Alle Geschäftsbereiche wieder grün – Dividende deutlich erhöht

4.8
(38)

Corona hat auch einige Infrastrukturwerte gebeutelt. Mittlerweile wurden sie aber wieder als langfristig sichere Ertragstitel entdeckt.

Bei dieser französischen Aktie sehe ich nun aber noch einiges an unentdecktem Potenzial. Denn gerade erst kehrte auch der letzte Geschäftsbereich in die Gewinnzone zurück. Damit steuert das Unternehmen für 2022 auf ein Rekordjahr zu und 2023 soll es so weiter gehen.

Die Dividende wurde im Vorgriff darauf schon mal zweistellig erhöht – weitere Erhöhungen sind absehbar!

Nur der Aktienkurs hat seine alten Höchststände noch nicht zurückerobert.

Welche Chancen sich daraus ergeben und ob ich die Aktie nun nachkaufe, erfährst Du in diesem Beitrag.

Auf dem besten Weg zurück zu alter Stärke ist das französische Infrastrukturunternehmen VINCI. Die Aktie habe ich hier ausführlich vorgestellt.

Bis zum Corona-Crash hatte VINCI eine stetige Aufwärtsentwicklung gezeigt, sich seitdem aber noch nicht vollständig erholt:

VINCI im 10-Jahres-Chart
VINCI im 10-Jahres-Chart

Dividende

VINCI zahlt nun eine Dividende von 1,00 € je Aktie. Letztes Jahr im November wurden 0,65 € gezahlt – somit ist das eine Erhöhung um 53,8% oder 0,35 €. Für die 130 Aktien in meinem Depot bedeutet das eine Brutto-Dividende von 130,00 €. Wie üblich zieht der DKB-Broker (anders als die anderen Banken!) nur 12,8% Quellensteuer ab und rechnet sie voll auf die deutsche Kapitalertragsteuer an. So erhalte ich eine Netto-Dividende von 96,63 €. Sie wurde mit Wertstellung 17.11.2022 überwiesen.

VINCI Dividende im November 2022

Perspektiven

53,8% Dividendenerhöhung sieht natürlich spektakulär aus. Aber auf Jahressicht ist es etwas weniger. Denn durch die 2 Dividendenzahlungen relativiert sich die Erhöhung. Es sind aber immer noch 3,25 € nach 2,69 € im letzten Jahr und damit eine Steigerung um 20,8%.

Und das ist wirklich eine Hausnummer! Und eine Rekorddividende für VINCI. Die Dividendenhistorie für die letzten Jahre – bei mir zählt das Jahr der Dividendenzahlung – sieht damit so aus:

20172,16 €
20182,51 €
20192,71 €
20201,25 €
20212,69 €
20223,25 €

Da zugleich der Aktienkurs von seinen Höchstständen vor dem Corona-Crash (106 € im Februar 2020) noch ein Stück entfernt ist, ist unter dem Aspekt der Dividendenrendite VINCI aktuell deutlich attraktiver als in der Vergangenheit.

Und die Perspektiven, dass die positive Entwicklung fortgeschrieben werden kann, sind ebenfalls gegeben. Ende Oktober berichtete VINCI die Geschäftsergebnisse zu den ersten 9 Monaten 2022.

Danach stieg der Umsatz auf vergleichbarer Basis um 12%. Erstmals wurde die Mehrheit (54%) des Umsatzes außerhalb Frankreichs erzielt. Und während US-Unternehmen den starken US-Dollar negativ in ihren Zahlen bemerken, wirkte er sich für VINCI positiv aus. Rund 4% machte der Währungseinfluss auf die Umsatzsteigerung aus.

Bis auf den Bereich der Flughäfen sind mittlerweile alle Geschäftsbereiche oberhalb ihrer Vor-Corona-Levels angekommen. Der Bereich Concessions liegt 8% über dem Vergleichszeitraum in 2019, das Mautgeschäft (Autoroutes) 7% darüber. Bei den Flughäfen fehlen noch 13%, da es in Asien noch Reisebeschränkungen gab und so die Passagierzahlen noch nicht das Niveau von 2019 erreichen.

Die Prognose für das gesamte Jahr 2022 hat sich nun auch noch ein Stück verbessert. Mittlerweile plant VINCI, dass bei den Mautstraßen das Niveau von 2019 übertroffen wird und bei den Flughäfen 70% des früheren Levels erreicht werden. Damit würden die Flughäfen schon wieder einen positiven Gewinnbeitrag liefern. Insgesamt erwartet VINCI weiterhin, dass die Geschäftsergebnisse im Gewinn die Zahlen von 2019 übertreffen.

Und das Management ist zuversichtlich, auch in der Folgezeit nachhaltiges Wachstum zu erzielen.

Für mich ist die VINCI-Aktie weiterhin einer der Kandidaten für eine überdurchschnittliche Entwicklung in der nächsten Zeit. Infrastruktur ist bei Investoren weiterhin gefragt, da sie als nicht konjunkturabhängig gilt und einen gewissen Inflationsschutz bietet.

VINCI steht bei mir auf meiner Nachkaufliste. Da ich aber bereits 130 Aktien im Dividendendepot habe und das einem Depotanteil von 3% entspricht, sehe ich eher „nur“ eine Aufrundung des Bestandes auf 150 Aktien in der nächsten Zeit.

Auf einen Blick:

Unternehmen:VINCI
ISIN:FR0000125486
Im Divantis-Depot seit:25.08.2016
Letzter Nachkauf am:22.08.2019
Stückzahl im Divantis-Depot:130
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:79,00 €
Gesamtkaufpreis:10.270,48 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:1.133,54 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.8 / 5. Anzahl der Stimmen: 38

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

Ein Gedanke zu „Alle Geschäftsbereiche wieder grün – Dividende deutlich erhöht“

  1. Es passt hier zwar nicht hierher, finde es aber trotzdem beachtenswert.
    Corestate Capital auch nur noch ein Pennystock. Tag Immobilien streicht die Dividende.komplett.
    Hypoport vor einem Jahr noch um 500,- € zu haben, jetzt noch rd 100,. €
    scheint auf dem deutschen Immobilienmarkt schwierig zu werden…

Kommentar verfassen