Ein Drittel höhere Dividende ist eine Ansage – leider nur brutto

Im Herbst letzten Jahres war ich kurz davor, die Aktie aus dem Depot zu werfen. Ich hatte auch eine Verkaufsorder aufgegeben, mein Limit wurde aber knapp verfehlt.

Ich war einfach der Meinung, dass die Aktie zu teuer geworden war. Im Ergebnis hatte ich recht, die Aktie ist inzwischen gute 15% im Kurs gesunken. Ich trauere der verpassten Verkaufsgelegenheit aber nicht nach, denn das Management hat mich bei der Dividende mehr als überrascht.

Alle Infos zu der massiven Erhöhung und wie ich die Perspektiven der Aktie nun einschätze, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ein Drittel höhere Dividende ist eine Ansage – leider nur brutto“ weiterlesen

Februarkauf vollzogen!

Der erste Aktienkauf des Jahres für das Dividendendepot ist vollzogen! Nachdem ich ja schon direkt zu Jahresbeginn mein neues Anti-Depot bestückt hatte, musste ich für mein Hauptdepot nun noch etwas warten.

Denn in 2021 will ich ja erst Dividenden verdienen und dann investieren. Das ist psychologisch gar nicht so einfach, diszipliniert aber ungemein.

Und so habe ich mich im Januar schon richtig darauf gefreut, endlich wieder kaufen zu können. Und so meine Dividendenerträge anzukurbeln.

Welche Aktie es nun geworden ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Für aufmerksame Leser ist es keine Überraschung, aber es gibt auch die neuesten Geschäftszahlen dazu.

„Februarkauf vollzogen!“ weiterlesen

Damit hat sich meine kanadische Aktie für den Nachkauf qualifiziert

Es ist schön, wenn Depotoptimierungen erfolgreich sind. Und eine Form der Optimierung ist in meinem Fall, die richtige Bank für das entsprechende ausländische Wertpapier zu finden.

So habe ich in den letzten Jahren einige Depotüberträge vorgenommen und eine Quellensteueroptimierung erreichen können. Mein jüngster Versuch betraf meine kanadische Aktie.

Bei der ersten Dividendenabrechnung im letzten Jahr wurden mir 25% Quellensteuer berechnet und nur 15% davon auf die deutschen Steuern angerechnet. Und heute erhalte ich nun die zweite Dividende, diesmal von maxblue.

Wie diesmal die Quellensteueranrechnung erfolgt ist und was ich mit der Aktie nun vorhabe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Damit hat sich meine kanadische Aktie für den Nachkauf qualifiziert“ weiterlesen

Mein neues Dividendenziel für 2021 und alle Dividenden analysiert

Für einen Jahresrückblick ist es noch zu früh, schließlich haben die Börsen noch bis kurz vor Jahresende geöffnet und bei der Depotentwicklung kann sich noch etwas tun.

Da ich die letzte Dividendenzahlung des Jahres aber schon erhalten habe, kann ich meine Dividendenerträge bereits analysieren. Und das ist in diesem Jahr durchaus aufschlussreich, da Corona für einige Turbulenzen gesorgt hat.

Ich werfe deshalb einen Blick auf alle Dividendenzahlungen, ranke meine Depotwerte nach ihren Ausschüttungen und zeige Dir auch meine persönlichen Dividendenrenditen (Yield on Cost) für das Jahr 2020. Außerdem findest Du eine Aufstellung meiner nicht angerechneten Quellensteuern. Und am Ende nenne ich Dir auch mein Dividendenziel für das neue Jahr.

„Mein neues Dividendenziel für 2021 und alle Dividenden analysiert“ weiterlesen

Zufrieden: Die Dividende steigt auch in den nächsten Jahren

Versteckte Perlen – es gibt sie wirklich. Denn diese Aktie in meinem Depot kommt in der deutschsprachigen Finanzpresse nicht vor. Okay, ab und zu verirrt sich ein Journalist und schreibt eine kleine Randnotiz. Die bleibt aber nahezu unbeachtet.

Und dass, obwohl die Aktie den heimischen Aktienmarkt kontinuierlich outperformt. Und noch viel besser: jedes Jahr die Dividende erhöht und bereits angekündigt hat, dass sie das in den nächsten Jahren so beibehalten wird!

Wie die diesjährige Erhöhung ausgefallen ist und warum es gerechtfertigt ist, dass die Aktie zu den 10 größten Positionen meines Depots gehört, erfährst Du in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Adieu, Dividendenaristokrat in spe?

So muss man es leider bezeichnen: Auf dem Weg zum Dividendenaristokraten ist die Aktie vom rechten Weg abgekommen. Und zeigt damit wieder einmal, dass Europa kein gutes Pflaster für verlässliche Dividendenerhöher ist.

Und das in einem Umfeld, in dem die Umsätze eigentlich genug Raum für eine Erhöhung der Dividende gegeben hätten. Oder biegt das Management doch noch richtig ab und hält die Historie aufrecht?

Warum sich ein genauer Blick lohnt, welche Konsequenzen ich aus der aktuellen Situation ziehe und wie die Dividende nun aussieht, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Adieu, Dividendenaristokrat in spe?“ weiterlesen

So sieht das also aus mit der kanadischen Quellensteuer

Es gibt Dinge, die will ich einfach mit eigenen Augen sehen. Die kanadische Quellensteuer gehört dazu. Ich hatte extra eine ausschüttungsstarke Aktie gekauft und sie im Depot beim Smartbroker gelassen.

Nun ist die erste Dividende gezahlt worden und ich kann sehen, wie mit der kanadischen Quellensteuer verfahren wurde.

Wie immer kannst Du das anhand des Originalbelegs mitverfolgen. Und ich offenbare meine weitere Strategie zu der Aktie. Denn ich habe einen Plan! Und eine Lösung zur kanadischen Quellensteuer soll es auch geben. Alles Weitere in diesem Beitrag!

Weiterlesen

Endlich auch mal was aus Kanada für mein Dividendendepot

Nachdem mir zuletzt die Frage gestellt wurde, warum ich eigentlich keine Aktien aus Kanada im Depot hätte, habe ich kurz nachgedacht. Und mir fiel keine passende Antwort ein. Es hatte sich einfach nicht ergeben.

Auf meiner Watchlist befindet sich allerdings schon seit Ewigkeiten eine kanadische Aktie. Und die habe ich mir – inspiriert durch den Kommentar – noch mal genauer angeschaut.

Und eigentlich gibt es keinen kurzfristigen Grund sie zu kaufen. Aber ich wollte sie nicht weiter auf der Watchlist schlummern lassen. Also limitierte Kauforder eingegeben und ein paar Stunden wurde der Kauf ausgeführt.

Und jetzt habe ich den ersten kanadischen Titel im Dividendendepot. Mit einer feinen Dividendenrendite und in einem strukturkonservativen Marktsegment.

Ich stelle die Aktie ausführlich vor und natürlich zeige ich auch meine Kaufabrechnung.

„Endlich auch mal was aus Kanada für mein Dividendendepot“ weiterlesen

Über diese Dividendenerhöhung freuen sich die Finanzämter

Da hast Du einen lupenreinen Dividendenaristokraten in Deinem Depot und kannst Dich über die diesjährige Dividendenerhöhung kaum freuen. Denn Hauptprofiteur bin nicht ich als Investor, sondern die Finanzämter.

Warum ich trotzdem in der Aktie mit mehr als 50% Steuerquote auf die Dividende investiert bleibe, wie die Dividendenzahlung exakt aussieht und wie ich die Perspektiven sehe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Über diese Dividendenerhöhung freuen sich die Finanzämter“ weiterlesen

Wenn sich der Aktienkurs trotz Dividendenkürzung erholt

Ich investiere in Unternehmen mit überzeugender Dividendenhistorie. Im besten Fall erhöhen sie jährlich ihre Dividende. Oder zahlen wenigstens in unveränderter Höhe aus.

Bei Dividendenkürzungen gehen bei mir die Alarmglocken an und es braucht schon sehr gute Gründe, damit ich die Aktie nicht verkaufe. Neu kaufe ich sie bestimmt nicht.

Wie einige Aktien in meinem Depot hat nun auch einer der großen Titel seine Dividende gekürzt. Trotzdem – und das erstaunt mich – hat sich der Aktienkurs vom Corona-Crash einigermaßen erholt.

Wie die Dividende ausfiel und ob die Kurserholung gerechtfertigt ist, beschreibe ich in diesem Beitrag. Außerdem ein Ausblick auf die Zukunft der Dividende.

„Wenn sich der Aktienkurs trotz Dividendenkürzung erholt“ weiterlesen