Mehr als nur Zahnpasta und Spülmittel: Colgate-Palmolive

Colgate-Palmolive. Wer kennt die Produkte nicht? Colgate als Zahnpasta und Palmolive mit diesem genialen Werbespruch: „Geschirrspülmittel? Sie baden gerade Ihre Hände drin! In Geschirrspülmittel? Nein, in Palmolive!“. Tatsächlich macht der Konzern 47% seines Umsatzes im Bereich Oral Care, zu dem u.a. auch die Zahnpasta-Sorten Aronal und Elmex gehören. Weitere 20% trägt Personal Care, u.a. mit Palmolive bei. Zweidrittel des Umsatzes generieren also die Namensbestandteile des Unternehmens. Und der Rest? Kommt mit 19% aus dem Bereich Home Care, hier ist vor allem das Putzmittel Ajax bekannt. Wachsend ist der Bereich Pet Nutrition mit 14% Umsatzanteil. Hier kommt der Konzern mit der Marke Hill’s auf rund 5 Prozent weltweiten Marktanteil bei Tierfutter. Zum Vergleich: Im Zahnpastamarkt beherrscht Colgate-Palmolive 44 Prozent des Weltmarktes.

Insgesamt hat Colgate-Palmolive im Jahr 2016 bei seinem weltweiten Umsatz rund 5% eingebüßt. Gleichwohl wurde ein Gewinn von 2,44 Milliarden US$ erzielt. Das Unternehmen fährt Kostensparprogramme, um bei nicht steigendem Umsatz trotzdem einen höheren Gewinn zu erzielen.

Nachhaltigkeitsfaktor

Im September 2014 ist Colgate-Palmolive aus dem Dow Jones Sustainability World Index gestrichen worden. Die Aktie gehört aber weiterhin dem Dow Jones Sustainability North America Index an. Außerdem wird sie im Euronext Vigeo World 120 Index und im Euronext Vigeo North-America 50 Index geführt.

Von RobecoSAM wurde Colgate-Palmolive im Sustainability Yearbook 2017 in der Haushaltsproduktebranche mit der Bronzemedaille als Sustainability Leader ausgezeichnet. Von 12 untersuchten Branchen-Unternehmen belegte Colgate-Palmolive damit den 4. Platz.

Dividende

Colgate-Palmolive ist Dividendenaristokrat! Das Unternehmen hat seit 1895 ununterbrochen Dividende gezahlt und sie in den letzten 54 Jahren jedes Jahr erhöht. Interessanterweise ist die Dividendenrendite trotzdem nicht besonders hoch. Denn trotz (oder gerade wegen?) der Erhöhungen hat der Aktienkurs auch jedes Jahr zugelegt.

Die Quartalsdividende beträgt aktuell 0,42 US$, sie wurde im März 2018 um 0,02 US$ erhöht. Zahltermine sind im Februar, Mai, August und November.

Die Dividendenhistorie eines Dividendenaristokraten.

Link zu den Dividendeninformationen des Unternehmens:

http://investor.colgatepalmolive.com/dividends.cfm

Ausblick

Ich mag Colgate-Palmolive und verfolge die Aktie schon einige Zeit. Erstmals hatte ich sie im Jahr 2012 gekauft. Nachdem sie aber von 2013 bis 2016 stagnierte (der Jahresschlusskurs war nahezu identisch), hatte ich sie kurzzeitig verkauft. 2017 habe ich dann aber wieder eine kleinere Position in das Divantis-Depot aufgenommen. Einfach weil ich von den Wachstumsaussichten auf lange Sicht überzeugt bin: Es gibt immer noch Regionen auf der Erde, in denen Zahnpflege nicht den Stellenwert hat, den sie in gesättigten Märkten wie Europa oder USA hat. Hier bestehen langfristig erhebliche Potentiale! Da die Dividendenrendite aber wirklich nicht so toll ist, warte ich mit weiteren Zukäufen auf Rückschläge im Aktienkurs. Wenn die Dividendenrendite wieder mindestens 2,5 % beträgt, dann ist die Aktie für Nachkäufe interessant. Als Ziel sehe ich 100 Aktien im Depot an.

NACHTRAG: Mittlerweile habe ich Colgate-Palmolive komplett verkauft. Alle Infos zu den Gründen und zum Verkaufserlös findest Du hier.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Colgate-Palmolive
ISIN:US1941621039
Im Divantis-Depot seit:27.01.2017
Letzter Nachkauf am:--
Stückzahl im Divantis-Depot:20
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:59,97 €
Gesamtkaufpreis:1.199,45 €
Insgesamt erhaltene Netto-Dividenden:42,05 €
Verkauft am:15.03.2019
Durchschnittsverkaufserlös abzgl. Gebühren und Steuern:58,42 €
Gesamtverkaufserlös:1.168,40 €
Gewinn/Verlust:+ 11,00 €
Gewinn in Prozent:+ 0,92 %

MerkenMerken

Ein Gedanke zu „Mehr als nur Zahnpasta und Spülmittel: Colgate-Palmolive“

Kommentar verfassen