Europäischer Hochdividendenwert mit 10,1% Dividendenrendite neu im Depot

Hochdividendenwerte aus Europa finden sich nicht viele. Und auch dieser Titel hat eine Besonderheit. Er zahlt seine Dividende in britischen Pfund und hat in den letzten Monaten erheblich unter dem Brexit gelitten. Mit aktuell 10,1% Dividendenrendite überwiegen für mich nun aber die Chancen erheblich. Ich habe deshalb einen neuen Titel ins Divantis-Depot gekauft. „Europäischer Hochdividendenwert mit 10,1% Dividendenrendite neu im Depot“ weiterlesen

Endlich erfüllt diese Aktie aus Großbritannien meine Erwartungen

In die Aktie der Pennon Group hatte ich beim ersten Kauf im Mai letzten Jahres hohe Erwartungen gesetzt. Ausgestattet mit einer satten Dividendenrendite sollte sie zudem für Kurszuwächse stehen.

Doch erstmal kam es anders: Der Kurs setzte zur Talfahrt an. Ich kaufte zweimal in fallende Kurse hinein nach. Zuletzt im Februar diesen Jahres.

Nun ist eine ordentliche Dividendenzahlung erfolgt und alles sieht ein wenig rosiger aus. „Endlich erfüllt diese Aktie aus Großbritannien meine Erwartungen“ weiterlesen

Mit diesem Aktienkauf hatte ich selbst nicht gerechnet…

Als ich diese Aktie im letzten Jahr neu in das Dividendendepot aufnahm, dachte ich eigentlich, einen guten Einstiegskurs erwischt zu haben.

Aber denkste, die Aktie wurde immer günstiger. Obwohl es keinerlei negative Unternehmensnachrichten gab. Und obwohl die Dividende auch erhöht wurde. Also kaufte ich noch mal nach. Und war mir sicher, dass es damit auch genug wäre.

Der Aktienkurs ging aber weiter nach Unten. Trotzdem dachte ich nicht mehr an einen Nachkauf. Auch zum Jahreswechsel stand die Aktie nicht auf meiner Agenda für eine Aufstockung.

Im Januar ging es nun noch mal 7% bergab. Und die Aktie hat nun eine erstaunliche Dividendenrendite von 5,2%. Und damit hat sie sich in meiner Watchlist der Nicht-US-Werte, sortiert nach aktueller Dividendenrendite, ganz nach Vorne geschoben. „Mit diesem Aktienkauf hatte ich selbst nicht gerechnet…“ weiterlesen

Was haben die U-Bahnen von Stockholm und Hong Kong gemeinsam?

Wart Ihr schon mal in Stockholm oder Hong Kong und seid dort mit der U-Bahn gefahren? Hättet Ihr gedacht, dass beide Verkehrssysteme, obwohl so weit voneinander entfernt, von ein und demselben Unternehmen betrieben werden? Und dieses Unternehmen befindet sich im Divantis-Depot„Was haben die U-Bahnen von Stockholm und Hong Kong gemeinsam?“ weiterlesen

Wasser im Dividendendepot – natürlich aus dem regnerischen England: Pennon Group

An Wasser herrscht in England bekanntlich kein Mangel. Tage ohne Regen kann man an einer Hand abzählen. Aber das Wasser muss ja auch noch in den Wasserkreislauf aus Brauchwasser und Abwasser geführt werden. Und dafür sind in England private Wasserversorger verantwortlich. Ein besonders aussichtsreicher Titel unter ihnen ist die Pennon Group. Ihre Aktien befinden sich im Dividendendepot. Aber warum Wasser und warum England?  „Wasser im Dividendendepot – natürlich aus dem regnerischen England: Pennon Group“ weiterlesen

Mit Gesundheitsimmobilien zum Dividendenkrösus: Omega Healthcare Investors

Die demographische Entwicklung spricht für den Gesundheitssektor. Die Menschen werden immer älter. Und sie werden wohlhabender im Alter. Ihr Geld nutzen sie u.a. für medizinische Pflege und altersgerechtes Wohnen.

Omega Healthcare Investors (OHI) profitiert als einer der ältesten auf Gesundheits-Immobilien spezialisierter REIT (Real Estate Investment Trust) seit 1992 von dieser Entwicklung: OHI investiert ausschließlich in Immobilien für den Gesundheitssektor.  „Mit Gesundheitsimmobilien zum Dividendenkrösus: Omega Healthcare Investors“ weiterlesen

Ich konnt’s nicht lassen: Kauf von Omega Healthcare Investors (OHI) – Dividendenkrösus

Eigentlich ist mir die Stimmung in den USA gerade zu brenzlig. Was passiert mit Donald Trump? Wird es ein Amtsenthebungsverfahren geben? Und was passiert an der Zinsfront? Wie kommen die Unternehmen mit steigenden Zinsen klar? Alles Gründe, die dagegen sprechen, gerade jetzt Omega Healthcare Investors, abgekürzt: OHI, zu kaufen. Und dann habe ich es getan. Zwar nur mit einer kleinen Anfangsposition, aber jetzt bin ich dabei. Was macht OHI?

OHI ist ein REIT und neben Hamborner REIT nun der zweite Real Estate Investment Trust im Divantis-Depot. Er investiert ausschließlich in Immobilien in den USA und Großbritannien, die dem Gesundheitssektor dienen: Altenheime, betreutes Wohnen, Pflegeheime, Wohnhäuser für Pflegepersonal. Ende 2016 waren 981 Immobilien im Portfolio. Das ist ein krisensicherer Sektor und bisher noch nicht im Divantis-Depot vertreten.

Die Performance von OHI ist sensationell. Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 7,5 Prozent. Die Quartalsdividende wird zu jeder Ausschüttung erhöht. In den letzten 14 Jahren ergab sich aufgrund dieser Attraktivität eine Performance des Aktienkurses von 16,4 Prozent Steigerung pro Jahr.

Die Dividende wird immer zur Monatsmitte des Februar, Mai, August und November bezahlt. Zuletzt betrug sie 0,63 US-Dollar pro Aktie.

Ich habe am 19.05.2017 35 OHI-Aktien zum Kurs von 29,92 Euro über Tradegate gekauft. Mit Gebühren zahlte ich dafür 1.051,70 Euro.

Die Verschuldung von OHI ist relativ hoch. Deshalb dürften weiter steigende Zinsen bei anstehender Refinanzierung zu einem sinkenden Unternehmensgewinn führen. Inwiefern diese Kosten auf die Mieter abgewälzt werden können, bleibt abzuwarten. Ich habe OHI schon lange auf meiner Watch-List. Mit dieser ersten Investition möchte ich jetzt aber nicht mehr an der Seitenlinie stehen, sondern dabei sein. Trotzdem werde ich vor weiteren Nachkäufen die Entwicklung beobachten.

Auf einen Blick

Unternehmen: Omega Healthcare Investors

ISIN: US6819361006

Im Divantis-Depot seit: 19.05.2017

Letzter Nachkauf am: —

Stückzahl im Divantis-Depot: 35

Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren: 30,05 €

Gesamtkaufpreis: 1.051,70 €

Bisher erhaltene Netto-Dividenden: 0,00 €

MerkenMerken

Jetzt kommt Wasser ins Depot: Kauf der Pennon Group

Nachdem die Allianz mit einem Konsortium den nicht börsennotierten englischen Wasserversorger Affinity Water übernommen hat und dabei den schönen Satz publizierte „Mit seiner transparenten Regulierung bietet der britische Wassersektor eine gute Planbarkeit und eine faire Rendite“, habe ich mir die englischen Wasserversorger in meiner Watchlist noch einmal detaillierter angeschaut. Nach einem Vergleich ging die Pennon Group als klarer Favorit hervor und mein Kaufverlangen war geweckt. „Jetzt kommt Wasser ins Depot: Kauf der Pennon Group“ weiterlesen