Erhöhung des Investments in einen langweiligen Infrastrukturwert

Ich stehe ja bekanntlich auf Infrastrukturwerte. Dahinter stehen Geschäftsmodelle, ohne die unsere Gesellschaft nicht funktioniert. Sie sind lebensnotwendig und im Normalfall stehen auch noch Monopole dahinter.

Unabdingbar für eine funktionierende Infrastruktur sind Transportwege und ihre Steuerung. Dieser Sektor stellt in meinem Dividendendepot die zweitgrößte Branche dar und umfasst Atlantia, MTR, Sydney Airport, ENAV und die Transurban Group. Damit decke ich über die Welt verteilt Mautstraßen, U-Bahnen, Flughäfen und Flugüberwachung ab. Meine Branchenverteilung und weitere Kennzahlen zum Depot findet Ihr in der Risikoübersicht.

Einen dieser Werte habe ich nun aufgestockt. Weil ich von der Aufstellung vollkommen überzeugt bin und der Aktienkurs sich gerade im Sommerloch befindet. Langfristig wird mir dieser Titel weiter sehr viel Freude machen.

Aufgestockt habe ich „Erhöhung des Investments in einen langweiligen Infrastrukturwert“ weiterlesen

Deal mit Hochtief macht Atlantia-Aktionäre glücklich

Lange Zeit tobte der Übernahmekampf um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis (ursprünglich hier vorgestellt!) zwischen Atlantia (hier vorgestellt!) und Hochtief. Aber irgendwie dann auch doch nicht so richtig.

Aber der Reihe nach: Atlantia gab letztes Jahr ein Gebot für Abertis ab (hier nachlesen!). Ich verkaufte damals meine Abertis-Aktien, weil ich nicht an ein höheres Gebot glaubte (hier nachlesen!). Und dazu kam es dann auch nicht. Trotzdem stieg der Abertis-Aktienkurs weiter an. Weil die spanische ACS mit ihrer deutschen Tochter ganz offiziell die Abgabe eines eigenen Übernahmeangebots prüfte und allein damit schon den Preis nach Oben trieb.

Bevor es dann zu einem offiziellen Gegenangebot kam, setzten sich die beiden Bieter an einen Tisch und vereinbarten ein gemeinsames Vorgehen, dass mich als Atlantia-Aktionär glücklich macht. Weil Atlantia eben nicht zu viel zahlt und trotzdem die Mehrheit an Abertis erhält.

Dazu aber gleich noch etwas mehr. Denn Dividende gab es jetzt auch von Atlantia. Und die macht mich erst recht glücklich. Denn sie wurde kräftig um 22,6% erhöht! „Deal mit Hochtief macht Atlantia-Aktionäre glücklich“ weiterlesen

Satte Dividende von Atlantia mitten im Übernahmekampf um Abertis

Seit Monaten bemüht sich der italienische Mautstraßen- und Flughafenbetreiber Atlantia um die Übernahme des spanischen Mautstraßenbetreibers Abertis. Bisher erfolglos und mittlerweile hat auch die deutsche Hochtief mit ihrer Mutter ACS ein Angebot abgegeben.

Anders als Abertis, die dieses Jahr – anders als in den Vorjahren – keine Bonusaktien herausgegeben hatten und die ich u.a. deshalb verkauft hatte, hält Atlantia seine Aktionäre bei Laune „Satte Dividende von Atlantia mitten im Übernahmekampf um Abertis“ weiterlesen

An mitgenommenen Gewinnen ist noch niemand arm geworden: Abertis verkauft

Seit Monaten befindet sich Abertis in Übernahmespekulationen und hat entsprechend gut performed. Mit Mauteinnahmen lässt sich auch an der Börse Geld verdienen! Stand die spanische Aktie zum Jahresanfang noch bei 13,35 €, bot das italienische Unternehmen Atlantia auf einmal einen Übernahmepreis von 16,50 €.

Lange Zeit bewegte sich die Aktie etwas unterhalb des gebotenen Wertes, da ja nicht klar war, ob auch genügend Aktionäre das Angebot annehmen würden. In den letzten Tagen kamen nun Spekulationen auf, dass ein anderes Unternehmen als weißer Ritter auftreten und ein höheres Gebot abgeben würde.  „An mitgenommenen Gewinnen ist noch niemand arm geworden: Abertis verkauft“ weiterlesen

Dividendenzahlung von Atlantia – Übernahmeofferte für Abertis weiter im Fokus

Es fließt wieder Geld von den Mautstraßen Italiens auf das Divantis-Konto! Atlantia hat seine Dividende bezahlt: 0,53 Euro pro Aktie. Aber Achtung: Im November zahlt Atlantia noch einmal etwas aus. Gesprächsthema ist aber weiterhin die Übernahmeofferte für den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis„Dividendenzahlung von Atlantia – Übernahmeofferte für Abertis weiter im Fokus“ weiterlesen

Übernahmeversuch im Divantis-Depot: Atlantia will Abertis schlucken!

Jetzt wird es spannend! Der italienische Mautstraßenbetreiber Atlantia will den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis übernehmen! Beide Werte befinden sich im Divantis-Depot! Und an der Börse steigen heute die Kurse von beiden Aktien. Atlantia bietet 16,50 Euro pro Abertis-Aktie. Das finde ich nicht wirklich viel, es liegt nur unwesentlich unter den letzten Kursen. Aber warten wir mal ab, wie sich Abertis äußert. Atlantia (hier ausführlich beschrieben) ist mit 500 Aktien im Divantis-Depot vertreten, von Abertis (hier ausführlich beschrieben) halte ich 400 Aktien. Klappt die Übernahme, entsteht der weltweit größte Infrastrukturwert! Hier könnt Ihr die Meldung von Atlantia direkt lesen.

Neuigkeiten und Dividendenzahlung von Abertis

Eine Spekulation und eine Tatsache rankt sich derzeit um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Die Tatsache ist zunächst, dass eine mehr als ordentliche Dividende ausbezahlt wurde. 0,37 Euro wurden pro Aktie bezahlt. Bei einem Aktienkurs von derzeit um die 16,00 Euro ergibt allein diese Ausschüttung schon eine Dividendenrendite von 2,3 Prozent. Im November wird aber noch eine zweite Dividende in vergleichbarer Höhe bezahlt! Und damit verdoppelt sich die Dividendenrendite! Und die Spekulation ist auch nicht von schlechten Eltern… „Neuigkeiten und Dividendenzahlung von Abertis“ weiterlesen

Dividendenerhöhungen bei Colgate-Palmolive und Atlantia

Auf diese beiden Unternehmen ist Verlass: Colgate-Palmolive und Atlantia haben angekündigt, ihre Dividendenzahlungen zu erhöhen. Die Erhöhungen fallen allerdings höchst unterschiedlich aus. „Dividendenerhöhungen bei Colgate-Palmolive und Atlantia“ weiterlesen

Jeder Italienurlauber sorgt für Umsatz im Divantis-Depot mit Atlantia

Wer schon einmal in Italien in Urlaub war, kam mit diesem Unternehmen in Berührung. Denn entweder fährt man mit dem Auto und darf dann an unzähligen Mautstationen auf der Autobahn bezahlen oder man fliegt. Und dann landet man mit großer Wahrscheinlichkeit in Rom auf dem Flughafen. Und wer betreibt sowohl den Flughafen Rom als auch die Mautstationen? „Jeder Italienurlauber sorgt für Umsatz im Divantis-Depot mit Atlantia“ weiterlesen