Wenn eine Verdreifachung der Aktie nur für den letzten Platz reicht

Kaum eine Aktie ist länger in meinem Depot. Und in den 14 Jahren hat sie sich verdreifacht. Unter meinen abgeltungssteuerbefreiten Titeln hat sie gleichwohl die schwächste Performance aufzuweisen.

Während ich bei BASF und McDonald’s den Kaufpreis nach 13 Jahren schon allein durch die Dividendenzahlungen zurück habe, konnte Coca-Cola erst die Hälfte zurückgeben. Die beiden Titel haben sich im Vergleichszeitraum verdreieinhalbfacht und verfünffacht. Es wird also Zeit für eine bessere Aktienperformance, um den Rückstand aufzuholen.

Wie der aktuelle Stand ist, welche Maßnahmen Coca-Cola zur Portfoliooptimierung ergreift und wie das Thema Plastikmüll bekämpft werden soll, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wenn eine Verdreifachung der Aktie nur für den letzten Platz reicht“ weiterlesen

Einfach kein Ende des Wachstums erkennbar

Kann das immer so weitergehen? Mathematiker wissen, dass jedes Wachstum endlich ist. Es ist ab einer gewissen Größe nicht möglich, dauerhaft mit zweistelligen Wachstumsraten zu wachsen.

Die spannende Frage bei Aktien ist immer, wann das Wachstum nachlässt. Beim größten Vermögensverwalter der Welt ist jedenfalls bisher kein Ende in Sicht. Und das, obwohl die schiere Größe der Zahlen nicht mehr greifbar ist.

Warum ich zufrieden bin, frühzeitig auf die Aktie gesetzt zu haben und auch weiter an ihr festhalte, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Einfach kein Ende des Wachstums erkennbar“ weiterlesen

Halbes Jahr nach dem Kauf gehen die Erwartungen auf

Im Dezember war die Aktie mein letzter Kauf des Jahres 2020. Ich begründete das damals mit dem Slogan “Weil ich an eine Outperformance im nächsten Jahr glaube”.

Nun ist ein halbes Jahr rum und meine Erwartungen gehen komplett auf. Die Aktie gehört zu meinen 10 besten Performern in diesem Jahr und zeigte mit ihren Quartalszahlen, warum sie zu den Gewinnern der konjunkturellen Erholung gehört.

Einen detaillierten Blick in die Zahlen und ob ich jetzt vielleicht sogar noch mal nachkaufe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Halbes Jahr nach dem Kauf gehen die Erwartungen auf“ weiterlesen

Das Management wird immer zuversichtlicher

Der Konsumgüterbereich wurde von der Börse in den letzten Monaten unterschiedlich gesehen. Kurzzeitig waren defensive Titel wieder sehr gefragt, dann schwenkte das Pendel wieder zurück.

Eine Aktie in meinem Depot führte jedoch ein Eigenleben: Sie lieferte für 2020 ein enttäuschendes Jahresergebnis und verpasste die Erholung der Aktienkurse zunächst. In 2021 laufen die Geschäfte aber offenbar deutlich besser und das Management äußert dies inzwischen auch deutlich.

Die Erholung des Aktienkurses war deshalb nur eine Frage der Zeit. Und ein bißchen wurde offenbar auch noch nachgeholfen…

Alle Details dazu und zur letzten Dividendenzahlung der Aktie erfährst Du in diesem Beitrag.

„Das Management wird immer zuversichtlicher“ weiterlesen

Schlaue Übernahme treibt das Wachstum

Wenn ein Unternehmen in allen seinen Geschäftsbereichen bereits ganz Vorne mit dabei ist, dann schaffen Übernahme oft keinen Mehrwert mehr. Die ganz großen Deals sind kartellrechtlich nicht möglich und mit dem Kleinzeug ist wenig Gewinn zu machen.

Im Software- und Technologiebereich kann das bei schlauen Transaktionen allerdings noch anders sein. Und hier schickt sich meine größte Depotposition aus diesem Sektor gerade an, einfach mal 19,7 Mrd. US$ auf den Tisch zu legen.

Was sich hinter der Übernahme verbirgt und welche Hoffnungen dabei geweckt werden, erfährst Du in diesem Beitrag. Außerdem natürlich alle Infos zur neuesten Dividendenzahlung.

„Schlaue Übernahme treibt das Wachstum“ weiterlesen

Wieder zurück in der Erfolgsspur

Dass drei Monate eine kurze Zeit an der Börse sind, ist hinlänglich bekannt. Nicht ohne Grund wird die Gier nach Quartalsergebnissen immer wieder kritisiert.

Ich hingegen freue mich bei meinen US-Aktien alle drei Monate über die Quartalsdividende. Und werfe bei dieser Gelegenheit natürlich auch einen Blick auf die Entwicklung des Aktienkurses und die letzten Quartalsergebnisse.

Aber ich lasse mich davon nicht beirren. So auch bei dieser Aktie, die in den letzten beiden Jahren jeweils die beste Performance in meinem Dividendendepot hingelegt hat.

Vor drei Monaten stand auf einmal ein Minus von 6% bei der Entwicklung seit Jahresanfang in meinen Listen. Heute kann ich berichten, dass wieder ein zweistelliges Plus auftaucht. Und damit ist die Aktie zurück in der Erfolgsspur.

Bestätigt wird das von erneut sehr guten Quartalszahlen. Alle Infos dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wieder zurück in der Erfolgsspur“ weiterlesen

Es ist nicht immer leicht langfristig zu denken

Es schreibt sich manchmal leichter, in einer Aktie trotz einer Talfahrt engagiert zu bleiben als es dann wirklich zu erleben.

Und so schaue ich mir dann gerne meinen Beitrag über die letzte Dividendenzahlung einer Aktie an, um mich daran zu erinnern, warum und aus welchen Gründen ich bei der Aktie bisher nicht ausgestiegen bin.

Und natürlich hinterfrage ich mich dann bei der neuen Dividendenzahlung, ob diese Annahmen immer noch zutreffen.

Alles nach dem Motto: Buy and hold and check. Wie das bei dieser Aktie, die im August letzten Jahres ihren Höchststand hatte, ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Es ist nicht immer leicht langfristig zu denken“ weiterlesen

Die Durststrecke ist jetzt wirklich vorbei

Bereits bei der letzten Dividendenzahlung vor 3 Monaten hatte ich festgestellt, dass die Geschäftszahlen nicht zum Rückgang des Aktienkurses passten.

Die Aktie kam auf meine Watchlist für einen Nachkauf und steht dort noch.

Mit der heutigen Dividendenzahlung stellt sich mir die Frage, ob ich nur weiter beobachten soll oder schon eine Nachkauforder aufgeben soll. Denn die Aussichten werden weiter besser und die Aktie ist noch nicht so stark gestiegen.

Meine Antwort und weitere Strategie erfährst Du in diesem Beitrag.

8% Minus im letzten Halbjahr. Da kann es um das Unternehmen doch nicht gut stehen, oder? Denkste! Die jüngst veröffentlichten Geschäftsergebnissen zeigen Wachstum in allen Bereichen.

Und damit bringt es die Aktie zurück auf meine Watchlist für einen Nachkauf in nächster Zeit. Denn wenn die Rahmenbedingungen stimmen, der Aktienkurs aber schwächelt, dann spricht doch alles für ein weiteres Investment.

Anlässlich der Quartalsdividende schaue ich genauer auf die Zahlen und Perspektiven des Unternehmens.

„Die Durststrecke ist jetzt wirklich vorbei“ weiterlesen

Wird das die große Turnaround-Story in meinem Depot?

Eines meiner größeren Investments mit ursprünglich mehr als 9.000 € investiertem Kapital schwächelt eigentlich seit meinem Kauf. Nur durch die Dividendenzahlungen befinde ich mich in positivem Terrain.

Aber nun machen die letzten Quartalszahlen durchaus Hoffnung, dass die Schwächeperiode langsam aber sicher ihr Ende findet. Und wenn es dann tatsächlich zum Turnaround kommt, wird mein Depot erheblich davon profitieren.

Ob das mehr als Träume sind und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wird das die große Turnaround-Story in meinem Depot?“ weiterlesen

Ich komme mir vor wie ein Eichhörnchen

Ein Eichhörnchen sammelt im Herbst die Nahrung für den Winter, vergräbt sie dann und macht dann – nein: keinen Winterschlaf – Winterruhe.

Und genauso mache ich es auch mit dieser Aktie. Ich habe in den letzten beiden Jahren jeweils im Herbst einige Stücke nachgekauft und sie in den Tiefen meines Depots vergraben. Und im Winter dann von einer Dividendenerhöhung profitiert, die traditionsgemäß Anfang April zur Auszahlung kommt.

Und da ich die Aktie weiter beobachte, halte ich auch keinen Winterschlaf. Bleibe aber ruhig und warte auf bessere Zeiten.

Denn aktuell dümpelt der Wert vor sich hin. Es gibt keine größeren Rückschläge, aber auch keine nachhaltige Kurssteigerung. Das sollte sich aber im Verlauf des Jahres noch ändern!

Deshalb steht die Aktie schon vor dem Herbst auf meiner Nachkaufliste. Denn alles muss ich den Eichhörnchen ja nicht nachmachen. Alle Details erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ich komme mir vor wie ein Eichhörnchen“ weiterlesen