Die Dynamik einer Spin-Off-Ankündigung lässt Negatives zunächst verblassen

Wenn ein Konzern klarmacht, dass er sich neu aufstellen und aus der Schwerfälligkeit der Vergangenheit herauskommen will, dann feiert das die Börse zunächst.

Oft ist es aber erst mal nur ein Strohfeuer, denn zu lange dauert es, bis die entsprechenden Maßnahmen auch umgesetzt werden können. Bei einem Spin-Off vergehen in der Regel zwischen Ankündigung und Umsetzung mindestens 12 Monate. Und das bedeutet dann vor allem Kosten für Rechtsberatung, Abfindungen usw. in den Quartalsergebnissen.

Nachdem viele große Konzerne solche Ankündigungen gemacht haben und die Ergebnisse bisher durchwachsen waren (ich denke nur an AT&T und IBM!), ist nun mein nächster Depotwert damit an die Öffentlichkeit getreten.

Kommt auch diesmal das böse Erwachen? Bisher sieht es nicht danach aus!

Wie die letzten Quartalszahlen ausgefallen sind und welche Erwartungen ich nun an die Aktie habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Die Dynamik einer Spin-Off-Ankündigung lässt Negatives zunächst verblassen“ weiterlesen

Stören mich verfehlte Quartalsergebnisse, wenn die Dividende satt erhöht wird?

Der Blick auf die Quartalszahlen ist für die Börse immer wichtig. Schließlich geht es vor allem darum, ob die Erwartungen des Marktes und der Analysten erfüllt werden.

Ich schaue mir eher die Inhalte an und prüfe im Fließtext, ob sich an meinem Investment-Case etwas Grundlegendes verändert hat. Ist das nicht der Fall, dann versuche ich noch, mir aus den Zahlen und deren Entwicklung ein Bild für das Gesamtjahr zu machen.

Inwieweit verfehlte Erwartungen an Quartalsergebnisse durch eine satte Dividendenerhöhung ausgeglichen werden können und wie mein Standpunkt zu der konkreten Aktie aus dem Gesundheitswesen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Stören mich verfehlte Quartalsergebnisse, wenn die Dividende satt erhöht wird?“ weiterlesen

Ein gutes Beispiel warum sich Geduld an der Börse auszahlt

Mit einem Plus von 11% seit Jahresbeginn gehört die Aktie zu meinen besten Werten in diesem Jahr. Eigentlich wollte ich sie letztes Jahr auf dem Höchststand verkaufen. Durch mein Zögern verpasste ich den Ausstieg und musste dann ein Minus von 2,4% in einem ansonsten hervorragenden Börsenjahr mit der Aktie hinnehmen.

Inzwischen bin ich froh, dass ich die Aktie im Depot behalten habe. Denn die veränderte Situation mit Inflation und geopolitischen Risiken spielt dem Unternehmen in die Karten.

Für einen ausgewogenen Branchenmix ist der Gesundheitstitel ein wichtiger Baustein in meinem Dividendendepot. Und er zeigt mir wieder einmal, dass sich Geduld an der Börse auszahlt.

Und als Dividendenaristokrat sollte zum nächsten Quartal dann auch wieder eine Dividendenerhöhung folgen. Alle Infos zur aktuellen Ausschüttung und zur Entwicklung des Unternehmens, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ein gutes Beispiel warum sich Geduld an der Börse auszahlt“ weiterlesen

Wenn Corona besiegt ist, startet diese Aktie durch

Vor einem halben Jahr wollte ich noch aus der Aktie aussteigen – im Nachhinein wäre das eine gute Gelegenheit gewesen. Denn von ihrem Hoch ist sie aktuell 20% entfernt. Ich habe mich damals aber umentschieden und mich auf die langfristige Story des Unternehmens konzentriert.

Und genau diese Aussichten sollten aktuell eine gute Einstiegs- oder Nachkaufgelegenheit bieten.

Ob ich sie nutze und nun zugreife und wann es mit dem Aktienkurs wieder aufwärts gehen könnte, erfährst Du – neben der Dividendenabrechnung – in diesem Beitrag.

„Wenn Corona besiegt ist, startet diese Aktie durch“ weiterlesen

Jetzt probiere ich es mal ohne Ärger

Vor drei Monaten hatte ich mich zum Ausstieg aus der Aktie entschieden. Denn bei jeder Dividendenzahlung geht die Hälfte an Steuern weg. Und das macht einfach keinen Spaß.

Zahlreiche Kommentare haben mich dann allerdings noch mal zum Nachdenken gebracht. Denn die Marktstellung und langjährige Performance des Unternehmens spricht tatsächlich dafür, einen solchen Wert im Depot zu haben.

Und deshalb habe ich den Verkauf noch nicht umgesetzt. Die Aktie ist weiterhin in meinem Depot. Noch nicht sicher auf alle Zeit, aber bei dieser Dividendenzahlung will ich einfach mal versuchen, mich nicht zu ärgern.

Ob mir dieser Mentalitätswechsel gelingt? Die Quartalszahlen sind definitiv ein Pluspunkt und deshalb schaue ich mir die genauer an.

Alle Infos und natürlich auch die Dividendenabrechnung erfährst Du in diesem Beitrag.

„Jetzt probiere ich es mal ohne Ärger“ weiterlesen

Trotz toller Dividendenerhöhung verliere ich die Lust an dieser Aktie

Die Dividende das 44. Jahr in Folge erhöht. Und nicht nur symbolisch um 1 Cent wie einige andere in letzter Zeit, sondern um ordentliche 5 Cent je Aktie. Und das bei einer weiterhin niedrigen Ausschüttungsquote von 44%.

Dazu bewegt sich der Aktienkurs auch nur knapp unter seinem Höchststand.

Wie kann ich dann die Lust an der Aktie verlieren? Manchmal ist es wichtig, hinter die Fassade zu schauen. Die scheint mir bei dem Unternehmen aber auch in Ordnung zu sein.

Und trotzdem ärgere ich mich jedes Quartal neu über den Wert. Und frage mich nun, ob ich mir das noch weiter antun will.

Die Antwort dazu und meine weitere Strategie erfährst Du in diesem Beitrag.

„Trotz toller Dividendenerhöhung verliere ich die Lust an dieser Aktie“ weiterlesen

Jetzt ist auch diese Aktie wieder auf dem Vorkrisenniveau angekommen

Die ein oder andere Aktie hatte ja schon kurze Zeit nach dem Corona-Crash ihre Kurse zurückerobert. Ich fand das oft zu schnell, hatte bei meinen Depottiteln aber natürlich nichts dagegen.

Eine der Aktien, die sich mit der Erholung deutlich länger Zeit gelassen hat, ist der weltweite Marktführer für Herzschrittmacher. Die Pandemie hat das Geschäftsmodell getroffen, nicht dringend notwendige Operationen wurden verschoben.

Mittlerweile hat sich der Aktienkurs zu neuen Höchstständen aufgemacht und das Vor-Corona-Hoch übertroffen.

Aber wie sieht es mit den Geschäftsergebnissen aus? Ist die Erholung gerechtfertigt? In diesem Beitrag erfährst du meine Meinung dazu und alle Details zur jüngsten Dividendenzahlung.

„Jetzt ist auch diese Aktie wieder auf dem Vorkrisenniveau angekommen“ weiterlesen

Diese Aktie ist für mich der beste Gesundheitswert

Zum Jahresende hin ist es Zeit auch mal ein bißchen Bilanz zu ziehen. Nein, noch kein Jahresrückblick – wir haben ja noch einige Wochen.

Aber klar ist jetzt schon, dass die Gesundheit das alles bestimmende Thema des Jahres war. Mit der Corona-Pandemie veränderte sich unglaublich viel.

Mit einem ausgewogenen Depot hatte ich auch schon vor der Pandemie einige Gesundheitstitel an Bord. Und es hat sich gezeigt, dass mein größter Titel völlig zu recht diese Gewichtung erfährt.

Warum ich mit der Aktie so zufrieden bin und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Diese Aktie ist für mich der beste Gesundheitswert“ weiterlesen

Dividende meines größten US-Depotwerts Johnson & Johnson

Es ist der größte US-Titel im Divantis-Depot und natürlich auch einer der größten Dividendenzahler: Johnson & Johnson. Jetzt ist wieder die Quartalsdividende fällig. Es ist zugleich die erste Dividendenzahlung im Dezember. Johnson & Johnson habe ich hier ausführlich vorgestellt!

Johnson & Johnson zahlt erneut 0,84 US$ pro Aktie als Quartalsdividende. Daraus ergibt sich eine Bruttodividende von insgesamt 113,40 US$. Nach Umrechnung in Euro zum Kurs von 1,1806 und Abzug der Steuern ergibt sich daraus eine Nettodividende von 71,56 €. Sie wird mit Wertstellung 12.12.2017 überwiesen. „Dividende meines größten US-Depotwerts Johnson & Johnson“ weiterlesen

Wundversorgung fürs Depot: Paul Hartmann vorgestellt

Paul Hartmann ist ein international tätiges Unternehmen im Gesundheitssektor. Sitz ist im schwäbischen Heidenheim. Der Gesundheitssektor ist groß – konkret stellt Paul Hartmann medizinische und Hygieneprodukte her. „Wundversorgung fürs Depot: Paul Hartmann vorgestellt“ weiterlesen