Neu im Dividendendepot: die Agrarbranche

Ein BayWa-LKW auf freier Fahrt

Aufmerksame Leser der Zusammenfassung des Aprils werden damit gerechnet haben. Denn dort hatte ich bereits beschrieben, welche Aktie ich für einen Kauf im Mai in den Blick genommen habe.

Und jetzt ist es auch schon passiert! Ich habe einen neuen Titel und damit auch eine neue Branche im Dividendendepot. Es ist die BayWa Aktie, die ich schon seit bestimmt 5-6 Jahren in meiner Watchlist führe, die es aber nie ganz nach Oben geschafft hat!

Jetzt bin ich froh, die Aktie endlich in mein Depot gelegt zu haben. Die Agrarbranche ist eine Branche, die bisher noch nicht bei mir vertreten war.

Warum die BayWa gerade jetzt in meinen Fokus gerät: Der Kurs ist von seinen Hochs deutlich zurückgekommen. Dadurch ist die Dividendenrendite in einen attraktiven Bereich gewandert. Und im Juni steht die Dividendenzahlung von 0,90 € pro Aktie an. Irgendwie passte jetzt endlich alles zusammen!

Ich kaufte deshalb 50 Aktien zum Kurs von 28,70 € außerbörslich über Tradegate. Mit Gebühren zahlte ich insgesamt 1.446,90 €.

Die Originalabrechnung des Kaufs der Aktien der BayWa AG im Mai 2018

Noch ein paar Worte zur BayWa: Das international aufgestellte Unternehmen machte im letzten Jahr 16,1 Mrd. € Umsatz. Schwerpunkt ist dabei mit 68% der Agrarhandel. Weiter wachsend ist aber auch der Anteil (zuletzt 22%) aus dem Projektgeschäft mit erneuerbaren Energien. Schließlich rundet der Handel mit Baustoffen das Portfolio ab. Spannend finde ich auch das Geschäftsfeld „Digital Farming“, mit dem die Digitalisierung der Landwirtschaft weiter vorangetrieben wird.

Vor 4 Jahren notierte die Aktie noch bei über 41 €. Jetzt ist rund 12 € oder 30% günstiger zu haben. Dabei ist die Dividende seit 2001 nie gesenkt, aber meistens erhöht worden.

Die BayWa hat zwei Aktiengattungen emittiert: Eine vinkulierte Namensaktie (habe ich gekauft) und eine Namensaktie. Die Namensaktie ist dabei teurer (derzeit 4 €), da ihr Erwerb nicht von der Zustimmung des BayWa-Vorstands abhängt. Damit ist die Dividendenrendite aber auch niedriger. Außerdem ist die Stückzahl und damit der Börsenumsatz auch niedriger. Ich habe mich deshalb für die vinkulierte Namensaktie entschieden, da sie besser handelbar und deutlich günstiger ist.

Auf einen Blick:

Unternehmen:BayWa AG
ISIN:DE0005194062
Im Divantis-Depot seit:03.05.2018
Letzter Nachkauf am:24.10.2108
Stückzahl im Divantis-Depot:100
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:27,06 €
Gesamtkaufpreis:2.706,30 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:33,14 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

8 Gedanken zu „Neu im Dividendendepot: die Agrarbranche“

  1. Lieber Ben,
    schau Dir doch auch mal Archer Daniels Midland (USA) an, mir gefällt diese langsame, recht sichere Aktie mit einer „normalen“ Dividendenrendite von 3 % sehr gut als stabilisierendes Element in meinem Portfolio:

    Archer Daniels Midland
    Unternehmen

    Die Archer Daniels Midland Company mit Sitz in Chicago, Illinois, betreibt mehr als 270 Produktionsstätten weltweit, in denen Getreide und Ölsaaten zu verschiedenen Produkten verarbeitet werden
    Umsatz: 62,35 Milliarden USD (2016)
    Zentrale: Chicago, Illinois, Vereinigte Staaten
    CEO: Juan Ricardo Luciano (1. Jan. 2015–)
    Gründer: George A. Archer
    Gründung: 1902, Minneapolis, Minnesota, Vereinigte Staaten
    Tochterunternehmen: WILD Flavors, Inc.

    und
    KWS Saat mit Eigentümer Dr. Oetker 40%

    aus good old Germany
    es grüsst herzlich
    Andrea

    1. Liebe Andrea,

      ADM habe ich auch auf meiner Watchlist. Ebenfalls ein spannendes Unternehmen im Agrarsektor mit lupenreiner Dividendenhistorie. Ich wollte diesmal aber mal wieder einen deutschen Wert mit Eurodividende kaufen, um das Währungsverhältnis bei meinen Dividendeneinkünften einigermaßen konstant zu halten. Aber ADM hat auf jeden Fall gute Aussichten, auch noch irgendwann in mein Depot zu kommen. KWS Saat sehe ich nicht unbedingt als Kaufkandidat, da mir da die Kursentwicklung für die niedrige Dividendenrendite zu schwach ist. Die Pay-Out-Rate ist sehr niedrig und aufgrund der Mehrheitsverhältnisse wird sich daran wohl auch erst dann etwas ändern, wenn die Familie Oetker Geld braucht. ;-)

      Viele Grüße Ben

    1. Hallo Tiffy,

      CF Industries ist – glaube ich – nichts für mich. Um ehrlich zu sein: Ich verstehe nicht mal richtig was die machen. Okay, sie stellen Dünger her. Aber was ist das Spezielle an Stickstoffdünger? Da bin ich einfach zu weit weg von. Und das Verständnis für das Geschäft ist für mich Grundvoraussetzung eines Investments.

      Bist du investiert? Und zufrieden damit?

      Liebe Grüße Ben

  2. Hallo,

    Die ISIN unten ist falsch, irgendwie zahlen verdreht ;)
    Auf einen Blick:
    Unternehmen: BayWa
    ISIN: DE0005104062

    Passt auch nicht zum Kaufbelegt

    Stefan

Kommentar verfassen