Warum ich mir um meine schwächste Aktie 2019 trotzdem keine Sorgen mache

Genauso wie in Fußball-Bundesliga nur einer Meister werden kann und zwei Teams jede Saison absteigen, ist es in einem Aktiendepot: Ist es gut diversifiziert und enthält viele Titel (bei mir sind es 48), dann sind darunter in der Regel Top-Performer und auch Flops.

Mit einer guten Strategie halten sich die Flops hoffentlich in Grenzen. Aber trotzdem werden sich alle Aktien in einer Performance-Rangliste einordnen. Und es wird immer eine Aktie geben, die den letzten Platz mit der schwächsten Performance belegt.

Bezogen auf das Jahr 2019 nimmt den letzten Platz in meinem Depot der Medizintechnikspezialist Medtronic ein. Warum ich trotzdem an die Aktie glaube und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag. „Warum ich mir um meine schwächste Aktie 2019 trotzdem keine Sorgen mache“ weiterlesen

Siemens Healthineers mit der ersten Dividendenzahlung seit dem Börsengang

Es war einer von ganz wenigen erfolgreichen Börsengängen im letzten Jahr. Und für mich die erste Zeichnung einer Aktie seit einigen Jahren. Siemens Healthineers, die Gesundheitssparte von Siemens, ist nun seit 11 Monaten in meinem Dividendendepot.

Jetzt wird sie diesem Namen auch gerecht und schüttet die erste Dividende aus. Grund genug, in diesem Beitrag einen aktuellen Blick auf das Unternehmen und seine Aussichten zu werfen. „Siemens Healthineers mit der ersten Dividendenzahlung seit dem Börsengang“ weiterlesen

Dividendenaristokrat erhöht irische Steuerkasse

So kann man es auf den Punkt bringen: Medtronic ist Dividendenaristokrat und hat nun wieder seine Dividende erhöht – das 41. Jahr in Folge! Davon profitiert man als deutscher Anleger aber weniger als bei anderen Dividendenerhöhungen. Profiteur ist die irische Steuerkasse, die bei der Quellensteuer schön zugreift. Und durch die Erhöhung natürlich noch etwas mehr kassiert. Ebenso wie das deutsche Finanzamt.

Medtronic – eigentlich ein großartiges Unternehmen. Die klare Nr. 1 bei den Herzschrittmachern und auch sonst in der Medizintechnik gut positioniert. Hier habe ich es ausführlich vorgestellt.

Seit dem Kauf vor einem Jahr hat sich der Aktienkurs inzwischen auch in den leicht grünen Bereich bewegt. Aber alle drei Monate durch die Dividendenzahlung kommt der Frust bei mir hoch. „Dividendenaristokrat erhöht irische Steuerkasse“ weiterlesen

Nichts Neues bei der Dividende von Medtronic, oder vielleicht doch?

Alle 3 Monate ärgere ich mich über ein Investment… Die Branche (Medizintechnik) ist attraktiv, das Unternehmen (Medtronic) liefert an sich auch gute Zahlen. Für Ärger sorgt jedoch der Quellensteuerabzug bei der Dividendenzahlung.

Insofern gibt es gegenüber dem Vorquartal nichts Neues zu berichten. Außer an meiner Einstellung zu dem Unternehmen. Aber dazu gleich mehr.

Medtronic (hier ausführlich vorgestellt!) zahlte wieder 0,46 US$ Quartalsdividende. „Nichts Neues bei der Dividende von Medtronic, oder vielleicht doch?“ weiterlesen

Zeichnung und Zuteilung von Siemens Healthineers

Das ist Börse! Erst wird der Vorstandsvorsitzende von Siemens Joe Kaeser kritisiert, dass er das Tafelsilber des Konzerns, die Medizintechnik-Sparte, mit einem Börsengang verscherbeln würde. Dann werden Bewertungen genannt, die man durchaus als sportlich bezeichnen kann.

Die Bookbuilding-Spanne von 26,00 bis 31,00 € wird dann in den Medien wiederum als taktisch niedrig bezeichnet. Insbesondere weil die Anzahl der zu platzierenden Aktien deutlich niedriger als erwartet ausfällt. Auf einmal wird kolportiert, es gebe einen Zeichnungsansturm. Und im vorbörslichen Handel (Lang & Schwarz) finden Umsätze deutlich oberhalb des Ende der Preisspanne (31,00 €) statt.

Und auf einmal – 1 Tag vor Zeichnungsende – heißt es dann, der Börsengang verliefe schleppend, die Nachfrage sei nicht besonders hoch.

Was also tun?

Ich habe Ruhe bewahrt und meine Zeichnung von Siemens Healthineers aufrecht erhalten. „Zeichnung und Zuteilung von Siemens Healthineers“ weiterlesen

Positives Jahresergebnis, Kursrückgang, Nachkauf – Johnson & Johnson im Fokus

An der Börse muss man flexibel bleiben! So oder so ähnlich lässt sich mein jüngster Aktienkauf klassifizieren.

Es geht mal wieder um Johnson & Johnson, eines der größten Gesundheitunternehmen der Welt und zugleich auch der größte US-Wert im Divantis-Depot.

Letztes Jahr im April gab es eine ähnliche Situation, bei der ich zuletzt meine Aktienposition aufstockte. Jetzt ist es wieder passiert:

Johnson & Johnson meldete gestern das Ergebnis für das 4. Quartal und damit für das Gesamtjahr. Die Zahlen lagen über den Konsenserwartungen der Analysten. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn je Aktie wurden die Erwartungen übertroffen. Aber offenbar nicht genug, denn der Aktienkurs gab – entgegen dem Gesamtmarkt – deutlich nach. „Positives Jahresergebnis, Kursrückgang, Nachkauf – Johnson & Johnson im Fokus“ weiterlesen

Traurige Dividendenzahlung von Medtronic

Traurig deshalb, weil niemand gern Steuern zahlt. Und wie schon bei der letzten Dividendenzahlung von Medtronic, dem US-Medizintechnikunternehmen mit Steuersitz in Irland, schlägt auch diesmal der Quellensteuerabzug ohne Anrechnung auf die deutsche Kapitalertragsteuer voll durch.

Aber damit muss ich mich wohl abfinden. Oder die Aktien wieder verkaufen. Das Unternehmen und die Dividendenproblematik habe ich Euch hier ausführlich vorgestellt. Aber das Wissen beim Kauf und die tatsächliche Dividendenabrechnung sind zwei Paar Schuhe!

Pro Aktie schüttet Medtronic jedes Quartal eine Dividende von „Traurige Dividendenzahlung von Medtronic“ weiterlesen

Nach Quellensteuerabzug kaum was übrig: Dividende von Medtronic

Mit ein paar Tagen Verspätung habe ich nun die erste Dividendenabrechnung von Medtronic erhalten. Ich hatte ja schon gewusst, dass der irische Unternehmenssitz des US-amerikanischen Medizintechnikers für deutsche Anleger einen Quellensteuernachteil mit sich bringt (hier ausführlich alles zum Unternehmen und der Dividende nachlesen!). Nun habe ich es schwarz auf weiß und es ist nicht schön:  „Nach Quellensteuerabzug kaum was übrig: Dividende von Medtronic“ weiterlesen

Vom Reparaturgeschäft zum Weltmarktführer für Herzschrittmacher: Medtronic

Medtronic ist das weltgrößte Medizintechnikunternehmen. Begonnen hat aber alles im Jahr 1949 mit einem kleinen Ladengeschäft, in dem Medizingeräte repariert wurden. Dort kam den Gründern die Idee, einen batteriebetriebenen Herzschrittmacher zu bauen, der – anders als die bis dahin gängigen Geräte – gegen Stromausfälle immun war. Heute stammt jeder zweite Herzschrittmacher auf der Welt von Medtronic. „Vom Reparaturgeschäft zum Weltmarktführer für Herzschrittmacher: Medtronic“ weiterlesen

Medizintechnikmarktführer und Dividendenaristokrat: Kauf von Medtronic

Mehr als die Hälfte aller Herzschrittmacher weltweit stammen von Medtronic. Und ab sofort schlägt die Aktie des Dividendenaristokraten auch im Divantis-Depot!

Ich habe lange auf eine Kaufgelegenheit gewartet und sie ist nicht gekommen. Ich wollte nicht länger warten und habe mir die Aktie jetzt trotzdem ins Depot gelegt. Denn im Laufe des Monats wird die nächste Dividendenerhöhung angekündigt und da will ich vorher investiert sein.  „Medizintechnikmarktführer und Dividendenaristokrat: Kauf von Medtronic“ weiterlesen