Endlich – im wahrsten Sinne – in ruhigem Wasser

In der Idealvorstellung brauche ich mich um die Aktien in meinem Depot nicht zu kümmern. Sie laufen langsam und stetig nach Oben und schütten regelmäßig eine steigende Dividende aus.

Nur spielt die Realität dabei leider nicht mit. Denn irgendwas ist immer! Sei es ein Spin-Off, eine Gewinnwarnung, eine Übernahme usw.

Bei dieser Aktie kam allerdings etwas, was wirklich nur selten passiert. Eine Rekorddividende mit anschließendem Reverse-Stock-Split.

Im Ergebnis hatte ich auf einmal ein Drittel weniger Aktien, aber unterm Strich sah es trotzdem Okay aus. Das war letzten Sommer.

Seitdem gab es eine Schlussdividende und nun die erste Halbjahresdividende auf neuer Basis.

Damit steht nun die Vergleichsbasis für die kommenden Jahre fest und ich kann mich hoffentlich wieder zurücklehnen.

Ob das Unternehmen der Wasserindustrie auch ansonsten im ruhigen Wasser unterwegs ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Endlich – im wahrsten Sinne – in ruhigem Wasser“ weiterlesen

Soll ich erneut ins fallende Messer greifen?

Die Aktie macht mich wirklich ratlos. Immer wenn ich das Gefühl hatte, jetzt hat sich ein Boden gebildet, habe ich nachgekauft. Und wurde dann enttäuscht. Der Aktienkurs ging weiter zurück.

Was sich nach einer Tech-Aktie in den letzten Monaten anhört, ist tatsächlich ein von mir als absolut konservativ eingestufter REIT. Er erzielt quasi staatsgarantierte Einnahmen und bringt mir sichere und steigende Dividendenzahlungen.

Und deshalb frage ich mich wieder, ob ich noch einmal in das fallende Messer greifen soll und mir eine Dividendenrendite von 6,5% sichern soll.

Wie die Perspektiven aussehen und von welchen Kriterien ich meine Entscheidung abhängig mache, erfährst Du in diesem Beitrag. Außerdem gab es wieder eine ordentliche Quartalsdividende.

„Soll ich erneut ins fallende Messer greifen?“ weiterlesen

Diese grüne Aktie ist ein Kriegsgewinner

Ein Krieg kennt natürlich nur Verlierer. Menschen sterben, Häuser und Straßen werden zerbombt und immense Kosten verschlungen. Gerade erleben wir mit, wie die Ukraine angegriffen wird und sich diese Feststellung auf diesen Krieg übertragen lässt.

Deshalb kommt es mir zynisch vor, von einem „Gewinner“ eines Krieges zu schreiben. Bitte versteh mich nicht falsch. Mir geht es eher um einen Profiteur der neuen geopolitischen Situation.

Denn eins ist klar: Westeuropa wird so schnell wie möglich seine Abhängigkeit von russischen Gaslieferungen beenden müssen.

Kurzfristig passiert das mit dem Einkauf von Liquid Gas, das per Schiff vor allem aus den USA nach Europa kommt. Das ist aber sehr teuer und nur eine Übergangslösung.

Die Zukunft liegt aus meiner Sicht ganz klar in Erneuerbaren Energien. Der Windenergie kommt dabei eine zentrale Rolle. Zusätzlich sind Erneuerbare Energien natürlich zentral für die Erreichung der weltweiten Klimaziele.

Ein Titel in meinem Dividendendepot ist ein Pure-Player, der ausschließlich Windkraft betreibt. Er meldet erstmals Jahresergebnisse, seit ich Aktionär bin und die erste Dividendenerhöhung wurde auch schon angekündigt.

Alle Infos dazu und wie zufrieden ich mit dem Investment bin, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Diese grüne Aktie ist ein Kriegsgewinner“ weiterlesen

Innerhalb eines Quartals hat es diese Aktie ganz schön durchgeschüttelt

Diese Aktie passt aktuell so gar nicht in mein Anlagekonzept. Denn der Aktienkurs schwankt dramatisch, mit einer klaren Abwärtstendenz. Und eigentlich suche ich genau das Gegenteil.

Für spekulative Titel habe ich keinen Platz in meinem Dividendendepot. Aber als solchen hatte ich den REIT, der quasi staatsgarantierte Einnahmen erzielt und mir sichere Dividendenzahlungen bringen soll, auch nicht ausgewählt.

Was es mit den aktuellen Entwicklungen auf sich hat, warum ich jetzt schon mehrfach in das fallende Messer nachgekauft habe und wie die Perspektiven aussehen, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Innerhalb eines Quartals hat es diese Aktie ganz schön durchgeschüttelt“ weiterlesen

Mein Investmentbeitrag zur Energiewende muss sich rechnen

Die Energiewende ist eines der Megathemen der nächsten Jahre. Nur mit einer verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien sind die weltweiten Klimaziele zu erreichen.

Ich bin mit einigen Titeln in meinem Dividendendepot bereits in diesem Sektor investiert. Die meisten Titel sind jedoch „auch“ in regenerativen Energien tätig.

Bis auf einen: ein Pure-Player, der ausschließlich Windkraft betreibt. Er ist erst seit Mai in meinem Depot und nun gab es schon die erste Kapitalerhöhung. Und natürlich wieder eine attraktive Dividendendenzahlung.

Alle Infos dazu und meine weitere Planung zu dem Sektor erhältst Du in diesem Beitrag.

„Mein Investmentbeitrag zur Energiewende muss sich rechnen“ weiterlesen

Zurück in der Hochdividendenkategorie und es wird noch besser!

Nach dem Dividendenausfall im letzten Jahr zahlte die Aktie, die ursprünglich als Hochdividendenwert in mein Depot gekommen war, im Mai endlich wieder eine Dividende aus.

Und ursprünglich war angekündigt, dass es dabei auch bleibt. Und dann ab 2022 der Weg zurück zu zwei und dann später auch wieder drei Dividendenzahlungen gefunden werden solle.

Aber so lang müssen die Aktionäre nun doch nicht warten. Denn nun gab es gerade doch eine zweite Dividendenzahlung. Und sie war genauso hoch wie die Zahlung im Frühjahr.

Und damit katapultiert sich die Aktie wieder zurück in den Hochdividendenbereich.

Richtig spannend könnte es aber nun schon im nächsten Jahr werden. Was mich da als Aktionär erwartet und wie die frischen Geschäftszahlen aussehen, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Zurück in der Hochdividendenkategorie und es wird noch besser!“ weiterlesen

Sozial-REIT durch alternativen Nachkauf verdoppelt

Manchmal überrascht einen die Börse. Da kaufe ich einen absolut langweiligen REIT, der quasi staatsgarantierte Einnahmen erzielt und mir sichere Dividendenzahlungen bringen soll. Das macht er natürlich auch. Aber zusätzlich legte der Titel eine kleine Kursrallye hin.

Und so stellte sich etwas mehr als ein Jahr nach meinem Erstkauf die Situation etwas verändert da: Der Kurs schwankte nicht mehr um den um den Net Asset Value (NAV), sondern für ein gutes halbes Jahr wurde ein ordentliches Premium auf den NAV gezahlt.

Obwohl ich das nicht so mag, habe ich meinen Plan kürzlich umgesetzt und den REIT nachgekauft. Und damit meine Depotposition Und kurz nach dem Nachkauf legte der Kurs dann den Rückwärtsgang ein. Von Langeweile kann aktuell keine Rede mehr sein.

Warum der Nachkauf gar nicht so einfach war und wie hoch zudem die jüngste Dividendenerhöhung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Außerdem beantworte ich die Frage, ob ich nun noch einmal billiger nachkaufe.

„Sozial-REIT durch alternativen Nachkauf verdoppelt“ weiterlesen

Inzwischen bin ich halbwegs zufrieden

Es war mein einziger Aktienverkauf im letzten Jahr, nachdem die Dividende reduziert wurde. Im Juli diesen Jahres wurde dann ein Drittel meiner Aktien eingezogen. Dafür gab es dann eine Rekorddividende.

Nun hat sich der Aktienkurs stabilisiert und es lichten sich die Irrungen und Wirrungen. Das Unternehmen ist nach den Kapitalmaßnahmen, einem Unternehemsverkauf und einer Akquisition wieder in ruhigem Fahrwasser und es ist Zeit, einen Blick auf die Performance und die Perspektiven zu werfen.

Und eine Schlussdividende (und damit die dritte Dividende in diesem Jahr) gab es auch noch. Alle Details und meine Einschätzung erhältst Du in diesem Beitrag.

„Inzwischen bin ich halbwegs zufrieden“ weiterlesen

Diese Dividende ist alles andere als heiße Luft

Kann ein Dividendendepot, das ausschließlich nachhaltige Aktien enthält, dauerhaft auf Windkraft verzichten? Nein, das habe ich auch nicht. Sie war nur gut versteckt, z.B. in meinen Siemens-Aktien. Denn der Konzern hatte schon seit 2004 einen eigenen Windbereich. Der wurde sukzessive durch Akquisitionen ausgebaut und ist heute als Siemens Gamesa ein Teil von Siemens Energy.

Das ist aber natürlich in der Sichtbarkeit etwas anderes als ein Pure-Player, der ausschließlich Windkraft betreibt. Und nachdem ich einen solchen mit einer interessanten Dividendenrendite gefunden hatte, habe ich im Mai einen neuen Titel ins Depot gekauft.

Nach einem Zukauf im Juli gibt es nun schon die zweite Dividende und ich habe große Pläne für die Zukunft. Alle Infos dazu und die Dividendenabrechnung erhältst Du in diesem Beitrag.

„Diese Dividende ist alles andere als heiße Luft“ weiterlesen

Das ist der Wasser-Knaller

Letztes Jahr war ich noch schwer enttäuscht, da trotz voller Kassen die Dividende reduziert wurde. Dafür kommt es jetzt doppelt und dreifach zurück!

Mit einer Sonderdividende beglückt mein britischer Wasserversorger im Depot seine Aktionäre und boostet meine Dividendenerträge in neue Höhen. Das Jahresziel – so viel steht schon fest – erreiche ich nun sicher.

Aber es wurde nicht nur ausgeschüttet, sondern auch noch investiert. Und die Aktienzahl verändert sich auch noch.

Und wie ich die neuen Perspektiven nun einschätze und wie ich die Dividende schon reinvestiert habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Das ist der Wasser-Knaller“ weiterlesen