2 kleine Dividendenzahlungen runden den Oktober ab

Der Oktober. Schwächster Monat bei meinen Dividendenerträgen. Und nun auch schwächster Monat in der Depotperformance.

Auch wenn es wenig ist, wenigstens ist auf die Dividenden Verlass. Keurig Dr Pepper und Medtronic haben noch etwas ausgeschüttet. Und zu beiden Zahlungen gibt es einiges zu sagen. „2 kleine Dividendenzahlungen runden den Oktober ab“ weiterlesen

Dividendenaristokrat erhöht irische Steuerkasse

So kann man es auf den Punkt bringen: Medtronic ist Dividendenaristokrat und hat nun wieder seine Dividende erhöht – das 41. Jahr in Folge! Davon profitiert man als deutscher Anleger aber weniger als bei anderen Dividendenerhöhungen. Profiteur ist die irische Steuerkasse, die bei der Quellensteuer schön zugreift. Und durch die Erhöhung natürlich noch etwas mehr kassiert. Ebenso wie das deutsche Finanzamt.

Medtronic – eigentlich ein großartiges Unternehmen. Die klare Nr. 1 bei den Herzschrittmachern und auch sonst in der Medizintechnik gut positioniert. Hier habe ich es ausführlich vorgestellt.

Seit dem Kauf vor einem Jahr hat sich der Aktienkurs inzwischen auch in den leicht grünen Bereich bewegt. Aber alle drei Monate durch die Dividendenzahlung kommt der Frust bei mir hoch. „Dividendenaristokrat erhöht irische Steuerkasse“ weiterlesen

Nichts Neues bei der Dividende von Medtronic, oder vielleicht doch?

Alle 3 Monate ärgere ich mich über ein Investment… Die Branche (Medizintechnik) ist attraktiv, das Unternehmen (Medtronic) liefert an sich auch gute Zahlen. Für Ärger sorgt jedoch der Quellensteuerabzug bei der Dividendenzahlung.

Insofern gibt es gegenüber dem Vorquartal nichts Neues zu berichten. Außer an meiner Einstellung zu dem Unternehmen. Aber dazu gleich mehr.

Medtronic (hier ausführlich vorgestellt!) zahlte wieder 0,46 US$ Quartalsdividende. „Nichts Neues bei der Dividende von Medtronic, oder vielleicht doch?“ weiterlesen

Medtronic wieder mit Dividende und hohem Quellensteuerabzug

Bei der letzten Dividendenzahlung von Medtronic hatte ich mich schon über den traurigen Quellensteuerabzug ausgelassen, da der Sitz des amerikanischen Medizintechniker im für deutsche Anleger nachteiligen Irland liegt.

Jetzt ist die Situation wieder eingetreten, aber diesmal bin ich nicht ganz so traurig. Warum, erfahrt Ihr gegen Ende dieses Beitrags.

Pro Aktie schüttete Medtronic auch dieses Quartal wieder eine Dividende von 0,46 US$ aus. 30 Aktien befinden sich im Divantis-Depot. Das ergibt eine Quartalsdividende von 13,80 US$. „Medtronic wieder mit Dividende und hohem Quellensteuerabzug“ weiterlesen

Traurige Dividendenzahlung von Medtronic

Traurig deshalb, weil niemand gern Steuern zahlt. Und wie schon bei der letzten Dividendenzahlung von Medtronic, dem US-Medizintechnikunternehmen mit Steuersitz in Irland, schlägt auch diesmal der Quellensteuerabzug ohne Anrechnung auf die deutsche Kapitalertragsteuer voll durch.

Aber damit muss ich mich wohl abfinden. Oder die Aktien wieder verkaufen. Das Unternehmen und die Dividendenproblematik habe ich Euch hier ausführlich vorgestellt. Aber das Wissen beim Kauf und die tatsächliche Dividendenabrechnung sind zwei Paar Schuhe!

Pro Aktie schüttet Medtronic jedes Quartal eine Dividende von „Traurige Dividendenzahlung von Medtronic“ weiterlesen

Nach Quellensteuerabzug kaum was übrig: Dividende von Medtronic

Mit ein paar Tagen Verspätung habe ich nun die erste Dividendenabrechnung von Medtronic erhalten. Ich hatte ja schon gewusst, dass der irische Unternehmenssitz des US-amerikanischen Medizintechnikers für deutsche Anleger einen Quellensteuernachteil mit sich bringt (hier ausführlich alles zum Unternehmen und der Dividende nachlesen!). Nun habe ich es schwarz auf weiß und es ist nicht schön:  „Nach Quellensteuerabzug kaum was übrig: Dividende von Medtronic“ weiterlesen

Vom Reparaturgeschäft zum Weltmarktführer für Herzschrittmacher: Medtronic

Medtronic ist das weltgrößte Medizintechnikunternehmen. Begonnen hat aber alles im Jahr 1949 mit einem kleinen Ladengeschäft, in dem Medizingeräte repariert wurden. Dort kam den Gründern die Idee, einen batteriebetriebenen Herzschrittmacher zu bauen, der – anders als die bis dahin gängigen Geräte – gegen Stromausfälle immun war. Heute stammt jeder zweite Herzschrittmacher auf der Welt von Medtronic. „Vom Reparaturgeschäft zum Weltmarktführer für Herzschrittmacher: Medtronic“ weiterlesen