Jetzt hohe Dividenden einsammeln und später vom grünen Wasserstoff profitieren

Vor wenigen Jahren hätte ich mir nicht vorstellen können, dass so ein Unternehmen einmal den Weg in mein Dividendendepot finden würde. Zu zyklisch ist das Geschäftsmodell und zu wenig berechenbar sind auch die Ausschüttungen.

Und wenn ich auf die Entwicklung des Aktienkurses der letzten Jahre schaue, dann ist die Aktie auch optisch nicht günstig.

Aber das ist ein Trugschluss: Denn die Rekordgewinne der jüngsten Zeit nutzt das australische Unternehmen und transformiert sich zu einem klimaneutralen Rohstoffproduzenten. Hohe Investitionen in erneuerbare Energien sorgen neben hohen Dividenden für einen attraktiven Mix.

So attraktiv, dass ich dafür auch Schwankungen in Kauf nehme und mit einem langfristigen Horizont einen der zukünftig weltweit führenden Anbieter von grünem Wasserstoff in meinem Depot haben werde.

Was sich genau hinter dieser Geschichte verbirgt und warum jetzt genau der richtige Zeitpunkt für meinen Einstieg sein könnte, erfährst Du in dieser ausführlichen Unternehmensvorstellung.

„Jetzt hohe Dividenden einsammeln und später vom grünen Wasserstoff profitieren“ weiterlesen

Die große Aktien-Shopping-Tour

Geplant hatte ich für den September eigentlich eine ruhige Zeit für mein Dividendendepot. Nachdem dann aber das Übernahmeangebot für Spark Infrastructure endgültig wurde und ich mich zum Verkauf meiner Aktien entschloss, stand auf einmal ein großer Betrag zur Neuanlage zur Verfügung.

Und so ging ich mein Depot und meine Watchlist durch und stellte einige Nachkaufgelegenheit fest. Und ging mit gefülltem Portmonee auf Shopping-Tour. Ob das der beste Zeitpunkt war, wird die Zukunft zeigen.

Aber ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und habe die Grundlagen für weitere attraktive Dividendeneinkünfte gelegt. In diesem Beitrag erfährst Du alles über meine jüngsten Käufe.

„Die große Aktien-Shopping-Tour“ weiterlesen

Warren Buffett steigt in meinen Depotwert ein und ich stocke auf

Warren Buffet als erfolgreichster Investor der Geschichte bewegt Kurse. Deshalb erlaubt es ihm die US-Börsenaufsicht SEC die Transaktionen seiner Holding Berkshire Hathaway erst mit Verspätung zu publizieren.

Denn sonst könnte er selbst nicht den Anteil an den Unternehmen kaufen, der ihm vorschwebt. Die Kurse würden stark steigen, wenn bekannt würde, dass er gerade einsteigt.

Und so war es bei seinem letzten Bericht eine Überraschung als er mitteilte, dass er eine Beteiligung von rund 5% am größten US-Mobilfunkunternehmen aufgebaut hat. Eine Aktie, die ich schon einige Jahre im Depot habe.

Dass es sich dabei um ein attraktives Investment handelt, hatte ich auch bei der letzten Dividendenzahlung Anfang Februar analysiert.

Nun habe ich nachgekauft, oberhalb meines eigentlich gewünschten Kurszieles. Denn nach dem Buffett-Einstieg gab es einen Kurssprung.

Alle Details zu meinem Nachkauf erfährst Du in diesem Beitrag.

„Warren Buffett steigt in meinen Depotwert ein und ich stocke auf“ weiterlesen

Eindeutiges Kursziel für einen möglichen Nachkauf

Mit identischen Dividendenterminen sind meine beiden großen US-Telekommunikationsaktien für einen Vergleich prädestiniert. Nachdem ich über AT&T schon berichtet hatte, ist nun der andere Titel im Fokus.

Die Kursentwicklung ist deutlich besser, dafür ist – irgendwie logisch – die Dividendenrendite erheblich niedriger. Und im Ergebnis haben deshalb beide Titel ihre Berechtigung in meinem Dividendendepot.

Aber wie sind die Perspektiven für dieses Jahr? Lohnt sich womöglich gar ein Nachkauf? Das beleuchte ich in diesem Beitrag.

„Eindeutiges Kursziel für einen möglichen Nachkauf“ weiterlesen

Glatte 6% Dividendenrendite dauerhaft gesichert

Zuletzt kaufte ich diese Aktie im Februar 2016. Sie wurde damit zu meiner zweitgrößten Depotposition. Und ich hatte nicht mehr damit gerechnet, dass ich jemals noch weitere Aktien davon kaufen würde.

Aber an der Börse soll man niemals nie sagen. Schließlich ist alles möglich, sogar das Gegenteil – wie Altmeister André Kostolany schon wusste. Und mit einer solchen Korrekturphase hatte ich nicht gerechnet. Jedenfalls nicht wegen eines Virus. Und erst recht nicht in dieser Dimension.

Ich gebe zu, meine letzten Aktienkäufe waren alle zu früh. Und auch dieser Kauf war zu früh. Denn schon am Nachmittag gab es die Aktie wieder günstiger. Warum ich trotzdem sehr zufrieden bin und gut damit leben kann, erfährst Du – neben allen Details zum Aktienkauf – in diesem Beitrag. Außerdem meine Watchlist für die nächsten Käufe!

„Glatte 6% Dividendenrendite dauerhaft gesichert“ weiterlesen

Diese Dividendenzahlung reicht für mehr als ein Häagen-Dazs-Eis!

Drei fußkranke US-Werte zahlen wieder ihre Dividende aus. Das ist momentan auch das Einzige, was Freude macht.

Angesichts des schönen Frühlingswetters habe ich mir direkt ein Häagen-Dazs-Eis gegönnt. Denn das gehört ja immerhin zu General Mills, einem der drei Dividendenzahler. AT&T und Verizon sind ja als Telekommunikationskonzerne nicht auf dem deutschen Markt vertreten. Von ihnen kommen die anderen Dividenden.

Aber zu allen Dreien gibt es gleich meine aktuelle Einschätzung.

General Mills steht bei einigen von Euch auf der Nachkaufliste, manch anderer verkauft sie aber auch entnervt. Vorgestellt habe ich das Unternehmen hier.

Erst mal zur Dividende: Sie beträgt 0,49 US$ pro Aktie im Quartal und sollte traditionsgemäß „Diese Dividendenzahlung reicht für mehr als ein Häagen-Dazs-Eis!“ weiterlesen

Dividendenerhöhung animiert zum Nachkauf: Omega Healthcare Investors (OHI)

Die Kursentwicklung seit dem Kauf dieser Aktie in das Dividendendepot kennt nur eine Richtung: Abwärts! Damit hatte ich nicht gerechnet und natürlich nervt das.

Omega Healthcare Investors (OHI) kam im letzten Jahr ins Depot, da ich davon überzeugt war, dass die demographische Entwicklung langfristig für den Gesundheitsimmobilien-REIT (hier ausführlich vorgestellt!) spricht. „Dividendenerhöhung animiert zum Nachkauf: Omega Healthcare Investors (OHI)“ weiterlesen

Kauf der Swiss Re kurz vor dem Dividendentermin

Gerade hatte ich noch über die Frage geschrieben, ob Dividenden reinvestiert werden sollten. Da kam mir die Idee, die am 2. Mai anstehende Dividendenzahlung der Münchener Rück zu reinvestieren. Aber – wie ich geschrieben hatte – nicht in die gleichen Aktien. Sondern in einen anderen Rückversicherer. Die Swiss Re steht schon lange auf meiner Beobachtungsliste. Und so schlug ich 2 Fliegen mit einer Klappe! „Kauf der Swiss Re kurz vor dem Dividendentermin“ weiterlesen

Nachhaltiger Chemiekonzern aus Deutschland – BASF

BASF ist ein grundsolider und langweiliger Chemiekonzern. Die Entwicklung ist nicht spektakulär, dafür ist das Geschäftsmodell aber ziemlich robust. „Nachhaltiger Chemiekonzern aus Deutschland – BASF“ weiterlesen

Steht der Crash bevor? – Oder: Jetzt noch investieren?

Irgendwie ist gerade ein wenig die Luft raus aus dem Markt. Der DAX ist an der Marke von 12.000 Punkten mehrfach abgeprallt bzw. hat es nicht geschafft, sie deutlich zu überschreiten. Und dann verkauft auch noch der Siemens-Vorstandsvorsitzende Aktien seines eigenen Unternehmens. Steht der Crash also unmittelbar bevor?  „Steht der Crash bevor? – Oder: Jetzt noch investieren?“ weiterlesen