Dividendenerhöhung um 52,6% lässt mich schwach werden

Diese Aktie zu kaufen, war bisher der absolute Glücksfall. Vor einem Jahr habe ich sie zunächst mit einer Einstiegsposition ins Depot genommen und auf eine jährliche Dividendenerhöhung gehofft. Und ab dann der Kursentwicklung zugeschaut. Es ging bergauf und bergauf.

Zum Jahreswechsel hatte ich mir dann in meiner Strategie für 2018 vorgenommen, diese Aktie nachzukaufen. Der Kurs ging natürlich (na was wohl?) bergauf. Mittlerweile steht ein Kursplus von rund 50% innerhalb nur eines Jahres in meinen Büchern.

Und es fiel mir extrem schwer, den Nachkauf zu tätigen. Irgendwann würde die Aktie bestimmt mal fallen, dachte ich. Und wartete.

Bis letzten Freitag. Da überraschte die Aktie mich mit der Meldung einer Dividendenerhöhung. Und es war keine übliche Dividendenerhöhung, sondern eine Erhöhung der Dividende um sage und schreibe 52,6%!

Als aufmerksamer Leser des Divantis-Blogs wirst du bestimmt schon eine Idee haben, welche Aktie ich meine. Jedenfalls habe ich mich am Freitag entschlossen, nun endlich nachzukaufen. „Dividendenerhöhung um 52,6% lässt mich schwach werden“ weiterlesen

Die glorreichen Drei treten zur Dividendenzahlung an

Es ist schon spannend, wenn drei Aktien im eigenen Depot bei ihrer Dividendenzahlung komplett parallel laufen: Alle drei Monate schütten sie zum gleichen Termin aus. Die Abrechnung der Bank kommt am gleichen Tag und natürlich ist auch der Umrechnungskurs identisch. Ich nenne diese Aktien „Die glorreichen Drei“. Denn damit startet mein Einkommensstrom im Februar, Mai, August und November immer mit einem ordentlichen Betrag. „Die glorreichen Drei treten zur Dividendenzahlung an“ weiterlesen

Hilfe, ich bin zum Daytrader mutiert!

Es muss am schwülen Sommerwetter liegen. Anders kann ich es mir nicht erklären. Mit mir sind die Gäule durchgegangen…

Mir hat es in den Fingern gekribbelt und ich konnte nicht widerstehen.

FANG ist das Zauberwort. Facebook, Amazon, Netflix und Google. Alle vier Produkte nutze ich eifrig, keine dieser Aktien befindet sich in meinem Dividendendepot. Das Zauberwort könnte auch FAANG sein, dann wäre Apple noch dabei. Nutze ich genauso, habe ich aber auch nicht im Depot.

Und – da muss man nicht drumrumreden – in diesen Aktien spielte in den letzten Jahre die Musik. Sie sind für einen Großteil der Performance des S&P500 verantwortlich. Und natürlich stelle ich mir immer wieder die Frage, warum ich eigentlich nicht in sie investiert habe. Wobei ich zumindest Facebook, Netflix und Apple schon mal hatte. Ist aber leider viel zu lange her. Und ich habe sie viel zu früh verkauft.

Nach Börsenschluss in den USA hat nun Netflix enttäuschende Zuwachsraten berichtet. Der Kurs ging nachbörslich 12% runter. Und was habe ich am Morgen gemacht? „Hilfe, ich bin zum Daytrader mutiert!“ weiterlesen

Höchste Dividende aller Zeiten – Dr Pepper Snapple macht’s möglich!

Seit Januar habe ich darauf gewartet, nun ist sie endlich da: Die vermutlich höchste Dividende aller Zeiten! Nicht in absoluten Zahlen, aber prozentual kann ich mich nicht an eine höhere Ausschüttung erinnern.

Wann hat es das schon mal gegeben, dass ein Unternehmen bei 90 US$ notiert und dann ankündigt, eine Dividende von 103,75 US$ auszuschütten? Also mehr als der aktuelle Aktienkurs? Genau so war es bei Dr Pepper Snapple!

Logisch, dass der Aktienkurs nach der Ankündigung explodiert ist. Aber trotzdem wurden nun bei einem Aktienkurs von 124 US$ eben diese 103,75 US$ ausgeschüttet. Das sind 83,7% Dividendenrendite!

Für das Divantis-Depot war es auch die höchste absolute Dividende aller Zeiten: „Höchste Dividende aller Zeiten – Dr Pepper Snapple macht’s möglich!“ weiterlesen

Der erste Kauf seit zwei Monaten fürs Dividendendepot

Zwei Monate nichts gekauft, das gab es auch noch nicht seit ich im Divantis-Blog schreibe. Der letzte Kauf war der Kauf der BayWa-Aktien am 3. Mai 2018. Aber irgendwie war mir die Börse seitdem zu unsicher. Meine positive Grundstimmung der vorherigen Zeit ist in eine Stimmung des Beobachtens und sich-Gedanken-machens umgeschwenkt.

Warum dann jetzt doch ein Kauf? Seit Monaten warte ich ja schon auf die große Sonderdividende von Dr Pepper Snapple und diese Woche kommt sie nun endlich. Laut Ankündigung soll sie am 10.07.2018 gezahlt werden. Und das bedeutet, dass ich bereits jetzt einen Kauf mit den sicheren neuen Mitteln tätigen kann.

Gesagt, getan. Aufgrund der üblichen Abrechnungsmethode „Handelstag+2 Bankarbeitstage=Wertstellung“ konnte ich schon am vergangenen Freitag, 06.07.2018, einen Kauf tätigen, der mit gleicher Wertstellung wie die Dr Pepper Dividende abgerechnet wird.

Ich habe mich entschieden, die Ausschüttung mit zwei Teilkäufen zu reinvestieren. Für den ersten Kauf habe ich ein Unternehmen gewählt, das bereits in meinem Dividendendepot vertreten ist. „Der erste Kauf seit zwei Monaten fürs Dividendendepot“ weiterlesen

Wenn die Dividende stimmt, aber der Kurs nicht…

Kimberly-Clark war beim Kauf meine größte US-Aktie im Depot. Inzwischen ist Johnson & Johnson deutlich höher gewichtet und PepsiCo hat gleichgezogen. Warum? Vor allem, weil sie eine deutlich bessere Kursperformance zu verzeichnen haben!

Dividendenaristokraten sind sie alle Drei und deshalb kann ich mich auch bei Kimberly-Clark (hier ausführlich vorgestellt!) weiter über eine attraktive, jedes Jahr steigende Dividende freuen. Gegen eine bessere Kursentwicklung hätte ich aber natürlich auch nichts.

125 Aktien von Kimberly-Clark befinden sich im Divantis-Depot. Als Quartalsdividende „Wenn die Dividende stimmt, aber der Kurs nicht…“ weiterlesen

Auf die Coca-Cola-Dividende ist Verlass

Kurz vor der großen Sonderdividende von Dr Pepper Snapple zahlt mit Coca-Cola nach PepsiCo der dritte große Brausehersteller eine Dividende.

Grund genug, einen spontanen Vergleich mit PepsiCo anzustellen und zu überlegen, welche der beiden Aktien für eine Reinvestition der Dr Pepper-Dividende attraktiver ist. „Auf die Coca-Cola-Dividende ist Verlass“ weiterlesen

Zweistellige Dividendenerhöhung? PepsiCo kann es wirklich!

Der Dividendenmonat Juni startete mit der Ausschüttung von Unilever. Und die war satt – nämlich mit einer Erhöhung um 8,0% und damit beinahe im zweistelligen Prozentbereich. Das ist eher selten anzutreffen, vor allem bei solch großen Konzernen.

Der Juni wäre aber nicht der Sommerbeginnmonat, wenn er nicht mit einer zweistelligen Dividendenerhöhung schließen würde. Und dafür sorgt PepsiCo!

Bisher betrug die Quartalsdividende 0,805 US$ pro Aktie. Und auf diesen Wert setzt PepsiCo nun noch einmal 15,2% drauf.

„Zweistellige Dividendenerhöhung? PepsiCo kann es wirklich!“ weiterlesen

Die verkappte ETF-Dividende von BlackRock

Die nächsten Tage im Divantis-Blog stehen ganz im Zeichen von ETFs (Exchange Traded Funds)! Heute zahlt erst mal der unangefochtene ETF-Marktführer BlackRock seine Quartalsdividende. Ab morgen kommt dann eine dreiteilige Artikelserie zum Thema „Warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere“. Im Anschluss erscheint dann der erste gesponsorte Artikel  auf dem Divantis-Blog. Da stelle ich Euch eine Vermögensverwaltung mit ETFs vor, die eine interessante Ergänzung zur Direktanlage in Aktien sein kann.

Starten wir also mit BlackRock, der absoluten Nr. 1 im ETF-Bereich und zugleich weltgrößtem Vermögensverwalter. Das Unternehmen habe ich hier ausführlich vorgestellt.

20 Aktien von BlackRock befinden sich im Divantis-Depot. „Die verkappte ETF-Dividende von BlackRock“ weiterlesen

WM-Sponsor und Top-Dividendenzahler: McDonald’s

In den Fernsehübertragungen der Fußball-WM springen die Werbebanden mit dem goldenen M sofort ins Auge. Mich als McDonald’s-Aktionär freut das, denn so ist auf jeden Fall eine gewisse Aufmerksamkeit garantiert.

Der Aktienkurs von McDonald’s hat sich in den letzten 3 Monaten mit einem Plus von 11,1% auch so schon ordentlich entwickelt. Hier habe ich das Unternehmen ausführlich vorgestellt.

McDonald’s zahlt nun wieder eine Quartalsdividende von 1,01 US$. „WM-Sponsor und Top-Dividendenzahler: McDonald’s“ weiterlesen