Mein Favorit für die Santa Claus-Rally

Die Santa Claus-Rally ist ein Phänomen, das erstmals 1972 beschrieben wurde. Danach steigen Aktien in den letzten 5 Handelstagen eines zu Ende gehenden Jahres und in den ersten 2 Handelstagen des neuen Jahres überdurchschnittlich oft. Historisch gesehen sind die Kurse an diesen 7 Handelstagen in 76% aller Fälle gestiegen.

In meinem heutigen Beitrag stelle ich Dir meinen Favoriten für die diesjährige Santa Claus-Rally vor. Er hat soeben wieder Dividende gezahlt, ebenso wie eine zweite Aktie, über die ich ebenfalls berichte.

„Mein Favorit für die Santa Claus-Rally“ weiterlesen

Noch besser als diese Dividendenerhöhung sind die Aussichten

Dividendenerhöhungen sind das Salz in der Suppe eines Dividendensammlers. Denn mit jeder Erhöhung steigen die Nettoerträge ohne dass dafür ein neuer Einsatz nötig wird.

In diesem Beitrag berichte ich über zwei unveränderte Dividendenzahlungen und eine sehr ordentliche Dividendenerhöhung. Dazu gibt es als „Schmankerl“ eine Perspektive, wie sich die Netto-Dividende noch mehr als über die Dividendenerhöhung steigern lässt.

„Noch besser als diese Dividendenerhöhung sind die Aussichten“ weiterlesen

Auf den letzten Drücker die Chance gesichert

Damit hatte wohl kaum jemand gerechnet – ich jedenfalls nicht! Die Dividendenerhöhungen waren schon seit fast zwei Jahren ausgesetzt und eine Kürzung der Quartalsdividende nicht ausgeschlossen.

Und was macht das Management? Es erhöht die Quartalsdividende wieder! Welche Chance damit auf den letzten Drücker gesichert wurde und wie die weiteren Perspektiven der Aktie aussehen, erfährst Du in diesem Beitrag.

Zeitgleich hat außerdem Clorox seine Dividende ausgeschüttet. Die Abrechnung findest Du ebenfalls nachfolgend.

„Auf den letzten Drücker die Chance gesichert“ weiterlesen

Der nächste Aktienkauf: defensiv ist Trumpf

Mit defensiven Aktien bin ich in den vergangenen Jahren gut gefahren. Klar, ich habe einige Höhenflüge von Technologiewerten verpasst. Dafür konnte ich immer gut schlafen und musste nie um mein Erspartes bangen.

In dosierter Form habe ich meinem Dividendendepot dann auch Wachstums-Werte beigefügt. Der Kern ist und bleibt aber ein defensiver Grundstock.

In der aktuellen Wirtschaftsphase mit Rezessionsängsten und -tendenzen ist das bestimmt keine schlechte Wahl.

Und so habe ich bei meinem jüngsten Aktienkauf einen defensiven Titel noch einmal aufgestockt. Alle Details erfährst Du dazu in diesem Beitrag.

„Der nächste Aktienkauf: defensiv ist Trumpf“ weiterlesen

Dividendenjahresziel erreicht und es kommt noch was!

9.000 € netto Dividenderträge im Jahr 2019. Das war mein Ziel für das komplette Jahr. Nun ist es Anfang November und mit den drei heutigen Dividendenzahlungen ist das Ziel schon erreicht!

Habe ich so konservativ geplant oder wie kommt die frühe Zielerreichung? Mir kommt die Währungsentwicklung, vor allem der schwache Euro, hier deutlich zu Gute. Mehr als die Hälfte der Dividendenzahlungen sind aus dem Nicht-Euro-Raum und in diesem Jahr meist höher ausgefallen als gedacht.

An den drei heutigen Ausschüttungen zeige ich das beispielhaft. Viel Spaß bei dieser Zusammenstellung, bei denen ich – wie immer – auch meine Prognose zur Entwicklung der jeweiligen Aktien abgebe.

„Dividendenjahresziel erreicht und es kommt noch was!“ weiterlesen

Dividende und zwei kleine Aktienkäufe

Mit dem letzten Blogbeitrag erhielt ich zahlreiche Hinweise auf Aktien, die im Oktober ihre Dividende zahlen. Während ich noch in der Analyse der mir teilweise unbekannten Aktien bin, nimmt immerhin meine dritte Dividendenaktie im Oktober ihre Ausschüttung vor.

In diesem Beitrag erfährst Du alles über die Dividendenzahlung von Medtronic. Zusätzlich verrate ich aber auch alle Details zu zwei kleinen Aktienkäufen, die ich in den letzten Tagen getätigt habe. Genutzt habe ich dafür ein neues Depot mit unglaublich günstiger Provision.

„Dividende und zwei kleine Aktienkäufe“ weiterlesen

Freude im tristen Oktober

Der Oktober ist wirklich trist. Nicht nur das Wetter zeigt sich – abgesehen vom letzten Wochenende – von einer herbstlich-regnerischen Seite, auch an der Börse ist es für Dividendeninvestoren ein Monat zum Vergessen. Es gibt einfach zu wenig Unternehmen, die im Oktober ihre Dividende zahlen.

Nach dem Verkauf von MTR, einem Oktober-Zahler, sieht es in meinem Depot noch trister aus. Jedenfalls was Dividenden angeht. Gerade einmal drei Aktien in meinem Depot schütten im Oktober aus. Über zwei von ihnen berichte ich in diesem Beitrag, die dritte folgt dann in der zweiten Monatshälfte.

Immerhin: Die beiden Aktien mag ich sehr und ihre Perspektiven sind auch nicht schlecht. Außerdem erfährst Du, worauf ich diese Woche noch gespannt schaue.

„Freude im tristen Oktober“ weiterlesen

Kursentwicklung ist zum Verzweifeln – so gut.

In meiner Anlagestrategie für 2019 hatte ich mir vorgenommen, mein Depot weiter zu diversifizieren. Ich wollte Japan als Land und den japanischen Yen für Dividendenerträge neu aufnehmen.

Das setzte ich auch konsequent um: Bereits Ende Januar kam die erste japanische Aktie ins Divantis-Depot. Zunächst mit einer kleineren Position, um Erfahrungen zu sammeln und zu schauen, wie die Quellensteuerabrechnung bei der ersten Dividende aussehen würde.

Das verlief auch alles prima, so dass ich bald nachkaufen wollte. Was dann geschah, läßt mich allerdings verzweifeln. Jetzt gab es schon die zweite Dividende sowie eine Zahlung von PepsiCo. Alles dazu in diesem Beitrag.

„Kursentwicklung ist zum Verzweifeln – so gut.“ weiterlesen

Treffen sich vier Amis und ein Holländer und zahlen Dividende

Was wie die Einleitung zu einem Witz klingt, ist Realität in meinem Dividendendepot. Vier US-Unternehmen und ein niederländisches Unternehmen zahlen zur Monatsmitte des September gemeinsam ihre Dividenden aus.

Wie immer gibt es alle Details, die Originaldividendenabrechnungen und meine persönliche Prognose zur weiteren Entwicklung des Aktienkurses. Alles in diesem Beitrag.

„Treffen sich vier Amis und ein Holländer und zahlen Dividende“ weiterlesen

Seit der Quellensteuerlösung liebe ich diese Aktien

Es sind französische Wochen: Emmanuel Macron empfängt erst Boris Johnson zum Staatsbesuch und erklärt ihm unmissverständlich, dass es keine neuen Brexit-Verhandlungen mit der EU geben wird. Dann lädt er zum G7-Gipfel und holt den Iran mit an den Verhandlungstisch für ein neues Atomabkommen.

Und ich habe zuerst die Aktie des französischen Umweltkonzerns Veolia gekauft (hier der Beitrag dazu) und nun den nächsten Aktienkauf getätigt. Alle Details erfährst Du in diesem Beitrag. Außerdem gab es noch eine Dividendenzahlung von Welltower.

„Seit der Quellensteuerlösung liebe ich diese Aktien“ weiterlesen