Wenn Dir eine Aktie im Depot 1.000 € im Monat Zuwachs bringt

4.7
(52)

Bei der Einbuchung einer Dividende schaue ich mir immer die Statistik der Aktie in Portfolio Performance an. Und ich konnte es selbst nicht richtig fassen, was ich da gesehen habe.

Diese Aktie, für die ich vor gar nicht so langer Zeit gerade einmal 6.500 € bezahlt hatte, hat mir in diesem Jahr einen Vermögenszuwachs von 12.000 € gebracht. Das sind unfassbare 1.000 € im Monat!

Die Kurslawine ist also richtig ins Rollen gekommen. Mittlerweile ist die Aktie zu meinem größten Depotwert geworden und hat den langjährigen Spitzenreiter abgelöst.

Und jetzt gab es auch noch eine zweistellige Dividendenerhöhung.

Ob das alles so gerechtfertigt ist und wie ich mich für das nächste Jahr bei der Aktie positioniere, erfährst Du in diesem Beitrag.

Mit diesem Wachstum ist die Microsoft-Aktie in absoluten Zahlen meine erfolgreichste Aktie des Jahres. Und prozentual rangiert sie damit auf Platz 3 hinter Novo Nordisk und Lam Research. Hier hatte ich über den Kauf von Microsoft berichtet. Und so beeindruckend sieht der 5-Jahres-Chart aus:

Microsoft-Aktie im 5-Jahres-Chart (in US-Dollar)
Microsoft-Aktie im 5-Jahres-Chart (in US-Dollar)

Dividende

Microsoft zahlt erstmals eine Quartalsdividende von 0,62 US$. Das ist gegenüber dem Vorquartal (0,56 US$) eine Erhöhung um 10,7%. Nach meinem Nachkauf von 5 Aktien im September ergibt das für meine nun 105 Aktien in meinem Dividendendepot eine Brutto-Dividende von 65,10 US$. Sie wurde von maxblue (100 Stück) zum Kurs von 1,1317 in Euro umgerechnet. Der Smartbroker rechnete bei den 5 Stück zum Kurs von 1,13335 in Euro um. Nach Abzug der Steuern verbleibt addiert eine Netto-Dividende von 42,81 €. Sie wird mit Wertstellung 09.12.2021 (Smartbroker) bzw. 13.12.2021 (maxblue) überwiesen.

Microsoft Dividende im Dezember 2021 bei maxblue
Die Abrechnung von maxblue
Microsoft Dividende im Dezember 2021 beim Smartbroker
Die Abrechnung vom Smartbroker

Perspektiven

Microsoft ist derzeit meine Nr. 1 im Dividendendepot. Der Vorsprung gegenüber Munich Re ist allerdings (noch?) nur marginal. Der Depotanteil liegt mittlerweile bei 6,5% und das ist schon eine Hausnummer. Für den letzten Schritt zur Nr. 1 hatte mein Nachkauf von 5 Aktien im September ein wenig mitgeholfen.

Ich sehe Microsoft trotz des hohen Depotanteils weiterhin als nachkaufenswert an. Denn einerseits ist natürlich der Blick in die Vergangenheit imposant. Aus den ursprünglich investierten 6.500 € sind jetzt 30.000 € geworden und zudem 500 € als Dividenden zurückgeflossen. Von 6 auf 30 – das ist leicht zu rechnen: eine Verfünffachung innerhalb von 4 Jahren.

Mit der Dividendenerhöhung eröffnet Microsoft sein neues Geschäftsjahr 2021/2022. Die letzten Quartalszahlen waren zugleich die ersten des neuen Geschäftsjahres.

Sie zeigten im Vorjahresvergleich einen Umsatzzuwachs von 22%, gefolgt von einem Anstieg des operativen Ergebnisses um 27% und dem Gewinn je Aktie von 49%.

Besonders schaut die Börse ja bei Microsoft auf die Zuwächse in der Cloud-Sparte Azure. Und da konnte eine Steigerung um 50% gemeldet werden.

Mit diesen Zahlen wurden die hohen Wachstumsraten der Vorquartale bestätigt und einfach fortgeschrieben. Und das, obwohl die Latte für das prozentuale Wachstum von Quartal zu Quartal steigt.

Natürlich ist die Microsoft nach den starken Kursanstiegen nicht mehr billig. Aber aus meiner Sicht ist sie weiterhin nicht zu teuer.

Der Konzern ist sehr breit aufgestellt und mischt in allen relevanten Zukunftsmärkten der IT-Branche mit. Sei es der Cloud-Bereich, Social-Media, das Metaverse oder Games. Überall ist Microsoft vertreten. Ganz zu schweigen natürlich von Betriebssystemen oder Office-Programmen.

Ich bin deshalb dankbar, anders kann ich es nicht ausdrücken, dass ich mich im Oktober 2017 zum Kauf der Aktie entschieden habe. Und auch der Nachkauf im September 2021 war richtig. Denn auch diese Position liegt schon wieder 15% im Plus.

Ich will deshalb im nächsten Jahr mindestens einen weiteren Nachkauf von Microsoft tätigen. Ich setze damit auf einen der Gewinner in meinem Depot, von dem ich überzeugt bin, dass er auch in den nächsten Jahren zu Gewinnern gehören wird.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Microsoft
ISIN:US5949181045
Im Divantis-Depot seit:11.10.2017
Letzter Nachkauf am:13.12.2021
Stückzahl im Divantis-Depot:110
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:84,11 €
Gesamtkaufpreis:9.252,31 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:684,68 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.7 / 5. Anzahl der Stimmen: 52

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

6 Gedanken zu „Wenn Dir eine Aktie im Depot 1.000 € im Monat Zuwachs bringt“

  1. Hallo Ben,
    danke für den tollen Artikel zu Microsoft. Schön, dass du zu so günstigen Kursen dort eingestiegen bist. Ich habe Einzelaktien aus den USA leider erst vor 2,5 Jahren entdeckt und habe bei 180 Euro eingekauft. Ähnlich reizvoll finde ich auch SAP, die habe ich schon etwas länger und fand damals 88 Euro als Einstiegspreis auch ganz fair.
    Gruß Sebastian I

  2. Hallo Ben
    Gratulation für den top Einstieg!!!
    Es ist ein Drama seit ich Microsoft attraktiv (wenn auch nur als Aktie :) ) finde ist mir die Aktie einfach zu teuer so auch aktuell :D
    Gut das ich sie wenigestens im S&P 500 ETF mit dabei habe.

  3. Hallo Ben,

    danke für deinen Beitrag zu MSFT!

    Vielleicht kannst/magst du deinen Zahlenfehler noch korrierien –> Microsoft zahlt erstmals eine Quartalsdividende von 0,56 US$. Das ist gegenüber dem Vorquartal (0,56 US$) eine Erhöhung um 10,7%. –> MSFT zahlt nun 0,62$ statt die 0,56$ :)

    Ich selbst habe MSFT damals zu rund 45€ einkassiert und schaue für meinen Nachkauf aktuell ganz schön mit dem Ofenrohr ins Gebirge! MSFT ist sicherlich eines der besten Unternehmen und wird das auch noch einige Zeit sein. Fraglich ist jedoch wie lange diese unaufhaltsame Rally weitergeht?!

    1. Hallo James,

      Danke für Deinen Hinweis. Habe die Zahl sofort korrigiert. Du hast ja Microsoft noch günstiger bekommen und bist damit noch stärker im Plus. Herzlichen Glückwunsch dazu!

      Ich habe für mich einen kleinen Trick angewandt: Meine nachgekauften 5 Aktien (+ weitere Nachkäufe) habe ich in einem anderen Depot als die ursprünglich gekauften. Damit kann ich die Entwicklung etwas separiert betrachten. Ist zwar nur Psychologie, aber es ist schön zu sehen, dass der Nachkauf auch schon wieder 15% im Plus ist. Und eine Aktie nachzukaufen, die „erst“ 15% im Plus ist, fällt dann viel leichter als bei einem Plus von 365%.

      Viele Grüße Ben

      1. Hallo Ben,

        sehr gute Idee vielleicht werde ich für solche Werte wie auch ggfs Sparpläne ein 2tes Depot aufbauen! Genau dieses Thema Psychologie ist mein schmerz den ich habe bei derzeit 550% Plus nachzukaufen. Durch die stetig hohen Dividendenerhöhungen beläuft sich meine YoC derzeit auf 4,9% das ist schon ordentlich bei einem solchen Wert.

        Viele Grüße
        James

  4. Na, ihr habt ja Probleme – soll man bei 365% oder 550% Gewinn nochmal nachkaufen……;-)
    Ich hatte irgendwann mal Microsoft bei ca. 20€ gekauft, dann tat sich lange nichts am Kurs, Dividende war auch mickrig, tja und dann habe ich, glaube ich, bei 22€ wieder verkauft. Immerhin mit Gewinn…
    BG, Matthias66

Kommentar verfassen