Jetzt probiere ich es einfach mal aus

Mit Technologieaktien habe ich es nicht so. Das habe ich oft genug beschrieben und es ist ein häufiger Kritikpunkt an meinem Depot.

Wesentlich sind für mich Dividendenzahlungen und ein Geschäftsmodell, das über einen Burggraben verfügt und damit langfristig erfolgreich ist. Und schon mit diesen beiden Kriterien wird das Anlageuniversum im Technologiesektor richtig klein. Alphabet, Amazon oder Netflix haben z.B. das Geschäftsmodell, zahlen aber keine Dividenden.

Ich habe an mich selbst den Anspruch, mich ständig weiterzuentwickeln. Und meine Anlagekriterien sind vor allem daraus entstanden, dass ich für mich erkannt habe, dass ich bei Dividendenzahlern bessere Erträge erwirtschafte. Weil ich nicht beim kleinsten Kursrückschlag verkaufe und so langfristig an Bord bleibe.

Die Kriterien sind vor Start des Divantis-Blogs entstanden. Seit ich im Blog schreibe, hat sich noch etwas herauskristallisiert: Ich brauche Argumente für Aktienkäufe und Verkäufe und muss in der Lage sein, sie auch niederzuschreiben. Ein reines Bauchgefühl reicht nicht aus. Das diszipliniert ungemein.

Und genau deshalb probiere ich jetzt etwas Neues aus.

„Jetzt probiere ich es einfach mal aus“ weiterlesen

Warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere

Das Thema ETF kommt bisher praktisch nicht vor im Divantis-Blog. Manchmal wurde ich in Kommentaren zu ihnen befragt. Heute möchte ich einmal ausführlicher begründen, warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere.

Zunächst aber ein paar Worte zu den Grundlagen, damit wir ein gemeinsames Verständnis von der Thematik haben. „Warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere“ weiterlesen

BlackRock: Weltgrößter Vermögensverwalter und unbestrittener ETF-Marktführer

Erst im Jahr 1988 gegründet, ist BlackRock heute der größte Vermögensverwalter der Welt. Kein anderes Unternehmen verwaltet mehr Geld für seine Anleger und Investoren als BlackRock. Zum Ende des Jahres 2019 waren es unfassbare 7,4 Billionen US-Dollar!  „BlackRock: Weltgrößter Vermögensverwalter und unbestrittener ETF-Marktführer“ weiterlesen

Kennt man als wichtigsten Indexanbieter, gibt es auch als Aktie: MSCI

Wer in ETFs anlegt, der kennt MSCI: Sei es der MSCI World oder der MSCI Emerging Markets. MSCI berechnet weltbekannte Indizes. Der Indexanbieter selbst ist auch börsennotiert und firmiert unter MSCI Inc. Neben BlackRock, dem weltgrößten ETF-Anbieter, profitiere ich damit mit einem weiteren Titel vom weltweiten ETF-Boom. 

Dass BlackRock an jedem iShares-ETF verdient, ist klar. Aber MSCI? Jeder Anbieter eines ETF, der einen der unzähligen Indizes von MSCI nachbildet, muss dafür eine Lizenzgebühr an MSCI bezahlen. Und damit profitiert MSCI eben von jedem ETF auf einen seiner Indizes, egal von welchem Anbieter er ist! Und nicht nur bei ETFs sind Lizenzgebühren fällig, bei allen Finanzprodukten auf MSCI-Indizes! Also z.B. auch bei Futures oder Optionen usw.

Das Geschäftsmodell von MSCI Inc. hat den entscheidenden Vorteil, dass die Kapitalbindung gering ist, die Margen hoch und die Umsätze kontinuierlich fließen. „Kennt man als wichtigsten Indexanbieter, gibt es auch als Aktie: MSCI“ weiterlesen

Dividendenerhöhung um 52,6% lässt mich schwach werden

Diese Aktie zu kaufen, war bisher der absolute Glücksfall. Vor einem Jahr habe ich sie zunächst mit einer Einstiegsposition ins Depot genommen und auf eine jährliche Dividendenerhöhung gehofft. Und ab dann der Kursentwicklung zugeschaut. Es ging bergauf und bergauf.

Zum Jahreswechsel hatte ich mir dann in meiner Strategie für 2018 vorgenommen, diese Aktie nachzukaufen. Der Kurs ging natürlich (na was wohl?) bergauf. Mittlerweile steht ein Kursplus von rund 50% innerhalb nur eines Jahres in meinen Büchern.

Und es fiel mir extrem schwer, den Nachkauf zu tätigen. Irgendwann würde die Aktie bestimmt mal fallen, dachte ich. Und wartete.

Bis letzten Freitag. Da überraschte die Aktie mich mit der Meldung einer Dividendenerhöhung. Und es war keine übliche Dividendenerhöhung, sondern eine Erhöhung der Dividende um sage und schreibe 52,6%!

Als aufmerksamer Leser des Divantis-Blogs wirst du bestimmt schon eine Idee haben, welche Aktie ich meine. Jedenfalls habe ich mich am Freitag entschlossen, nun endlich nachzukaufen. „Dividendenerhöhung um 52,6% lässt mich schwach werden“ weiterlesen

Warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere – zum Schluss

Nach den ersten beiden Teilen der Artikelserie, warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere, folgt nun der dritte und letzte Teil. Nach der Funktionsweise und den Vorteilen von ETFs, habt Ihr meine persönliche Strategie kennen gelernt und erfahren, warum ich ein Direktinvestment in Aktien bevorzuge.

Heute beantworte ich die Frage, ob es Situationen gibt, in denen ich in ETFs investieren würde und in welchen Fällen sie eine gute Alternative zu einzelnen Aktien darstellen. „Warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere – zum Schluss“ weiterlesen

Warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere – weiter geht’s

Nachdem ich im ersten Teil der Artikelserie, warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere, die Funktionsweise und Vorteile von ETFs beschrieben habe, möchte ich nun zu meiner persönlichen Strategie übergehen.

In diesem zweiten Teil erfahrt Ihr, wie ich mit ETFs umgehe und welche Vorteile ich in einem Direktinvestment in Aktien sehe. „Warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere – weiter geht’s“ weiterlesen

Die verkappte ETF-Dividende von BlackRock

Die nächsten Tage im Divantis-Blog stehen ganz im Zeichen von ETFs (Exchange Traded Funds)! Heute zahlt erst mal der unangefochtene ETF-Marktführer BlackRock seine Quartalsdividende. Ab morgen kommt dann eine dreiteilige Artikelserie zum Thema “Warum ich lieber in Aktien als in ETFs investiere”. Im Anschluss erscheint dann der erste gesponsorte Artikel  auf dem Divantis-Blog. Da stelle ich Euch eine Vermögensverwaltung mit ETFs vor, die eine interessante Ergänzung zur Direktanlage in Aktien sein kann.

Starten wir also mit BlackRock, der absoluten Nr. 1 im ETF-Bereich und zugleich weltgrößtem Vermögensverwalter. Das Unternehmen habe ich hier ausführlich vorgestellt.

20 Aktien von BlackRock befinden sich im Divantis-Depot. „Die verkappte ETF-Dividende von BlackRock“ weiterlesen

BlackRock schließt ein erfolgreiches Dividendenjahr ab

Kurz vor Weihnachten kommt die letzte Dividendenzahlung des Jahres 2017: Der größte Vermögensverwalter der Welt BlackRock (hier ausführlich vorgestellt!) lässt es sich nicht nehmen, mit seiner Dividendenzahlung eine besondere Duftmarke zu setzen.

BlackRock zahlt eine Quartalsdividende von 2,50 US$ pro Aktie. Inzwischen befinden 20 der optisch teuren Aktien im Divantis-Depot – der Kurs liegt derzeit bei über 516 US$ pro Aktie. „BlackRock schließt ein erfolgreiches Dividendenjahr ab“ weiterlesen

Verdoppelung der Aktienposition von BlackRock

BlackRock, der größte Vermögensverwalter der Welt, ist ein Dauerkandidat für Nachkäufe. Hier habe ich das Unternehmen ausführlich vorgestellt und meine Motivation zur weiteren Aufstockung beschrieben.

Schwierig war bisher immer der Aktienkurs, der die Aktie nicht gerade erschwinglich macht. 10 Stück hatte ich mir bereits “zusammengekauft”. Nach dem gestrigen “Panik”-Verkauf von Unilever (hier nachlesen, wieso weshalb warum!) hatte ich wieder Kapital zur Verfügung. BlackRock war am Morgen aber zunächst nicht auf dem Schirm.

Dann kamen äußerst positive Quartalszahlen von BlackRock und „Verdoppelung der Aktienposition von BlackRock“ weiterlesen