Mit dieser Prognoseanhebung hatte ich gerechnet – und nun?

4.7
(45)

Manchmal kommt mir Börse relativ einfach vor: Einfach den Verstand einschalten, mitdenken und dann lassen sich manche Entwicklungen gut prognostizieren.

So auch bei diesem IT-Unternehmen, das nun seine Dividende erneut angehoben hat. Das war keine Überraschung. Aber die gleichzeitige Anhebung der Jahresprognose hat die Börse dann doch überrascht.

Diese Überraschung ließ sich vermeiden, wenn man den Wechselkurs des US-Dollars zum Euro im Blick hatte. Der wurde nämlich in der letzten Zeit schwächer und das sorgte für einen Umsatzanstieg in der US-Dollar-Bilanz.

Warum ich von diesem kurzfristigen Effekt auch in den nächsten Monaten eine positive Wirkung erwartet, aber vor allem langfristig von dem Investment überzeugt bin, erfährst Du in diesem Beitrag.

Im Corona-Crash-Jahr 2020 hatte ich die Aktie von Cisco Systems nach 11% Tagesverlust erstmals gekauft. Und dann in den letzten beiden Jahren insgesamt viermal nachgekauft. Hier habe ich die Aktie vorgestellt.

Das Unternehmen stellt für mich einen Value-Wert dar, bei dem das Wachstum begrenzt ist, dafür hohe Margen und stetiger Cash-Flow aus einer soliden Marktposition heraus erzielt werden. Dazu gibt es moderat steigende Dividenden und Aktienrückkäufe. Also genau das, was ich gerne im Depot habe, um ruhig zu schlafen und mich an meinen Dividendenerträgen zu erfreuen.

Im Chart ist eine deutliche Erholung nach dem Abschwung im letzten Jahr zu sehen. Nachdem die letzten Quartalszahlen noch überrascht hatten, ist nun in der zweiten Aprilhälfte wieder ein kleinerer Kursrückgang zu verzeichnen:

10-Jahres-Chart Cisco Systems in US-Dollar
10-Jahres-Chart Cisco Systems in US-Dollar

Dividendenzahlung

Cisco zahlt erstmals eine Quartalsdividende von 0,39 US$ je Aktie (zuvor: 0,38 US$). Das ist eine Erhöhung um 2,6%. Für die 75 Aktien in meinem Dividendendepot ergibt das eine Brutto-Dividende von 29,25 US$. Sie wurde vom Smartbroker zum Kurs von 1,102 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 19,77 €. Sie wurde mit Wertstellung 26.04.2023 überwiesen.

Dividendengutschrift Cisco Systems im April 2023

Perspektive

Im Januar, bei der letzten Quartalsdividendenzahlung, hatte ich geschrieben, dass ich nicht mehr als eine Erhöhung um 1 oder 2 Cent erwarten würde. So ist es nun auch gekommen. 2,6% mehr sind nicht die Welt und gleichen nicht mal die Inflation aus.

Die verhaltene Anhebung passt aber zum Kurs des Managements, das seit einiger Zeit eher vorsichtig agiert. Die Prognosen sind konservativ und werden frühzeitig nach Unten angepasst. Die Realität ist dann meist doch nicht so dramatisch. Aber von Euphorie ist das Unternehmen weit entfernt.

Aufgrund eines abweichenden Geschäftsjahres konnte Cisco zuletzt schon über das 2. Quartal 2023 berichten. Es ging von November 2022 bis Januar 2023. Dabei wurde ein Umsatz von 13,6 Mrd. US$ erzielt, ein Plus von 7% gegenüber dem Vorjahresquartal und genau der Wert des Vorquartals. Der Gewinn je Aktie (nach US-GAAP) nahm allerdings um 6% ab. Nach anderer Bilanzierung legte er um 5% zu.

Gleichwohl konnte die Prognose für das Gesamtjahr – nach einer Senkung im Vorquartal – angehoben werden. Danach soll der Gewinn je Aktie für das gesamte Geschäftsjahr 2,85 bis 2,96 US$ erreichen (zuvor: 2,63-2,76 US$). Damit ist sogar die Prognose, die ursprünglich (6 Monaten zuvor!) für das Geschäftsjahr abgegeben wurde und bei 2,77 bis 2,88 US$ lag, angehoben worden.

Für mich erneut ein klares Indiz für die vorsichtige Herangehensweise des Managements. Wenn Dir das als Anleger bewusst ist, dann bieten sich unterjährig unter Umständen schöne Einstiegschancen. Denn Prognosesenkungen mag die Börse üblicherweise nicht.

Ich habe bereits vor drei Monaten eine solche Prognoseanhebung in Aussicht gestellt. Weil es hier so gut passt, zitiere ich mich einfach mal selbst:

Diese Prognose wurde vor dem Hintergrund des starken US-Dollar angepasst. Das war allerdings schon Mitte November. Seitdem ist der US-Dollar deutlich schwächer geworden. Und deshalb gibt es aus meiner Sicht eine große Chance, dass die Prognose bei Vorlage der nächsten Quartalszahlen angehoben wird.

Ben Warje, 27. Januar 2023

Beim Umsatz erwartet Cisco nun ein Wachstum von 9% bis 10,5%. Das ist fast eine Verdoppelung der vorherigen Erwartung.

Bisher allerdings noch nicht aufgegangen ist meine Einschätzung, dass 2023 ein relativ erfolgreiches Börsenjahr für die Cisco-Aktie werden könnte. Seit Jahresbeginn liegt die Aktie rund 11,5% im Minus. Das ist in diesem Fall aber natürlich kein Beinbruch. Denn bei Cisco befinde ich mich ja noch im Zukaufmodus für mein Depot.

Die 75 Aktien sollen nicht das Ende der Fahnenstange sein! Mein Ziel ist weiterhin, 100 Cisco-Aktien in meinem Dividendendepot haben. Dazu werde ich sicherlich in diesem Jahr noch nachkaufen.

Meine These ist dabei, dass der schwächere US-Dollar für bessere Ergebnisse bei Cisco sorgt und gleichzeitig den Aktienkurs in Euro günstiger macht.

Die nächsten Quartalszahlen sind für den 17. Mai nach Börsenschluss angekündigt. Ich bin gespannt, ob die Prognose da erneut angehoben wird und wie die Börse auf die Zahlen reagiert. Womöglich bietet sich da schon bald eine Chance!

Anzeige
Meine Nachkäufe sollen jeweils mindestens 500 € groß sein. Denn dann kann ich beim Smartbroker über gettex für 0,- € Gebühren kaufen. So macht Aktienkauf richtig Spaß! Eröffne jetzt Dein kostenfreies Depot hier!

Auf einen Blick:

Unternehmen:Cisco Systems
ISIN:US17275R1023
Im Divantis-Depot seit:14.08.2020
Letzter Nachkauf am:19.05.2022
Stückzahl im Divantis-Depot:75
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:40,85 €
Gesamtkaufpreis:3.063,76 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:142,64 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.7 / 5. Anzahl der Stimmen: 45

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

2 Gedanken zu „Mit dieser Prognoseanhebung hatte ich gerechnet – und nun?“

  1. @der schwächere US-Dollar
    Aus Euro-sicht ist Cisco in 5 Jahren von 37€ auf Heute 42€ gestiegen. Peak in dem Zeitraum war 57 €.
    Auf US$-sicht Heute 46 US$ und vor 5 Jahren ebenfalls 46 US$. Der Peak waren 63 US$.

    Bei Cisco hat für €-Anleger der Wechselkurs für den Anlageerfolg die gleiche Relevanz wie Unternehmensdaten.

  2. Eine wirklich fröhlich stimmende Aktie bzw. Organisation.
    Bei mir leicht im Plus, zuverlässiger Dividendenzahler.
    Nach finviz oder yahoo finance schöne Margen, niedriges Debt/Equity, das Wachstum ist etwas schwach, Profitabilität klasse. KGV mit unter 13 derzeit super. Der ROI liegt bei knapp 23%, ein guter Wert im Vergleich. Im Segment „comms equipment“ auf finviz ist CSCO die unangefochtene Nummer 1, was Market cap anbetrifft. Auf dem Reiter „Financial“ kann man im Screener sehen, dass die Werte bei ROI und den drei Margen mit zu den besten gehören.
    Ordentliche Dividende mit über 3%, die gut gedeckt erscheint (PO circa 55%). Dividende wächst seit mittlerweile 11 Jahren, 5-year-CAGR liegt bei 5%.

Kommentar verfassen