich wieder zurücklehnen.

Ob das Unternehmen der Wasserindustrie auch ansonsten im ruhigen Wasser unterwegs ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Endlich – im wahrsten Sinne – in ruhigem Wasser“ weiterlesen

Inzwischen bin ich halbwegs zufrieden

Es war mein einziger Aktienverkauf im letzten Jahr, nachdem die Dividende reduziert wurde. Im Juli diesen Jahres wurde dann ein Drittel meiner Aktien eingezogen. Dafür gab es dann eine Rekorddividende.

Nun hat sich der Aktienkurs stabilisiert und es lichten sich die Irrungen und Wirrungen. Das Unternehmen ist nach den Kapitalmaßnahmen, einem Unternehemsverkauf und einer Akquisition wieder in ruhigem Fahrwasser und es ist Zeit, einen Blick auf die Performance und die Perspektiven zu werfen.

Und eine Schlussdividende (und damit die dritte Dividende in diesem Jahr) gab es auch noch. Alle Details und meine Einschätzung erhältst Du in diesem Beitrag.

„Inzwischen bin ich halbwegs zufrieden“ weiterlesen

Das ist der Wasser-Knaller

Letztes Jahr war ich noch schwer enttäuscht, da trotz voller Kassen die Dividende reduziert wurde. Dafür kommt es jetzt doppelt und dreifach zurück!

Mit einer Sonderdividende beglückt mein britischer Wasserversorger im Depot seine Aktionäre und boostet meine Dividendenerträge in neue Höhen. Das Jahresziel – so viel steht schon fest – erreiche ich nun sicher.

Aber es wurde nicht nur ausgeschüttet, sondern auch noch investiert. Und die Aktienzahl verändert sich auch noch.

Und wie ich die neuen Perspektiven nun einschätze und wie ich die Dividende schon reinvestiert habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Das ist der Wasser-Knaller“ weiterlesen

Endlich gibt es einen Entscheidungstermin

Es war mein einziger Aktienverkauf im letzten Jahr: Ich war über die Dividendenpolitik enttäuscht – trotz voller Kassen wurde die Dividende reduziert. Und ich halbierte meine Position.

Nun aber gibt es endlich einen offiziellen Termin, an dem eine Entscheidung verkündet wird. Entweder wird der Schatz genutzt, um ein anderes Unternehmen zu übernehmen oder die Aktionäre erhalten eine Sonderausschüttung.

Zwei Monate sind es noch bis zu dem Termin und bis dahin warte ich halt. Immerhin gab es ja jetzt die reduzierte Dividende auf meine reduzierte Aktienanzahl.

Meine Einschätzung zur Entscheidung und alle Details zur Dividende erhältst Du in diesem Beitrag.

„Endlich gibt es einen Entscheidungstermin“ weiterlesen

Die Wartezeit wird angenehm versüßt

Die Kassen sind nach dem Verkauf eines großen Unternehmensteils prall gefüllt und alle warten auf die Entscheidung, was mit dem Geld passieren soll.

So viel ist schon klar, es soll eine Dreiteilung geben: Schuldenabbau, Ausschüttung an die Aktionäre und Kriegskasse für Übernahmen. Aber in welcher Höhe und welcher Aufteilung? Da hält sich das Management sehr bedeckt und vertröstet auf die Halbjahresergebnisse im November.

Um die Wartezeit so angenehm wie möglich zu halten, wird – wie auch die letzten Male – die Dividende weiter erhöht. Also eigentlich alles im Lot, oder?

Meine Einschätzung und alle Details zur Dividende erhältst Du in diesem Beitrag.

„Die Wartezeit wird angenehm versüßt“ weiterlesen

Ein großer Deal spült Geld in die Kasse – wie profitieren die Aktionäre?

Einst inspiriert durch eine Transaktion der Allianz-Versicherung investierte ich in diese Aktie und profitiere seitdem von kontinuierlichen Dividendenerhöhungen. Anfangs musste ich durch ein Tal der Tränen, hatte ich doch offenbar beim ersten Kauf und den Nachkäufen ins fallende Messer gegriffen.

Nun, zwei Jahre nach dem letzten Kauf, ist die Aktie satt im Plus und die Zukunft sieht viel versprechend aus. Denn gerade erst wurde der Verkauf eines Unternehmensteils bekannt gegeben. Und der bringt richtig viel Cash in die Kasse.

Alles zur Dividendenzahlung und was der Verkauf für Aktionäre bedeutet erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ein großer Deal spült Geld in die Kasse – wie profitieren die Aktionäre?“ weiterlesen

Wasser, Müll und Energie neu im Dividendendepot

Wasser habe ich schon mit der Pennon Group, Müll hatte ich mit Hera und Energie deckt auch die BayWa ab. Also alles keine unbekannten Themen für mich. Welche Aktie diese drei Sektoren perfekt vereint und warum ich sie neu in das Divantis-Depot gekauft habe, das erfährst Du in diesem Beitrag.

Ich zeige Dir zudem, wie Du den Quellensteuerabzug umgehst und checke die Aktie auf ihre Nachhaltigkeit.

„Wasser, Müll und Energie neu im Dividendendepot“ weiterlesen

Balsam für die Kursentwicklung: Dividende der Pennon Group

Das Investment in die Pennon Group war bisher nicht von Erfolg gekrönt. Als Wasseranbieter sollte sie für Diversifikation und stabile Erträge sorgen.

Der Kursverlauf seit dem Erstkauf hat mich bereits zu zwei Nachkäufen animiert – im Nachhinein war das jedoch der berühmte Griff ins fallende Messer.

Inzwischen scheint sich der Kurs auf einem noch etwas niedrigeren Niveau stabilisiert zu haben. Da kommt eine Dividendenzahlung gerade recht, um die Verluste etwas zu mindern.

Dividendenberechtigt sind von den 600 Aktien im Depot lediglich 400 Aktien. Ab der nächsten Dividendenzahlung im September werden es dann alle Aktien sein. Mein letzter Nachkauf (hier nachlesen!) war bereits nach dem Ex-Tag. „Balsam für die Kursentwicklung: Dividende der Pennon Group“ weiterlesen

Mit diesem Aktienkauf hatte ich selbst nicht gerechnet…

Als ich diese Aktie im letzten Jahr neu in das Dividendendepot aufnahm, dachte ich eigentlich, einen guten Einstiegskurs erwischt zu haben.

Aber denkste, die Aktie wurde immer günstiger. Obwohl es keinerlei negative Unternehmensnachrichten gab. Und obwohl die Dividende auch erhöht wurde. Also kaufte ich noch mal nach. Und war mir sicher, dass es damit auch genug wäre.

Der Aktienkurs ging aber weiter nach Unten. Trotzdem dachte ich nicht mehr an einen Nachkauf. Auch zum Jahreswechsel stand die Aktie nicht auf meiner Agenda für eine Aufstockung.

Im Januar ging es nun noch mal 7% bergab. Und die Aktie hat nun eine erstaunliche Dividendenrendite von 5,2%. Und damit hat sie sich in meiner Watchlist der Nicht-US-Werte, sortiert nach aktueller Dividendenrendite, ganz nach Vorne geschoben. „Mit diesem Aktienkauf hatte ich selbst nicht gerechnet…“ weiterlesen