Mein Top-Pick für dieses Jahr liefert wie erwartet

Klebeband von 3M
4.6
(55)

Im Dezember erstelle ich meine Anlagestrategie für das kommende Jahr. Und mache mir spätestens dann auch Gedanken, welche Aktien vor meiner Prognose profitieren sollten. So natürlich auch im letzten Jahr.

Als engagierter Blogger habe ich meine Erwartungen natürlich nicht für mich behalten, sondern die Aktie mit dem höchsten Potenzial dann auch gekauft und mich weit aus dem Fenster gelehnt. Bereits in der Überschrift stand, dass ich an eine Outperformance im Jahr 2021 glaube.

Die Quartalsdividende und Quartalsergebnisse sind ein perfekter Anlass, meine Annahmen zu überprüfen. Und siehe da: Zumindest die ersten beide Quartale sind wirklich gut gelaufen. Und die Prognose für den Rest des Jahres wurde angehoben.

Da aus meiner Sicht die Erfolgsstory noch weitergehen kann, habe ich die Aktie erneut nachgekauft und sie zugleich auf meine Nachkaufliste gesetzt. Denn an meinen positiven Erwartungen hat sich noch nichts geändert.

Alle Details erfährst Du in diesem Beitrag.

Die Aktie ist nicht natürlich nicht erst seit Dezember in meinem Dividendendepot, aber da war der bisher letzte Nachkauf von 3M. Das Unternehmen selbst habe ich hier ausführlich vorgestellt.

Und Ende Juli habe ich noch mal einen Nachkauf getätigt, um die Stückzahl rund zu machen.

Der Aktienkauf

Ich kaufte am 27.07.2021 3 Aktien von 3M zum Kurs von 169,85 €. Die Order platzierte ich in meinem Smartbroker-Depot bei gettex und zahlte so keine Gebühren. Insgesamt wurden mir für den Kauf 509,55 € berechnet.

Aktienkauf 3M im Juli 2021

Der Kaufzeitpunkt war kurz nach Veröffentlichung der Quartalsergebnisse. Ich hatte gesehen, dass die vorbörslichen Kurse in den USA etwas nachgaben, war aber selbst von den Quartalszahlen überzeugt. Also limitierte ich die Order auf Niveau der vorbörslichen Kurse und wurde prompt ausgeführt. Es war auch ungefähr der Tagestiefstkurs, denn mit Börsenbeginn in den USA war die Aktie dann wieder 3 US$ teurer.

Dividende

3M zahlt erneut eine Quartalsdividende von 1,48 US$ je Aktie. Für die nun 80 Aktien in meinem Dividendendepot ergibt das eine Brutto-Dividende von 118,40 US$. Sie wurde vom Smartbroker zum Kurs von 1,1879 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 74,21 €. Sie wurde mit Wertstellung 13.09.2021 überwiesen.

Dividendengutschrift 3M im September 2021

Perspektiven

Die Aktie von 3M hat sich nach dem Corona-Crash kontinuierlich erholt. Von 117 US$ ging es bis wieder zurück bis knapp über die Marke von 200 US$. In den letzten Wochen ist sie dann wieder in den Bereich um 180 US$ zurückgekommen.

Bei den Quartalszahlen für das 2. Quartal ist nun erstmals der niedrige Basiseffekt durch Corona zu berücksichtigen. Während schon im 1. Quartal eine Umsatzsteigerung von 9,6% gegenüber dem Vorjahresquartal gemeldet wurde, sind es nun im 2. Quartal optisch überragende 24,7%.

Wie schon im Vorquartal ging das Wachstum quer durch das gesamte Unternehmen. Spannend ist aber der Vergleich mit dem Wachstum gegenüber dem 1. Quartal. Denn dort waren die einzelnen Bereiche noch teilweise weit voneinander entfernt. So war das Wachstum im Geschäftsbereich „Safety and Industrial“ im 1. Quartal doppelt so hoch wie bei „Health Care“. Im 2. Quartal hat Health Care nun aber ein höheres Wachstum. Die Umsatzzuwächse im Einzelnen:

Safety and Industrial: +22,4% (1. Quartal: +13,7%)
Transportation and Electronics: +28,1% (1. Quartal: +13,1%)
Consumer: +20,4% (1. Quartal:+9,8%)
Health Care: +24,9% (1. Quartal: +6,8%)

Die Veränderung ist deshalb besonders spannend, weil Health Care die höchste operative Marge aller Geschäftsbereiche hat. Sie liegt mit 25,3% deutlich vor Safety and Industrial (22,1%), Transportation and Electronics (22,0%) und Consumer (21,0%).

Damit ist das Potenzial für ein höheres Gewinnwachstum offensichtlich. Entsprechend hat das Management zur Jahresmitte auch den Ausblick auf das gesamte Jahr angehoben. So soll der Umsatz statt um 5-8% um 7-10% wachsen. Der Gewinn je Aktie sollte bisher in der Range von 9,20 bis 9,70 US$ liegen (2020: 9,25 US$). Jetzt soll er zwischen 9,70 und 10,10 US$ erreichen. Damit wird nun definitiv ein Gewinnwachstum erwartet, es wird 4,8 bis 9,2% betragen.

Ich kann mir sogar vorstellen, dass diese angehobene Prognose noch übertroffen wird. Der Basiseffekt ist weiterhin günstig für 3M und die konjunkturelle Erholung sollte auch durch die vierte Corona-Welle nicht wesentlich gebremst werden.

Ich werde deshalb voraussichtlich noch mal zum Nachkauf von 3M ansetzen. Nachdem ich mit der relativ kleinen Order von 3 Aktien meinen Aktienbestand begradigt habe, sollen es in nächster Zeit durchaus noch mehr Aktien werden. Das Ziel ist ein Bestand von 100 Aktien, dem ich mich aber eher in mehreren Schritten nähern werde.

Auf einen Blick:

Unternehmen:3M
ISIN:US88579Y1010
Im Divantis-Depot seit:12.01.2017
Letzter Nachkauf am:27.07.2021
Stückzahl im Divantis-Depot:80
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:161,71 €
Gesamtkaufpreis:12.936,77 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:1.017,07 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.6 / 5. Anzahl der Stimmen: 55

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

2 Gedanken zu „Mein Top-Pick für dieses Jahr liefert wie erwartet“

  1. mmh ich weiß nicht, bin mir bei denen sehr unsicher. Find 3M zu überbewertet, selbst jetzt noch bei 154. Bei den Amis gelten sie doch auch eher als so langsam vor sich hin vegetierender Dino, mit Ratings die mehr zum verkaufen/halten tendieren.

Kommentar verfassen