Dieser Aktienkauf soll mein Depot vor Inflation schützen

Es gibt nicht viele Unternehmen, die klipp und klar sagen: Inflation interessiert uns nicht. Bei dieser Aktie, die ich heute nachgekauft habe, ist das tatsächlich der Fall. Da stand im gerade veröffentlichten Trading Statement zum 1. Quartal: „Aufgrund höherer Produktionskosten im Jahr 2022 führt das Unternehmen in Zusammenarbeit mit seinen Kunden weitere Preiserhöhungen durch, um den Anstieg der Produktionskosten vollständig auszugleichen.“ Das ist doch mal eine Ansage!

Mich hat das so überzeugt, dass ich mir einen Nachkauf der Aktie gegönnt habe. Denn der Schutz vor Inflation steht neben dem Klimawandel als oberstes Entscheidungskriterium bei meinen Geldanlagen in 2022.

Alle Details zum Kauf und wie ich es geschafft habe, die Schweizer Aktie provisionsfrei zu erwerben, erfährst Du in diesem Beitrag. 

„Dieser Aktienkauf soll mein Depot vor Inflation schützen“ weiterlesen

Auf den Tag genau nach 2 Jahren nachgekauft

Manchmal gibt es Zufälle, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das war der Fall, als ich feststellte, dass ich meinen jüngsten Nachkauf einer Aktie exakt 2 Jahre nach der Erstaufnahme ins Depot getätigt habe.

Das ist für mich deshalb so bemerkenswert, weil ich mich mit dem Kauf mindestens genau so schwer getan habe wie vor 2 Jahren.

Die Aktie ist für meine Maßstäbe viel zu teuer. Aber sie liefert verlässliches Wachstum und hohe Margen. Und im letzten Jahr erzielte ich einen Total Return von 36,5% mit ihr. 2020 waren es – trotz Kauf vor dem Corona-Crash – immerhin 18,2%.

Und in diesem Jahr? Da ist die Aktie derzeit gute 10% im Minus. Und genau das hat mir – neben dem sehr guten Jahresergebnis mit deutlicher Dividendenanhebung – den Nachkaufimpuls gegeben.

Alle Details zum Kauf und zu den weiteren Aussichten erfährst Du in diesem Beitrag.

„Auf den Tag genau nach 2 Jahren nachgekauft“ weiterlesen

Mit dieser Tech-Aktie fühle ich mich in der aktuellen Situation sehr wohl

Viele Tech-Werte sind in den letzten Tagen und Wochen deutlich von ihren Höchstständen zurückgekommen. Und angesichts der steigenden Zinsen und der Erwartung, dass dies auch erst mal so bleibt, sind die Aussichten für diese Werte aktuell auch nicht wirklich rosig.

Anders sieht es bei so manchem ursprünglich als Langweiler abgestempeltem Tech-Wert aus. Solides Wachstum, hohe Gewinnmargen und eine sichere Dividende – diese Attribute sind auf einmal wieder gefragt.

Und so gehörte die heute behandelte Aktie schon im letzten Jahr mit einem Plus von 61,9% zu den Top-Werten in meinem Dividendendepot. Da lag sie allerdings noch knapp hinter Lam Research und Microsoft.

In diesem Jahr traue ich ihr durchaus zu, dass sie sich weiter gut entwickelt. Aktuell liegt sie auch schon 4-Prozentpunkte vor Microsoft.

Worauf mein Optimismus gründet, wie die jüngsten Zahlen ausgefallen ist und welche Quartalsdividende ich erhalten habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Mit dieser Tech-Aktie fühle ich mich in der aktuellen Situation sehr wohl“ weiterlesen

Ist diese Tech-Aktie jetzt schon auf Nachkaufniveau?

Im letzten Jahr hat sich mein Tech-Anteil im Dividendendepot deutlich erhöht. Neben verschiedenen Zukäufen sind vor allem Kurssteigerungen meiner Top-Werte für das Wachstum verantwortlich.

Nun wird aber allenthalben darüber gesprochen, dass die Zeit für Tech-Werte vorbei sein könnte. Die anstehende Zinswende in den USA dämpft die Perspektiven und die Börse ist auf der Suche nach Qualität.

Mir kommt das entgegen, denn in meinem Dividendendepot habe ich ausschließlich in Qualitäts-Tech-Werte investiert. Sie schreiben Gewinne und wachsen kontinuierlich.

Und da ich in diese Titel auch in 2022 weiter investieren will, frage ich mich, ob ich den aktuelle Ausverkauf an der Nasdaq schon zum Nachkauf nutzen soll.

In diesem Beitrag erfährst Du, wie ich die Situation bei meinem zweitgrößten Techwert sehe, auf welches Datum ich jetzt achte und wie die jüngste Dividendenzahlung ausgefallen ist.

„Ist diese Tech-Aktie jetzt schon auf Nachkaufniveau?“ weiterlesen

Innerhalb eines Quartals hat es diese Aktie ganz schön durchgeschüttelt

Diese Aktie passt aktuell so gar nicht in mein Anlagekonzept. Denn der Aktienkurs schwankt dramatisch, mit einer klaren Abwärtstendenz. Und eigentlich suche ich genau das Gegenteil.

Für spekulative Titel habe ich keinen Platz in meinem Dividendendepot. Aber als solchen hatte ich den REIT, der quasi staatsgarantierte Einnahmen erzielt und mir sichere Dividendenzahlungen bringen soll, auch nicht ausgewählt.

Was es mit den aktuellen Entwicklungen auf sich hat, warum ich jetzt schon mehrfach in das fallende Messer nachgekauft habe und wie die Perspektiven aussehen, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Innerhalb eines Quartals hat es diese Aktie ganz schön durchgeschüttelt“ weiterlesen

Dividende erhöht und Bestand verdoppelt

Letztes Jahr kam die Aktie neu in mein Dividendendepot. Und in diesem Jahr habe ich dann im Juli und September nachgekauft. Und weil das nicht genug ist, kam nun auch noch ein weiterer Nachkauf hinzu.

Und so halte ich bei der jetzigen Quartalsdividende die doppelte Aktienanzahl im Vergleich zum Vorquartal. Die Dividende selbst hat sich dadurch aber nicht nur verdoppelt. Nein, es kam auch noch eine satte zweistellige Dividendenerhöhung hinzu. Und so freue ich mich nun über einen Dividendenertrag, der dauerhaft einen ordentlichen Beitrag zu meinem Dividendenziel leisten soll.

Für das nächste Jahr kann ich mir übrigens weitere Nachkäufe vorstellen.

Warum ich so überzeugt von dem Titel bin und wie die Dividendenerhöhung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Dividende erhöht und Bestand verdoppelt“ weiterlesen

Mein Top-Pick für dieses Jahr liefert wie erwartet

Im Dezember erstelle ich meine Anlagestrategie für das kommende Jahr. Und mache mir spätestens dann auch Gedanken, welche Aktien vor meiner Prognose profitieren sollten. So natürlich auch im letzten Jahr.

Als engagierter Blogger habe ich meine Erwartungen natürlich nicht für mich behalten, sondern die Aktie mit dem höchsten Potenzial dann auch gekauft und mich weit aus dem Fenster gelehnt. Bereits in der Überschrift stand, dass ich an eine Outperformance im Jahr 2021 glaube.

Die Quartalsdividende und Quartalsergebnisse sind ein perfekter Anlass, meine Annahmen zu überprüfen. Und siehe da: Zumindest die ersten beide Quartale sind wirklich gut gelaufen. Und die Prognose für den Rest des Jahres wurde angehoben.

Da aus meiner Sicht die Erfolgsstory noch weitergehen kann, habe ich die Aktie erneut nachgekauft und sie zugleich auf meine Nachkaufliste gesetzt. Denn an meinen positiven Erwartungen hat sich noch nichts geändert.

Alle Details erfährst Du in diesem Beitrag.

„Mein Top-Pick für dieses Jahr liefert wie erwartet“ weiterlesen

Sozial-REIT durch alternativen Nachkauf verdoppelt

Manchmal überrascht einen die Börse. Da kaufe ich einen absolut langweiligen REIT, der quasi staatsgarantierte Einnahmen erzielt und mir sichere Dividendenzahlungen bringen soll. Das macht er natürlich auch. Aber zusätzlich legte der Titel eine kleine Kursrallye hin.

Und so stellte sich etwas mehr als ein Jahr nach meinem Erstkauf die Situation etwas verändert da: Der Kurs schwankte nicht mehr um den um den Net Asset Value (NAV), sondern für ein gutes halbes Jahr wurde ein ordentliches Premium auf den NAV gezahlt.

Obwohl ich das nicht so mag, habe ich meinen Plan kürzlich umgesetzt und den REIT nachgekauft. Und damit meine Depotposition Und kurz nach dem Nachkauf legte der Kurs dann den Rückwärtsgang ein. Von Langeweile kann aktuell keine Rede mehr sein.

Warum der Nachkauf gar nicht so einfach war und wie hoch zudem die jüngste Dividendenerhöhung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Außerdem beantworte ich die Frage, ob ich nun noch einmal billiger nachkaufe.

„Sozial-REIT durch alternativen Nachkauf verdoppelt“ weiterlesen

Nachkaufgelegenheit trotz guter Quartalszahlen genutzt

Ein Jahr nach dem Erstkauf der Aktie habe ich jetzt endlich nachgekauft. Anlass dazu waren Quartalszahlen, die sehr gut ausgefallen sind. Aber in einem anspruchsvollem Umfeld offenbar nicht überragend waren.

Denn nach Bekanntgabe der Zahlen dreht die US-Aktie nachbörslich gute 5% ins Minus. Ich habe sie dann morgens in Deutschland mit diesem Discount gekauft und darauf gesetzt, dass das Minus in den USA vielleicht nicht ganz so groß ausfallen würde.

Und genauso kam es dann auch: die Aktie schloss im Ergebnis kaum verändert. Und ich konnte mich über eine gute Nachkaufgelegenheit freuen.

Warum ich die Aktie aber trotzdem noch relativ teuer finde und wie die jüngste Dividendenzahlung aussieht, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Nachkaufgelegenheit trotz guter Quartalszahlen genutzt“ weiterlesen

Warum ich Unilever verkauft und dafür diese Aktie gekauft habe

Es ist Sommer und was gibt es da Besseres als ein leckeres Eis. Ich habe mich immer gefreut, wenn ich ein Magnum-Eis gegessen habe. Denn dann profitierte ich auch als Unilever-Aktionär.

In Zukunft werde ich jedoch bei einer anderen Eissorte diese Freude empfinden. Denn meine Unilever-Aktien haben das Depot verlassen und stattdessen habe ich einen anderen Titel gestärkt.

Meine Motive zum Verkauf und Nachkauf und die jüngste Dividendenabrechnung erfährst Du in diesem Beitrag.

„Warum ich Unilever verkauft und dafür diese Aktie gekauft habe“ weiterlesen