Warum weltweite Diversifikation so sinnvoll ist

Geht die Wirtschaftsleistung zurück, wird üblicherweise auch weniger Strom verbraucht. Und die Stromnetze entsprechend weniger genutzt. Das sorgt bei meinen Stromnetzbetreiber für weniger Einnahmen.

Glücklicherweise bin ich nicht nur in Italien, Spanien und Südamerika an Stromnetzen beteiligt, sondern auch in Australien. Und dort sind die Auswirkungen von Corona deutlich geringer als in Europa oder Amerika.

Wie sich regionale Diversifikation auszahlt, wird an diesem Beispiel gut sichtbar. Alle Infos zur jüngsten Dividendenzahlung und meinen Ausblick erfährst Du in diesem Beitrag.

„Warum weltweite Diversifikation so sinnvoll ist“ weiterlesen

Das sieht nach einem Schnäppchen aus

Ich war mir wirklich nicht sicher, ob ich an der Kapitalerhöhung teilnehmen sollte. Schließlich zahlte das Unternehmen keine Dividende mehr und die aktuelle Situation sieht auch nicht so aus als könnte sich das bald wieder ändern.

In einer Leserumfrage haben dann die Divantis-Leser abgestimmt und mit knapper Mehrheit dafür gestimmt, dass ich mich an der Kapitalerhöhung beteilige.

Gesagt, getan – Order aufgegeben. Dann erhielt ich aber einen Kommentar, dass bei der ING eine Teilnahme für deutsche Anleger nicht möglich sei. Okay, mein Depot ist bei der Consorsbank…

Wie es weiterging und warum ich bis zuletzt gezittert habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Das sieht nach einem Schnäppchen aus“ weiterlesen

Das war leider zu erwarten

Die Corona-Pandemie hat für einige Einschläge in meinem Depot gesorgt. Vor allem die als so sicher eingestuften Infrastrukturaktien mit Mautstraßen und Flughäfen hat es getroffen.

Da mein Depot breit diversifiziert ist, ist die Gesamtperformance immer noch im akzeptablen Bereich. Nur bei den Dividendeneinnahmen bin ich weit von meinem Jahresziel entfernt und werde es auch nicht mehr erreichen.

Jetzt hat eine weitere Aktie ihre Ausschüttung deutlich reduziert. Warum das zu erwarten war und wie ich die Perspektiven für die nächsten Jahre sehe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Das war leider zu erwarten“ weiterlesen

Du entscheidest: Soll ich an der Kapitalerhöhung von Sydney Airport teilnehmen?

Einer meiner schwächsten Titel in diesem Jahr im Depot ist Sydney Airport. Kein Wunder, schließlich ist die Aktie extrem von der Corona-Pandemie getroffen.

Als Flughafen mit wichtigen Umsätzen im Einzelhandel fehlen gleich beide Einnahmequellen: keine Flüge und kein Shopping. Und weil der Flughafen vor allem von chinesischen Reisegästen profitierte, war er schon besonders früh vom Virus aus Wuhan betroffen.

Nach der Streichung der Dividende habe ich die Aktie in mein neues Kursdepot verschoben, in dem ich Haltepositionen ohne Dividenden führe. Und jetzt fängt der Schlamassel für mich an: Sydney Airport kündigt eine Kapitalerhöhung an!

Ob ich daran mit meinen Aktien teilnehmen soll oder nicht, will ich nun die Leser meines Blogs entscheiden lassen. Du hast also die Wahl, ob ich noch einmal frisches Geld in Sydney Airport stecke oder es bleiben lasse.

Ich stelle Dir alle Fakten vor und am Ende dieses Beitrags kannst Du dann abstimmen!

„Du entscheidest: Soll ich an der Kapitalerhöhung von Sydney Airport teilnehmen?“ weiterlesen

Zweistellige Dividendenrendite in Sicht

Traut man den bisherigen Dividendenankündigungen, dann gibt es eine ganze Latte von attraktiven Dividendenzahlern auf dem Markt. Die Marke von 5% ist fast schon Standard, manche Aktien rentieren sogar bereits zweistellig oder sind kurz davor.

Die aktuellen Dividendenzahlungen von McDonald’s und Spark Infrastructure geben mir Anlass, einen kurzen Blick auf die Aussichten und meine persönliche Investmentstrategie zu werfen. Wie immer gibt es alle Details in diesem Beitrag.

„Zweistellige Dividendenrendite in Sicht“ weiterlesen

Lange gewartet und nun in der Korrektur gekauft!

150 US$, das war die Zielmarke für die 3M-Aktie, die ich mir seit Monaten gesetzt hatte. Einmal fehlten mir ein paar Cent bis zu meinem Kauflimit und die Aktie drehte wieder auf über 180 US$.

Mit dem Kurssturz in dieser Woche aufgrund des Corona-Virus war meine Zielmarke aber offenbar nicht mehr zu halten. Obwohl ich nicht weiß, ob das jetzt schon Schnäppchen-Kurse sind, habe ich zugegriffen!

Alle Details zum Kauf und alles über die jüngsten Dividendenzahlungen von Procter & Gamble, Sydney Airport, der Transurban Group und der Deutschen Beteiligungs AG erfährst Du in diesem Beitrag.

„Lange gewartet und nun in der Korrektur gekauft!“ weiterlesen

Aktienkauf im Oktober – diese Aktie ist es geworden!

Jeden Monat kaufen, das ist und bleibt mein Ziel. Bei Dividendenerträgen von rund 900 € netto im Monat, steht allein dadurch schon genug Kapital für regelmäßige Käufe zur Verfügung.

Und so habe ich mir einen Plan gemacht, welche Aktien in welcher Stückzahl ich in den kommenden Monaten kaufen möchte. Immer vorausgesetzt, es passiert nichts Ungewöhnliches und ich kaufe keine andere Aktie mit einer größeren Summe.

Der Oktober ist zwar mit Kursrückgängen gestartet, aber bisher hat mich keine “sonstige” Aktie komplett zum Kauf animiert. Okay, 3M steht kurz vor dem Erreichen meines Kursziels. Aber sonst?

Deshalb habe ich auf meine “Regelkaufliste” zurückgegriffen und einen schon länger geplanten Kauf durchgeführt. Alle Details erfährst Du in diesem Beitrag.

„Aktienkauf im Oktober – diese Aktie ist es geworden!“ weiterlesen

Eine ist schon nachgekauft, die anderen beiden Aktien sollen noch folgen

Es geht weiter mit den Dividendenzahlungen in meinem Depot. In diesen Tagen haben drei Unternehmen ihre Dividenden gezahlt. Zwei davon stehen auf meiner Nachkaufliste. Das dritte Unternehmen im Bunde hatte ich schon im Mai aufgestockt und auf meine Zielposition gebracht.

Wie immer lege ich die Dividendenzahlungen mit den Originalabrechnungen transparent offen. Und Du erhältst meine Einschätzung zur weiteren Entwicklung der Aktie.

„Eine ist schon nachgekauft, die anderen beiden Aktien sollen noch folgen“ weiterlesen

Hochdividendenwert überraschend ins Depot gewandert

Damit hatte ich selbst nicht gerechnet: Bei meinem Hochdividendenwert Spark Infrastructure aus Australien finden nur wenige Umsätze an der Börse Frankfurt statt.

Und der Spread, also die Spanne zwischen Kaufen und Verkaufen, ist relativ groß. Bei meinem Erstkauf im letzten Jahr habe ich deshalb die Aktie auch nur zum oberen Ende des Spreads bekommen.

Im Hinblick auf die zu erwartenden Dividendenzahlungen im Mai 2019 setzte ich – ohne größere Erwartungen – ein bis zum Monatsende gültiges Limit unterhalb des Bid-Kurses. Also eigentlich völlig aussichtslos zu diesem Kurs Aktien zu erhalten.

Doch was passierte? „Hochdividendenwert überraschend ins Depot gewandert“ weiterlesen

Schwere Geburt: Dividendenabrechnung aus Australien

Bisher hatte ich keine besonderen Auffälligkeiten mit den Dividendenabrechnungen meiner australischen Aktien. Mit Sydney Airport, Spark Infrastructure und der Transurban Group habe ich drei Titel aus Down Under in meinem Dividendendepot.

Sie alle verwalte ich in meinem Depot bei der Consorsbank. Zum 15. Februar 2019 stand nun die Dividendenzahlung der Transurban Group an und diesmal hat es mächtig gehakt.

Es gab nämlich ein paar Tage später eine Abrechnung, aber nur über 0,01 AUD. Genau 2,15 € wurden mir gutgeschrieben. Das kann nicht sein, war mein erster Gedanke! „Schwere Geburt: Dividendenabrechnung aus Australien“ weiterlesen