Optionsdepot 2022

Seit 2021 dokumentiere ich meinen Optionshandel auf dem Divantis-Blog. Aus Gründen den Übersichtlichkeit habe ich mich entschieden, für das Jahr 2022 eine neue, eigene Seite zu veröffentlichen.

Wenn Du Dir einen Eindruck darüber verschaffen willst, wie meine Erfolge und Fehlgriffe (ja, die gab es natürlich auch!) in 2021 aussahen und welche Rendite ich am Ende des Jahres mit dem Optionsdepot erzielt habe, dann schau Dir gerne hier die entsprechende Seite an. Es lohnt sich!

Meine Strategie für 2022 soll mich wieder mehr zum eigentlichen Zweck zurückführen: Ich möchte durch eine konservative Strategie mein Dividendendepot optimieren. Durch den Verkauf von Put-Optionen lassen sich attraktive Optionsprämien generieren. Wird die Aktie eingebucht, werden Call-Optionen auf sie verkauft. Und wenn diese nicht ausgeübt werden, dann werden die Dividendenerträge vereinnahmt.

Meine wichtigsten Aktivitäten zum Jahresbeginn 2022 sind daher der Verkauf von Call-Optionen auf den Depotbestand. Zudem verkaufe ich vereinzelte Out-Optionen auf Qualitätsaktien. Alle Trades dokumentiere ich in den Tabellen. Mit Screenshots veröffentliche ich zudem regelmäßige Depotübersichten und den oder anderen größeren Handelstag (insbesondere nach Verfallsterminen).

Aktueller Bestand im Optionsdepot

Aktuell befinden sich die folgenden Aktienpositionen im Optionsdepot:

AktieStückEinstiegspreis
AT&T1002.900 $
B2Gold2.50010.566,49 $
DWS Group1003.800 €
Kyndryl1001.685 $
HIVE Blockchain Technologies801.695 $
Hut 8 Mining1001.090 CAD
Marathon Digital Holdings1003.682 $
Nu Holdings2001.290,50 $
PetIQ1002.838 $
PetMed Express2005.674 $
Riot Blockchain30010.027,50 $
Siemens Energy1002.700 €
Viatris4005.900 $
Warner Bros. Discovery240 US$
ohne handelbare Optionen*:
Mainz Biomed1001.095 $
Odyssean Investment Trust300502,46 GBP
* Die Aktien ohne handelbare Optionen habe ich ins Optionsdepot gekauft, da sie sich über BANX besser an den Heimatbörsen handeln lassen als über deutsche Broker.

Chronologie der Optionstrades

In dieser fortgeschriebenen Übersicht dokumentiere ich alle Optionstrades:

Optionen in EUR

BasiswertOptionsartStrikeHandelstagVerfallstagPrämieStatus
DWSShort Call3917.1.2221.1.2216,20verfallen
Siemens EnergyShort Put1921.1.2218.2.2223,4018.2. für 34,80 glattgestellt (urspr. Pr.: 58,20)
Siemens EnergyShort Call283.1.2218.3.225,20verfallen
BASFShort Put6614.1.2218.3.22-1.117,609.3. für 1.281,80 glattgestellt (urspr. Pr.: 164,20)
BayWaShort Put3814.1.2218.3.22-83,608.3. für 211,80 glattgestellt (urspr. Pr.: 128,20)
DWSShort Call3927.1.2218.3.2225,20verfallen
Siemens EnergyShort Put1818.2.2218.3.2253,20verfallen
BASFShort Put649.3.2214.4.22-228,604.4. für 1.306,80 glattgestellt (urspr. Pr.: 1.078,20)
BayWaShort Put368.3.2220.5.22203,20verfallen
BASFShort Put624.4.2220.5.22-133,602.5. für 1.461,80 glattgestellt (urspr. Pr.: 1.328,20)
Siemens EnergyShort Call288.3.2217.6.2226,20verfallen
Red EléctricaShort Put17,5028.3.2217.6.2244verfallen
DWSShort Call3814.3.2216.9.2247,20verfallen
BASFShort Put602.5.2216.9.22-533,607.9. für 1.816,80 glattgestellt (urspr. Pr.: 1.283,20)
Siemens EnergyShort Call2513.6.2216.12.2215,20offen
DWSShort Call307.9.2216.12.2244,20offen
SUMME-310,60
Angaben in €.

Optionen in USD

BasiswertOptionsartStrikeHandelstagVerfallstagPrämieStatus
Marathon Digital HoldingsShort Call403.1.2221.1.22105verfallen
KyndrylShort Put17,507.1.2221.1.22-3221.1. für 75 glattgestellt (urspr. Pr.: 43)
Activision BlizzardShort Put8020.1.224.2.22-1033.2. für 146 glattgestellt (urspr. Pr.: 43)
ViatrisShort Call (4)153.1.2218.2.22-414.2. für 112 glattgestellt (urspr. Pr.: 108)
Riot BlockchainShort Call (3)403.1.2218.2.2215025.1. für 27 glattgestellt (urspr. Pr.: 177)
Marathon Digital HoldingsShort Call4020.1.2218.2.22924.1. für 34 glattgestellt (urspr. Pr.: 43)
KyndrylShort Call17,5021.1.2218.2.2272verfallen
Marathon Digital HoldingsShort Call3324.1.2218.2.2265verfallen
Activision BlizzardShort Put803.2.2225.2.2213711.2. für 43 glattgestellt (urspr. Pr.: 180)
HIVE Blockchain TechnologiesShort Call (4)53.1.2218.3.2248verfallen
PetMed ExpressShort Call (2)303.1.2218.3.2211822.2. für 36 glattgestellt (urspr. Pr.: 154)
ViatrisShort Call (4)1514.2.2218.3.2213624.2. für 112 glattgestellt (urspr. Pr.: 248)
Marathon Digital HoldingsShort Call3717.2.2218.3.224324.2. für 28 glattgestellt (urspr. Pr.: 71)
KyndrylShort Call17,5017.2.2218.3.2227verfallen
Nu HoldingsShort Put922.2.2218.3.22-798.3. für 28 glattgestellt (urspr. Pr.: 166)
Nu HoldingsShort Call823.2.2218.3.2252verfallen
ViatrisShort Put1128.2.2218.3.22-868.3. für 123 glattgestellt (urspr. Pr.: 37)
Sono GroupShort Call (2)515.3.2218.3.224ausgeübt
AT&TShort Call2415.3.2225.3.227verfallen
PetIQShort Call303.1.2214.4.2277verfallen
B2GoldShort Call (10)53.1.2214.4.2270verfallen
B2GoldShort Call (5)56.1.2214.4.2215verfallen
Marathon Digital HoldingsShort Call4024.2.2214.4.2255verfallen
ViatrisShort Put101.3.2214.4.225022.3. für 18 glattgestellt (urspr. Pr.: 68)
B2GoldShort Call (3)524.3.2214.4.229verfallen
PetIQShort Call3011.4.2220.5.2222verfallen
B2GoldShort Put (7)514.4.2220.5.22-4909.5. für 686 glattgestellt (urspr. Pr.: 196)
Activision BlizzardShort Put783.5.2220.5.22-2620.5. für 73 glattgestellt (urspr. Pr.: 47)
Activision BlizzardShort Put7820.5.223.6.22652.6. für 38 glattgestellt (urspr. Pr.: 103)
KyndrylShort Put17,5020.1.2217.6.22-4156.6. für 647 glattgestellt (urspr. Pr.: 232)
Riot BlockchainShort Call (3)3525.1.2217.6.22297verfallen
PetMed ExpressShort Call (2)3022.2.2217.6.22236verfallen
KyndrylShort Call17,5015.3.2217.6.2217verfallen
Nu HoldingsShort Call815.3.2217.6.2224verfallen
Marathon Digital HoldingsShort Call4011.4.2217.6.2261verfallen
AT&TShort Call215.5.2217.6.2223verfallen
ViatrisShort Put118.3.2215.7.2211417.5. für 53 glattgestellt (urspr. Pr.: 167)
ViatrisShort Call (4)1521.3.2215.7.2228verfallen
B2GoldShort Call (19)59.5.2215.7.22160,52verfallen
B2GoldShort Put (5)59.5.2215.7.22500vorzeitig ausgeübt (6.7.22)
KyndrylShort Call17,502.6.2219.8.2223verfallen
Activision BlizzardShort Put77,506.6.2219.8.22201verfallen
AT&TShort Call2117.6.2219.8.2218verfallen
Activision BlizzardShort Put7727.7.2226.8.2283verfallen
HIVE Blockchain TechnologiesShort Call (4)58.3.2216.9.2228verfallen
Nu HoldingsShort Put88.3.2216.9.22-1138.9. für 312 glattgestellt (urspr. Pr.: 199)
Riot BlockchainShort Call352.5.2216.9.2219verfallen
Riot BlockchainShort Call (2)359.5.2216.9.2218verfallen
PetMed ExpressShort Call (2)302.6.2216.9.22100verfallen
PetIQShort Call302.5.2221.10.2267offen
B2GoldShort Call (25)57.7.2221.10.2266,58offen
VTRSShort Call (4)147.7.2221.10.2228offen
Nu HoldingsShort Call5,508.9.2221.10.2227offen
AT&TShort Call213.8.2218.11.2212offen
VTRSShort Call (4)114.10.2218.11.2232offen
PetIQShort Call104.10.2218.11.227offen
Marathon Digital HoldingsShort Call352.6.2216.12.2239offen
Nu HoldingsShort Call82.6.2216.12.2220offen
KyndrylShort Put106.6.2216.12.22130offen
KyndrylShort Call17,503.8.2216.12.228offen
PetMed ExpressShort Call (2)303.8.2216.12.2266offen
Riot BlockchainShort Call (3)137.9.2216.12.2299offen
HIVE Blockchain TechnologiesShort Call521.9.2216.12.2257offen
SUMME2.596,80
Angaben in US$

Optionen in GBP

BasiswertOptionsartStrikeHandelstagVerfallstagPrämieStatus
FresnilloShort Put8004.1.2221.1.22-117,0018.1. für 153,50 glattgestellt (urspr. Pr.: 36,50)
FresnilloShort Put75018.1.2218.2.22-807,0027.1. für 963,50 glattgestellt (urspr. Pr.: 156,50)
FresnilloShort Put75027.1.2218.3.2241324.2. für 593,50 glattgestellt (urspr. Pr.: 1.006,50)
FresnilloShort Put75024.2.2218.3.22-9724.2. versehentlich verkauft und direkt zurückgekauft
FresnilloShort Put70024.2.2220.5.226328.3. für 533,50 glattgestellt (urspr. Pr.: 596,50)
FresnilloShort Put65028.3.2219.8.22556,50verfallen
SUMME11,50
Angaben in GBP

Optionen in CAD

BasiswertOptionsartStrikeHandelstagVerfallstagPrämieStatus
Hut 8 MiningShort Call114.1.2221.1.2246,50verfallen
Hut 8 MiningShort Call1120.1.2218.3.2231,50verfallen
Hut 8 MiningShort Put524.1.2218.3.2221,0014.2. für 15,50 glattgestellt (urspr. Pr.: 36,50)
Hut 8 MiningShort Call118.3.2220.5.2238,50verfallen
Hut 8 MiningShort Call112.5.2216.9.2231,50verfallen
Hut 8 MiningShort Call3,757.9.2218.11.2211,50offen
SUMME180,50
Angaben in CA$

Optionen in CHF

BasiswertOptionsartStrikeHandelstagVerfallstagPrämieStatus
BB BiotechShort Put4516.9.2218.11.2256offen
SUMME56,00
Angaben in CHF

Abgeschlossene Ein- und Ausbuchungen

Durch Einbuchungen (ausgeübte Short Puts oder manuelle Käufe) und Ausbuchungen (ausgeübte Short Calls oder manuelle Verkäufe) habe ich die folgenden Erlöse erzielt:

TitelKaufpreisVerkaufspreisGewinnHaltedauer
Sono Group5.921,25 $1.000 $-4.921,25 $18.11.21-18.3.22
RTW Venture Fund314 $187,30 $-126,70 $2.12.21-4.10.22
SUMME-5.047,95 $
Chrysalis Investments316,10 GBP68,05 GBP-248,05 GBP3.12.21-4.10.22
HarbourVest Global Private Equity337,40 GBP245,80 GBP-91,60 GBP17.12.21-4.10.22
SUMME-339,65 GBP
Ether Capital491 CAD185 CAD-306 CAD8.12.21-4.10.22
DeFi Technologies374 CAD18,50 CAD-355,50 CAD8.12.21-4.10.22
SUMME-661,50 GBP

Dividendenerträge

Außerdem erziele ich auch Dividendenerträge mit dem Optionsdepot:

TitelStückexDividendeZahltagSumme
Siemens Energy10024.2.221.3.2210,00 €
DWS Group1009.6.2214.6.22200,00 €
SUMME210,00 €
AT&T1007.1.221.2.2252,00 $
PetMed Express2004.2.2218.2.2260,00 $
Viatris40024.2.2216.3.2248,00 $
B2Gold1.5009.3.2217.3.2260,00 $
AT&T10013.4.222.5.2227,75 $
PetMed Express20019.5.2227.5.2260,00 $
Viatris40024.5.2216.6.2248,00 $
B2Gold1.90020.6.2229.6.2276,00 $
AT&T1008.7.221.8.2227,75 $
PetMed Express20012.8.2219.8.2260,00 $
Viatris40024.8.2216.9.2248,00 $
B2Gold2.50021.9.2229.9.22100,00 $
AT&T1007.10.221.11.22(27,75 $)
SUMME667,50 $

Die Underlyings

Short Puts

BASF halte ich für einen absolut soliden Dividendentitel, der aktuell auf ein Rekordergebnis zusteuert. Zudem sind Aktienrückkäufe in Höhe von 3 Mrd. € angekündigt worden. Die Aktien sollen dann eingezogen werden. BASF habe ich auch bereits im Dividendendepot.

Die zweite Optionsposition ist BayWa: ebenfalls ein langjähriger Depotwert, den ich gut einzuschätzen vermag. Die Aktie würde ich tatsächlich gerne vor der Hauptversammlung noch ins Depot nehmen, um die Dividende mitzunehmen. Langfristig sehe ich beim Kurs von 38 € noch weiteres Potenzial, da Agrar ein großes Thema bei wachsender Weltbevölkerung bleibt. Und der zweite Sektor (Erneuerbare Energien) ebenfalls wächst und immer wichtiger wird.

Short Calls

Die DWS ist für mich ein Überbleibsel aus den Optionstrades des letzten Jahres. Ich hatte sie vor der Hauptversammlung im Juni ins Depot genommen und beim Strike 38 € eine Dividendenrendite von 4,76% (1,81 € Dividende) erhalten. Zudem hatte ich einige Call-Optionen verkauft, die jeweils verfallen sind. Mein tatsächlicher Einstand liegt dadurch bei 34 €. Ich würde mich gerne oberhalb von 39 € aus dem Engagement verabschieden. In diesem Jahr sollen 2,00 € Dividende gezahlt werden.

Die Optionen auf Siemens Energy habe ich ausgewählt, um laufende Erträge zu generieren. Ich habe dafür im letzten Jahr im Gegenzug meine Aktien-Position im Kursdepot verkauft. In 2022 zahlt Siemens Energy erstmals eine kleine Dividende. Ich will die Aktie langfristig im Optionsdepot halten, die Aussichten halte ich für gut. Themen wie die Energiewende oder der Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft werden von dem Unternehmen abgedeckt. Es ist aber noch einiges umzustrukturieren, um zu einer Perle zu werden.

Viatris war meine erste Option in US-Dollar. Es handelt sich dabei um ein Pharmaunternehmen, das als Spin-Off von Pfizer an die Börse kam und eine Fusion von Upjohn und Mylan darstellt. Kerngeschäft sind Generika und Biosimilars. Der Aktienkurs hat sich seit der Börsennotierung enttäuschend entwickelt. Viatris befindet sich noch einige Jahre im Umbruch, baut derzeit Mitarbeiter ab und verursacht hohe Restrukturierungskosten. Seit Juni 2021 wird eine Quartalsdividende gezahlt, die im Januar 2022 auf 0,22 US$ angehoben wurde (zuvor: 0,11 US$). Sie soll auch künftig jedes Jahr steigen.

PetMed Express ist ein kleines Unternehmen, das in den USA auf den Versand von Tiermedikamenten spezialisiert ist. Es verfügt über eine Dividendenrendite von 4%. Ich halte das Unternehmen langfristig für aussichtsreich, wenn auch das Wachstum sehr gering ist. Dafür ist es profitabel.

AT&T habe ich mittlerweile aus dem Dividendendepot verkauft. Die 100 Aktien im Optionsdepot sollen aber längerfristig im Bestand bleiben und dazu dienen, durch den Call-Verkauf laufende Erträge – zusätzlich zur hohen Dividende – zu generieren.

B2Gold gilt als nachhaltigster Konzern unter den Goldminenbetreibern. Ich habe ihn als Inflationsschutz ins Optionsdepot aufgenommen. Die Call-Verkäufe ergänzen die attraktive Dividende.

Meine Optionsstrategie

Um kein größeres Risiko als beim direkten Kauf der Aktie einzugehen, verkaufe ich die Put-Optionen ausschließlich im Rahmen des Kontoguthabens. Um kein aufwändigeres Research betreiben zu müssen, wähle ich vorwiegend Optionen auf Aktien, die sich bereits in meinem Dividendendepot befinden. Diese Werte halte ich ohnehin langfristig im Bestand.

Ausführliche Informationen zum Optionshandel und zur von mir verfolgten Strategie findest Du in der Serie zum Optionshandel, von der bisher die folgenden Teile erschienen sind:

Teil 1: Optionshandel als Ergänzung des Dividendendepots

Teil 2: Die faire Optionsprämie

Teil 3: Die Ausübung von Optionen

Teil 4: Gelungene Optionsstrategien

Teil 5: Der optimale Broker für den Optionshandel

Das größte Risiko am Optionshandel ist aus meiner Sicht die Gier. Erste Erfolge verleiten oftmals dazu, mehr Optionen zu verkaufen als man sich eigentlich leisten kann. Und bei einem Markteinbruch wird es dann unter Umständen sehr schmerzhaft, wenn es zu Zwangsverkäufen kommt. Deshalb will ich hier die risikoarme Variante zeigen.

Anzeige
Wenn Du auch ein kostenfreies Depot zum Optionshandel eröffnen möchtest, dann habe ich ein besonderes Angebot für Dich: Wenn Du beim BANK Broker über diesen Link ein Depot eröffnest und mindestens 5.000 € einzahlst, dann solltest Du im Feld „Gutscheincode“ Divantis eingeben. Du erhältst dann dauerhaft Sonderkonditionen und kannst US-Optionen für 3,00 US$ statt 3,50 US$ und deutsche Optionen für 1,80 € statt 2,00 € handeln. Das Depot selbst wird von Interactive Brokers geführt und ist optimal, um Optionen zu handeln.

Depoteröffnung bei BANX mit DIVANTIS-Gutscheincode

Das optionsspezifische ETF-Depot

Als ein weiterer Versuch zur defensiven Anlage dient ein separates Depot, in dem ich optionierbare ETFs halte. Das Depot hat folgenden Bestand:

ETFKürzelStückEinstand
Global X NASDAQ 100 Covered CallQYLD1002.300 US$
iShares MSCI IndiaINDA1004.650 US$
BMO Laddered Preferred SharesZPR2002.380 CA$

Auf diese ETFs habe ich die folgenden Optionen verkauft:

BasiswertOptionsartStrikeHandelstagVerfallstagPrämieStatus
INDAShort Call503.1.2218.2.2221,50verfallen
INDAShort Call508.2.2217.6.2256,50offen
SUMME78 US$
ZPRShort Call (2)128.2.2216.12.2233,00offen
SUMME33 CA$

Die ETFs sind ausschüttend und ich habe die folgenden Dividenden erhalten:

AusschüttungsmonatBasiswertBruttozahlung
JanuarQYLD49,94 US$
ZPR9,00 CA$
FebruarQYLD20,30 US$
ZPR9,00 CA$
SUMME70,24 US$
SUMME18,00 CA$

Schließlich habe ich zu Beginn des Jahres 2022 noch ein Depot bei Tasty Works eröffnet. Dort habe ich 5.000 € eingezahlt und setze die in 2021 getestete Strangle-Strategie auf den iShares Russell 2000 (IWM) um. Ich werde mich dort aber niemals einbuchen lassen, dazu wären rund 20.000 € notwendig. Ich dokumentiere hier auch nur die Ergebnisse in einer monatlichen Zusammenfassung:

MonatNettoerlös
Januar 2022-790,24 US$
Februar 202267,98 US$
SUMME-790,24 US$

Die Historie der Optionstrades in Screenshots

Optionsdepot 14.01.2022
14.1.22: Das Jahr ist für mein Optionsdepot ruhig gestartet. Ich habe zu Beginn direkt Call-Optionen auf die Bestände verkauft. Aufgrund des Kursrückganges der Krypto-Miner sind sie aktuell stark im Plus. Ich mache es mir aber erst einmal einfach und lasse sie bis zum Verfall laufen. Neue Short Puts habe ich lediglich auf Fresnillo, größter Silberminenbetreiber der Welt, und BASF und BayWa verkauft. Auf alle 3 Titel hatte ich auch in 2021 mehrfach Optionen verkauft.
Options-ETF-Depot 14.1.22
14.1.22: Außerdem zum Start ein Blick in das Options-ETF-Depot. Mangels attraktiver Prämien habe ich dort aktuell lediglich auf den iShares MSCI India ETF (INDA) einen Covered Call laufen. Die beiden anderen ETFs sind monatlich ausschüttend, lassen sich aber für deutsche Anleger nur über Short Puts erwerben.
Optionstrade 17.01.2022
17.1.22: Bei der DWS bietet sich nun die Chance, mit Gewinn aus der Postion wieder herauszukommen. Ich habe dazu einen kurzlaufenden Covered Call verkauft. Notiert die Aktie am Freitag über 39 €, verlässt sie das Depot. Trotz einer angekündigten Dividende von 2,00 €. Ich konzentriere mich lieber auf andere Titel, die ich langfristig für aussichtsreicher halte.
Optionstrades 18.1.2022
18.1.22: Heute ist Fresnillo unter meinen Strike von 800 gerutscht und würde mir daher am Freitag eingebucht. Ich habe mich, da ich aktuell nicht so viel investieren möchte, für ein Rollen um 1 Monat entschieden. Dabei konnte ich den Strike auf 750 reduzieren und habe noch 3 Pfund zusätzliche Prämie erhalten. Bei dieser britischen Option würde ich 1.000 Aktien zum Kurs von 7,50 Pfund kaufen, also insgesamt 7.500 Pfund investieren.
Optionstrades 20.01.2022
20.1.22: Morgen ist Verfallstag. Die Covered-Call-Optionen auf Marathon Digital Holdings (MARA) und Hut 8 Mining (HUT) werden verfallen, die Kurse sind meilenweit vom Strike entfernt. Ich habe deshalb bereits heute neue Covered Calls verkauft. Der Short Put auf Kyndryl (KD) könnte hingegen ausgeübt werden, der Aktienkurs ist derzeit minimal unter dem Strike von 17,50. Um die im Falle eines Falles benötigten 1.750 US$ auf dem Konto zu haben, habe ich einen weiteren Short Put auf Kyndryl mit gleichem Strike und Fälligkeit im Juni verkauft. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein hinunter und ich würde auf Kyndryl bis dahin entweder neue Covered Calls verkaufen oder einen kürzer laufenden Short Put wählen. Je nachdem wie das morgen ausgeht. Im Hinblick auf das Übernahmeangebot von Microsoft für Activision Blizzard (ATVI) ist die Börse skeptisch, ob die Kartellbehörden mitspielen. ATVI notiert deshalb mit 82 US$ unter dem Gebot von 95 US$. In den nächsten Wochen erwarte ich aber keine Entscheidung, so dass der Kurs gut abgesichert sein dürfte. Ich habe einen Short Put mit Strike 80 und 2 Wochen Laufzeit verkauft. Prämie: 43 US$.
Optionstrades 21.1.22
21.1.22: Siemens Energy hat gestern Abend eine Gewinnwarnung herausgegeben, da es bei der Tochter Siemens Gamesa alles andere als rund läuft. Die Aktie ist heute 13% im Minus bei nur noch 20 €. Ich sehe das als langfristige Nachkaufgelegenheit und habe deshalb einen Short Put mit Strike 19 € und 1 Monat Laufzeit verkauft. Optionsprämie: 58,20 €. Bei einer Zuteilung gibt es ein paar Tage später auch noch 0,10 € je Aktie Dividende.
Ansonsten ist der Kyndryl-Short Put heute ins Geld gelaufen und ich habe ihn drei Stunden vor dem Verfall glattgestellt. Die Aktie habe ich dann gekauft und sofort einen Covered Call darauf verkauft. So hat mich das 3 US$ Optionsprämie „gekostet“ und ich habe die Aktie statt für 1.750 für 1.685 US$ in den Büchern stehen. Hätte ich die Option einfach ausüben lassen, dann würde ich am Montag mit dem Schlusskurs von 16,50 $ starten und würde für den Covered Call voraussichtlich 35 $ weniger einnehmen. Am Ende ist es vor allem auch ein Steuerthema und es erscheint mir sinnvoller, die Optionsgewinne zu reduzieren.
Optionstrades 24.1.2022
24.1.22: Ein turbulenter Tag an der US-Börse. Erst geht es deutlich abwärts, dann dreht der Markt und schließt sogar grün. Gegen 20.00 Uhr, also noch im Abwärtstrend, habe ich den Covered Call auf Marathon Digital Holdings (MARA) reduziert und damit 31 US$ zusätzliche Prämie eingenommen. MARA notierte da bei knapp 20 US$, der Schlusskurs waren dann 22,90 US$. Außerdem habe ich einen Short Put auf Hut 8 Mining (HUT) in CAD verkauft und dafür 36,50 CA$ Prämie erhalten. Zum Verkaufszeitpunkt war die Aktie ebenfalls rund 10% niedriger als zum Schlusskurs von 6,81. Strike ist 5. 100 Aktien habe ich bereits im Depot (Einstand: 10,90) und würde meinen Einstand deutlich verbilligen.
Optionstrades 25.1.22
25.1.22: Mein Covered Call auf RIOT Blockchain mit Fälligkeit im Februar und Strike 40 ist angesichts eines aktuellen Börsenkurses von rund 15 fast schon wertlos. Ich habe ihn deshalb günstig zurückgekauft und einen neuen Covered Call mit Strike 35 und Fälligkeit im Juni verkauft. Das Ganze jeweils 3 Stück, da ich 300 RIOT-Aktien im Bestand habe. Ich erwarte im Jahresverlauf eine Erholung des Bitcoins und damit auch des Aktienkurses von RIOT. Berücksichtige ich meine insgesamt erhaltenen Optionsprämien auf die Aktie, dann liegt mein durchschnittlicher Einstandskurs bei 26,25.
Optionstrades 27.1.22
27.1.22: Gestern meldete Fresnillo enttäuschende Ergebnisse – Corona-bedingt ist die Silberproduktion unter den Erwartungen gewesen. Die Aktie rauschte um mehr als 10% in den Keller. Ich habe den Short Put deshalb heute um 1 Monat gerollt. Der Strike ist unverändert geblieben, aber ich erhalte mehr Zeit für eine Kurserholung. Die Aktie liegt aktuell mit 658 deutlich unter dem Strike von 750. Das Rollen brachte mir unter dem Strich 43 Pfund zusätzliche Optionsprämie.
Außerdem habe ich einen neuen Covered Call auf die DWS verkauft, nachdem letzte Woche der bisherige Call verfallen ist.
Optionstrades 3.2.22
3.2.22: Activision Blizzard (ATVI) notiert aktuell bei etwas über 79 $ und damit unter dem Strike des am morgigen Tages auslaufenden Short Puts (80). Da heute nachbörslich Quartalszahlen angekündigt sind, ist noch einiges an Vola in der Option vorhanden. Ich möchte nicht überrascht werden und habe die Option deshalb um 3 Wochen gerollt. Das brachte mir bei gleichem Strike immerhin 34 $ zusätzliche Prämie. Da das Microsoft-Übernahmeangebot weiterhin gilt, bleibe ich optimistisch, dass die Aktie sich nicht verbilligt. Verwerfungen aufgrund der Quartalszahlen sollten in den 3 Wochen zusätzlicher Laufzeit ausgeglichen werden.
Optionstrades 11.2.22
11.2.22: Die Überlegungen zu Activision Blizzard (ATVI) sind aufgegangen, ich konnte die Option heute für 43 US$ schließen. Damit habe ich unter dem Strich zwar „nur“ 34 US$ verdient, aber angesichts der aktuellen Unsicherheiten an der Börse, möchte ich nun lieber nicht so stark investiert sein. Da ist es besser, nicht zu gierig zu sein und auch kleinere Optionsgewinne mitzunehmen.
Optionstrades 14.2.22
14.2.22: Der Viatris-Call (4 Stück) ist aktuell am Geld und läuft noch bis Freitag. Die Aktien möchte ich aber gerne behalten oder zumindest noch etwas Prämie kassieren. Also habe ich den Call zurückgekauft und einen neuen Call mit gleichem Strike, aber 1 Monat längerer Laufzeit verkauft. Das bringt mir 136 US$ zusätzliche Optionsprämie und ich werde noch 48 US$ Dividende erhalten.
Den Short Put auf Hut 8 Mining konnte ich günstig zurückkaufen und habe damit 21 CA$ Gewinn gemacht.
Optionstrades 17.2.22
17.2.22: Die Covered Calls auf Kyndryl (KD) und Marathon Digital Holdings (MARA) werden morgen aller Voraussicht nach verfallen. Ich habe deshalb schon heute neue Covered Calls verkauft, Laufzeit jeweils 1 Monat. Bei MARA konnte ich den Strike von 33 auf 37 anheben, bei KD habe ich ihn unverändert gelassen. Zusammen brachte mir das 98 US$ Optionsprämie. Die Strikes beider Covered Calls liegen für mich in der Gewinnzone.
Optionstrades 18.2.2022
18.2.22: Der Short Put auf Siemens Energy ist heute fällig. Die Aktie notiert am Mittag bei 18,70 €. Der Strike liegt bei 19 €, es käme also voraussichtlich zur Einbuchung. Ich habe mich aber jetzt entschieden, dass es mir lieber ist, die Aktie noch nicht aufzustocken. Ich habe ja schon 100 Stück im Depot. Also habe ich den Short Put mit Gewinn zurückgekauft (immerhin 23,40 €) und einen neuen Short Put mit Laufzeit von 1 Monat und Strike 18 € verkauft. Dafür gab es 53,20 € Prämie.
Optionstrades 22.2.22
22.2.22: Der Covered Call auf PetMed Express (2x) mit Fälligkeit im März ist nicht mehr viel wert. Ich habe ihn deshalb zurückgekauft und einen neuen Covered Call mit Fälligkeit im Juni zum identischen Strike von 30 $ (aktueller Kurs: 25,20 $) verkauft. Unterm Strich habe ich damit 200 US$ neue Optionsprämie verdient.
Außerdem habe ich einen Short Put auf NU (Nu Holdings), eine brasilianische Bank, an der sich Warren Buffett beteiligt hat, verkauft. Der Aktienkurs ist heute in Folge des russischen Einmarschs in die Ukraine unter Druck (Aktienkurs 9,12 US$) und ich habe mit 9 US$ einen Strike nah am Geld gewählt. Laufzeit bis zum März-Verfall, Prämie: 87 US$. Ich kann mir gut vorstellen, mir die Aktie tatsächlich einbuchen zu lassen.
Optionstrades 23.2.222
23.2.22: Gestern habe ich den Short Put auf NU verkauft, heute ist die Aktie schon deutlich tiefer als der Strike. Ich habe den Kursrückgang genutzt, um mir eine erste kleine Position der Aktie aufzubauen. Und habe dann sofort einen Covered Call darauf verkauft. So habe ich vom Kaufpreis von 7,90 $ je Aktie bereits 0,52 $ wieder hereinbekommen. Bin gespannt, wo die Aktie am 18. März steht.
Optionstrades 24.2.22
24.2.22: Fresnillo erholt sich derzeit angesichts steigender Gold- und Silberpreise. Ich habe einerseits die Chance genutzt und den Short Put mit Strike 750 zurückzukaufen und einen neuen mit Strike 700 und 2 Monate längerer Laufzeit zu platzieren. Das wäre kostenneutral möglich gewesen. Leider habe ich mich aber zunächst verklickt und statt den März-Short Put zurückzukaufen, habe ich einen zweiten verkauft. Ich musste dann 2 zurückkaufen und den ungünstigen Spread in Kauf nehmen. So hat mich die Transaktion insgesamt 94 GBP gekostet. Das war ärgerlich, aber ich war nicht aufmerksam genug. Mein Risiko hat sich aber um 500 GBP reduziert, so dass ich unterm Strich damit leben kann. Auch wenn ich das lieber „gratis“ (für 2 Monate längerer Laufzeit) gehabt hätte.
Nach Öffnung der US-Märkte habe ich dann den zwischenzeitlichen Kursrutsch genutzt und meine Covered Calls auf Viatris (VTRS) zurückgekauft. Die Aktie ist auf 13,50 US$ gefallen und damit wieder deutlicher vom Strike 15 entfernt. Ich traue ihr allerdings eine baldige Erholung zu und möchte dann auf höherem Niveau wieder Covered Calls verkaufen.
Ebenfalls zurückgekauft, aber dann einen neuen Covered Call verkauft, habe ich Marathon Digital Holdings (MARA). Bei 1 Monat längerer Laufzeit und 3 $ höherem Strike erhalte ich 27 US$ zusätzliche Optionsprämie.
Optionstrades 28.2.22
28.2.22: Zum Monatsende gönne ich mir noch einen Short Put auf Viatris. Die Aktie ist heute mächtig unter Druck, verliert gut ein Viertel des Kurswertes. Grund sind die Quartalszahlen, die die Erwartungen verfehlt haben. Da sich Viatris aber in einer Transformationsphase befindet, bin ich ohnehin längerfristig investiert. Bei einem Kurs von 11 US$ (mein Strike) sehe ich deutlich mehr Chancen als Risiken in der Aktie. Bei einer Zuteilung steigt meine Position von 400 auf 500 Aktien. Das Unternehmen zahlt übrigens 0,12 US$ Quartalsdividende, das entspricht beim Strike einer Dividendenrendite von 4,4%.
Optionstrades 1.3.22
1.3.22: Viatris ist weiter im Rückwärtsgang und ich konnte nicht widerstehen. Ich habe einen Short Put mit Strike 10 bei einem aktuellen Aktienkurs von 10 verkauft und für 6 Wochen Laufzeit eine Prämie von 68 $ erhalten. Für 1 Jahr Haltedauer der Aktie würde ich gerade mal 48 $ Dividende erhalten! Da ich fundamental von dem Wert überzeugt bin, passen Chance/Risiko für mich sehr gut.
Optionstrades 8.3.22
8.3.22: Heute habe ich einige Short Puts, die nächste Woche fällig werden und ins Geld gelaufen sind, gerollt: BayWa, Nu Holdings und Viatris. Bei den ersten beiden habe ich den Strike reduzieren können, bei Viatris habe ich eine Zusatzprämie erhalten und mir 4 Monate Zeit erkauft. Außerdem habe ich 3 Covered Calls neu verkauft, da die bisherigen ebenfalls nächste Woche auslaufen. Sie sind so weit aus dem Geld, dass ich kein Risiko einer Ausübung sehe. Das betrifft Siemens Energy (Strike 28 bei Kurs 20), HIVE (Strike 5 bei Kurs 1,60) und Hut 8 Mining (Strike 11 bei Kurs 6,x).
Optionstrades 9.3.22
9.3.22: Jetzt habe ich den letzten offenen Short Put „unter Wasser“ um 1 Monat gerollt. BASF ist seit Beginn des russischen Angriffskriegs stark unter Druck. Ich habe den Strike um 2 € reduziert (von 66 auf 64) und damit in Kauf genommen, dass ich exakt 203,60 € weniger Optionsprämie bekommen habe. Ich erkaufe mir damit einfach nur Zeit und setze auf eine Kurserholung. Meine Einschätzung gegenüber der ursprünglichen Positionseröffnung hat sich verändert. Ich muss jetzt nicht unbedingt noch mehr BASF-Aktien im Depot haben (100 sind schon im Dividendendepot).
Optionstrades 14.3.22
14.3.22: Angesichts des heute positiven Wochenstarts habe ich einen Covered Call auf die DWS Group verkauft. Fälligkeit im September, Strike bei 38 €, das entspricht genau meinem Kaufpreis. Als Optionsprämie habe ich dafür 47,20 € erhalten. Insgesamt habe ich damit mit der DWS bisher 341 € Optionsprämien erhalten. Zusätzlich gab es letztes Jahr 181 € Dividende und dieses Jahr wird es 200 € geben. Sollte der Covered Call ausgeübt werden (aktueller Aktienkurs: 32,20 €), dann hätte ich insgesamt 722 € verdient, eine Rendite von 19,0% bei einer Haltedauer von 1,5 Jahren.
Optionstrades 15.3.22
15.3.22: Ich habe einige kleinere Covered Calls verkauft – auf Kyndryl und Nu Holdings zur Verlängerung der am Freitag fällig werdenden, aber weit aus dem Geld liegenden, Calls. Und auf Sono (SEV) nur einen mit Laufzeit bis Freitag, für den ich insgesamt 4 US$ Prämie erhielt. Bei AT&T habe 1 Woche längere Laufzeit gewählt und 7 US$ Prämie erhalten. Kleinvieh macht auch Mist.
Optionstrades 21.3.22
21.3.22: Nachdem sich der Kurs von Viatris wieder etwas auf 10,80 erholt hat, habe ich heute meinen Bestand mit Covered Calls veroptioniert. Dafür gab es 7 US$ je Option, insgesamt 28 US$ Prämie. Laufzeit bis 15. Juli bei Strike 15.
Optionstrades 22.3.22
22.3.22: Ich habe den Short Put auf Viatris (VTRS), der am 14. April fällig wird – Strike 10, heute glattgestellt. Ursprünglich hatte ich 68 US$ Prämie erhalten, für den Rückkauf habe ich 18 US$ bezahlt. Unterm Strich ein Gewinn von 50 US$. Die Aktie notiert bei 10,87, aber das muss bis zum Verfallstag ja nicht so bleiben. Die sicheren 50 US$ sind mir aktuell lieber als eine weitere Risikoerhöhung. 400 Aktien von Viatris habe ich ja ohnehin im Bestand und einen weiteren Short Put mit Strike 11 und Laufzeit bis Juli offen.
Optionstrades 24.3.22
24.3.22: Mein Gold-Investment ist in diesem Jahr bisher klar auf der Gewinnerseite. Deshalb habe ich heute noch mal nachgekauft. 300 weitere Aktien von B2Gold (BTG) sind zum Kurs von je 4,615 US$ ins Depot gewandert. Anfang Januar hatte ich noch 1 US$ weniger bezahlt. Passend zu den laufenden Covered Calls habe ich die neue Bestände direkt veroptioniert. Zum Kurs von 5 US$ würde ich die Aktien am 14. April wieder verkaufen. Die 3 US$ Optionsprämie pro Kontrakt entsprechen fast einer Quartalsdividende (4 US$ für 100 Stück), sind also auch nicht zu verachten. Gold ist mein aktueller Depothedge.
Optionstrades 28.3.22
28.3.22: Ich habe den Short Put auf Fresnillo von Mai auf August verlängert und den Strike dabei kostenneutral von 700 auf 650 reduzieren können. Damit sollte jetzt genug Luft vorhanden sein, dass die Option zum Laufzeitende verfallen wird. Neu eingegangen bin ich einen Short Put auf Red Eléctrica, leicht aus dem Geld (Strike 17,50 bei Kurs von 17,90). Laufzeit bis Juni, da Anfang Juli die nächste Dividende gezahlt wird. Als Prämie erhielt ich 44 €.
Optionstrades 4.4.22
4.4.22: Der Short Put auf BASF ist bisher wahrlich kein gutes Investment gewesen. Ich habe mich heute entschieden, ihn erneut zu rollen. Dafür verzichte ich auf die Dividende und setze auf das Prinzip Hoffnung. Für 1 Monat Verlängerung und 2 € niedrigerem Strike erhielt ich unterm Strich 21,40 € mehr Optionsprämie. Das ergibt auf der einen Seite einen Vorteil von 221,40 € (Strike+Zusatzprämie). Die Dividende hätte aber 340 € brutto betragen. Kein gutes Geschäft, aber ich werde den Short Put auch im Mai wieder rollen und so versuchen, in den nächsten Monaten immer näher an den aktuellen Aktienkurs (51,50 €) zu kommen.
Immerhin läuft der Rest des Optionsdepots im Moment ganz gut und ich kann dem Verfallstag in der nächsten Woche nun entspannt entgegensehen. Offen sind Covered Calls auf PetIQ und Marathon, die beide weit aus dem Geld sind und voraussichtlich verfallen werden. Eng könnte es beim Covered Call auf B2Gold werden, der Strike liegt bei 5 und der Aktienkurs schon bei 4,73. Hier würde ich mich ausüben lassen und dann im Anschluss neue Short Puts verkaufen.
Optionstrades 11.4.22
11.4.22: Im Hinblick auf den Verfallstermin an diesem Freitag habe ich 2 Covered Calls neu verkauft. Die bisherigen sind so weit aus dem Geld, dass sie verfallen werden. Neu verkauft habe ich Covered Calls auf Marathon Digital Holdings (MARA) und PetIQ (PETQ). Ich erhielt insgesamt 83 US$ Prämien, bei unveränderten Strikes wie bisher. Laufzeiten bis Mai und Juni.
Optionstrades 14.4.22
14.4.22: Gegen 20.00 Uhr notiert B2Gold bei 4,96 US$. Meine Covered Calls, die heute auslaufen, haben einen Strike von 5,00 US$. Entweder werde ich heute 1.800 Aktien ausgebucht bekommen oder die Rallye bei B2Gold könnte noch eine Weile für mich weitergehen. So oder so habe ich 7 neue Short Puts mit 1 Monat Laufzeit verkauft und dafür 196 US$ Prämie erhalten. Damit würde ich meinen Bestand auf 2.500 Aktien des Goldminenbetreibers erhöhen. Ich glaube aber nicht, dass die Aktie am 20. Mai noch unter 5 US$ steht. Dafür ist die Inflation zu hoch und die weltweite Situation zu labil. Gold bleibt ein sicherer Hafen.
Optionstrades 18.4.22
18.4.22: Nachdem die Covered Calls auf B2Gold an Gründonnerstag knapp verfallen sind, habe ich an Ostermontag die Gunst der Stunde genutzt und meinen USD-Cash-Bestand in weitere 100 B2Gold-Aktien investiert. Damit komme ich nun auf 1.900 Stück und es sollen noch ein paar mehr werden. Da die Optionen nur mit Strikes in einer Spanne von 2,50 USD angeboten werden, warte ich nun noch ein bißchen, bis der Kurs über 5 USD steigt. Dann werde ich Covered Calls mit Strike 7,50 USD verkaufen.
Optionstrades 2.5.22
2.5.22: BASF ist weiterhin mein Sorgenkind. Den Short Put habe ich nun bis September gerollt und den Strike erneut um 2 € reduziert. Er ist aber immer noch weit im Geld. Strike nun 60 € bei aktuellem Aktienkurs von 47 €. Ich erkaufe mir weiterhin Zeit und hoffe, dass es bald eine Entspannung in der Gasversorgung gibt.
Außerdem habe ich 3 Calls verkauft, deren Basiswerte bereits im Depot sind und bei denen die Covered Calls im Mai und Juni auslaufen. Sie sind so weit aus dem Geld, dass ich mich traue, schon jetzt neue Calls zu verkaufen (Abstand jeweils mehr als 50%). Das betrifft Hut8Mining, PetIQ und Riot Blockchain. Bei Riot habe ich nur 1 Call verkauft, aber 300 Aktien im Bestand. Mit den beiden anderen möglichen Calls warte ich noch etwas und setze auf bessere Kurse.
Optionstrades 3.5.22
3.5.22: Nachdem Warren Buffett am Wochenende bekannt gegeben hat, dass Berkshire Hathaway im großen Stil bei Activision Blizzard nachgekauft hat und auf ein Gelingen der Übernahme durch Microsoft setzt, probiere ich es noch einmal mit einem Short Put auf die Aktie. Ich erhielt 47 US$ Prämie bei einem Strike knapp unter dem aktuellen Aktienkurs und Laufzeit bis 20.5.
Optionstrades 5.5.22
5.5.22: Nach dem Spin-Off von Warner Bros. habe ich nun den ersten Covered Call auf AT&T verkauft. Bei einem aktuellen Kurs von 19,95 US$ habe ich 21 US$ als Strike gewählt. Die Laufzeit ist bis 17. Juni, als Prämie habe ich 23 US$ erhalten. Das entspricht in etwa einer Quartalsdividende. Ich sehe keine Anzeichen, dass die Aktie innerhalb von 6 Wochen um mehr als 5% steigen sollte. Wenn doch, dann lasse ich mich vermutlich ausüben. Die 21 US$ entsprechen derzeit mit den WBD-Aktien aus dem Spin-Off und beim starken US-Dollar ungefähr meinem Einstandskurs.
Optionstrades 9.5.22
9.5.22: Heute habe ich versucht, ohne größeren Kapitaleinsatz etwas zu bereinigen: Meine 7 Short Puts auf B2Gold laufen nächste Woche Freitag aus und sind deutlich im Geld (Aktienkurs: 4,11 bei Strike 5). Ich habe sie zurückgekauft und 5 neue Short Puts mit gleichem Strike und 2 Monaten längerer Laufzeit verkauft. Außerdem habe ich auf meinen Bestand 19 Covered Calls mit gleicher Laufzeit und Strike verkauft. Mit der Reduktion um 2 Short Puts habe ich etwas Risiko rausgenommen.
Außerdem noch die 2 offenen Covered Calls auf Riot Blockchain, die deutlich aus dem Geld sind (Strike 35 bei aktuellem Kurs von ca. 8). Jetzt ist erstmal alles veroptioniert, was geht. Der Activision Blizzard-Short Put, aufgesetzt am 3. Mai, ist schon „unter Wasser“ – mal sehen, wie er sich zum Verfall nächste Woche Freitag hin entwickelt. Im aktuellen Umfeld werde ich ihn wahrscheinlich auch rollen.
Optionstrades 17.05.2022
17.5.22: Die Kurserholung bei Viatris habe ich genutzt, einen Short Put glattzustellen. Im März hatte ich dafür 167 US$ erhalten, heute habe ich ihn für 53 US$ zurückgekauft. Bleibt ein Gewinn von 114 US$. Aufgrund der noch offenen Short Puts anderer Aktien möchte ich derzeit keine Zuteilungen im Optionsdepot haben. Das Risiko mit 2 Monaten Laufzeit bei diesem Short Put ist mir angesichts des möglichen Gewinns zu groß gewesen. Insgesamt ein gelungener Trade.
Optionstrades 20.5.22
20.5.22: Activision Blizzard (ATVI) sinkt heute im Verlauf des Handelstages unter den Strike von 78 und würde mir zugeteilt. Ich habe deshalb den Short Put um 2 Wochen gerollt und damit 30 US$ zusätzliche Optionsprämie generiert. Der Strike ist unverändert.
Optionstrades 2.6.22
2.6.22: Den morgen fälligen Short Put über Activison Blizzard (ATVI) konnte ich günstig für 38 US$ zurückkaufen und damit 65 US$ Gewinn einstreichen. Außerdem habe ich die Covered Calls, die in 2 Wochen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit verfallen werden, neu verkauft. Das betrifft Marathon Digital Holdings (MARA), Kyndryl (KD), Nu Holdings (NU) und PetMed Express (PETS). Ich musste teilweise bis in die Dezember-Fälligkeiten gehen, um für meine so weit aus dem Geld liegenden Strikes überhaupt noch etwas Prämie zu bekommen.
Optionstrades 6.6.22
6.6.22: Heute habe ich den Short Put auf Kyndryl (KD), der nächste Woche Freitag fällig wird, zurückgekauft. Der Strike liegt bei 17,50, der Aktienkurs nur noch bei 11,05. Dabei habe ich einen Verlust von 415 US$ realisiert. Zur teilweisen Gegenfinanzierung habe ich einen neuen Short Put auf Kyndryl mit Strike 10 und Laufzeit bis Dezember verkauft, Prämie: 130 US$. Außerdem habe ich einen neuen Short Put auf Activision Blizzard (ATVI) mit Laufzeit bis August verkauft. Strike 77,50 bei aktuellem Aktienkurs von 77,80, Prämie: 201 US$.
Optionstrades 13.6.22
13.6.22: Am Freitag läuft der bisherige Covered Call auf Siemens Energy (ENR) mit Strike 28 aus. Bei einem Aktienkurs von unter 17 € besteht keine Ausübungsgefahr. Ich habe deshalb einen neuen Covered Call mit Strike 25 und Laufzeit bis Dezember verkauft. Als Prämie erhielt ich 15,20 €.
Optionstrades 17.6.22
17.6.22: Nachdem heute alle noch offenen Optionen verfallen, hatte ich nur den Covered Call auf AT&T noch nicht neu verkauft. Das habe ich jetzt 2 Stunden vor Börsenschluss getan. Die Aktie notiert gute 10% unter dem Strike, so dass ich kein Ausübungsrisiko mehr sehe. Der neue Covered Call hat einen identischen Strike (21) und läuft 2 Monate. Die Optionsprämie beträgt 18 US$. Innerhalb der Laufzeit liegt noch ein Dividendentermin.
Optionsausübung 6.7.22
6.7.22: Da ist es passiert: Ich bin das erste Mal vorzeitig ausgeübt worden. Die 5 Short Puts auf B2Gold waren stark im Minus, der Goldpreis erreichte den Tiefststand des Jahres und mir wurden 500 Aktien angedient. Zum Kurs von 5 US$ je Stück bei einem aktuellen Aktienkurs von 3,34 US$. Damit habe ich nun 2.400 Aktien im Bestand, was sich auch gut anfühlt. Ich bin für den Goldpreis weiterhin zuversichtlich und mit dem nachhaltigen Goldminenbetreiber werde ich an einer Erholung partizipieren. Die Ausübung ist trotzdem ärgerlich, weil es steuerlich besser gewesen wäre, die Short Puts mit Verlust zurückzukaufen. Zumal der Wechselkurs zum US-Dollar auch gerade auf einem Rekordstand ist. Aber das lässt sich jetzt nicht mehr ändern. Ich werde sehen, dass ich jetzt noch etwas Optionsprämien mit dem Verkauf neuer Covered Calls erhalte.
Optionstrades 7.7.22
7.7.22: Nachdem ich ja gestern vorzeitig bei B2Gold ausgeübt wurde, habe ich heute noch manuell 100 Aktien davon ins Depot gelegt. Gestern zahlte ich pro 100 Stück 400 US$ (Strike – Optionsprämie), heute 346,99 US$. Damit habe ich nun insgesamt 2.500 Aktien von B2Gold im Depot und erhalte eine Quartalsdividende von 100 US$ (0,04 US$ je Aktie). Damit ist der Goldminenbetreiber meine größte Position im Optionsdepot und hat aktuell eine Gewichtung von 21%.
Auf die neue Position habe ich direkt 25 Covered Calls verkauft (Strike 5, Laufzeit bis 21. Oktober). Die Gebühren dafür waren völlig abstrus, von netto 141 US$ Optionsprämie blieben nur 66,58 US$ übrig.
Ebenfalls neue Covered Calls habe ich auf meinen Viatris-Bestand (VTRS) verkauft und dafür bei Strike 14 und Laufzeit bis Oktober insgesamt 28 US$ Optionsprämie erhalten.
BTG und VTRS-Covered Calls habe ich noch im Bestand, sie laufen nächste Woche Freitag aus. Ich sehe aber keine Ausübungsgefahr, zu weit sind die Strikes vom aktuellen Kurs entfernt (jeweils rund 50%).
Optionstrades 27.7.22
27.7.22: Nach 3 Wochen Pause mal wieder ein Optionstrade: Ich habe einen weiteren Short Put auf Activision Blizzard verkauft. Die Laufzeit ist bis 26.8.22 und damit 1 Woche länger als der bisherige Short Put, den ich im Juni verkauft hatte. Der Strike ist diesmal minimal niedriger (77 US$ statt 77,50 US$). Die Aktie notiert heute bei 79,50 US$ und es verdichten sich die positiven Nachrichten, dass die Übernahme durch Microsoft genehmigt werden könnte. Dann würden beide Short Puts verfallen. Mit der heute vereinnahmten Prämie von 83 US$ habe ich nun exakt 400 US$ an Optionsprämien mit Activision Blizzard verdient – vorausgesetzt die Annahmen gehen auf.
Optionstrades 3.8.22
3.8.22: Ich habe im Hinblick auf die in 2 Wochen auslaufenden Covered Calls auf Kyndryl (KD) und AT&T (T) – beide sehr weit aus dem Geld – neue Calls verkauft. Den Strike habe ich unverändert gelassen und damit für AT&T bei Laufzeit bis November 12 US$ Prämie erhalten, bei Kyndryl bei Laufzeit bis Dezember 8 US$. Von beiden Papieren würde ich mich zu den Strikes auch trennen. Bei PetMed Express (PETS) läuft der Covered Call noch bis September, aber auch hier wird er mit großer Wahrscheinlichkeit nicht ausgeübt. Der Kurs ist bei 21,50 US$, der Strike bei 30 US$ und es kommt noch ein Dividendenabschlag von 0,30 US$ im Laufe des August dazu. Um ein wenig Prämien zu vereinnahmen, habe ich deshalb einen neuen Call mit Strike 30 und Laufzeit bis Dezember verkauft. Da ich 200 Aktien im Bestand habe, handele ich jeweils 2 Calls. Die Optionsprämie insgesamt deshalb 66 US$. Das entspricht erneut einer Quartalsdividende. Durch die vereinnahmten Prämien und Dividenden liegt mein Einstand bei PETS nun bei 22 US$ je Aktie. Hier funktioniert das Call-Verkaufen bisher ausgesprochen gut.
Optionstrades 7.9.22
7.9.22: Es hilft ja alles nichts! Heute habe ich nun den Short Put auf BASF glattgestellt. Ich hatte ihn mehrfach gerollt und auf eine Beruhigung der Lage am Gasmarkt gehofft. Jetzt erwarte ich aber bis zum Jahresende keine Besserung mehr, sondern sehe eher noch ein weiteres Abwärtsrisiko für die BASF-Aktie. Insgesamt habe ich rund 2.000 € Verlust mit diesem Short Put gemacht. Das ist etwas weniger als der Kursrückgang der Aktie während dieser Zeit, aber natürlich alles andere als gut.
Auf meinen DWS-Bestand habe ich einen neuen Call verkauft, der bisherige wird nächste Woche auslaufen und ist extrem weit aus dem Geld. Der neue Call hat nun einen Strike von 30 und läuft bis Dezember. Die Prämie beträgt 44,20 €.
Optionstrades 7.9.22
7.9.22: Es hilft ja alles nichts! Heute habe ich nun den Short Put auf BASF glattgestellt. Ich hatte ihn mehrfach gerollt und auf eine Beruhigung der Lage am Gasmarkt gehofft. Jetzt erwarte ich aber bis zum Jahresende keine Besserung mehr, sondern sehe eher noch ein weiteres Abwärtsrisiko für die BASF-Aktie. Insgesamt habe ich rund 2.000 € Verlust mit diesem Short Put gemacht. Das ist etwas weniger als der Kursrückgang der Aktie während dieser Zeit, aber natürlich alles andere als gut.
Auf meinen DWS-Bestand habe ich einen neuen Call verkauft, der bisherige wird nächste Woche auslaufen und ist extrem weit aus dem Geld. Der neue Call hat nun einen Strike von 30 und läuft bis Dezember. Die Prämie beträgt 44,20 €.
Neue Calls habe ich zudem auf die beiden Cryptominer Riot Blockchain (RIOT) und Hut8 Mining (HUT) verkauft. Aufgrund des dramatischen Kursrutsches liegen die Strikes allerdings deutlich unter meinen Einstandskursen. Zum aktuellen Kursniveau habe ich jedoch mehr als 50% Puffer gewählt. Ich würde mich aber auch ausbuchen lassen, um dann im nächsten Jahr mit frischer Liquidität in solidere Werte zu investieren.
Optionstrades 8.9.22
8.9.22: Heute habe ich die letzte offene Option des kommenden Verfallstermins (16.9.) bereinigt. Bei der Nu Holdings (NU) hatte ich einen Short Put mit Strike 8 offen. Den habe ich zurückgekauft und damit einen Verlust von 113 US$ realisiert. Gleichzeitig habe ich dann die Aktie (100 Stück) zum aktuellen Kurs gekauft (4,98). Und sodann einen Covered Call mit Laufzeit bis Oktober und Strike 5,50 für eine Prämie von 27 US$ verkauft. Das reduziert meinen Verlust und ich kann dann im Oktober einen neuen Covered Call verkaufen, wenn sich der Aktienkurs dann nicht erholt hat. NU halte ich langfristig für ein aussichtsreiches Investment. Es ist eine lateinamerikanische Bank, die auch im Kryptobereich engagiert ist und an der Warren Buffet ebenfalls Anteile hält.
Optionstrades 16.9.22
16.9.22: Den heutigen Verfallstag habe ich genutzt, einen neuen Short Put zu verkaufen. Meine Wahl ist auf BB Biotech gefallen, die aktuell unter dem eigenen Net Asset Value notieren. Der Aktienkurs liegt bei 52 CHF, mein Strike für die Fälligkeit am 18. November bei 45 CHF. Als Prämie erhielt ich 56 CHF. 40 Aktien von BB Biotech habe ich bereits im Dividendendepot. Statt eines dortigen Nachkaufs versuche ich es nun mit dem Short Put. Sollte er zur Ausübung kommen, werde ich ihn entweder zurückkaufen oder meine Position im Dividendendepot verkaufen.
Optionstrades 21.9.22
21.9.22: Bei HIVE (Hive Blockchain Technologies) hatte ich etwas gezögert, wie ich jetzt weiter vorgehe. Ursprünglich hatte ich 400 Aktien davon im Bestand. Sie wurden dann aufgrund des Kursverfalls zusammengelegt und ich habe seitdem nur noch 80 Stück im Depot. Nachdem mein „zurückgestutzter“ Call verfallen ist, habe ich nun die Wahl: die Position verkaufen oder um 20 Aktien aufstocken, um wieder einen Covered Call verkaufen zu können? Da ich aktuell nicht optimistisch für den Wert bin, habe ich mich für die dritte Möglichkeit entschieden: einfach einen nur zu 80% gedeckten Call verkaufen. Der Aktienkurs liegt heute bei 4,33 US$, mein gewählter Strike bei 5. Notfalls müsste ich die Option zurückkaufen oder noch 20 Aktien nachkaufen. Dann wären aber vermutlich meinen anderen Cryptominer auch deutlich im Plus und das sowieso verkraftbar. Jetzt wollte ich dem schlechten Geld nicht noch gutes Geld hinterherwerfen. Mit HIVE bin ich aktuell rund 900 € im Minus. Das reicht mir, da muss ich meine Aktienposition nicht noch erhöhen.
Optionstrades 4.10.22
4.10.22: Heute habe meine kleineren Positionen, auf die ich keine Optionen handeln kann, – bis auf 2 Positionen – verkauft. Sie passen thematisch nicht ins Optionsdepot und ich ziehe angesichts der hohen Verluste dort nun die Notbremse. Gekauft hatte ich die Titel, weil der Handel an Auslandsbörsen über BANX deutlich günstiger als über die klassischen deutschen Broker ist.
Außerdem habe ich auf PetIQ und VTRS neue Call-Optionen verkauft. Die bisherigen laufen im Oktober aus, die neuen haben nun 1 Monat längere Laufzeit (Dezember 22 gab es nicht). Es sind nur geringe Prämien, bei PetIQ 7 US$ und bei VTRS 32 US$, aber besser als nichts.

18 Gedanken zu „Optionsdepot 2022“

  1. Hallo Ben,
    ich verfolge deinen Blog schon sehr lange und nutze ihn gerne als Inspiration für meine Käufe. Vor allem schaue ich auf dein Dividendendepot, allerdings auch von Zeit zu Zeit auf dein Optionsdepot. Ich selbst handele zwar nicht mit Optionen, finde aber sehr spannend was du da machst. Hierzu hätte ich zwei Fragen.

    1. Frage: Wie meinst du hättest du denn 2021 abgeschlossen, wenn der Markt nicht gestiegen wäre? Meinst du, du hättest eine ähnliche Rendite bei einem fallenden oder seitwärts tendierendem Markt erzielt? Mit dem Ziel mit dem Optionsdepot einen möglichst konstanten privaten „Cash-Flow“ zu erzielen ist die Frage sicherlich spannend

    2. Frage: Ich tue mir etwas schwer mit der Interpretation deiner Screenshots. Vielleicht kannst du in einem deiner nächsten Screenshots etwas ausführlicher erklären, was man da genau in der Ansicht Portfolio sieht. Ob es ein Call oder Put war kann ich noch erkennen; Laufzeit verstehe ich auch. Danach wird es aber schon wackelig. Was bedeutet z.B. die doppelte Kopfzeile für die Tabelle; in jeder Zelle ist doch immer nur ein Wert?

    mir und hoffentlich auch vielen anderen wäre das sicherlich geholfen besser nachzuvollziehen was du da genau machst.

    Viele Grüße,
    Christian

  2. Hallo Ben,

    eine Frage: im Wesentlichen unterscheiden sich solche Optionsgeschäfte, also der Verkauf von Puts, doch nicht von Aktienanleihen, oder sehe ich das falsch? Wenn ich aktuell z.B. eine Aktienanleihe von Basf (aktuell Kurs um die 68€) für 6% Zinsen und einem Basispreis von 60€ kaufe, kriege ich zum Stichtag den Einsatz und die Zinsen zurück, wenn der Kurs nicht unter 60 fällt, die Zinsen wären somit die Optionsprämie. Fällt der Kurs unter 60, krieg ich die anteiligen Aktien (also Investitionssumme/60). Die Zinsen kriege ich aber auf jeden Fall. Wo ist dann der Vorteil zum Verkauf von Puts? (außer größerer Individualität, wobei es zu Blue Chips immer eine Riesenauswahl an Aktienanleihen gibt)

    1. Hallo HW,

      schöne Frage. ;) Zunächst einmal sind das natürlich völlig unterschiedliche Instrumente. Aber in einer wirtschaftlichen Betrachtung gibt es schon Gemeinsamkeiten, da stimme ich Dir zu. Nämlich die, dass Du am Abwärtsrisiko der Aktie teilnimmst und dafür eine Prämie erhältst. Der größte Unterschied ist aber aus meiner Sicht die Kapitalbindung (neben dem Emittentenrisiko, das Du bei Aktienanleihe hast). Bei der Aktienanleihe zahlst Du ja erstmal Deinen Einsatz (z.B. 1.000 €) plus Kaufgebühr. Beim Verkauf der Putoption zahlst Du nichts, sondern bekommst direkt die Prämie. (Den „Einsatz“ sollte man sinnvollerweise trotzdem zur Verfügung haben). Vorteile des Verkaufs von Putoptionen sind dann aus meiner Sicht auch die Flexibilität im Blick auf die Strikes und die Laufzeiten. Du entscheidest, welche Option Du verkaufen möchtest und hast eine unfassbar große Auswahl. Bei der Aktienanleihe bist Du auf die Angebote des Emittenten angewiesen.
      Hast Du Dich schon mal gefragt, wie der Emittent die Aktienanleihe sichert? Im Prinzip kauft er die Aktien und verkauft darauf eine Call-Option mit Strike zum aktuellen Kurs. Und die Zinsen, die er Dir anbietet sind dann niedriger als die Call-Prämie, die er erhalten hat. So macht er in jedem Fall seinen Schnitt. Nach Unten ist er durch die verkaufte Anleihe gesichert, er hat die Aktien ja bereits mit Deinem Einsatz gekauft und könnte sie Dir notfalls einbuchen. Steigt die Aktie, dann kriegst Du den Einsatz und die Zinsen und er wird bei der Call-Option ausgeübt. Seine Aktien sind also wieder weg.

      Das kann man sich also auch selbst bauen…

      Viele Grüße Ben

  3. Hallo Ben, Hallo liebe Optionshändler,

    Ich hoffe auf Feedback zu folgenden Gedanken.

    Über Paypal gab es ja schon einen Austausch. Ich denke es ist ein gutes Unternehmen. Wie Ben geschrieben hat, quasi auf jeden Smartphone vorhanden. Sehr starke Verbreitung. Und auch wenn die Nutzerzahlen vielleicht nicht mehr so steigen wie in den vergangenen Jahren, heißt das noch lange nicht, dass sich der Umsatz bzw. das TPV nicht dennoch positiv entwickeln kann. Siehe Apple, da war die Panik vor einiger Zeit ob der Stagnation bei den iPhone-Verkäufen auch groß.

    Ich denke es gibt aktuell eine angehme Gelegenheit einen CSP auf Paypal im Bereich um die 80 USD zu platzieren. Mit Ziel 18-März.

    Ich finde das Risiko überschaubar, weil die Aktie schon ziemlich runter gekommen ist, dass es überhaupt zur Auslösung kommt. Aber selbst wenn, dann wären 80 USD ein wirklich fairer Preis.

    Sollte Montag die Börse generell nach unten gehen, sollte man evtl. nochmal warten um ggf. noch tiefer gehen zu können, aber ich vermute nicht zu lang.

    Was haltet ihr davon?

    Viele Grüße,
    Christian

    1. Hallo Christian,

      ich teile Deine Überlegungen und habe selbst am Freitag überlegt, ob PayPal jetzt ein interessanter Fall für einen Short Put ist. Bei jetzt gerade noch knapp über 100 US$ ist die Aktie innerhalb von 12 Monaten 65% zurückgekommen. In den letzten 6 Monaten sind es 62%. Und innerhalb eines Monats 40%. Das ist schon ziemlich krass! Die Marktkapitalisierung liegt jetzt noch bei 120 Mrd. US$.
      Bei dem von Dir angedachten Strike wären es dann ja rund 100 Mrd. US$. Das erscheint mir angesichts der Marktstellung wirklich nicht übertrieben.
      Allerdings sehe ich im Moment keine Eile, hier einen Short Put zu platzieren. Die allgemeine Marktsituation ist sehr unsicher und kurzfristig wird es aus meiner Sicht zu keinem Rebound kommen. Mit 1,54% ist die Short-Quote auch niedrig. Für den von Dir genannten Short Put würdest Du im Moment etwa 65 US$ Prämie erhalten. Kann man machen, ist aber jetzt auch nicht so überragend attraktiv.

      Ich persönlich bleibe noch an der Seitenlinie. Und schaue mir das wieder an, wenn wir zweistellige Kurse sehen sollten.

      Viele Grüße Ben

      1. Hallo Ben,

        Besten Dank für die schnelle Rückmeldung.

        Ich sehe das grundsätzlich so wie du, dass man am Montag oder Dienstag oder evtl. darüber hinaus die Marktbewegung abwarten muss. Angesichts der verschärften Rhetorik in der Ukraine (bzw. scheint es ja schon mehr als nur Rhetorik) erwarte ich einen eher roten Wochenauftakt (was ja sofort 2-stellige Kurse bedeutenwürde). Dies würde wohl zu steigender IV führen und die Möglichkeit zu noch tieferen Strike geben.

        Falls dieses Szenario nicht eintritt werde ich wohl auch die Füße stillhalten.

        Hinsichtlich Rendite sehe ich knapp 10%/a brutto zwar nicht als Wahnsinn. Aber die Alternative ist wahrscheinlich eher Cash (sprich 0%) zu halten. Vermeintlich sichere Werte haben meist geringere IV würden aber bei einem allgemeinen Abwärtstrend auch verlieren. Ich finde das Chance Risiko Verhältnis da meist schlechter als bei Paypal.

        Zuallererst wollen wir aber mal hoffen, dass Russland keinen heißen Krieg beginnt.

        Viele Grüße,
        Christian

  4. Hi Ben,

    habe gestern auch die ein oder andere Put-Option mit Verfallstag 18.03. nach dem Kurseinbruch gerollt, weil ich nicht mehr an eine so starke Erholung geglaubt habe und glaube, trotz steigender Kurse gestern/heute.

    Bei einer Aktie wollte ich aber noch bis zum Verfallstag am 18.03. abwarten. Tja, so wuden mir nun 100 Aktien von Viatris gestern auf heute Nacht vorzeitig durch Optionsausübung eingebucht, die „im Geld“ lagen.
    Das kommt in der Tat richtig selten vor und normalerweise wird bis zum Verfallstag gehandelt. Habe dazu nochmal bei Banx angerufen, weil ich die Buchung nicht im Handelsverlauf gefunden habe.
    Möglicherweise ist die aktuell extrem hohe Volatilität mit ein Grund, dass vorzeitige Ausübungen öfter vorkommen. Auf jeden Fall habe ich nun auch mal dieses Szenario mitgemacht und weil Cash vorlag, nicht weiter schlimm. Werden nun halt covered Calls verkauft und Dividende mitgenommen.

    Vielleicht hast du ja Glück gehabt, weil du gestern noch deine Viatris Option weggerollt hast ;-)

    Viele Güße und weiterhin viel Erfolg beim Optionshandel!
    Christopher

    1. Hallo Christopher,

      bei Viatris bin ich irgendwie völlig entspannt. Den Kurseinbruch kann ich nicht nachvollziehen und bin auch überzeugt davon, dass die Aktie auf Sicht von 1-2 Jahren das Potenzial zur Verdoppelung hat. Interessant, dass Du vorzeitig ausgeübt wurdest. Wie weit lag Deine Option denn im Geld?

      Viele Grüße Ben

      1. Hi Ben,

        ich bin bei Pharmawerten und gerade bei Viatris auch sehr entspannt. Langfristig ist da einiges an Potential drin, gerade im Biosimilar-Markt und da ist Viartris gut aufgestellt!

        Durch den Abrutsch nach den Zahlen an 2 aufeinanderfolgenden Tagen lag die Option gut im Geld, Strike war bei 14 Dollar und aktuell ist der Kurs ja bei ca. 10 Dollar.
        Ich hätte bis zum Verfallstag wahrscheinlich noch weggerollt auf einen späteren Zeitpunkt mit Strike 13 Dollar oder so und sie dann ein/zwei Monate später eingesammelt vor dem nächsten Ex-Dividende-Tag am 23. Mai. So schnell wird die Erholung um 30% wohl nicht kommen, durch die Ausübung ist das nun aber auch egal.

        Mit einem Einstieg von 13,44 Dollar (Optionsprämie eingerechnet) bin ich aber sehr entspannt und hätte die Aktie vor den Zahlen zu dem Kurs eingebucht. Da ich den Kurseinbruch wie du nicht nachvollziehen kann, hat sich daran auch nichts geändert und der erste Covered Call läuft schon ;-)

        Viele Grüße
        Christopher

          1. Hallo Jochen,

            danke für die Info. Das war mir durchgerutscht, durch den Deal wird man immerhin mit ca. 12,9% an Biocon beteiligt sein, die dann einige starke Blockbuster im Biosimilar Portfolio abbilden.
            Beim Umsatz von Viatris wird aber wohl etwas wegfallen, das man hoffentlich kompensieren kann durch den Fokus auf die anderen Produkte.

            Viele Grüße

  5. Hallo Zusammen,

    Viatris empfinde ich als ambivalent. Hatte Glück 200 St am 22-Feb nach Auslaufen der Call-Optionen für ca. 14,6 USD mit leichtem Gewinn verkauft zu haben.

    Vorteile:
    – Niedrige Bewertung (die durch die Verschuldung aber wieder etwas relativiert wird: 12 Mrd. USD Marktwert + 22 Mrd. USD Nettoschulden)
    – dieses Jahr schien ja überraschenderweise der FCF mächtig nach oben gegangen zu sein

    Nachteile
    – Mächtige Verschuldung (dürfte sich wirklich negativ auf Zinszahlungen in den kommenden Jahren auswirken und muss eben auch abgetragen werden.)
    – Offensichtlich gibt es nicht wirklich große Wachstumsfantasie

    @Ben: Gibt es Anzeichen das dieser starke Anstieg im Cashflow und Umsatz nachhaltig ist?

    Gruß,
    Chrischaan

  6. Hi Ben,

    erstmal danke, dass Du dein Optionsdepot auch in 2022 dokumentierst! Das gibt mir immer wieder Anregungen und einen tollen Vergleich. Bei mir ist die Performance 2022 bisher negativ (wenig überraschend) also halte ich mich aktuell einfach mit Covered Calls am laufen, bis die Kurse wieder steigen und ein paar Positionen hoffentlich ausgebucht werden.

    Habe aber eine konkrete Frage: hast Du (oder jemand anders in der Community?) schon den informativen Steuerbericht von IBKR für 2021 erhalten?
    Bei mir ist nur ein „Arbeitsblatt zu FX Einkünften“ bisher erschienen und das erscheint mir nicht der ganze Steuerbericht, von dem man im Internet liest, dass ihn IBKR inzwischen auch für Deutsche bereitstellt.

    Als Reseller bin ich ebenfalls bei Banx gelandet, aber ich denke nicht, dass sich das Datum der Bereitstellung und der Inhalt zwischen den einzelnen Resellern groß unterscheiden würde.

    Mach weiter so und beste Grüße
    Jo

      1. Hi Marc,

        vielen Dank für den Link!

        Ich habe es es einfach noch ein bisschen ausgesessen, da mir auch von einer anderen Bank noch die Steuerunterlagen fehlen (eine französische mit mehreren Broker-Resellern in Deutschland ;) ) und siehe da: Anfang Juli kam doch noch der informative Steuerreport von PWC in die IB-Postbox. Alles schön aufgelistet mit korrekten Zeilenangaben für die deutsche Steuererklärung.

        Auch wenn es ein paar Internet-Beiträge gibt, die steuerliche Details hier anders sehen, weil von der Methode im Video abgewichen wird, verlasse ich mich jetzt erstmal darauf, dass die Angaben korret (genug) sind.

        Beste Grüße
        Jo

  7. Hallo Ben,

    Ich habe mit großem Interesse deine Einschätzung zur BASF Aktie gelesen. Hier schreibst du das du auf Grund eines möglichen Embargos ( Energierisikos) über den Verkauf deiner Aktienposition nachdenkst bzw. dies zu einem späteren Zeitpunkt realisieren möchtest. Jedoch verstehe ich nicht warum du dann in deinem Optionsdepot Anfang Mai einen Short Put mit Strike 60 auf BASF verkauft hast?

    Mit freundlichen Grüßen
    Wulle

    1. Hallo Wulle,

      das kläre ich gerne auf: Ich habe am 14. Januar einen Short Put auf BASF mit Strike 66 zum Verfallstag 18. März verkauft. Da stand die Aktie noch bei 68 € und befand sich in einem Aufwärtstrend. Ab Mitte Februar ging es dann abwärts und ich habe den Short Put seitdem mehrfach gerollt. Am 9. März, 4. April und 2. Mai. Zuletzt mit Strike 60 und einer Laufzeit bis September. Wie ich bei den jeweiligen Trades geschrieben habe, ist das eine Reparatur des ursprünglichen Short Puts und die Hoffnung, dass es bis September besser wird. Ich schiebe damit aber faktisch Verluste in die Zukunft. Ob das die richtige Strategie ist, wird sich noch zeigen – aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Viele Grüße Ben

  8. Hi Ben,

    interessante Strategie und zeigt mal wieder was mit dem nötigen Kleingeld (bzw. Aktien) bei Optionen möglich ist.
    Ich arbeite da aktuell mit versetzten Verfällen und max. 50% Margin. Den Ausflug zu Spreads und Iron Condors habe ich beendet, da knabbere ich noch an Verlusten…

    Zum Thema Preferred Shares habe ich bereits bei Luis Pazos einiges gelesen/gehört. Magst du zu dem BMO Laddered Preferred Shares etwas mehr berichten? Würde mich interessieren, da das nach einer interessanten Kombination mit Covered Calls klingt.

Kommentar verfassen