Reißt die Erfolgsserie dieser Aktie?

4.7
(32)

Sie war die Top-Aktie schlechthin in meinem Dividendendepot in den letzen Jahren. 2018 noch auf Platz 4, 2019 und 2020 dann jeweils auf Platz 1 in der Gesamtperformance.

Doch in diesem Jahr schwächelt die Aktie für ihre Verhältnisse gewaltig. Klar, ein Rückgang von 6% ist bei Weitem noch nicht Besorgnis erregend. Aber eben ungewohnt für verwöhnte Anleger wie mich.

Ob sich der Kursrückgang in den Jahresergebnissen manifestiert oder was die Gründe sein könnten, erfährst Du in diesem Beitrag.

Es ist der erste Bericht über eine Dividendenzahlung von MSCI Inc., bei dem ich nicht euphorisch von neuen Kurshöchstständen berichte. Das Unternehmen habe ich hier vorgestellt.

Dividendenzahlung

MSCI Inc. zahlt erneut eine Quartalsdividende von 0,78 US$ je Aktie. Interessanterweise wurde der Zahltermin gegenüber den Vorjahren etwas vorverlegt und rutschte damit vom März in den Februar. Für die 30 Aktien in meinem Dividendendepot wurde eine Brutto-Dividende von 23,40 US$ errechnet. Sie wurde von Trade Republic zum Kurs von 1,2173 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern ergibt sich eine Netto-Dividende von 14,30 €. Sie wurde mit Wertstellung 26.02.2021 überwiesen.

Dividendengutschrift MSCI Inc. im Februar 2021

Perspektiven

Die Erfolgsserie ist hinsichtlich des Aktienkurses zumindest einmal unterbrochen. Was aber irgendwie auch zu erwarten war. Denn immer nur aufwärts kann es ja nur gehen, wenn eine Aktie extrem gehypt wird. Bei Tesla haben wir das in den letzten Monaten erlebt, MSCI Inc. ist hingegen so gut wie gar nicht in den Medien vorgekommen. Und hat sich trotzdem ihren Weg gebahnt.

Und die letzten Geschäftsergebnisse für das Jahr 2020 sind auch nicht schlecht gewesen. Aber vermutlich nicht spektakulär genug für einen weiteren Aktienkursanstieg.

Erstmals sind nun mehr als 1 Billion US$ in ETFs angelegt, die sich auf MSCI-Indizes beziehen (exakt 1.103,6 Mrd. US$). Als besonders nachgefragt erweisen sich dabei Nachhaltigkeits-ETFs auf ESG- oder Klima-Indizes. Ihr Volumen stieg innerhalb eines Jahres um 208% von 35 Mrd. US$ auf nun 106 Mrd. US$.

Der Gewinn je Aktie stieg im Jahresvergleich um 17,4% auf 1,96 US$ je Aktie im 4. Quartal. Die Verschuldung empfinde ich mit einem NetDebt / EBITDA von 2,1 als angemessen. Zudem sind die Fälligkeiten sehr langfristig angelegt und erst 2026 stehen die ersten 500 Mio. US$ zur Refinanzierung an. Von steigenden Zinsen sollte MSCI Inc. zunächst nicht betroffen sein.

Nach klassischen Bewertungsmaßstäben ist die Aktie von MSCI Inc. völlig überbewertet. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei rund 50. Das Wachstum des Umsatzes hingegen bei 9,1%.

Die Börse liebt in der letzten Zeit Abomodelle, da sie einen relativ sicheren Cash-Flow generieren. Und das ist auch der Fokus, warum sich MSCI Inc. so gut entwickeln konnten. Die Zahl der Daten- und Analysenabonnenten stieg im letzten Jahr um 11%. Dahinter stehen Asset Manager, Versicherungen und Unternehmen. Insgesamt mittlerweile mehr als 8.000 Kunden in 95 Staaten.

Das ist ein Premium, mit dem MSCI Inc. auch in der Zukunft wachsen kann. Ich habe allerdings das Gefühl, dass die ersten beiden Monate des Jahres kein Zufall waren, sondern nun erst einmal eine etwas längere Konsolidierungsphase ansteht. Denn das Wachstum ist zwar sehr gut, aber eben auch nicht so hoch, dass es diese Bewertung rechtfertigt. MSCI Inc. sollte deshalb in 2021 und womöglich auch 2022 in die aktuelle Bewertung hineinwachsen.

Meine Position in der Aktie liegt derzeit 300% im Plus. Ich kann also wirklich entspannt einige Zeit warten, bis es wieder mit dem Aktienkurs aufwärts geht. Ein Verkauf steht für mich nicht zur Disposition, da ich den Depotanteil nicht verkleinern möchte. Mit rund 2,5% ist die Aktie aber auch ausreichend hoch gewichtet. Mit einer Dividendenrendite von 0,7% ist die Aktie übrigens auch der geringste Dividendenzahler im Depot.

Auf einen Blick:

Unternehmen:MSCI Inc.
ISIN:US55354G1004
Im Divantis-Depot seit:07.08.2017
Letzter Nachkauf am:03.08.2018
Stückzahl im Divantis-Depot:30
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:121,32 €
Gesamtkaufpreis:3.639,64 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:158,63 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.7 / 5. Anzahl der Stimmen: 32

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

2 Gedanken zu „Reißt die Erfolgsserie dieser Aktie?“

  1. Hallo ben,
    hast du die aktien nach trade r. übertragen? möchte gerne das gerne verstehen warum man aktien überträgt wenn man “nur” die dividenden einsammeln möchte ist es doch egal wo sie liegen?
    vg dirk

    1. Hallo Dirk,

      ja, die Aktien hatte ich seinerzeit zu Trade Republic übertragen. Es gab für mich 2 Gründe dafür: Ich wollte für 1 € Gebühren nachkaufen und dann nur eine Depotposition haben. Und mich hat genervt, dass die Dividendengutschrift bei der Consorsbank mehrere Tage dauerte. Bei Trade Republic kam sie ursprünglich schon früh am Zahltag. (Inzwischen kommt sie meist auch gegen Mitternacht des Zahltags.)

      Viele Grüße Ben

Kommentar verfassen