Februarkauf vollzogen!

Der erste Aktienkauf des Jahres für das Dividendendepot ist vollzogen! Nachdem ich ja schon direkt zu Jahresbeginn mein neues Anti-Depot bestückt hatte, musste ich für mein Hauptdepot nun noch etwas warten.

Denn in 2021 will ich ja erst Dividenden verdienen und dann investieren. Das ist psychologisch gar nicht so einfach, diszipliniert aber ungemein.

Und so habe ich mich im Januar schon richtig darauf gefreut, endlich wieder kaufen zu können. Und so meine Dividendenerträge anzukurbeln.

Welche Aktie es nun geworden ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Für aufmerksame Leser ist es keine Überraschung, aber es gibt auch die neuesten Geschäftszahlen dazu.

„Februarkauf vollzogen!“ weiterlesen

Dividende einsacken und ansonsten keine Ansprüche stellen?

Ich habe drei Telekommunikationsaktien in meinem Dividendendepot. Die am höchsten gerichtete Aktie ist gleichzeitig auch die schwächste. Trotzdem gebe ich die Hoffnung auf bessere Zeiten nicht auf.

Aber so wie es scheint, kommen die auch 2021 noch nicht. Denn die letzten Quartalszahlen und die jetzige Dividendenzahlung deuten auf Stagnation hin.

Vielleicht ist das auch nötig, aber glücklich bin ich damit nicht. Meine Einschätzung erfährst Du in diesem Beitrag.

„Dividende einsacken und ansonsten keine Ansprüche stellen?“ weiterlesen

Damit hat sich meine kanadische Aktie für den Nachkauf qualifiziert

Es ist schön, wenn Depotoptimierungen erfolgreich sind. Und eine Form der Optimierung ist in meinem Fall, die richtige Bank für das entsprechende ausländische Wertpapier zu finden.

So habe ich in den letzten Jahren einige Depotüberträge vorgenommen und eine Quellensteueroptimierung erreichen können. Mein jüngster Versuch betraf meine kanadische Aktie.

Bei der ersten Dividendenabrechnung im letzten Jahr wurden mir 25% Quellensteuer berechnet und nur 15% davon auf die deutschen Steuern angerechnet. Und heute erhalte ich nun die zweite Dividende, diesmal von maxblue.

Wie diesmal die Quellensteueranrechnung erfolgt ist und was ich mit der Aktie nun vorhabe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Damit hat sich meine kanadische Aktie für den Nachkauf qualifiziert“ weiterlesen

Kommt dieser langsame Tanker nun endlich ins Rollen?

Die Bilanz voller Schulden, ein zweigeteiltes Geschäftsmodell, das auf der einen Seite voll unter Corona leidet und auf der anderen Seite einen gesättigten Markt bedient. Puh, das sind keine rosigen Aussichten dieses Schwergewichts.

Und doch bin ich trotz der enttäuschenden Kursperformance der Aktie weiterhin verhalten optimistisch für den Wert. Denn offenbar bewegt sich etwas in die richtige Richtung.

Was das ist und warum es bitter nötig ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Außerdem gibt es natürlich wieder die neueste Dividendenabrechnung.

„Kommt dieser langsame Tanker nun endlich ins Rollen?“ weiterlesen

So sieht das also aus mit der kanadischen Quellensteuer

Es gibt Dinge, die will ich einfach mit eigenen Augen sehen. Die kanadische Quellensteuer gehört dazu. Ich hatte extra eine ausschüttungsstarke Aktie gekauft und sie im Depot beim Smartbroker gelassen.

Nun ist die erste Dividende gezahlt worden und ich kann sehen, wie mit der kanadischen Quellensteuer verfahren wurde.

Wie immer kannst Du das anhand des Originalbelegs mitverfolgen. Und ich offenbare meine weitere Strategie zu der Aktie. Denn ich habe einen Plan! Und eine Lösung zur kanadischen Quellensteuer soll es auch geben. Alles Weitere in diesem Beitrag!

Weiterlesen

Gibt es zum 20. Geburtstag eine Dividendenerhöhung?

Am 30. Juni 2000 wurde ein Unternehmen in meinem Depot geformt. Es feiert damit in diesem Sommer seinen 20. Geburtstag. Gut, es war keine Neugründung, sondern eine Fusion von Bell Atlantic und GTE. Aber die 20 Jahre stehen für Erfolg. Immerhin seit 13 Jahren wird die Dividende jährlich erhöht.

Nun erfolgte die (vermeintlich) letzte Dividendenzahlung mit bisheriger Rate. Höchste Zeit, einen Blick auf den Cash Flow zu werfen und zu schauen, ob die Dividende auch zum nächsten Quartal wieder erhöht werden kann.

Alles dazu und die weiteren Perspektiven erfährst Du in diesem Beitrag.

„Gibt es zum 20. Geburtstag eine Dividendenerhöhung?“ weiterlesen

Endlich auch mal was aus Kanada für mein Dividendendepot

Nachdem mir zuletzt die Frage gestellt wurde, warum ich eigentlich keine Aktien aus Kanada im Depot hätte, habe ich kurz nachgedacht. Und mir fiel keine passende Antwort ein. Es hatte sich einfach nicht ergeben.

Auf meiner Watchlist befindet sich allerdings schon seit Ewigkeiten eine kanadische Aktie. Und die habe ich mir – inspiriert durch den Kommentar – noch mal genauer angeschaut.

Und eigentlich gibt es keinen kurzfristigen Grund sie zu kaufen. Aber ich wollte sie nicht weiter auf der Watchlist schlummern lassen. Also limitierte Kauforder eingegeben und ein paar Stunden wurde der Kauf ausgeführt.

Und jetzt habe ich den ersten kanadischen Titel im Dividendendepot. Mit einer feinen Dividendenrendite und in einem strukturkonservativen Marktsegment.

Ich stelle die Aktie ausführlich vor und natürlich zeige ich auch meine Kaufabrechnung.

„Endlich auch mal was aus Kanada für mein Dividendendepot“ weiterlesen

Wenn Nichtstun auf einmal goldrichtig ist

Es gibt für Telekommunikationsunternehmen unterschiedliche Strategien. Lange Zeit schien es wichtig, direkten Zugriff auf die Inhalte der neuen Medien zu haben. Und damit ganzheitlich zu profitieren.

Ein Paradebeispiel dafür war AT&T mit der Übernahme von Time Warner. Ein Konkurrent kam irgendwie nicht auf die Füße und ich titelte sogar einmal, dass die Aktie auf der Suche nach der Zukunft sei.

Nun erweist sich die Strategie, “lediglich” auf den Mobilfunk zu setzen als krisensicher und äußerst robust. Die Börse feiert die Aktie.

In diesem Beitrag erfährst Du alles über die jüngste Dividendenzahlung und die Gründe für die Krisenfestigkeit.

„Wenn Nichtstun auf einmal goldrichtig ist“ weiterlesen

Der erste Kauf seit zwei Monaten fürs Dividendendepot

Zwei Monate nichts gekauft, das gab es auch noch nicht seit ich im Divantis-Blog schreibe. Der letzte Kauf war der Kauf der BayWa-Aktien am 3. Mai 2018. Aber irgendwie war mir die Börse seitdem zu unsicher. Meine positive Grundstimmung der vorherigen Zeit ist in eine Stimmung des Beobachtens und sich-Gedanken-machens umgeschwenkt.

Warum dann jetzt doch ein Kauf? Seit Monaten warte ich ja schon auf die große Sonderdividende von Dr Pepper Snapple und diese Woche kommt sie nun endlich. Laut Ankündigung soll sie am 10.07.2018 gezahlt werden. Und das bedeutet, dass ich bereits jetzt einen Kauf mit den sicheren neuen Mitteln tätigen kann.

Gesagt, getan. Aufgrund der üblichen Abrechnungsmethode “Handelstag+2 Bankarbeitstage=Wertstellung” konnte ich schon am vergangenen Freitag, 06.07.2018, einen Kauf tätigen, der mit gleicher Wertstellung wie die Dr Pepper Dividende abgerechnet wird.

Ich habe mich entschieden, die Ausschüttung mit zwei Teilkäufen zu reinvestieren. Für den ersten Kauf habe ich ein Unternehmen gewählt, das bereits in meinem Dividendendepot vertreten ist. „Der erste Kauf seit zwei Monaten fürs Dividendendepot“ weiterlesen

AT&T zahlt erhöhte Dividende und sendet positive Signale

AT&T (hier habe ich das Telekommunikationsunternehmen ausführlich vorgestellt!) ist ein Dividendenaristokrat. Die Dividende wird jedes Jahr erhöht. Leider in den letzten Jahren aber nur noch um 1 US-Cent pro Quartalsdividende. Nach 49 US-Cent beträgt sie nun für 2018 glatte 50 US-Cent. Diese Erhöhung entspricht gerade einmal 2,04% und gleicht damit “nur” die Inflation aus.

Für deutsche Anleger ist von der Dividendenerhöhung leider gar nichts zu spüren. Denn selbstverständlich schlägt hier auch wieder die Eurostärke zu! Und die Dividende ist wieder einmal niedriger als im Vorquartal. „AT&T zahlt erhöhte Dividende und sendet positive Signale“ weiterlesen