Stabilität im Depot in unruhigen Zeiten

4.9
(27)

Es gibt sie, die Unternehmen, die mit Corona nun wirklich nichts zu tun haben. Sie haben ihre eigene Zielgruppe, die auch während einer Ausgangssperre versorgt werden muss. Und so eine Aktie sorgt in diesen unruhigen Zeit für Stabilität im Depot. Fast schon schade, dass ich nicht noch mehr Aktien davon habe. Aber Qualität hat ihren Preis.

Über die jüngste Dividendenzahlung des Unternehmens berichte ich in diesem Beitrag und werfe einen Blick auf die Perspektiven.

Unbeeindruckt von der Corona-Krise zeigt sich der dänische Weltmarktführer für Insulin Novo Nordisk. Warum auch, die Diabetes-Patienten müssen ja weiter behandelt werden. Vorgestellt habe ich das Unternehmen hier.

Dividendenzahlung

Novo Nordisk erhöht erneut seine Dividende! Um 3,9% geht es aufwärts: von 5,15 DKK auf 5,35 DKK (dänische Kronen). Für die 100 Aktien in meinem Depot bedeutet das eine Brutto-Dividende von 535 DKK. Sie wurde von maxblue zum Kurs von 7,5036 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern (leider ist die Quellensteuer nicht vollständig anrechenbar) verbleibt eine Netto-Dividende von 44,53 €. Sie wird mit Wertstellung 02.04.2020 überwiesen.

Dividendengutschrift Novo Nordisk im März 2020

Perspektiven

Novo Nordisk hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Schaut man sich jedoch einen längerfristigen Chart an, dann fällt auf, dass die Aktie gerade einmal das Niveau von Mitte 2016 wieder erreicht hat. Aber immerhin, die alten Höchststände wurden im Februar diesen Jahres überschritten. Aktuell befinden wir uns wenige Euro darunter. 

Novo Nordisk 5-Jahres-Chart
5-Jahres-Chart der Novo-Nordisk-Aktie

Novo Nordisk ist keine Dividendenperle. Die Dividendenrendite bewegt sich unter der 2%-Marke (im August gibt es eine zweite Dividende von konstant 3 DKK). Dafür ist das Geschäftsmodell auf Umsatzwachstum ausgerichtet. Im vergangenen Geschäftsjahr konnte ein Umsatzplus von 6% erzielt werden. Der Marktanteil im Diabetes-Markt wuchs um 0,8%-Punkte auf 28,6%.

2020 soll der Umsatz um 3-6% steigen. Und die gesamte Produktion soll mit erneuerbaren Energien betrieben werden (2019 lag die Quote bei 76%).

Der Free Cash Flow soll in diesem Jahr bei 36-41 Mrd. DKK liegen. Für Dividendenzahlungen sollen 20 Mrd. DKK ausgegeben werden und für 17 Mrd. DKK eigene Aktien zurückgekauft werden.

Anders als viele anderen Unternehmen hat Novo Nordisk nicht angekündigt, die Aktienrückkäufe auszusetzen. Der Cash-Flow ist sicher und berechenbar und im Wesentlichen lediglich von Wechselkursrisiken abhängig.

Ich würde Novo Nordisk gerne noch mal aufstocken. Aber mir ist der Kurs insgesamt zu hoch. Einfach deshalb, weil aktuell viele andere Aktien so günstig sind. Und da ich langfristig investiere, ist mir die Dividendenrendite und das Kurspotenzial gemeinsam sehr wichtig. Beides ist bei Novo Nordisk derzeit nicht mehr als sonst auch gegeben. Insofern sehe ich in der gegenwärtigen Situation keine Kaufimpulse für die Aktie.

Ich bin aber sehr froh, sie im Depot zu haben und damit eine gewisse Stabilität in diesen Zeiten zu haben. Novo Nordisk ist für mich ein wichtiger Bestandteil einer Diversifizierung!

Auf einen Blick:

Unternehmen:Novo Nordisk
ISIN:DK0060534915
Im Divantis-Depot seit:28.10.2016
Letzter Nachkauf am:24.07.2017
Stückzahl im Divantis-Depot:100
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:34,39 €
Gesamtkaufpreis:3.439,05 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:249,71 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.9 / 5. Anzahl der Stimmen: 27

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

2 Gedanken zu „Stabilität im Depot in unruhigen Zeiten“

  1. Hi Ben,

    ein sehr guter Artikel über ein sehr gutes Unternehmen. Top Bilanz, zuverlässiger Cashflow und regelmäßige Dividendenerhöhungen bei nur mittlerem Payout. Das findet man nicht oft. Dazu eine hohe operative Marge. Was will man mehr?

    Was die Dividendenquote anbetrifft: Vor 10 Jahren investiert wären es heute über 7% vor 20 Jahren sogar über 40%. Man kann sich also auf noch einiges freuen. :-)

    Viele Grüße,
    Christian

  2. Hallo Ben,

    gute Aktien Vorschlag. Novo Nordisk hatte ich so noch nie auf dem Schirm… Werde sie mal in die Watchlist zufügen.

    Danke

    Gruß Stefan

Kommentar verfassen