Jetzt bei Cisco zugreifen?

Am Mittwoch veröffentlichte Cisco Systems seine Quartalszahlen und sie fielen besser als erwartet aus. Nachbörslich zeigte die Aktie dann auch ein deutliches Plus. Spannenderweise war davon dann am Donnerstag aber nichts mehr zu sehen.

Über Nacht hatte sich die Meinung offenbar verändert und das Interesse des Marktes erst einmal wieder abgeflaut.

Grund genug, dass ich mir die Aktie und vor allem die Quartalszahlen nun etwas genauer anschaue. Denn womöglich gibt es hier die Möglichkeit, langfristig günstig einzusteigen. Oder in meinem Fall die Position noch einmal aufzustocken.

Meine Einschätzung dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

„Jetzt bei Cisco zugreifen?“ weiterlesen

Auch wenn Markttiming offiziell nicht funktioniert, macht es manchmal Spaß

Ich fand die Aktie und die Kennzahlen nach den letzten Quartalszahlen günstig und habe meine Position aufgestockt. Und weil ich bekanntlich ein Freund runder Zahlen bin, stockte ich direkt um ein Drittel auf und habe nun 100 Aktien von dem Technologietitel im Depot.

Natürlich wusste ich zum Kaufzeitpunkt nicht, ob die Aktie womöglich noch weiter im Kurs fallen wird. Schließlich befand sie sich in einem Abwärtstrend. Wenn ich eine Position „voll“ habe, schaue ich dann nicht mehr so häufig auf den Aktienkurs. Er fällt mir dann eigentlich nur noch auf, wenn er zu den Tagesgewinnern oder -verlierern gehört. Oder wenn die Dividende gezahlt wird und ich einen neuen Beitrag dazu verfasse.

Und so ist es jetzt auch hier: Ich bin positiv überrascht, denn auf dem Chartverlauf ist deutlich zu erkennen, dass mit meinem Nachkauf der Abwärtstrend endete und die Aktie sich wieder nach Oben gekämpft hat.

Wenn ich so was sehe, dann freue ich mich immer. Weil ich mich bestätigt fühle und sehe, dass auch andere Marktteilnehmer mein Kaufniveau als günstig erachteten.

Nach dieser Freude schaue ich mir dann die zwischenzeitlich veröffentlichten Quartalszahlen an und analysiere für mich die Entwicklung. Und frage dann, ob ich heute die Aktie immer noch für günstig halte.

Die Antwort darauf und meine Einschätzung zu den generellen Perspektiven erfährst Du in diesem Beitrag.

„Auch wenn Markttiming offiziell nicht funktioniert, macht es manchmal Spaß“ weiterlesen

Chance? Transformation schreitet voran – von der Börse noch wenig beachtet

Hardwarehersteller gelten als unsexy. Sie verkaufen ihre Geräte und haben dann erst mal keine Umsätze mehr mit diesem Kunden. Bis er dann (hoffentlich) irgendwann ein neues Gerät kauft.

Deshalb haben es alle Unternehmen darauf abgesehen, die Kunden durch Serviceverträge an sich zu binden und so kontinuierliche Umsätze zu generieren. So ist es z.B. bei den Aufzugherstellern, bei denen die Wartungsverträge in der Unternehmensbewertung eine wichtigere Rolle als die Verkäufe der Aufzüge spielen.

In meinem Dividendendepot befindet sich ein Technologietitel, der noch einen Schritt weitergeht. Ursprünglich war er ein klassischer Hardwarehersteller, der dann auch dazu passende Software anbot. Und mittlerweile liegt der Wachstumsfokus auf Software, die mit der Hardware nichts mehr zu tun hat.

Gelingt die Transformation zu einem Softwarehersteller, dann wird die Börse das Unternehmen deutlich höher bewerten. Denn Software wird ja nicht mehr verkauft, sondern im Abonnement zur Nutzung überlassen. Und diese wiederkehrenden Umsätze liebt der Markt.

Nun wurde wieder ein Geschäftsjahr abgeschlossen und zudem eine größere Akquisition bekannt gegeben. Der Aktienkurs hat sich zuletzt aber kaum bewegt.

Dass sich hier womöglich eine spannende langfristige Chance ergibt, liegt für mich auf der Hand. Worauf sich meine Annahmen stützen und wie die Zahlen konkret ausgefallen sind, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Chance? Transformation schreitet voran – von der Börse noch wenig beachtet“ weiterlesen

Es könnte sogar noch besser werden

Vor drei Monaten lag die Aktie noch im Jahresverlauf 11,5% im Minus. Ich war mir aber sicher, dass die Prognose übertroffen werden würde und sah deshalb deutliches Erholungspotenzial.

So ist es dann auch gekommen und mittlerweile notiert die Aktie 10% im Plus seit Jahresbeginn. Das ist nicht schlecht, aber aus meiner Sicht noch nicht das Ende der Fahnenstange.

Denn die Prognose hat immer noch Luft und damit auch der Aktienkurs. Ich kann mir deshalb gut vorstellen, dass das Börsenjahr 2023 für die Aktie noch deutlich besser wird.

Vermutlich werden wir zwar nicht die Rückgänge des letzten Jahres komplett wieder aufholen, aber das hat ja auch noch Zeit und interessiert Neuinvestoren sowieso nicht.

Ich denke deshalb konkret über einen zeitnahen Nachkauf nach. Denn wenn ich so einen Kursanstieg für realistisch halte, warum ihn dann nicht mit einer größeren Depotposition miterleben?

Worauf sich mein Optimismus gründet und wie die jüngsten Quartalszahlen ausgefallen sind, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Es könnte sogar noch besser werden“ weiterlesen

Mit dieser Prognoseanhebung hatte ich gerechnet – und nun?

Manchmal kommt mir Börse relativ einfach vor: Einfach den Verstand einschalten, mitdenken und dann lassen sich manche Entwicklungen gut prognostizieren.

So auch bei diesem IT-Unternehmen, das nun seine Dividende erneut angehoben hat. Das war keine Überraschung. Aber die gleichzeitige Anhebung der Jahresprognose hat die Börse dann doch überrascht.

Diese Überraschung ließ sich vermeiden, wenn man den Wechselkurs des US-Dollars zum Euro im Blick hatte. Der wurde nämlich in der letzten Zeit schwächer und das sorgte für einen Umsatzanstieg in der US-Dollar-Bilanz.

Warum ich von diesem kurzfristigen Effekt auch in den nächsten Monaten eine positive Wirkung erwartet, aber vor allem langfristig von dem Investment überzeugt bin, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Mit dieser Prognoseanhebung hatte ich gerechnet – und nun?“ weiterlesen

Von der heißesten Aktie zum Value-Play

Im Jahr 2000 hatte dieses Unternehmen zwischenzeitlich die höchste Marktbewertung aller Aktien weltweit. Es stand für eine überschäumende Euphorie zur Zukunft des Internets.

Dumm nur, dass die Bewertung mit der Realität nichts zu tun hatte und die Gewinne der nächsten Jahrzehnte damals bereits im Aktienkurs antizipiert waren.

Glücklicherweise hat die Aktie erst 20 Jahre später ihren Weg in mein Dividendendepot gefunden. Mittlerweile hat sich das Unternehmen zu einem Value-Wert entwickelt. Kaum Wachstum, dafür hohe Margen und stetiger Cash-Flow aus einer soliden Marktposition heraus. Dazu moderat steigende Dividenden und Aktienrückkäufe.

Also genau das, was ich gerne im Depot habe, um ruhig zu schlafen und mich an meinen Dividendenerträgen zu erfreuen.

Warum die Aktie auch in 2023 auf meiner Nachkaufliste steht, hat aber auch mit den aktuellen Perspektiven zu tun. Wie ich sie einschätze und welche Dividendenerhöhung ich demnächst erwarte, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Von der heißesten Aktie zum Value-Play“ weiterlesen

Wenn sich aus Währungsrisiken auch erhebliche Chancen ergeben

Es ist die Aktie, die ich in der letzten Zeit am häufigsten gekauft habe. Innerhalb von 2 Jahren stehen 5 Transaktionen in meinen Aufzeichnungen.

Erst habe ich in einen Aufwärtstrend hinein investiert, in diesem Jahr dann im Tief nachgekauft und jetzt steht die Aktie wieder auf ihrem Ausgangsniveau. Jedenfalls in ihrer Heimatwährung.

Aufgrund des gestiegenen Wechselkurses und der stetig wachsenden Dividenden bin ich mit der Position trotzdem 10% im Plus. Und das ist in diesen „harten“ Zeiten ja schon etwas.

Wie ich die Perspektiven für den IT-Wert nun einschätze und warum er Potenzial für den nächsten Nachkauf hat, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Wenn sich aus Währungsrisiken auch erhebliche Chancen ergeben“ weiterlesen

Meine Zweifel waren begründet und trotzdem habe ich nachgekauft

Bei der letzten Dividendenzahlung der Aktie hatte ich getitelt: „Wenn die Prognose hält, dann ist diese Aktie günstig“. Und gleichzeitig meine Zweifel geäußert und auf die nächsten Quartalszahlen hingewiesen.

Und tatsächlich kam es dort dann zu einer Prognosesenkung. Für mich also keine Überraschung. Und da ich meine Hausaufgaben gemacht hatte, konnte ich den folgenden Kurssturz nutzen, um die Aktie nun wirklich günstig nachzukaufen.

Wie ich die Situation rund um das Unternehmen nun einschätze und wie die jüngste Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Meine Zweifel waren begründet und trotzdem habe ich nachgekauft“ weiterlesen

Wenn die Prognose hält, dann ist diese Aktie günstig

Nach einem Plus im letzten Jahr von 62% ist die Aktie nun in diesem Jahr gute 16% im Minus. Und das obwohl die Jahresprognose zuletzt angehoben wurde.

Das war allerdings noch vor dem Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine und den Lockdowns in China.

Sind die vorsichtigeren Kurse nun also gerechtfertigt? Ich bin sehr gespannt, ob die Jahresprognose bei den nächsten Quartalszahlen zurückgenommen wird.

Bleibt sie bestehen, dann bietet sich aus meiner Sicht aktuell eine gute Kaufgelegenheit.

Ob ich jetzt schon zugreife, wie ich die Aussichten einschätze und wie die letzte Dividendenerhöhung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beit

„Wenn die Prognose hält, dann ist diese Aktie günstig“ weiterlesen

Mit dieser Tech-Aktie fühle ich mich in der aktuellen Situation sehr wohl

Viele Tech-Werte sind in den letzten Tagen und Wochen deutlich von ihren Höchstständen zurückgekommen. Und angesichts der steigenden Zinsen und der Erwartung, dass dies auch erst mal so bleibt, sind die Aussichten für diese Werte aktuell auch nicht wirklich rosig.

Anders sieht es bei so manchem ursprünglich als Langweiler abgestempeltem Tech-Wert aus. Solides Wachstum, hohe Gewinnmargen und eine sichere Dividende – diese Attribute sind auf einmal wieder gefragt.

Und so gehörte die heute behandelte Aktie schon im letzten Jahr mit einem Plus von 61,9% zu den Top-Werten in meinem Dividendendepot. Da lag sie allerdings noch knapp hinter Lam Research und Microsoft.

In diesem Jahr traue ich ihr durchaus zu, dass sie sich weiter gut entwickelt. Aktuell liegt sie auch schon 4-Prozentpunkte vor Microsoft.

Worauf mein Optimismus gründet, wie die jüngsten Zahlen ausgefallen ist und welche Quartalsdividende ich erhalten habe, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Mit dieser Tech-Aktie fühle ich mich in der aktuellen Situation sehr wohl“ weiterlesen