Überraschend schwache Zahlen, dafür endlich die Dividende erhöht

Das ist mal eine Überraschung! Fast 1,5 Mrd. € weniger Nettogewinn als von den Analysten erwartet. Und dafür die Dividende unerwartet um 4% erhöht.

Was mache ich als Langfristinvestor jetzt mit diesen beiden Tatsachen? Freue ich mich über die höhere Ausschüttung oder bin ich wegen des rückläufigen Gewinns betrübt?

So ganz entschieden habe ich mich noch nicht, kann aber sagen, dass ich über die Dividendenerhöhung wirklich erfreut bin. Denn letztes Jahr gab es erstmals keine Erhöhung und das hatte mich enttäuscht.

Wie die Zahlen aber nun zu sehen sind und welche Perspektiven ich der Aktie einräume, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Überraschend schwache Zahlen, dafür endlich die Dividende erhöht“ weiterlesen

Es hätte alles viel schlimmer kommen können

Der Lockdown ist besonders für die Gastronomie verheerend. Die einzige Restaurantaktie in meinem Depot konnte sich dem natürlich nicht entziehen.

Aufgrund ihrer weltweiten Aufstellung und einem erstaunlichen Endspurt im Schlussquartal sind die Ergebnisse für das Jahr 2020 aber weniger schlimm ausgefallen als von mir befürchtet. Und auch die Börse war zufrieden.

Und so notiert die Aktie heute sogar über dem Kursniveau vor dem Corona-Crash.

Ob das wiederum gerechtfertigt ist und wie die Perspektiven nun aussehen, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Es hätte alles viel schlimmer kommen können“ weiterlesen

Auf dem Weg zu einer grünen Aktie

Stromnetzbetreiber haben es aktuell nicht leicht. Die Regulatoren fordern günstige Preise für die Verbraucher und zugleich stehen Investitionen in die Netze auf der Tagesordnung.

Bei Red Eléctrica kam es deshalb zuletzt zur ersten Dividendenkürzung und der Ausblick ist auch nicht gerade rosig. Abhilfe sollen wenigstens Erträge aus dem Satellitengeschäft bringen.

Einen anderen Weg geht mein australischer Stromnetzbetreiber. Er senkt zwar auch die Dividende, hatte dies aber schon länger angekündigt. Zusätzliche Erträge sollen perspektivisch aus dem Betrieb von Solaranlagen generiert werden.

Damit ist die Aktie auf dem Weg zur “grünen Aktien”. Wie ich dazu stehe und wie die letzte Dividendenzahlung ausgefallen ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Auf dem Weg zu einer grünen Aktie“ weiterlesen

Es geht weiter abwärts – trotz positiver Ankündigung

Wenn Du eine Aktie zuletzt im Jahr 2015 gekauft hast und bis heute auf Verlusten sitzt. Was macht das mit Dir? Bei mir überwiegt jedenfalls die Enttäuschung und ich hinterfrage mich, was ich übersehen habe.

An welcher Stelle hat die Aktie den negativen Weg eingeschlagen und ich hätte aussteigen müssen? Leider gibt es rückblickend keinen Knackpunkt, es war eine schleichende Entwicklung.

Um so mehr stellt sich die Frage, wie lang ich der Entwicklung noch tatenlos zusehe. Meine Gedanken dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

„Es geht weiter abwärts – trotz positiver Ankündigung“ weiterlesen

Läuft wie geschmiert und deshalb habe ich nachgekauft

Einer meiner besten Aktienkäufe im letzten Jahr war ein Private Equity-Unternehmen. In der Corona-Krise baute ich eine erste Position auf und hoffte auf einen günstigen Nachkauf.

Denn tendenziell sollten die Unternehmensbewertungen in der Pandemie sinken und damit auch der Aktienkurs meines Depotwerts unter Druck geraten.

Genau das Gegenteil trat aber ein. Die Aktie stieg innerhalb der 7 Monate Depotzugehörigkeit des letzten Jahres um satte 33%. Und in diesem Jahr setzt sich die positive Entwicklung weiter fort.

Dieses Momentum ist für mich der Anlass, die Aktie nun nachzukaufen.

Alle Infos zum Nachkauf und einen Ausblick auf die weitere Entwicklung erhältst Du in diesem Beitrag.

„Läuft wie geschmiert und deshalb habe ich nachgekauft“ weiterlesen

Quartalszahlen zum Niederknien

Ich bin selten euphorisch, vor allem nicht wenn es um Aktien geht. Aber manchmal bin ich zumindest tief beeindruckt.

Bei einer meiner größten Depotpositionen war das gerade der Fall. Das Unternehmen hat es tatsächlich geschafft, in allen Geschäftsbereichen signifikant zu wachsen. Und das auf Grundlage einer schon sehr hohen Basis.

Die Aktie hat in den letzten Wochen trotzdem etwas an Boden verloren. Ob das wirklich nur am steigenden Zinsniveau liegt und wie ich die Perspektiven jetzt einschätze, erfährst Du in diesem Beitrag.

„Quartalszahlen zum Niederknien“ weiterlesen

Diesmal nur eine kosmetische Erhöhung

63 Jahre in Folge die Dividende erhöht, das schaffen nur wenige Aktien weltweit. Um so eine Serie zu schaffen, muss man sich als Anleger manchmal auch mit nur kleinen Erhöhungen zufrieden geben.

Im letzten Jahr war es IBM, die auf ihre Dividende nur einen mickrigen Cent drauflegten. In diesem Jahr ist es ein anderer großer US-Titel, der nur 0,7% erhöht.

Wie ich die Perspektiven nun einschätze und ob es jetzt dauerhaft bei solch kosmetischen Erhöhungen bleibt? Meine Gedanken dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

„Diesmal nur eine kosmetische Erhöhung“ weiterlesen

Warren Buffett steigt in meinen Depotwert ein und ich stocke auf

Warren Buffet als erfolgreichster Investor der Geschichte bewegt Kurse. Deshalb erlaubt es ihm die US-Börsenaufsicht SEC die Transaktionen seiner Holding Berkshire Hathaway erst mit Verspätung zu publizieren.

Denn sonst könnte er selbst nicht den Anteil an den Unternehmen kaufen, der ihm vorschwebt. Die Kurse würden stark steigen, wenn bekannt würde, dass er gerade einsteigt.

Und so war es bei seinem letzten Bericht eine Überraschung als er mitteilte, dass er eine Beteiligung von rund 5% am größten US-Mobilfunkunternehmen aufgebaut hat. Eine Aktie, die ich schon einige Jahre im Depot habe.

Dass es sich dabei um ein attraktives Investment handelt, hatte ich auch bei der letzten Dividendenzahlung Anfang Februar analysiert.

Nun habe ich nachgekauft, oberhalb meines eigentlich gewünschten Kurszieles. Denn nach dem Buffett-Einstieg gab es einen Kurssprung.

Alle Details zu meinem Nachkauf erfährst Du in diesem Beitrag.

„Warren Buffett steigt in meinen Depotwert ein und ich stocke auf“ weiterlesen

Hoffentlich sind es mehr als nur Durchhalteparolen

Jedes Quartal das gleiche Bild: Die Situation derzeit ist schlecht, aber die Zukunft wird rosig. So skizziert es einer der ehemals größten Technologiekonzerne seinen Aktionären.

So wirklich dran glauben will aber niemand. Die Aktie dümpelt weiter vor sich hin, überzeugt nur durch ihre hohe Dividende. Wäre die nicht, der Aktienkurs würde wahrscheinlich nur einen Bruchteil ausmachen.

Ich habe der Aktie bis zum Jahresende Zeit gegeben, für einen Umschwung zu sorgen. Ansonsten werde ich mich von ihr trennen. Und genau deshalb hoffe ich, dass die Anpreisungen mehr als nur Durchhalteparolen sind.

Wie rosig die Zukunft werden könnte, erfährst Du in diesem Beitrag. Und natürlich die Details zur letzten Dividendenzahlung.

„Hoffentlich sind es mehr als nur Durchhalteparolen“ weiterlesen

Kurs innerhalb eines Jahres verdoppelt – ich steige aus

In meinem Dividendendepot versuche ich möglichst ruhige, langfristig wachsende Aktien mit kalkulierbaren Dividendenausschüttungen zu versammeln.

Manchmal merke ich aber erst über die Jahre, dass ich einen zyklischen Titel erwischt habe und mir Schwankungen ins Depot geholt habe, die ich eigentlich so gar nicht haben will.

Wenn dann auch noch die Dividendenkontinuität ins Wanken gerät, wird es Zeit, sich über einen Verkauf Gedanken zu machen.

Und nachdem sich die Aktie dann innerhalb eines Jahres im Kurs verdoppelt hat, habe ich auf den Exit-Knopf gedrückt.

Und so verabschiede ich mich von einem Depottitel, der mir über die Haltezeit eine ordentliche Rendite gebracht hat, den ich aktuell aber an seinem Zenit sehe.

Alle Details zu dem Verkauf und meiner Entscheidung erfährst Du in diesem Beitrag.

„Kurs innerhalb eines Jahres verdoppelt – ich steige aus“ weiterlesen