3 REITs mit unterschiedlichen Ausschüttungen und mein Favorit

Wenn es um Dividendenerträge geht, dann sind REITs (Real Estate Investment Trusts) oftmals sehr attraktiv. Heute berichte ich über drei Ausschüttungen, bei denen ich Brutto-Dividendenrenditen von drei, fünf und sieben Prozent erziele.

Und trotzdem ist mein Favorit für einen Nachkauf derzeit eine andere Aktie. Denn wichtig sind natürlich die Perspektiven für ein weiteres Wachstum. Sowohl des Aktienkurses als auch der Dividende. Und da möchte ich noch weiter diversifizieren.

Alle Infos erfährst Du in diesem Beitrag.

„3 REITs mit unterschiedlichen Ausschüttungen und mein Favorit“ weiterlesen

Da hätte ich mutiger sein müssen

Das eigene Anlageverhalten zu hinterfragen und dadurch zu optimieren. Das ist ein stetiger Prozess und darin will ich noch besser werden.

Der Divantis-Blog hilft mir dabei, indem ich meine Einschätzungen in Worte fassen und veröffentliche. Und dann auch mal selbst nachlesen kann, was ich eigentlich vorhatte. Und mich dann hinterfragen muss, warum ich es nicht umgesetzt habe.

Bei dieser Aktie muss ich ganz klar feststellen, dass ich hätte mutiger sein müssen. Müssen, nicht können! Denn alle Themen sind so eingetreten wie ich es erwartet hatte. Und ich wollte ursprünglich genau dann nachkaufen. Und habe es dann gelassen.

Warum mir das passiert ist und wie ich in Zukunft besser werden will, erfährst Du anlässlich der Dividendenzahlung der Aktie in diesem Beitrag.

„Da hätte ich mutiger sein müssen“ weiterlesen

Der Rekordkurs geht weiter

Die Wirtschaft schrumpft um 5% und das Unternehmen, dessen Aktie nun Dividende zahlt, schafft das beste Ergebnis in seiner fast einhundertjährigen Unternehmensgeschichte. Also kein Start-Up oder Onlinehändler. Sondern klassische “Old Economy”.

Aber das Unternehmen hat in den letzten Jahren einen neuen Unternehmensbereich aufgebaut, dessen Früchte nun geerntet werden.

Und damit schafft es den Spagat von alter zu neuer Welt. Und fährt aktuell Rekorde ein.

Wie ich die weiteren Perspektiven einschätze und welche Dividende ich erhalten habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Der Rekordkurs geht weiter“ weiterlesen

In dieser Aktie sehe ich immer noch Potenzial

Die großen beiden Versicherer in meinem Depot Munich Re und Allianz notieren ja inzwischen schon wieder weitergehend auf dem Vor-Corona-Niveau.

Der dritte große Versicherungstitel, auf den ich seit Jahren setze, ist davon aber noch ein deutliches Stück entfernt. Deshalb habe ich vor der Dividendenzahlung meine Depotposition noch erhöht und sehe auch jetzt noch deutliches Erholungspotenzial.

Worauf sich meine Einschätzung begründet und wie die Dividendenzahlung gebucht wurde, erfährst Du in diesem Beitrag.

„In dieser Aktie sehe ich immer noch Potenzial“ weiterlesen

Die Dividendenmaschine schnurrt

Nachdem ich direkt zu Monatsbeginn die erste vierstellige Dividendenzahlung des Jahres erhalten habe, folgt nun die nächste Überweisung.

Nicht nur, dass im Mai nahezu täglich Dividenden bei mir eingehen. Die jetzige Zahlung ist nur ein Zwischenschritt. Denn im nächsten Jahr geht es mit Sicherheit genau so weiter. Eben wie bei einer Dividendenmaschine.

Warum ich so positiv gestimmt bin und wie ich meine Einschätzung zu der Aktie begründe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Die Dividendenmaschine schnurrt“ weiterlesen

Damit kann ich gut leben

Bei der letzten Dividendenzahlung war ich richtig sauer auf das Management der Aktie. Weil sie immer nur tief stapeln und die Chancen auf eine positive Entwicklung des Aktienkurses durch ihre Zurückhaltung verschlechtern.

Durch die Covid-19-Pandemie kann sich das Unternehmen aber vor Zuwachs in den Geschäftszahlen nicht retten. Und davon hat dann schlussendlich auch der Aktienkurs profitiert. Ohne Investor Relations, das seinen Namen verdient.

Und da es dann auch noch eine Dividendenerhöhung gab, schließe ich für dieses Jahr meinen Frieden mit der Aktie. Alle Details erfährst Du in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Etwas mehr für Nase und Geschmack im Depot

Der weltweite Markt der Duft- und Aromenhersteller ist ein Wachstumsmarkt, den sich wenige Anbieter untereinander aufgeteilt haben.

Marktführer ist mein Schweizer Depottitel Givaudan, bei dem eine einzelne Aktie aber rund 3.500 € kostet. Da kauft man sich nicht so leicht nach.

Seit letztem Jahr habe ich aber den deutschen Konkurrenten mit einer kleinen Einstiegsposition ebenfalls im Depot. Und kurz vor dem Dividendentermin habe ich nun aufgestockt und erhalte so zumindest eine Ausschüttung, die ihren Namen auf verdient.

Alle Details zu dem ersten Aktienkauf im Mai und zur Dividende erhältst Du in diesem Beitrag.

„Etwas mehr für Nase und Geschmack im Depot“ weiterlesen

Manchmal dauert es dann doch etwas länger

Im letzten Jahr notierte die Aktie mit einer Dividendenrendite von mehr als 7% und die Sorgen waren groß, dass die Dividende zusammen gestrichen werden würde.

Das passierte nicht und ich freute mich über die Ausschüttung. In diesem Jahr ist die Dividendenrendite nun auf 4,6% gesunken. Und darüber freue ich mich noch viel mehr!

Denn endlich sind meine beiden letzten Nachkäufe der Aktie im positiven Terrain und das Warten hat sich bezahlt gemacht. Die Aktie legt aktuell ein richtig gutes Jahr hin.

Ob das auch anhand der Geschäftszahlen gerechtfertigt ist und wie die Perspektiven nun aussehen, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Manchmal dauert es dann doch etwas länger“ weiterlesen

Die Dividende sinkt einfach nicht

Verlässlichkeit liebe ich. Besonders bei Investments. Und wenn ein Unternehmen ankündigt, dass es die Dividende nicht senken wird, sondern – wann immer möglich – erhöhen wird, dann ganz besonders.

Trotzdem ist es für mich immer wieder spannend, ob die Ankündigung nicht doch revidiert wird. Bei meinem größten Depotwert sollte ich aber nach den vielen Jahren Kontinuität wirklich mal entspannen: Seit Start der Dividendenzahlungen 1994 gab es noch nie eine Kürzung!

Denn auch in diesem Jahr ist es zugleich meine größte Dividendeneinnahme. Obwohl das vergangene Geschäftsjahr als turbulent bezeichnet werden kann.

Alle Details zur vierstelligen Dividendenzahlung und den Perspektiven der Aktie erfährst Du in diesem Beitrag.

„Die Dividende sinkt einfach nicht“ weiterlesen

Diese Gelegenheit lasse ich mir nicht entgehen

Wieder einmal stelle ich fest, dass längerfristige Planungen zum Kauf von Aktien an der Börse wirklich schwierig sind. Insbesondere dann, wenn das Budget begrenzt ist und wir uns in einem Bullenmarkt befinden.

Mir passiert das gerade wieder: Ich hatte mir eine Jahresplanung gemacht, in der ich einige Titel aus meinem Depot zum Nachkauf vorgesehen hatte. Und dann zusätzlich eine Monatsplanung, wann in etwa genügend Geld vorhanden sein wird, um die jeweilige Aktie zu kaufen. Und das Ganze hatte ich dann noch halbwegs an den Dividendenterminen ausgerichtet, um mein Kaufbudget durch Dividendenerträge wieder zu erhöhen.

Denn für 2021 hatte ich mir fest vorgenommen, nur noch die Netto-Dividenden neu in mein Dividendendepot zu investieren. Andere freie Mittel stecke ich in mein Anti-Depot und mein Optionsdepot.

Warum dieser Vorsatz aber nun schon an seine Grenzen stößt und warum ich mir diese Kaufgelegenheit nicht entgehen lasse, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Diese Gelegenheit lasse ich mir nicht entgehen“ weiterlesen