So erfolgreich, dass die Aktienrückkäufe zu teuer werden

Beste Aktie im Depot im letzten Jahr mit +80%. Beste Aktie im Depot in diesem Jahr mit +35%. Gekauft in 2018 und dort auch schon +23% gemacht.

Hört sich nach einer Granate aus der Techwelt an, oder? Fast richtig geraten, aber im 1-, 2- und 3-Jahresvergleich ist Microsoft jeweils hinter diesem Finanztitel aus meinem Depot.

Wobei die Klassifizierung als Finanztitel irreführend ist, da die Aktie selbst keine Gelder verwaltet, sondern Dienstleistungen für die Finanzbranche anbietet. Und damit lässt sich offenbar richtig Geld verdienen.

„So erfolgreich, dass die Aktienrückkäufe zu teuer werden“ weiterlesen

Der Beweis, dass eine Dividendenrendite von 14% unrealistisch ist

Ein beispielloser Absturz während der größten Corona-Panik an der Börse ließ die Dividendenrendite dieser Aktie in meinem Depot auf unglaubliche 14,3% schnellen. Unglaublich deshalb, weil damit ja bereits nach 7 Jahren das eingesetzte Kapital komplett zurückgezahlt wäre. Jedenfalls wenn man die Steuern unberücksichtigt lässt…

Da es bei der Aktie aber in der Vergangenheit keine Dividendenerhöhungen mehr gab, beschränkten mich meine eigenen Anlageprämissen vor einem Kauf. Wie ich heute weiß, war das aus Sicht des Aktienkurses ein Fehler. Aus Sicht des Dividendeninvestors allerdings absolut richtig.

Denn die Dividendenrendite war nur theoretisch so hoch, bezog sie sich doch auf die zuletzt gezahlte Dividende. Und bei der heutigen Zahlung ist leider eine Dividendenkürzung zu verbuchen.

Alle Infos dazu und warum ich die Aktie trotzdem in meinem Depot lasse, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Der Beweis, dass eine Dividendenrendite von 14% unrealistisch ist“ weiterlesen

Saubere Dividendenerhöhung und gute Aussichten

Bei guten Aktien bin ich immer etwas traurig, wenn ich in längeren Seitwärtsphasen nicht die Ausdauer hatte, mir kontinuierlich mehr Aktien ins Depot zu legen. So war es bei dieser Aktie, die dann irgendwann aus dem Seitwärtstrend ausgebrochen ist und mir seitdem gefühlt zu teuer ist.

Während der sieben Jahre, die sie nun schon in meinem Depot ist, wurde die Dividende – wie zuvor auch schon – jedes Jahr erhöht. In diesem Jahr, mitten in der Corona-Pandemie und im Börsencrash, wurde wieder eine saubere Dividendenerhöhung angekündigt.

Jetzt ist die Zahlung eingetroffen und ich freue mich über einen ordentlichen Batzen auf dem Konto. Ob jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, doch noch einmal nachzukaufen, erfährst Du – neben der Dividendenabrechnung – in diesem Beitrag.

„Saubere Dividendenerhöhung und gute Aussichten“ weiterlesen

So teuer, dass ich eigentlich verkaufen sollte

Neues All-Time High, KGV von 30 und 37% Plus innerhalb eines Jahres. Nein, ich spreche nicht von einem Tech-Wert wie Microsoft. Die Aktie ist noch ein Stückchen teurer. Und rechtfertigt ihre Bewertung durch jahrelanges überdurchschnittliches Wachstum.

Die Aktie, von der ich gerade eine Dividende erhalten habe, ist mein Top-Wert im Jahr 2020 und das empfinde ich als überaus überraschend. So überraschend, dass ich vor Kurzem schon verkaufen wollte. Doch dann kamen die Quartalszahlen und sie haben mich überzeugt. Zumindest genug, um die Aktie erst mal im Depot zu lassen.

Wie ich die Perspektiven nun einschätze und wie hoch die Dividende war, erfährst Du in diesem Beitrag.

„So teuer, dass ich eigentlich verkaufen sollte“ weiterlesen

Vor der Krise ein Problemfall, jetzt ein Highflyer

Die Aktie stand bei mir auf der Beobachtungsliste zum Verkauf. Weil die Dividende nicht mehr erhöht wurde und die Produkte irgendwie aus der Zeit gefallen waren. Ungesund, zuckerhaltig und nicht frisch. Der Aktienkurs seit einiger Zeit im Sinkflug.

Doch dann kam Corona und mit dem Virus der Lockdown und Hamsterkäufe. Und auf einmal kaufen die Menschen wieder das, was sie zuvor verschmäht haben. Und die Aktie steigt und steigt. Trotz Börsencrash.

Wie ich die Perspektiven jetzt einschätze und welche Dividende ich eingenommen habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Vor der Krise ein Problemfall, jetzt ein Highflyer“ weiterlesen

Wenn Nichtstun auf einmal goldrichtig ist

Es gibt für Telekommunikationsunternehmen unterschiedliche Strategien. Lange Zeit schien es wichtig, direkten Zugriff auf die Inhalte der neuen Medien zu haben. Und damit ganzheitlich zu profitieren.

Ein Paradebeispiel dafür war AT&T mit der Übernahme von Time Warner. Ein Konkurrent kam irgendwie nicht auf die Füße und ich titelte sogar einmal, dass die Aktie auf der Suche nach der Zukunft sei.

Nun erweist sich die Strategie, “lediglich” auf den Mobilfunk zu setzen als krisensicher und äußerst robust. Die Börse feiert die Aktie.

In diesem Beitrag erfährst Du alles über die jüngste Dividendenzahlung und die Gründe für die Krisenfestigkeit.

„Wenn Nichtstun auf einmal goldrichtig ist“ weiterlesen

Ist eine Dividendenkürzung nur noch eine Frage der Zeit?

In der letzten Woche schockte Royal Dutch Shell viele Dividendeninvestoren. Der Ölgigant hatte seine Dividende seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr gesenkt, musste diese Serie aber nun aufgeben. Die Dividende wurde um 66% gekürzt!

Da ich generell keine Ölaktien in meinem Depot habe, bin ich nicht direkt betroffen. Und trotzdem macht mich das nachdenklich. Denn es zeigt, dass es durchaus Situationen gibt, in denen ein Management einen jahrzehntelang eingeschlagenen aktionärsfreundlichen Weg verlassen muss.

Und bei einer Aktie in meinem Depot frage ich mich nun, wie sicher – trotz aller Beteuerungen des Vorstands – die Dividende noch ist.

Meine Gedanken dazu und die jüngste Abrechnung der Dividendenzahlung erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ist eine Dividendenkürzung nur noch eine Frage der Zeit?“ weiterlesen

In meinem Rentenportfolio hat sich einiges getan

Eigentlich ist Divantis ja als Blog über Dividendenaktien gestartet. Mittlerweile hat er sich zu einem umfassenden Finanzblog ausgedehnt. Immer noch mit dem Schwerpunkt auf Aktien, aber auch über Immobilien, P2P-Kredite, Gold und einiges mehr schreibe ich regelmäßig.

Im letzten Jahr habe ich auf vielfachen Wunsch mein Rentenfondsportfolio offen gelegt. Es war eine Abkehr von der Direktanlage in Einzelinstrumente hin zu ETF-Produkten.

Heute will ich darüber berichten, wie sich dieses Portfolio entwickelt hat und Dir einen Einblick geben, ob die Ziele in der Corona-Krise erreicht wurden. Außerdem zeige ich, in welche weiteren ETFs ich investiert habe.

„In meinem Rentenportfolio hat sich einiges getan“ weiterlesen

Es regnet Dividendenerhöhungen und ich habe nichts dagegen

Während viele Unternehmen im Euroraum vorsichtshalber ihre Dividendenankündigungen zurücknehmen oder zumindest in Frage stellen, halten andere Titel an ihrer Dividendenhistorie fest und erhöhen kontinuierlich ihre Dividende.

Innerhalb weniger Tage haben BlackRock, Novo Nordisk, Givaudan und Kimberly-Clark ihre Dividenden erhöht. Und es geht heute direkt so weiter.

Klar, die exDividende-Tage liegen teilweise schon etwas zurück. Aber es zeigt sich wieder einmal: auf verlässliche Dividendenerhöher zu setzen, ist definitiv kein Fehler!

Über die jüngste Dividendenerhöhung und meine Einschätzung zu den Perspektiven der Aktie erfährst Du alles in diesem Beitrag.

„Es regnet Dividendenerhöhungen und ich habe nichts dagegen“ weiterlesen

Klopapierproduzent zahlt noch mehr Dividende

Es ist ja schon ziemlich grotesk, was in den Industrieländern gehamstert wird: Klopapier und Nudeln. Während ich Nudeln nur esse, habe ich Klopapier auch in meinem Depot.

Beim Kauf der Aktie habe ich natürlich nicht an Corona oder eine andere Krise gedacht. Sondern daran, was das Grundbedürfnis der Menschen ist und wer es befriedigt. So sind Nahrungsmittelhersteller ins Depot gekommen, aber auch Hygieneartikelproduzenten.

Die Aktie hat seit dem Kauf noch nicht so performt wie erwartet, in diesem Jahr aber bisher ihre Trümpfe ausgespielt. Langfristig also die richtige Entscheidung. Und jetzt gibt es auch noch eine feine Dividendenerhöhung.

Alles dazu und mein Ausblick für die Aktie erfährst Du in diesem Beitrag.

„Klopapierproduzent zahlt noch mehr Dividende“ weiterlesen