Für einen baldigen Nachkauf qualifiziert

Von meinen vier Telekommunikationstiteln ist besonders AT&T überaus durchwachsen. Ein kanadischer Titel, der kaum auf den Bildschirmen internationaler Investoren auftaucht, hat hingegen in letzter Zeit eine richtige gute Performance hingelegt.

Nachdem ich ihn bereits im Februar nachgekauft hatte, hat er sich nun in meinen Augen für einen weiteren Nachkauf qualifiziert.

Die Dividendenrendite liegt immer noch bei 5,5% und die Geschäftszahlen zeigen eine solide Entwicklung. Also im Ergebnis ein Titel, mit dem ich nichts falsch mache. Und genau deshalb soll die Aktienanzahl baldmöglichst noch mal steigen.

Alle Details zur jüngsten Dividendenzahlung und meinen Überlegungen erfährst Du in diesem Beitrag.

„Für einen baldigen Nachkauf qualifiziert“ weiterlesen

Folgt auf die böse Überraschung doch noch die Wende zum Guten?

Bei der letzten Quartalszahlung hatte ich noch einen Silberstreif am Horizont gesehen und die Vision einer Turnaroundstory für die Aktie gehabt.

Was danach folgte war eine böse Überraschung: Das Management gab eine Aufspaltung des Konzerns bekannt, verbunden mit einer baldigen Dividendenreduzierung. Und das zarte Pflänzchen namens Aktienkurs verlor komplett seine Erholungsdynamik und rund 15% an Kurswert.

Beim Blick auf die neuesten Quartalszahlen bin ich immer noch ratlos über die Aufspaltung, zeigt sich doch gerade jetzt eine positive Entwicklung im abzuspaltenden Bereich.

Warum das für mich als Aktionär auf lange Sicht aber trotzdem eine Erfolgsstory werden könnte und wie ich mich jetzt positioniere, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Folgt auf die böse Überraschung doch noch die Wende zum Guten?“ weiterlesen

Wenn Dein kleinster Branchentitel die beste Performance hat

Mein Dividendendepot ist über die verschiedensten Branchen diversifiziert. Und innerhalb der Branchen habe ich dann auch noch mal verschiedene Titel. Jedenfalls bei den Branchen, die sich dafür anbieten.

Dazu zählt sicherlich die Telekommunikation mit ihren kalkulierbaren Cash-Flows und Oligopolen. Aktuell halte ich vier Titel aus diesem Bereich. Die Performance ist – gerade in diesem Jahr – durchwachsen: die beiden größten Titel schwanken um die Nulllinie. Hingegen haben die beiden Kleinsten den Markt outperformt.

Andersrum wäre natürlich besser für das Depot, aber so gibt es immerhin einen guten Grund, sich über einen Nachkauf Gedanken zu machen…

Alle Infos dazu und zur jüngsten Dividendenzahlung erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wenn Dein kleinster Branchentitel die beste Performance hat“ weiterlesen

Wird das die große Turnaround-Story in meinem Depot?

Eines meiner größeren Investments mit ursprünglich mehr als 9.000 € investiertem Kapital schwächelt eigentlich seit meinem Kauf. Nur durch die Dividendenzahlungen befinde ich mich in positivem Terrain.

Aber nun machen die letzten Quartalszahlen durchaus Hoffnung, dass die Schwächeperiode langsam aber sicher ihr Ende findet. Und wenn es dann tatsächlich zum Turnaround kommt, wird mein Depot erheblich davon profitieren.

Ob das mehr als Träume sind und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wird das die große Turnaround-Story in meinem Depot?“ weiterlesen

Wenn zur hohen Dividende auch noch eine gute Entwicklung kommt…

Mit einer Dividendenrendite von mehr als 6% ist es so eine Sache. Oftmals wird sie durch den Dividendenabschlag aufgezehrt. Unterm Strich hat man als Aktionär dann nichts gewonnen. Oder sogar durch die Steuerzahlung auf die Dividende unterm Strich sogar ein Minus.

Bei der heutigen Dividendenzahlung einer meiner Telekommunikationsaktien läuft die Entwicklung jedoch positiv: Die Dividende ist kontinuierlich hoch, aber auch der Aktienkurs lässt nicht zu wünschen übrig. Und im Ergebnis steht so ein Gesamtergebnis, dass meine Erwartungen übertrifft.

Und eine Dividendenerhöhung gab es auch noch! Alle Infos dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wenn zur hohen Dividende auch noch eine gute Entwicklung kommt…“ weiterlesen

Februarkauf vollzogen!

Der erste Aktienkauf des Jahres für das Dividendendepot ist vollzogen! Nachdem ich ja schon direkt zu Jahresbeginn mein neues Anti-Depot bestückt hatte, musste ich für mein Hauptdepot nun noch etwas warten.

Denn in 2021 will ich ja erst Dividenden verdienen und dann investieren. Das ist psychologisch gar nicht so einfach, diszipliniert aber ungemein.

Und so habe ich mich im Januar schon richtig darauf gefreut, endlich wieder kaufen zu können. Und so meine Dividendenerträge anzukurbeln.

Welche Aktie es nun geworden ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Für aufmerksame Leser ist es keine Überraschung, aber es gibt auch die neuesten Geschäftszahlen dazu.

„Februarkauf vollzogen!“ weiterlesen

Dividende einsacken und ansonsten keine Ansprüche stellen?

Ich habe drei Telekommunikationsaktien in meinem Dividendendepot. Die am höchsten gerichtete Aktie ist gleichzeitig auch die schwächste. Trotzdem gebe ich die Hoffnung auf bessere Zeiten nicht auf.

Aber so wie es scheint, kommen die auch 2021 noch nicht. Denn die letzten Quartalszahlen und die jetzige Dividendenzahlung deuten auf Stagnation hin.

Vielleicht ist das auch nötig, aber glücklich bin ich damit nicht. Meine Einschätzung erfährst Du in diesem Beitrag.

„Dividende einsacken und ansonsten keine Ansprüche stellen?“ weiterlesen

Damit hat sich meine kanadische Aktie für den Nachkauf qualifiziert

Es ist schön, wenn Depotoptimierungen erfolgreich sind. Und eine Form der Optimierung ist in meinem Fall, die richtige Bank für das entsprechende ausländische Wertpapier zu finden.

So habe ich in den letzten Jahren einige Depotüberträge vorgenommen und eine Quellensteueroptimierung erreichen können. Mein jüngster Versuch betraf meine kanadische Aktie.

Bei der ersten Dividendenabrechnung im letzten Jahr wurden mir 25% Quellensteuer berechnet und nur 15% davon auf die deutschen Steuern angerechnet. Und heute erhalte ich nun die zweite Dividende, diesmal von maxblue.

Wie diesmal die Quellensteueranrechnung erfolgt ist und was ich mit der Aktie nun vorhabe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Damit hat sich meine kanadische Aktie für den Nachkauf qualifiziert“ weiterlesen

Kommt dieser langsame Tanker nun endlich ins Rollen?

Die Bilanz voller Schulden, ein zweigeteiltes Geschäftsmodell, das auf der einen Seite voll unter Corona leidet und auf der anderen Seite einen gesättigten Markt bedient. Puh, das sind keine rosigen Aussichten dieses Schwergewichts.

Und doch bin ich trotz der enttäuschenden Kursperformance der Aktie weiterhin verhalten optimistisch für den Wert. Denn offenbar bewegt sich etwas in die richtige Richtung.

Was das ist und warum es bitter nötig ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Außerdem gibt es natürlich wieder die neueste Dividendenabrechnung.

„Kommt dieser langsame Tanker nun endlich ins Rollen?“ weiterlesen

So sieht das also aus mit der kanadischen Quellensteuer

Es gibt Dinge, die will ich einfach mit eigenen Augen sehen. Die kanadische Quellensteuer gehört dazu. Ich hatte extra eine ausschüttungsstarke Aktie gekauft und sie im Depot beim Smartbroker gelassen.

Nun ist die erste Dividende gezahlt worden und ich kann sehen, wie mit der kanadischen Quellensteuer verfahren wurde.

Wie immer kannst Du das anhand des Originalbelegs mitverfolgen. Und ich offenbare meine weitere Strategie zu der Aktie. Denn ich habe einen Plan! Und eine Lösung zur kanadischen Quellensteuer soll es auch geben. Alles Weitere in diesem Beitrag!

Weiterlesen