Das goldene M im Divantis-Depot: McDonald’s im Porträt

4.9
(11)

McDonald’s muss man wohl nicht erklären. Jeder kennt die Schnellrestaurants und das Logo mit dem goldenen M! Es gibt mehr als 36.000 Restaurants in über 100 Ländern auf der Welt. Davon gehören aber nur rund 15 Prozent dem McDonald’s-Konzern selbst, die übrigen Restaurants sind über ein Franchise-System angeschlossen und werden von lokalen Eigentümern betrieben. Daher auch der Name Systemgastronomie.

Die große Anzahl von Schnellrestaurants bei gleichzeitig verändertem Konsumverhalten hat das Unternehmen in den letzten Jahren ziemlich gebeutelt. Mit dem Aufkommen von Street Food Alternativen und unzähligen Burgerbrätereien gehen die Umsätze bei McDonald’s zurück. Versuche, mit Bio-Angeboten oder dem Ausbau von Frühstück entgegenzuhalten, sind bisher noch nicht erfolgreich.

Im Jahr 2016 ging der Umsatz um 3 Prozent auf 24,6 Milliarden US$ zurück. Der Unternehmensgewinn konnte jedoch um 8 Prozent auf 7,7 Milliarden US$ vor Steuern gesteigert werden. Daran sieht man, dass das Franchise-System für sehr hohe Margen sorgt!

Nachhaltigkeitsfaktor

McDonald’s ist ein Ausnahmefall im Divantis-Depot. Soweit ich es in Erfahrung bringen konnte, ist McDonald’s in keinem Nachhaltigkeitsindex geführt. Das war früher anders: Bis September 2014 gehörte McDonald’s dem Dow Jones Sustainability World Index an.

Dividende

McDonald’s gehört zu den bekanntesten Dividendenaristokraten! Seit 1976 wurde jedes Jahr Dividende gezahlt und noch dazu wurde sie jedes Jahr erhöht! Seit 2008 wird die Dividende quartalsweise im März, Juni, September und Dezember bezahlt. Sie liegt aktuell bei 1,01 US$ pro Aktie. Erhöhungen finden immer zur Dezember-Zahlung statt.

Kann sich sehen lassen: ein Dividendenaristokrat eben!

Link zu den Dividendeninformationen des Unternehmens:

http://corporate.mcdonalds.com/mcd/investors/stock-information/dividends-splits-share-repurchases.html

Ausblick

McDonald’s befindet sich bereits seit 2008 im Divantis-Depot. Fast 40 Prozent des damaligen Kaufpreises sind inzwischen über Dividenden wieder zurück geflossen. Die Kursentwicklung ist zudem überaus erfreulich. Die 15 Aktien, für die ich damals 576,45 € bezahlt habe, sind heute mehr als das Dreifache wert.

Da ich die Aktien vor dem 1.1.2009 gekauft habe, unterliegen sie zudem nicht der Abgeltungssteuer und der gesamte Verkaufserlös wäre steuerfrei.

Ich möchte die Position vorerst weiter im Depot liegen lassen. Ausbauen werde ich sie nicht, da mir die Zukunftsperspektiven von McDonald’s nicht gut genug sind und mir die Nachhaltigkeitsaspekte beim Unternehmen deutlich zu kurz kommen.

Auf einen Blick:

Unternehmen:McDonald's
ISIN:US5801351017
Im Divantis-Depot seit:04.08.2008
Letzter Nachkauf am:--
Stückzahl im Divantis-Depot:15
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:38,43 €
Gesamtkaufpreis:576,45 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:471,07 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.9 / 5. Anzahl der Stimmen: 11

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

2 Gedanken zu „Das goldene M im Divantis-Depot: McDonald’s im Porträt“

  1. Hallo, als langfristig ausgerichteter Anleger habe ich mir ein paar Aktien vor 2009 ins Depot gelegt. Wie wird sich das Thema Steuerfreiheit bei Veräußerung auswirken? Die letzten Änderungen habe ich nicht ganz verstanden. Gibt es da jetzt eine Begrenzung? Ebenso scheint der Nachweis ggf. schwierig wegen der Datenspeicherung bei den Banken, die auf 10 Jahre begrenzt ist. Eine Veräußerung soll erst im Rentenalter stattfinden. Bis dahin vergehen noch viele Jahre (leider ;-) )

    Insgesamt finde ich die Seite hier sehr informativ. Bin über die Suche zum Thema Quellensteuer innerhalb der EU/Schweiz auf die Seite gestossen.

    Grüße Til

    1. Hallo Til,

      ich habe McDonalds ja auch so lange im Depot. Zwischendurch aber mal
      von dem einen zum anderen Depot übertragen. Ich habe mir meine Kaufabrechnung aufgehoben und alle Depotübertragungen. So kann ich nachweisen, dass es die steuerbefreiten Aktien sind. An der Privilegierung hat sich für Einzelaktien nichts verändert.

      Viele Grüße Ben

Kommentar verfassen