Top-Performer MSCI Inc. mit homöopathischer Dividende

Aktualisiert am

0
(0)

Neben einigen anderen US-Werten (3M, Johnson & Johnson, Kellogg und McDonald’s – dazu die Details am Ende des Artikels) schüttet nun der Top-Performer der letzten acht Monate im Depot seine Dividende aus. “Der letzten acht Monate” ist eine nicht-gängige Betrachtungsmethode, ich weiß. Aber genau so lang habe ich diese Aktie im Depot! Und seit ihrem Kauf hat sie die beste Performance aller Aktien im Depot hingelegt!

Die Rede ist vom Indexanbieter MSCI Inc., den ich hier ausführlich vorgestellt habe. Mehr als 30% Kursgewinn in acht Monaten sind richtig gut.

Fast schon schade, dass ich “nur” 15 Aktien gekauft hatte. Für diese Aktien gibt es nun eine Quartalsdividende von 0,38 US$. Brutto also 5,70 US$. Umgerechnet zum Kurs von 1,2378 und nach Abzug der Steuern ergibt das eine Nettodividende von 3,43 €. Sie wird am 15.03.2018 überwiesen.

Logisch, dass mir diese Dividendenzahlung nicht ausreichend ist. MSCI Inc. ist ja auch kein klassischer Dividendenwert. Die Dividendenrendite liegt bei bescheidenen 1%. Aber: die Dividende wird weiter steigen und durch die Kursperformance wird sich – hoffentlich! – trotzdem wenig an der Dividendenrendite verbessern. Es bleibt also nur ein Nachkauf der Aktie, um die Dividendenerträge zu steigern. Psychologisch ist das allerdings nicht so einfach, da es – jedenfalls mir – schwerer fällt, eine stark gestiegene Aktie nachzukaufen als dies bei einer stark gefallenen Aktie der Fall ist.

Einen Nachkauf habe ich mir bereits in meiner Anlagestrategie für 2018 fest vorgenommen. Und das kommt mir in diesem Fall zu Gute: Denn an meinen Plänen will ich festhalten – egal wie hoch die Aktie noch steigt!

Nur kurz in Stichworten erwähnen möchte ich die anderen Dividendenzahlungen, die in diesen Tagen eingegangen sind:

3M – 50 Aktien – 1,36 US$ Quartalsdividende – 68,00 US$ Bruttodividende – Umrechnungskurs: 1,2323 – 41,08 € Nettodividende – Wertstellung: 14.03.2018

Johnson & Johnson – 150 Aktien – 0,84 US$ Quartalsdividende – 126,00 US$ Bruttodividende – Umrechnungskurs: 1,2366 – 75,86 € Nettodividende – Wertstellung: 13.03.2018

Kellogg – 50 Aktien – 0,54 US$ Quartalsdividende – 27,00 US$ Bruttodividende – Umrechnungskurs: 1,2378 – 16,25 € Nettodividende – Wertstellung: 15.03.2018

McDonald’s – 15 Aktien – 1,01 US$ Quartalsdividende – 15,15 US$ Bruttodividende – Umrechnungskurs: 1,2378 – 9,12 € Nettodividende – Wertstellung: 15.03.2018

Mit diesen Dividendenzahlungen schließt der März die erste Monatshälfte mit Erträgen von 310,54 € ab. Im gesamten Jahr sind es nun 1.544,46 €.

Auf einen Blick

Unternehmen: MSCI Inc.

ISIN: US55354G1004

Im Divantis-Depot seit: 07.08.2017

Letzter Nachkauf am: —

Stückzahl im Divantis-Depot: 15

Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren: 94,94 €

Gesamtkaufpreis: 1.424,03 €

Bisher erhaltene Netto-Dividenden: 10,57 €

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl der Stimmen: 0

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

2 Gedanken zu „Top-Performer MSCI Inc. mit homöopathischer Dividende“

  1. Du schreibt zu einem möglichen Nachkauf von MSCI “Psychologisch ist das allerdings nicht so einfach, da es – jedenfalls mir – schwerer fällt, eine stark gestiegene Aktie nachzukaufen als dies bei einer stark gefallenen Aktie der Fall ist.” Ja das ist meistens das Problem, dass man sich nicht traut in stark gestiegene Aktien weiter zu investieren. Man kauft dann die vermutlich günstigeren Aktien, welche stark gefallen sind. Dabei ist es oft besser, lieber in teuere, gute und noch stärker wachsende Unternehmen mit entsprechendem Gewinnwachstum zu investieren, als in die vermeintlich günstigen. Du hast z.B. Pennon Group gekauft (ich habe analog dazu die SSE) beide laufen aber Richtung Süden. Meine vermeintlich teueren Aktien, wie Bechtle, Microsoft, Visa, Blackrock, Accenture haben zwar alle nur eine geringe Dividende aber dafür alle ein deutliches Kursplus. Selbst wenn der Kurs in den nächsten 10 Jahren nur seitwärts läuft, werde ich mit diesen “teueren” Aktien mehr Rendite eingefahren haben als ich mit meiner SSE Dividende erhalten werde. Ich weiß, dass wir gerne Ausschüttungen wollen, aber manchmal denke ich, es ist besser teuere und gute Aktien zu kaufen als vermeintliche Dividendenschnäpchen. Und meistens gibt es die guten Aktien nicht zu Schnäpchenpreise. Man muss einfach den Mut haben, auch diese zu kaufen, ansosnten schaut man den Kursen immer nur hinterher.

Kommentar verfassen