Monatsauftakt mit zwei Dividendenerhöhungen

Papiertuchspender von Kimberly-Clark in einer Arztpraxis

Der April startet gut: Es gab drei Dividendenzahlungen, wovon eine noch kalkulatorisch in den März fiel. Die beiden „echten“ April-Dividenden waren jeweils mit einer Dividendenerhöhung verbunden.

Ich berichte über die Dividenden von PepsiCo, Coca-Cola und Kimberly-Clark. Und benenne kurz und bündig meine aktuelle Einschätzung zu den Aktien.

PepsiCo

PepsiCo (hier alles zu dem Unternehmen) zahlte erneut eine unveränderte Quartalsdividende von 0,9275 US$ pro Aktie. Für die 120 Aktien in meinem Depot bedeutet das eine Brutto-Dividende von 111,30 US$. Sie wurde von der Consorsbank (Warum ich mehrere Depots bei verschiedenen Banken habe?) zum Kurs von 1,1231 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 73,78 €. Sie wurde mit Wertstellung 29.03.2019 rückwirkend überwiesen.

Die Originalabrechnung der PepsiCo-Dividende im März 2019

PepsiCo hat übrigens eine Dividendenerhöhung zur nächsten Quartalsdividende angekündigt. Dann soll es 0,955 US$ pro Aktie geben (+3,0%).

Die Aktie von PepsiCo notiert aktuell auf ihren historischen Höchstständen. Auf Jahressicht hat sie rund 24% zugelegt. Im Nachhinein war das eine tolle Nachkaufgelegenheit vor etwa einem Jahr. Leider hatte ich da nicht genügend liquide Mittel zur Verfügung. Im Blick hatte ich die Gelegenheit sehr wohl, aber man kann eben nicht alles kaufen.

Trotzdem bin ich mit meiner PepsiCo-Aktienposition inklusive erhaltener Dividenden inzwischen mehr als 50% im Plus. Die Erwartungen sind damit mehr als erfüllt. Und ich kann mir sogar vorstellen, noch einmal nachzukaufen. Denn was gibt es Besseres als dynamisch wachsende Aktien, die eine hervorragende Marktposition haben, ihre Dividende jährlich erhöhen und auch noch steigende Aktienkurse haben?

Auch wenn PepsiCo nicht mehr so günstig wie vor einem Jahr ist: für mich ist die Aktie weiterhin kaufenswert!

Auf einen Blick:

Unternehmen:PepsiCo
ISIN:US7134481081
Im Divantis-Depot seit:02.05.2014
Letzter Nachkauf am:23.08.2016
Stückzahl im Divantis-Depot:120
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:76,09 €
Gesamtkaufpreis:9.130,94 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:1.211,88 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Coca-Cola

Coca-Cola (hier ausführlich vorgestellt) hingegen erhöhte seine Quartalsdividende. Nach bisherigen 0,39 US$ gibt es nun 0,40 US$ pro Aktie. Das ist eine Erhöhung um 2,6%. Für die 100 Aktien in meinem Depot ergibt das eine Brutto-Dividende von 40,00 US$. Sie wurde von der Consorsbank (hier geht es zum Depotvergleich) zum Kurs von 1,1274 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 26,42 €. Sie wurde mit Wertstellung 01.04.2019 rückwirkend überwiesen.

Die Originalabrechnung der Coca-Cola-Dividende im April 2019

Eine Erhöhung um gerade einmal 1 Cent oder 2,6% ist nicht viel. Immerhin liegt die Erhöhung noch über der Inflationsrate. Aber richtige Freude kommt da irgendwie nicht auf. Im letzten Jahr war die Erhöhung noch exakt doppelt so hoch.

Sind die goldenen Zeiten nun vorbei? Na ja, man merkt schon, dass die Unternehmen im letzten Jahr euphorischer waren und die Aktionäre an der Trumpschen Steuerreform beteiligt haben.

Coca-Cola fehlt es seit einiger Zeit an Dynamik. Ich habe die Aktien im steuerprivilegierten Altbestand. Deshalb werde ich an der Bestandsposition auch nichts ändern. Für Nachkäufe sehe ich andere Werte deutlich attraktiver. Alleine schon im direkten Vergleich würde ich mich viel eher für PepsiCo entscheiden.

Auf einen Blick:

Unternehmen:The Coca-Cola Company
ISIN:US1912161007
Im Divantis-Depot seit:17.07.2007
Letzter Nachkauf am:31.07.2008
Stückzahl im Divantis-Depot:100
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:18,87 €
Gesamtkaufpreis:1.886,76 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:805,69 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

Kimberly-Clark

Etwas höher fällt die Dividendenerhöhung bei Kimberly-Clark (hier ausführlich vorgestellt) aus: Für jede Aktie gibt es nun eine Quartalsdividende von 1,03 US$ nach zuvor 1,00 US$. Das ist – leicht zu rechnen – eine Erhöhung um genau 3,0%. Im Vorjahr gab es ebenfalls 3 Cent mehr.

Für die 125 Aktien in meinem Depot ergibt das eine Brutto-Dividende von 128,75 US$. Sie wurde von der Consorsbank (Welcher Online-Broker ist der Beste?) ebenfalls zum Kurs von 1,1274 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 85,03 €. Sie wurde mit Wertstellung 02.04.2019 überwiesen.

Die Originalabrechnung der Kimberly-Clark-Dividende im April 2019

Kimberly-Clark hat ein gutes Jahr hinter. Auf Jahressicht notiert die Aktie mit 26,2% im Plus. Nach schwachen Vorjahren ist das eine erfreuliche Entwicklung. Trotzdem besteht noch einiges Erholungspotential.

Da Kimberly-Clark bereits eine der größten Positionen in meinem Depot ist (zweitgrößter US-Titel hinter Johnson & Johnson) habe ich aber keinen Appetit auf Nachkäufe. Dafür ist mir das Unternehmen wirklich zu langweilig und zu behäbig. Die Position stellt eine dividendenbringende Basisposition dar, in die ich aber auf absehbare Zeit kein weiteres Geld setze.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Kimberly-Clark Corporation
ISIN:US4943681035
Im Divantis-Depot seit:28.10.2016
Letzter Nachkauf am:--
Stückzahl im Divantis-Depot:125
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:105,41 €
Gesamtkaufpreis:13.176,55 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:971,24 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Anzahl der Stimmen:

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

4 Gedanken zu „Monatsauftakt mit zwei Dividendenerhöhungen“

Kommentar verfassen