Ein Kommentar hat mich zum Nachkauf animiert

4.4
(39)

Gerade erst hatte ich über die Dividendenzahlung der Aktie berichtet. Und auch darüber, dass mein Nachkauflimit im Vorfeld nicht erreicht wurde. Ich hatte mich damit abgefunden, dass ich mit der bisherigen Stückzahl auch in Zukunft unterwegs sein würde.

Dann kam aber unter den Beitrag ein fundierter Kommentar eines geschätzten Lesers, der mich zum Nachdenken brachte. War ich vielleicht zu geizig mit meinem Kauflimit? Und verpasste ich womöglich auf lange Sicht eine überdurchschnittliche Entwicklung?

Und während ich so nachdachte, kriegte ich Werbung meines Brokers, der eine Osteraktion veranstaltete. Ich konnte – auch noch nach Ostern – gebührenfrei im außerbörslich Handel Aktien kaufen.

Wie es dann weiterging, kannst Du Dir vermutlich denken. In diesem Beitrag erfährst Du alle Details zu meinem Nachkauf.

Der Kommentar, der bei mir den Nachkaufimpuls stimulierte, stammte von Peter P und bezog sich auf Novo Nordisk. Den Insulinhersteller habe ich hier ausführlich vorgestellt.

Den Kommentar kannst Du hier vollständig nachlesen. Kurzgefasst gibt es eine Chance auf Rückerstattung der Quellensteuer und der Aktienkurs ist in den letzten 10 Jahren um über 200% und die Dividende um 350% gestiegen. 

Der Aktienkauf

Vor der Dividendenzahlung wollte ich Novo Nordisk für 57 € kaufen. Das hat leider nicht geklappt, der Kurs lag zwischen 58 und 61 €. Am 07.04.2021 kaufte ich 20 Aktien zum Kurs von 57,39 € außerbörslich bei der Baader Bank. Ich nutzte damit eine Aktion von maxblue, die mich an den Tag der Aktie erinnerte: Ein Aktienkauf mit mindestens 1.000 € Ordervolumen war im außerbörslich Handel gebührenfrei. Ich habe die Geld- und Briefkurse exakt verglichen und hätte zum gleichen Zeitpunkt für 57,37 € an der Börse Stuttgart kaufen können. Dann allerdings nicht gebührenfrei. Die insgesamt 0,40 € Aufschlag nahm ich also gerne in Kauf. So zahlte ich für den Aktienkauf insgesamt 1.147,80 €.

Anzeige
Natürlich hätte ich die Order auch beim Smartbroker aufgeben können. Dann hätte ich bei einer Order über gettex auch keine Gebühren gezahlt. Ich hätte aber die Aktien dann per Depotübertrag zu maxblue übertragen, um die Position einheitlich in einem Depot zu haben. Und den Aufwand und das Porto wollte ich mir sparen. Und wahrscheinlich hätte ich dann mein Kauflimit auch wieder zu knapp gesetzt und die Order wäre nicht ausgeführt worden. Aber trotzdem ist der Smartbroker mein absoluter Favorit beim Aktienkauf. Ich bin nicht auf Sonderaktionen angewiesen, sondern kann Orders über mindestens 500 € bei gettex aufgeben und für 0,- € Gebühren kaufen. So macht Aktienkauf richtig Spaß! Eröffne jetzt Dein kostenfreies Depot hier!

Perspektiven

Unter Dividendenaspekten war dieser Kauf natürlich nicht zwingend. Die Dividendenrendite von Novo Nordisk ist sowieso nicht besonders hoch. Dann wird zunächst noch eine hohe Quellensteuer abgezogen und die Märzdividende ist auch schon vorbei.

Im August gibt es aber immerhin noch eine kleinere Zahlung, die im letzten Jahr bei 3,25 DKK lag. Netto waren das 0,27 € je Aktie. Und damit bin ich dann fast bei meinem eigentlichen Kauflimit von 57 € angekommen.

Ich habe den Kauf vor allem wegen der Aussichten getätigt, die ich langfristig für vollkommen intakt empfinde. Eine steigende Weltbevölkerung und wachsender Wohlstand führt leider zwangsläufig auch zu mehr Diabetes. Und damit ist das Geschäftsmodell von Novo Nordisk auch schon gesichert.

Für 2021 erwartet das Management einen Umsatzanstieg um 5-9%. Der Nachkauf ist eine Investition in die Zukunft. Der Aktienkurs wird sich weiter positiv entwickeln, dafür sorgen allein schon die erheblichen Aktienrückkäufe. Und die Dividende wird auch weiter erhöht werden.

Mit diesem Aktienkauf habe ich nun – wie schon im März – deutlich mehr investiert als ich bisher an Dividendenerträgen erzielt habe. Ich halte aber trotzdem an meinem Vorsatz aus der Anlagestrategie 2021 fest: Ich will meine Dividendenerträge über das Jahr verteilt vollständig reinvestieren. Stand heute habe ich bereits knapp 3.000 € der noch ausstehenden Dividendenerträge investiert. Da ich aber im Laufe des Jahres noch etwa 7.700 € Netto-Dividenden erwarte, steht noch genügend “Kaufvolumen” zur Verfügung.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Novo Nordisk
ISIN:DK0060534915
Im Divantis-Depot seit:28.10.2016
Letzter Nachkauf am:07.04.2021
Stückzahl im Divantis-Depot:120
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:38,22 €
Gesamtkaufpreis:4.586,85 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:333,71 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.4 / 5. Anzahl der Stimmen: 39

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

Ein Gedanke zu „Ein Kommentar hat mich zum Nachkauf animiert“

  1. Hallo Ben,

    ich liebe diese Aktien auch noch, wie Novo Nordisk, sie zahlen auch nur 2% Dividende aber

    Home Depot:

    in 10 Jahren Kurssteigerung +850%, Dividendensteigerung +560%, alle 3 bis 4 Jahre eine ordentliche Sonderdividende

    NextEra:

    in 10 Jahren +540% Kurssteigerung, Dividendensteigerung +180%

    Ich bin vor einigen Jahren auf diese Aktien aufmerksam geworden, hatte sie früher nicht auf dem Radar.

    Man sollte nicht nur auf dem Mainstream schauen.

    Viele Grüße

    Peter

Kommentar verfassen