Erhöhung des Investments in einen langweiligen Infrastrukturwert

Ich stehe ja bekanntlich auf Infrastrukturwerte. Dahinter stehen Geschäftsmodelle, ohne die unsere Gesellschaft nicht funktioniert. Sie sind lebensnotwendig und im Normalfall stehen auch noch Monopole dahinter.

Unabdingbar für eine funktionierende Infrastruktur sind Transportwege und ihre Steuerung. Dieser Sektor stellt in meinem Dividendendepot die zweitgrößte Branche dar und umfasst Atlantia, MTR, Sydney Airport, ENAV und die Transurban Group. Damit decke ich über die Welt verteilt Mautstraßen, U-Bahnen, Flughäfen und Flugüberwachung ab. Meine Branchenverteilung und weitere Kennzahlen zum Depot findet Ihr in der Risikoübersicht.

Einen dieser Werte habe ich nun aufgestockt. Weil ich von der Aufstellung vollkommen überzeugt bin und der Aktienkurs sich gerade im Sommerloch befindet. Langfristig wird mir dieser Titel weiter sehr viel Freude machen.

Aufgestockt habe ich den kleinsten Wert unter den oben genannten. Es ist die australische Transurban Group, die Mautstraßen unter anderem zum Flughafen Sydney betreibt. Bei der Aktie hatte ich Anfang des Jahres bereits bei einer Kapitalerhöhung teilgenommen und dadurch eine krumme Aktienanzahl im Depot. Das habe ich jetzt korrigiert und ebenfalls eine krumme Aktienanzahl gekauft (krumm + krumm = gerade). 184 Aktien zum Kurs von 7,50 € wandern neu ins Depot. Bezahlt habe ich dafür 1.389,95 €. Damit habe ich nun 400 Aktien der Transurban Group. Der durchschnittliche Einstandskurs verbilligt sich auch etwas (bisher 8,19 €), da die Position noch im Minus notiert.

Die Originalabrechnung des Kaufs der Transurban Group im Juli 2018

 

Dividendentermin der Transurban Group ist immer im Februar und August. Die jetzt gekauften Aktien werden im August noch nicht dividendenberechtigt sein. Der exDividende-Termin war bereits am 28. Juni. Das ist aber nicht weiter schlimm.

Die Transurban Group ist damit immer noch der kleinste Depotwert und den Transporttiteln. Aber nun mit rund 3.000 € Kurswert in einer ordentlichen Größe. Trotzdem würde ich noch weiter aufstocken, wenn der Kurs attraktiv ist.

Dieser Kauf war nach AT&T mein zweiter Aktienkauf im Juli. Wenn nichts Ungewöhnliches mehr an der Börse passiert, war es das auch für diesen Monat. Was ich im August kaufen werde, steht noch nicht fest. Ich sammle noch nach Ideen und will Euch die in den nächsten Tagen vorstellen.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Transurban Group
ISIN:AU000000TCL6
Im Divantis-Depot seit:16.08.2016
Letzter Nachkauf am:13.09.2018
Stückzahl im Divantis-Depot:470
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:7,74 €
Gesamtkaufpreis:3.638,63 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:106,36 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

5 Gedanken zu „Erhöhung des Investments in einen langweiligen Infrastrukturwert“

  1. Moin,

    schau dir doch mal die Patterson Company (A0B6VB) für den August an. Ich finde den Kursabschlag trotz schlechterer Zahlen und Querelen im Vorstand (wurden „erledigt“) für übertrieben und halte die Aktie für ein langfristig gutes Investment. Als Quartalszahler, sollte die Patterson Company auch hier ein Kriterium für deine Aktienauswahl positiv erfüllen.
    Ich mag deine kurzen Ausführungen sehr! Bitte so weitermachen.

    1. Hallo Tzwenn,

      vielen Dank für den Tipp! PDCO habe ich mir schon mal intensiver angeschaut, aber war nicht so richtig überzeugt. Zahn- und Tiermedizin finde ich an sich schon interessant. Aber wenn die Ärzte mal dazu übergehen, sich die Materialien online zu bestellen, dann hat PDCO auf einmal kein funktionierendes Geschäftsmodell mehr. Die Dividendenrendite ist ja sehr ordentlich derzeit. Die gleichzeitigen Aktienrückkäufe verbrauchen aber insgesamt 90% des freien Cash Flows. Das geht auch nicht auf Dauer so weiter. Und mit etwas über 2 Mrd. $ Marktkapitalisierung ist Patterson jetzt auch kein Schlachtschiff, dem so schnell nichts passiert.
      Das waren meine Gründe, warum ich nicht gekauft habe. Aber ich lasse mich da durchaus noch beeinflussen. Hast du die Aktie schon und wie schätzt du die genannten Themen ein?

      Viele Grüße Ben

      1. Hi Ben,

        danke für deine Sichtweise und für die klaren Bewegründe eine Investition zu überdenken. Ich werde den Titel die nächsten Tage kaufen. Meine Beweggründe hierfür sind der Ausbau und die immer wieder optierte Softwarelösungen, welche für die Kunden angeboten werden. Über Beteiligungsgesellschaften vertreibt das Unternehmen auch seine Produkte online und der Kundenservice wird weiter ausgebaut. Aber nochmals: Vielen Dank für deine Einschätzung! Mal schauen wie’s läuft ;-)…

  2. Hi „Daytrader-Ben“ ;-)

    Bist du bei Facebook erneut schwach geworden, oder bist du deiner Strategie treu geblieben?

    Die Transurban Group klingt auf jeden Fall spannend. Werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen.

    Grüße,
    Danny

    1. Hallo Danny,

      gestern war es ganz einfach mit Facebook für mich: Ich habe an der Seitenlinie gestanden und hatte nicht eine Sekunde das Bedürfnis, die Aktien zu kaufen. Trotz des Discounts gegenüber dem Vortag. Anders als bei Netflix sind ja die Nutzerzahlen von Facebook (in Europa) absolut zurückgegangen. Und von daher ist eine Neubewertung des Wachstums für mich nachvollziehbar. Der Kursrückgang also gerechtfertigt.

      Viele Grüße Ben

Kommentar verfassen