Blick zurück im Zorn: Oktober 2018

Kein Grund zur Aufregung. Es ist ja bekannt, dass der Oktober der Monat der Börseneinbrüche ist. Und diesmal gab es ja gar keinen Crash.

Trotzdem bin ich zornig, wenn ich an den Oktober denke. Aber der Reihe nach. „Blick zurück im Zorn: Oktober 2018“ weiterlesen

2 kleine Dividendenzahlungen runden den Oktober ab

Der Oktober. Schwächster Monat bei meinen Dividendenerträgen. Und nun auch schwächster Monat in der Depotperformance.

Auch wenn es wenig ist, wenigstens ist auf die Dividenden Verlass. Keurig Dr Pepper und Medtronic haben noch etwas ausgeschüttet. Und zu beiden Zahlungen gibt es einiges zu sagen. „2 kleine Dividendenzahlungen runden den Oktober ab“ weiterlesen

Börsenkorrektur konsequent zum Nachkauf genutzt

Der Oktober ist der traditionelle Crash-Monat. Von einem Crash sind wir noch entfernt, aber für eine Korrektur hat mittlerweile gereicht. Besonders bei den Nebenwerten habe ich den Eindruck, dass die Kurse stark unter Druck geraten sind und sich auch nicht so leicht wie die großen Titel erholen.

In meiner Watchlist befinden sich auch alle Titel, die ich bereits im Depot habe. Ein Titel ist mir dabei in den letzten Tagen besonders ins Auge gefallen. Ohne Unternehmensnachrichten ist der Aktienkurs kontinuierlich gesunken. Ich habe mich deshalb zum Nachkauf entschlossen.

Den Titel hatte ich erst im Mai 2018 neu ins Dividendendepot aufgenommen„Börsenkorrektur konsequent zum Nachkauf genutzt“ weiterlesen

Europäischer Hochdividendenwert mit 10,1% Dividendenrendite neu im Depot

Hochdividendenwerte aus Europa finden sich nicht viele. Und auch dieser Titel hat eine Besonderheit. Er zahlt seine Dividende in britischen Pfund und hat in den letzten Monaten erheblich unter dem Brexit gelitten. Mit aktuell 10,1% Dividendenrendite überwiegen für mich nun aber die Chancen erheblich. Ich habe deshalb einen neuen Titel ins Divantis-Depot gekauft. „Europäischer Hochdividendenwert mit 10,1% Dividendenrendite neu im Depot“ weiterlesen

Reicht für eine Wochenkarte: Die U-Bahn-Dividende ist da.

Dividenden aus Infrastruktur sind ein wichtiger Bestandteil meines Depots. Nach Flughäfen und Autobahnen sind nun die U-Bahnen dran. In Stockholm und Hong Kong verdient MTR sein Geld und schüttet nun wieder eine Zwischendividende aus. „Reicht für eine Wochenkarte: Die U-Bahn-Dividende ist da.“ weiterlesen

Sehr guter Start in den Oktober, der Rest wird leider mau…

… jedenfalls, wenn es um die Dividendenerträge geht. Der Oktober ist einfach der Monat, in dem am wenigsten Dividendenzahlungen eingehen. Das hat sich beim Aufbau des Divantis-Depots so ergeben und lässt sich auch durch Nachkäufe kaum beheben.

Umso mehr freue ich mich über die ersten Oktobertage, in denen immerhin 3 Buchungen bei mir eingegangen sind. Das ist das Schöne an einem diversifizierten Dividendenportfolio: im August hatten ebenfalls 3 Aktien zu Monatsbeginn gleichzeitig ausgeschüttet.

Wie immer erfährst Du alle Details zu den Abrechnungen und meine Einschätzungen zur aktuellen Perspektive der einzelnen Aktie. „Sehr guter Start in den Oktober, der Rest wird leider mau…“ weiterlesen

Das erwarte ich mir vom Oktober an der Börse

Nach den beiden statistisch traditionell schlechtesten Börsenmonaten August und September steht mit dem Oktober der gefürchtetste Monat ins Haus. Warum das so ist und was ich mir persönlich vom Oktober erwarte, erfährst Du am Ende des Artikels.

Wie immer schaue ich zunächst auf die Entwicklung meines Depots im September zurück. „Das erwarte ich mir vom Oktober an der Börse“ weiterlesen

BlackRock mit der zweiten Dividendenerhöhung in diesem Jahr

Das gibt es nur ganz selten: Üblicherweise erhöhen die klassischen Dividendenzahler aus den USA ihre Quartalsdividende einmal pro Jahr. Damit erfüllen sie dann alle Voraussetzungen, um nach 25 Jahren Dividendenerhöhungen zum Dividendenaristokraten zu werden.

BlackRock setzt nun einen drauf: Nachdem bereits die März-Dividende um 15,2% erhöht wurde, ist nun die September-Dividende um weitere 8,7% erhöht worden. Der größte Vermögensverwalter der Welt und Marktführer bei ETFs beteiligt seine Aktionäre also noch stärker am Unternehmenserfolg. „BlackRock mit der zweiten Dividendenerhöhung in diesem Jahr“ weiterlesen

Mit vereinten Kräften über die historische Dividendenmarke von 10.000 €

10.000 € Dividendenerträge in einem Jahr. Das ist ein Ziel, das eigentlich erst in einigen Jahren bei mir anstehen sollte. Nun ist es bereits im September 2018 erreicht.

Am Ende waren es einige Aktientitel, die gemeinsam für den Sprung über die Marke verantwortlich waren. Dabei unter anderem mein neuer Hochdividendenwert aus Australien und meine amerikanischen Technologiewerte. Jede einzelne Dividendenzahlung der letzten Tage stelle ich nachfolgend der Reihe nach vor.  „Mit vereinten Kräften über die historische Dividendenmarke von 10.000 €“ weiterlesen

Wenn Du mal einen Monat nichts kaufen willst, kommt garantiert eine Kapitalerhöhung…

Der September sollte mein Monat der Konsolidierung sein. In meiner Vorausschau hatte ich – auch wegen der traditionell schlechten Performance – mich zur Enthaltsamkeit bekannt. Nachdem ich im August stark investiert hatte, wollte ich im September einfach mal nichts tun und nur Dividenden kassieren.

Denkste! Da hatte ich die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Denn ein Depottitel kündigte schon kurz nach Monatsbeginn eine Kapitalerhöhung an. Und die Konditionen waren einigermaßen gut, so dass ich meine Bezugsrechte ausübte. Also doch ein Investment im September. „Wenn Du mal einen Monat nichts kaufen willst, kommt garantiert eine Kapitalerhöhung…“ weiterlesen