Dividendenerhöhung um 52,6% lässt mich schwach werden

Gebäude an der Welle 5 mit Sitz von MSCI in Frankfurt

Diese Aktie zu kaufen, war bisher der absolute Glücksfall. Vor einem Jahr habe ich sie zunächst mit einer Einstiegsposition ins Depot genommen und auf eine jährliche Dividendenerhöhung gehofft. Und ab dann der Kursentwicklung zugeschaut. Es ging bergauf und bergauf.

Zum Jahreswechsel hatte ich mir dann in meiner Strategie für 2018 vorgenommen, diese Aktie nachzukaufen. Der Kurs ging natürlich (na was wohl?) bergauf. Mittlerweile steht ein Kursplus von rund 50% innerhalb nur eines Jahres in meinen Büchern.

Und es fiel mir extrem schwer, den Nachkauf zu tätigen. Irgendwann würde die Aktie bestimmt mal fallen, dachte ich. Und wartete.

Bis letzten Freitag. Da überraschte die Aktie mich mit der Meldung einer Dividendenerhöhung. Und es war keine übliche Dividendenerhöhung, sondern eine Erhöhung der Dividende um sage und schreibe 52,6%!

Als aufmerksamer Leser des Divantis-Blogs wirst du bestimmt schon eine Idee haben, welche Aktie ich meine. Jedenfalls habe ich mich am Freitag entschlossen, nun endlich nachzukaufen.

Ich will dich auch nicht weiter auf die Folter spannen, das Foto hat mich ja eh verraten: Ich spreche vom Indexanbieter MSCI Inc. Hier habe ich das Unternehmen ausführlich vorgestellt.

Gekauft hatte ich meine ersten 15 Aktien am 08.08.2017 zum Kurs von 94,635 €. Nun habe ich wieder 15 Aktien gekauft, diesmal (03.08.2018) aber 147,01 € pro Aktie bezahlt. Mit Gebühren zahlte ich insgesamt 2.215,61 € dafür. Das sind nahezu 800 € mehr als vor einem Jahr.

Die Originalabrechnung des Kaufs von MSCI Inc.-Aktien im August 2018

Spätestens jetzt verstehst du, warum mir dieser Kauf schwer fiel… Aber angesichts der überragenden Kursperformance und der rosigen Aussichten musste ich in den sauren Apfel beißen. Ich gehe natürlich nicht davon, dass sie Aktie in den nächsten 12 Monaten wieder 50% steigt. Aber der Boom der ETFs beschert MSCI Inc. auch in den nächsten Jahren steigende Lizenzeinnahmen. Und deshalb bin ich von einer überdurchschnittlichen Performance überzeugt.

Details zur Dividendenerhöhung

Und mit der Dividendenerhöhung sendet das Management ein starkes Signal: Die Quartalsdividende wird von 0,38 US$ auf 0,58 US$ erhöht. Durch die Erhöhung hat die Aktie damit ungefähr die gleiche Dividendenrendite wie beim Kauf vor einem Jahr. Und das hat bei mir auch den Kaufimpuls ausgelöst.

Jetzt bin ich zufrieden, dass ich meine MSCI-Position verdoppelt habe und zukünftig auch eine Dividende erhalte, die dann auch etwas mehr ins Gewicht fällt. Bei der nächsten Quartalsdividende am 31.08.2018 bin ich bereits mit allen 30 Aktien dividendenberechtigt. Ex-Dividende wird am 16.08.2018 sein.

Auf einen Blick:

Unternehmen:MSCI Inc.
ISIN:US55354G1004
Im Divantis-Depot seit:07.08.2017
Letzter Nachkauf am:03.08.2018
Stückzahl im Divantis-Depot:30
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:121,32 €
Gesamtkaufpreis:3.639,64 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:37,32 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

4 Gedanken zu „Dividendenerhöhung um 52,6% lässt mich schwach werden“

  1. MSCI steht bereits auf meiner Watchlist… konnte mich aber bisher nicht durchringen, etwas davon zu kaufen … weil sie stets steigt. Finde die ist zurzeit etwas teuer ;). Die Dividenden-Rendite liegt doch so zwischen 0,3 und 0,4 Prozent, oder?

    1. Hallo Vita,

      Schlusskurs von MSCI Inc. gestern: 173,13 US$. Die Quartalsdividende wird jedes Quartal, also viermal im Jahr, gezahlt: 4 x 0,58 US$ = 2,32 US$. Die Dividendenrendite beträgt damit exakt 1,34%.

      Viele Grüße Ben

        1. Das Spannende ist hier die Langzeitwirkung. Bei meiner Erstinvestition vor einem Jahr war die Dividendenrendite ähnlich wie heute. Durch die Dividendenerhöhung liegt sie jetzt – bezogen auf das Ursprungsinvestment – schon bei 2,0%. Das Thema „Yield On Cost“ ist bei MSCI Inc. jedenfalls nicht zu verachten. Auch in den Vorjahren waren die Steigerungsraten exorbitant.
          Klar, wer sofort hohe Ausschüttungen will, der sollte andere Aktien kaufen. Wer aber etwas Zeit mitbringt und sich auch über Kursgewinne freut, der sollte sich von der aktuellen Dividendenrendite nicht abschrecken lassen.

Kommentar verfassen