Ich bin ja schon froh, dass es überhaupt noch was gibt

Mit meinen Infrastrukturaktien war ich lange Zeit sehr gut unterwegs. Bis dann Corona kam und von einem auf den anderen Tag die Geschäftsmodelle von Flughäfen und Mautstraßen schwer ins Wackeln gerieten.

Kein Wunder, dass vielerorts die Dividenden gestrichen und – wie bei Sydney Airport – Kapitalerhöhungen notwendig wurden. Bei Verkerhsrückgängen von 70 bis 90% kann ich das absolut nachvollziehen.

Und deshalb bin ich bei dieser Aktie tatsächlich froh, dass es noch eine Dividende gibt. Obwohl sie deutlich unter dem Vorjahr liegt.

Alle Details dazu und wie es nun weitergeht, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ich bin ja schon froh, dass es überhaupt noch was gibt“ weiterlesen

Entspannte Entwicklung bei weiterhin hoher Dividendenrendite

Das gab es bei der Aktie auch länger nicht: ganz entspannte drei Monate seit der letzten Quartalszahlung liegen hinter uns. Es ging seitwärts und dabei leicht aufwärts mit dem Aktienkurs. Genau so, dass ich nicht einmal schauen musste, ob es irgendwelche Meldungen gab.

Bei einer Aktie, die durch ihre Dividenden glänzt, ist das aus meiner Sicht das Optimum. Hohe Dividenden, Aktienkurs stabil und keine Aufreger.

Und so kann ich heute über das ordentliche Jahresergebnis, die jüngste Akquisition und eben die erneut satte Quartalsdividende berichten. Ganz entspannt!

„Entspannte Entwicklung bei weiterhin hoher Dividendenrendite“ weiterlesen

Aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht und zur Top-Aktie geworden

Der Aktienkurs folgt einem gewissen Muster: lange Zeit seitwärts, dann ein Satz nach Oben und wieder seitwärts. Und in diesem Jahr ist wieder der Satz nach Oben dran.

In den ersten 6 Wochen des Jahres hat die Aktie damit die beste Performance aller Aktien in meinem Dividendendepot hingelegt. Und nebenbei auch ein neues Allzeithoch geschafft.

Wie es nun mit der Aktie weitergeht und ob die Dividende mit der Entwicklung mithalten kann, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Aus dem Dornröschenschlaf aufgewacht und zur Top-Aktie geworden“ weiterlesen

Ein verlorenes Jahr?

Zeitweise war sie eine meiner Highflyer-Aktien des vergangenen Jahres. Doch inzwischen notiert die Aktie wieder auf dem Niveau von Januar 2020. Jedenfalls, wenn man großzügig den Kurs an der Heimatbörse betrachtet.

Aufgrund des Dollar-Verfalls steht in Euro sogar ein Minus von 5% in meiner Buchhaltung. Das ist alles andere als schön. Gibt es dafür Gründe? Und wenn nicht, ist jetzt schon der richtige Zeitpunkt für einen Nachkauf?

In diesem Beitrag erfährst Du meine Meinung zu der aktuellen Situation der Aktie und erfährst alles über die jüngste Dividendenzahlung.

„Ein verlorenes Jahr?“ weiterlesen

Ist bei der Aktie die Party schon vorbei?

Die Aktie hatte den Corona-Turbo eingelegt und erreichte im August letzten Jahres ihren Höchststand. Viele Leser rieten mir damals, ich solle die Aktie verkaufen.

In alter Langfristanleger-Manier habe ich das nicht gemacht und dem Kursrückgang entspannt zugesehen. Denn die Aktie hat trotzdem im letzten Jahr ein Plus von 23% hingelegt.

Warum ich die Gewinne auch heute noch nicht sichere, verrate ich in diesem Beitrag. Zudem erfährst Du alles zur Dividendenzahlung der Aktie.

„Ist bei der Aktie die Party schon vorbei?“ weiterlesen

Auf diese Kauforder freue ich mich schon sehr

Im letzten Jahr habe ich begonnen, vermehrt in Tech-Werte zu investieren. Ich hatte einfach gemerkt, dass ich einen Trend verpasst habe und es gleichzeitig noch nicht zu spät war, mehr in diesen Sektor zu investieren.

Mit dem ersten “neuen” Tech-Wert, den ich im Juli ins Dividendendepot nahm, habe ich seitdem sehr gute Erfahrungen gemacht. Im letzten Jahr stieg er schon um 18,9% und auch in diesem Jahr liegt er mit einem Plus von 10,5% schon wieder unter meinen Top 10.

Für dieses Jahr habe ich mir deshalb einen Nachkauf vorgenommen. Wann ich ihn tätigen will und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Auf diese Kauforder freue ich mich schon sehr“ weiterlesen

Eindeutiges Kursziel für einen möglichen Nachkauf

Mit identischen Dividendenterminen sind meine beiden großen US-Telekommunikationsaktien für einen Vergleich prädestiniert. Nachdem ich über AT&T schon berichtet hatte, ist nun der andere Titel im Fokus.

Die Kursentwicklung ist deutlich besser, dafür ist – irgendwie logisch – die Dividendenrendite erheblich niedriger. Und im Ergebnis haben deshalb beide Titel ihre Berechtigung in meinem Dividendendepot.

Aber wie sind die Perspektiven für dieses Jahr? Lohnt sich womöglich gar ein Nachkauf? Das beleuchte ich in diesem Beitrag.

„Eindeutiges Kursziel für einen möglichen Nachkauf“ weiterlesen

Ich habe mir zwar mehr gewünscht, bin aber dennoch sehr zufrieden

Sehr zufrieden, obwohl ich mir mehr gewünscht habe. Wie geht das zusammen? Na ja, eine Dividendensenkung ist schon etwas, was ich nicht mag. Insofern hätte ich mir definitiv mehr Dividende gewünscht.

Sehr zufrieden bin ich aber trotzdem. Denn im Vergleich mit dem Stand vor einem Jahr habe ich nun zwar weniger Cash auf mein Konto bekommen. Der Depotstand ist aber um satte 30% oder mehr als 4.000 € höher. Und das wiederum macht mich sehr zufrieden.

Wie das alles zusammenpasst und wie ich die Perspektiven der Aktie nun einschätze, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Ich habe mir zwar mehr gewünscht, bin aber dennoch sehr zufrieden“ weiterlesen

Februarkauf vollzogen!

Der erste Aktienkauf des Jahres für das Dividendendepot ist vollzogen! Nachdem ich ja schon direkt zu Jahresbeginn mein neues Anti-Depot bestückt hatte, musste ich für mein Hauptdepot nun noch etwas warten.

Denn in 2021 will ich ja erst Dividenden verdienen und dann investieren. Das ist psychologisch gar nicht so einfach, diszipliniert aber ungemein.

Und so habe ich mich im Januar schon richtig darauf gefreut, endlich wieder kaufen zu können. Und so meine Dividendenerträge anzukurbeln.

Welche Aktie es nun geworden ist, erfährst Du in diesem Beitrag. Für aufmerksame Leser ist es keine Überraschung, aber es gibt auch die neuesten Geschäftszahlen dazu.

„Februarkauf vollzogen!“ weiterlesen

Bei dieser Aktie sehen die Zahlen deutlich besser als der Kurs aus

8% Minus im letzten Halbjahr. Da kann es um das Unternehmen doch nicht gut stehen, oder? Denkste! Die jüngst veröffentlichten Geschäftsergebnissen zeigen Wachstum in allen Bereichen.

Und damit bringt es die Aktie zurück auf meine Watchlist für einen Nachkauf in nächster Zeit. Denn wenn die Rahmenbedingungen stimmen, der Aktienkurs aber schwächelt, dann spricht doch alles für ein weiteres Investment.

Anlässlich der Quartalsdividende schaue ich genauer auf die Zahlen und Perspektiven des Unternehmens.

„Bei dieser Aktie sehen die Zahlen deutlich besser als der Kurs aus“ weiterlesen