Damit kann ich gut leben

Bei der letzten Dividendenzahlung war ich richtig sauer auf das Management der Aktie. Weil sie immer nur tief stapeln und die Chancen auf eine positive Entwicklung des Aktienkurses durch ihre Zurückhaltung verschlechtern.

Durch die Covid-19-Pandemie kann sich das Unternehmen aber vor Zuwachs in den Geschäftszahlen nicht retten. Und davon hat dann schlussendlich auch der Aktienkurs profitiert. Ohne Investor Relations, das seinen Namen verdient.

Und da es dann auch noch eine Dividendenerhöhung gab, schließe ich für dieses Jahr meinen Frieden mit der Aktie. Alle Details erfährst Du in diesem Beitrag.

Weiterlesen

Genau zum richtigen Zeitpunkt nachgelegt

“Timing is a bitch” heißt es allenthalben. Und Market Timing funktioniert tatsächlich nicht.

Trotzdem hat man hin und wieder Glück und erwischt einen guten Zeitpunkt. Dann ist die Freude groß. Jedenfalls bei mir.

Auch wenn ich ohnehin langfristig investiere, diese kleinen Freuden sind das Salz in der Suppe des Aktieninvestors.

Und bei dieser Aktie habe ich Anfang März nachgekauft und direkt danach machte sie einen Satz nach Oben. Und gehört damit in diesem Jahr zu den Top-Performern in meinem Dividendendepot.

Einen Wermutstropfen gibt es aber doch und den erfährst Du in diesem Beitrag. Ebenso wie alle Details zur jüngsten Dividendenerhöhung.

„Genau zum richtigen Zeitpunkt nachgelegt“ weiterlesen

Im Ergebnis soll es eine Dividendenerhöhung sein

Es ist sicher kein Geheimnis, dass ich großen Wert auf Dividendenkontinuität lege. Ich bevorzuge dabei definitiv stetige Erhöhungen, bin aber auch zufrieden, wenn die Dividende wenigstens nicht gesenkt wird.

Aus meiner japanischen Aktie im Dividendendepot werde ich aktuell nicht so richtig schlau. Nach offizieller Lesart steigt die Dividende im Jahresschnitt an. Dummerweise geschieht das aber im Zick-Zack-Kurs und das ist schon etwas skurril.

Und so kommt es, dass ich aktuell weniger Dividende als vor einem Jahr erhalte und es trotzdem wie eine Erhöhung wirken soll.

Welche Konsequenzen ich daraus ziehe und wie die Dividende jetzt genau aussieht, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Im Ergebnis soll es eine Dividendenerhöhung sein“ weiterlesen

Auf dem Weg zu neuen Dividendenhöhen

Wenn eine Deiner größten Depotpositionen die Quartalsdividende um mehr als Doppelte im Vergleich zu den Vorjahren anhebt, dann ist das eine ganz besondere Freude.

Und dann befindet sich die Position auf einmal auf dem Weg zu neuen Dividendenhöhen. Kommt dann ein positiver Wechselkurseffekt hinzu, hast Du auf einmal eine Überweisung auf dem Konto, die deutlich über dem Betrag vor drei Monaten liegt.

Genau das sind die positiven Überraschungen, die mir immer wieder zeigen, dass die Dividendenstrategie für mich die beste aller Strategien ist. Analysieren, kaufen, beobachten und liegen lassen. Und dann Quartal für Quartal Geld kassieren!

Warum ich aber auch über die weitere Performance der Aktie in 2021 zuversichtlich bin, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Auf dem Weg zu neuen Dividendenhöhen“ weiterlesen

Dividendenerhöhungen wie ein Schweizer Uhrwerk

Seit 20 Jahren ist die Schweizer Aktie nun an der Börse notiert. Und seit 20 Jahren wird die Dividende Jahr für Jahr erhöht. Seit ich die Aktie im Depot habe, sind die Erhöhungen sogar jedes Jahr gleich hoch. Und so scheint es, als hätte die Aktie ein Schweizer Uhrwerk eingebaut.

Bei der diesjährigen Ankündigung war ich zunächst etwas enttäuscht. Denn das Jahresergebnis hätte durchaus einen kräftigeren Schluck aus der Flasche erlaubt. Aber mit etwas Abstand bin ich nun ganz zufrieden. Denn das Management reizt es eben nicht aus, sondern schafft mit der Verlässlichkeit die Grundlage für die nächsten Jahre.

Wie ich mich nun positioniere und wo ich Nachkaufpotenzial sehe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Dividendenerhöhungen wie ein Schweizer Uhrwerk“ weiterlesen

Beeindruckende Zahlen – knackige Dividendenerhöhung

Bei meinen großen deutschen Aktien im Depot, bin ich dieses Jahr schon froh, dass es zu keinen Dividendenkürzungen gekommen ist. Für Erhöhungen sind allerdings die US-Titel zuständig.

Und das zeigt wieder einmal, warum es wichtig ist, weltweit zu investieren. Nur durch die Diversifikation lässt sich ein ausgewogenes Dividendendepot aufbauen und mit nachhaltigen Dividendenerträgen kalkulieren.

Zuletzt hat meine drittgrößte US-Aktie beeindruckende Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr gemeldet und dann auch eine zweistellige Dividendenerhöhung bekannt gegeben.

In diesem Beitrag erfährst Du alles dazu und wie ich nun die Perspektiven für das Papier einschätze.

„Beeindruckende Zahlen – knackige Dividendenerhöhung“ weiterlesen

Diesmal nur eine kosmetische Erhöhung

63 Jahre in Folge die Dividende erhöht, das schaffen nur wenige Aktien weltweit. Um so eine Serie zu schaffen, muss man sich als Anleger manchmal auch mit nur kleinen Erhöhungen zufrieden geben.

Im letzten Jahr war es IBM, die auf ihre Dividende nur einen mickrigen Cent drauflegten. In diesem Jahr ist es ein anderer großer US-Titel, der nur 0,7% erhöht.

Wie ich die Perspektiven nun einschätze und ob es jetzt dauerhaft bei solch kosmetischen Erhöhungen bleibt? Meine Gedanken dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

„Diesmal nur eine kosmetische Erhöhung“ weiterlesen

Ein Drittel höhere Dividende ist eine Ansage – leider nur brutto

Im Herbst letzten Jahres war ich kurz davor, die Aktie aus dem Depot zu werfen. Ich hatte auch eine Verkaufsorder aufgegeben, mein Limit wurde aber knapp verfehlt.

Ich war einfach der Meinung, dass die Aktie zu teuer geworden war. Im Ergebnis hatte ich recht, die Aktie ist inzwischen gute 15% im Kurs gesunken. Ich trauere der verpassten Verkaufsgelegenheit aber nicht nach, denn das Management hat mich bei der Dividende mehr als überrascht.

Alle Infos zu der massiven Erhöhung und wie ich die Perspektiven der Aktie nun einschätze, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ein Drittel höhere Dividende ist eine Ansage – leider nur brutto“ weiterlesen

Jedes Jahr eine kleine Stufe höher

Die Dividendenhistorien vieler Aktie sieht wie eine Treppe aus. Von links nach rechts geht es stetig aufwärts. Bei einigen Aktien sind die Stufen größer, bei anderen sind sie ungleich.

Im Management dieses Schweizer Pharmaunternehmens scheint man darauf zu achten, dass die Treppe gleichmäßig aussieht und mit kleinen Schritten erklommen werden kann. Das hat auch was für sich!

Und so hatte ich auch während des letzten Jahres, als Corona für Rückgänge bei Krankenhausoperationen sorgte, keine Sorgen, dass die Dividende darunter leiden würde.

Wie die groß die Schritte sind und welche Perspektiven die Aktie nun hat, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Jedes Jahr eine kleine Stufe höher“ weiterlesen

Da ist meine letzte Dividendenerhöhung des Jahres

Mit dieser Dividendenerhöhung hatte ich gerechnet. So ehrlich bin ich. Schließlich ist es ein Dividendenaristokrat, der da in meinem Depot liegt.

Trotzdem sieht es aktuell nicht rosig aus für die Aktie. Die Dividende wurde nämlich zeitweise gar nicht verdient. Und trotzdem erhöht. Das ist skurril und kann kein Dauerzustand sein.

Wie es mit der Aktie nun weitergeht, wie sie sich vom Corona-Schock erholt und wie hoch die Dividendenerhöhung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Da ist meine letzte Dividendenerhöhung des Jahres“ weiterlesen