Eine meiner Aktien für die Ewigkeit kommt wieder in Fahrt

Die durchschnittliche Haltedauer von Aktien in deutschen Depots liegt bei knapp einem Jahr. So eine jüngst veröffentlichte Studie. Mit dieser Aktie, die ich bereits seit 14 Jahren halte, ziehe ich den Schnitt also deutlich nach Oben.

Aber hätte es damals nicht den Anreiz der Steuerfreiheit von Kursgewinnen nach einem Jahr Haltedauer gegeben, hätte ich die Aktie wahrscheinlich nie gekauft.

So aber hatte ich sie ausgewählt, um sie dauerhaft zu halten und eben auch vom damals eingeräumten Bestandsschutz zu profitieren. Und ich habe es bis heute nicht bereut.

Wie sinnvoll für die Aktienkultur wäre es, wenn die neue Bundesregierung wieder eine eine vergleichbare Regelung, von mir aus auch mit einer längeren Haltefrist einführen würde! Aber ich befürchte, dass das nur Wunschdenken bleibt und wir eher mit Steuererhöhungen konfrontiert werden.

Wie die jüngste Dividendenzahlung der Aktie ausgefallen und welche Perspektiven ich ihr nun einräume, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Eine meiner Aktien für die Ewigkeit kommt wieder in Fahrt“ weiterlesen

Wenn eine Verdreifachung der Aktie nur für den letzten Platz reicht

Kaum eine Aktie ist länger in meinem Depot. Und in den 14 Jahren hat sie sich verdreifacht. Unter meinen abgeltungssteuerbefreiten Titeln hat sie gleichwohl die schwächste Performance aufzuweisen.

Während ich bei BASF und McDonald’s den Kaufpreis nach 13 Jahren schon allein durch die Dividendenzahlungen zurück habe, konnte Coca-Cola erst die Hälfte zurückgeben. Die beiden Titel haben sich im Vergleichszeitraum verdreieinhalbfacht und verfünffacht. Es wird also Zeit für eine bessere Aktienperformance, um den Rückstand aufzuholen.

Wie der aktuelle Stand ist, welche Maßnahmen Coca-Cola zur Portfoliooptimierung ergreift und wie das Thema Plastikmüll bekämpft werden soll, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wenn eine Verdreifachung der Aktie nur für den letzten Platz reicht“ weiterlesen

Ich komme mir vor wie ein Eichhörnchen

Ein Eichhörnchen sammelt im Herbst die Nahrung für den Winter, vergräbt sie dann und macht dann – nein: keinen Winterschlaf – Winterruhe.

Und genauso mache ich es auch mit dieser Aktie. Ich habe in den letzten beiden Jahren jeweils im Herbst einige Stücke nachgekauft und sie in den Tiefen meines Depots vergraben. Und im Winter dann von einer Dividendenerhöhung profitiert, die traditionsgemäß Anfang April zur Auszahlung kommt.

Und da ich die Aktie weiter beobachte, halte ich auch keinen Winterschlaf. Bleibe aber ruhig und warte auf bessere Zeiten.

Denn aktuell dümpelt der Wert vor sich hin. Es gibt keine größeren Rückschläge, aber auch keine nachhaltige Kurssteigerung. Das sollte sich aber im Verlauf des Jahres noch ändern!

Deshalb steht die Aktie schon vor dem Herbst auf meiner Nachkaufliste. Denn alles muss ich den Eichhörnchen ja nicht nachmachen. Alle Details erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ich komme mir vor wie ein Eichhörnchen“ weiterlesen

Persönliche Rekorddividende einer meiner Lieblingsaktien

Verliebe Dich nie in eine Aktie! Das ist eine Börsenregel, die absolut ihre Berechtigung hat.

Trotzdem gibt es natürlich Lieblingsaktien in meinem Depot. Und dazu gehören ohne Zweifel die Titel, die ich schon am längsten habe, bei denen die Kursentwicklung stimmt und die Dividende jährlich steigt.

Und wenn ich dann auch noch von den Produkten überzeugt bin, dann bin ich zwar nicht in die Aktie verliebt. Aber so überzeugt von ihr, dass mir Gedanken an einen Verkauf einfach nicht in den Sinn kommen.

Nachdem ich zuletzt mit McDonald’s über eine solche Aktie berichtet habe (bei der ich allerdings Abstriche bei den Produkten vornehmen muss), ist nun die Dividendenzahlung einer wirklichen Lieblingsaktie eingetroffen.

Warum es sich dabei um meine persönliche Rekorddividende handelt und was ich der Aktie für 2021 zutraue, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Persönliche Rekorddividende einer meiner Lieblingsaktien“ weiterlesen

Zur Feier des neuen US-Präsidenten gönne ich mir ein paar Aktien

Die US-Wahl hat sich zum befürchteten Wahlkrimi entwickelt. Und doch ist die Unsicherheit an den Börsenmärkten nicht spürbar gewesen. Zu groß war der Vorsprung von Joe Biden und sein Wahlsieg nur eine Frage der Zeit.

Nachdem am Freitag Abend dann sowohl in Georgia als auch Pennsylvania Joe Biden in Führung lag, war dann für mich alles klar.

Meine Zurückhaltung der letzten Tage habe ich beiseite geschoben und noch einmal einen Blick in meine Watchlist der amerikanischen Aktien geworfen.

Einige meiner Favoriten hatten in der besten Handelswoche seit Langem schon sehr deutlich zugelegt. Bei einer Aktie war das Plus noch moderat ausgefallen und so entschloss ich mich zum Kauf.

„Zur Feier des neuen US-Präsidenten gönne ich mir ein paar Aktien“ weiterlesen

Nachkaufgelegenheit verpasst – und nun?

Nachdem ich 11 Jahre keinen Nachkauf in einer meiner Aktienpositionen getätigt hatte, habe ich im letzten Jahr begonnen, in einem separaten Depot aufzustocken.

Separat deshalb, um die steuerfreien Aktien im Altbestand isoliert zu lassen. Um so bei einem etwaigen Verkauf keine Vermischung zu haben. Und ich hatte fest vor, in diesem Jahr noch einmal nachzulegen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass mir die Nachkaufkurse weggerannt sind.

Die Aktie notierte viele Monate deutlich unter ihrem Jahreshoch. Doch mittlerweile hat sie es wieder im Blick.

Warum ich den Nachkauf noch nicht ganz aus meinen Gedanken streiche und welche Dividende ich gerade erhalten habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Nachkaufgelegenheit verpasst – und nun?“ weiterlesen

Entsteht hier ein neuer Online-Riese?

Online ist die Zukunft, da sind wir uns einig. Schließlich liest Du diesen Blog ja auch online und handelst Deine Aktien online. Eigentlich ist Online also auch schon die Gegenwart.

In manchen Bereichen fällt es mir jedoch schwer, an Online-Handel zu denken. Getränke gehören z.B. dazu. Die sind eigentlich zu schwer, um sie zu versenden. Lediglich lokale Getränkelieferanten bringen einem volle Kästen nach Hause.

Die Corona-Pandemie zwingt aber auch die größten Getränkekonzerne zum Umdenken. Und jetzt wird es spannend: Mit seiner Marktmacht und Werbebudgets könnte hier ein neuer Online-Riese entstehen.

Meine Gedanken dazu und alle Details zur jüngsten Dividendenzahlung erfährst Du in diesem Beitrag.

„Entsteht hier ein neuer Online-Riese?“ weiterlesen

Es regnet Dividendenerhöhungen und ich habe nichts dagegen

Während viele Unternehmen im Euroraum vorsichtshalber ihre Dividendenankündigungen zurücknehmen oder zumindest in Frage stellen, halten andere Titel an ihrer Dividendenhistorie fest und erhöhen kontinuierlich ihre Dividende.

Innerhalb weniger Tage haben BlackRock, Novo Nordisk, Givaudan und Kimberly-Clark ihre Dividenden erhöht. Und es geht heute direkt so weiter.

Klar, die exDividende-Tage liegen teilweise schon etwas zurück. Aber es zeigt sich wieder einmal: auf verlässliche Dividendenerhöher zu setzen, ist definitiv kein Fehler!

Über die jüngste Dividendenerhöhung und meine Einschätzung zu den Perspektiven der Aktie erfährst Du alles in diesem Beitrag.

„Es regnet Dividendenerhöhungen und ich habe nichts dagegen“ weiterlesen

Die Weihnachtsaktie zahlt Dividende, eine andere erhöht ihre deutlich!

Coca-Cola ist die Weihnachtsaktie schlechthin. Das Unternehmen hat durch seine Werbung die Legende geschaffen, den Weihnachtsmann erfunden zu haben. Das ist zwar inzwischen widerlegt, aber jedes Jahr zieht der Coca-Cola-Truck durch unsere Städte und der Weihnachtsmann grüßt von Werbeplakaten. Als Aktionär freue ich mich aber noch mehr über die Dividende.

In diesem Beitrag berichte ich über die letzten Dividendenzahlungen des Kalenderjahres. Darunter ist sogar eine richtig ordentliche Erhöhung!

„Die Weihnachtsaktie zahlt Dividende, eine andere erhöht ihre deutlich!“ weiterlesen

Der nächste Aktienkauf: defensiv ist Trumpf

Mit defensiven Aktien bin ich in den vergangenen Jahren gut gefahren. Klar, ich habe einige Höhenflüge von Technologiewerten verpasst. Dafür konnte ich immer gut schlafen und musste nie um mein Erspartes bangen.

In dosierter Form habe ich meinem Dividendendepot dann auch Wachstums-Werte beigefügt. Der Kern ist und bleibt aber ein defensiver Grundstock.

In der aktuellen Wirtschaftsphase mit Rezessionsängsten und -tendenzen ist das bestimmt keine schlechte Wahl.

Und so habe ich bei meinem jüngsten Aktienkauf einen defensiven Titel noch einmal aufgestockt. Alle Details erfährst Du dazu in diesem Beitrag.

„Der nächste Aktienkauf: defensiv ist Trumpf“ weiterlesen