Vorhang auf für den ältesten Softdrink-Hersteller der USA – Dr. Pepper Snapple Group

Die Dr. Pepper Snapple Group selbst gibt es erst seit dem Jahr 2008. Die Geschichte ist aber viel länger: Das Unternehmen ist eine Abspaltung von Cadbury und umfasste deren Aktivitäten in den USA und Kanada. Diese Abspaltung ist der Grund, weshalb die Dr. Pepper Snapple Group die Vertriebsrechte in den USA und Kanada u.a. von „Orangina“ und „Schweppes“ hält. Bekanntestes Produkt – und seit einiger Zeit auch in Deutschland erhältlich – ist aber die Cola „Dr. Pepper“. „Dr. Pepper“ ist der älteste Softdrink der USA.

Die zweite namensgebende Topmarke ist die Apfelschorle „Snapple“. Abgerundet wird das insgesamt mehr als 50 Marken umfassende Portfolio durch die Zitronenlimonade „7 Up“.

Im letzten Jahr gab die Dr. Pepper Snapple Group die Übernahme von Bai Brands bekannt und fügte damit „modernere“ Getränke wie Kokosnuss-Wasser oder Tees hinzu. Die Übernahme wurde 2017 abgeschlossen und soll für weiteres nachhaltiges Unternehmenswachstum sorgen. Hierfür wurden 1,7 Milliarden US-Dollar investiert. Erwartet werden daraus bereits in 2017 ein zusätzlicher Umsatz von 425 Millionen US-Dollar und ein Gewinnbeitrag von 79 Millionen US-Dollar.

Der Umsatz der Dr. Pepper Snapple Group lag im Jahr 2016 bei 6,44 Milliarden US-Dollar. Daraus wurde ein Gewinn vor Zinsen und Steuern von 1,43 Milliarden US-Dollar erzielt. Unterm Strich blieb ein Gewinn von beachtlichen 847 Millionen US-Dollar.

Nachhaltigkeitsfaktor

Die Dr. Pepper Snapple Group gibt seit 2010 einen eigenständigen Nachhaltigkeitsbericht heraus. Er wird alle zwei Jahre komplett neu geschrieben und in dem Zwischenjahr einem Update unterzogen. Im Report sind zahlreiche Einsparziele hinsichtlich des Klimaschutzes definiert. Der Wasserverbrauch für die Getränkeproduktion ist in einem vertretbaren Rahmen. Allerdings könnte das Thema Sustainability ruhig ambitionierter angegangen werden.

Die Dr. Pepper Snapple Group ist bisher in keinem Nachhaltigkeitsindex gelistet.

Dividende

Dr. Pepper Snapple zahlt 0,58 US-Dollar Quartalsdividende. Die Dividenden werden jährlich deutlich gesteigert. Die letzte Erhöhung betrug 9,6 Prozent! Zahlungstermine sind Januar, April, Juli und Oktober. Zusätzlich werden in hohem Umfang eigene Aktien zurückgekauft.

Die Dividende wird immer zur April-Ausschüttung erhöht!

Ausblick

Meines Erachtens ist Dr. Pepper Snapple ein wirklich interessanter Wert, der gut ins Depot neben Coca-Cola und PepsiCo passt. Vor allem durch den sinnvollen Zukauf von Bai Brands sind auch von den Konsumenten als gesünder empfundene Produkte im Portfolio. Hieran hat ja insbesondere Coca-Cola stark zu knabbern. Ich möchte Dr. Pepper Snapple an schwachen Tagen weiter ausbauen. Ziel sind zunächst 50 Aktien, perspektivisch kann ich mir aber auch 100 Aktien gut im Depot vorstellen.

So war mein Ausblick – bis dann die Meldung einer Fusion mit Keurig Green Mountain kam. Seitdem hat sich die Aussicht komplett verändert und ich warte erst mal die Dividendenausschüttung von 103,75 US$ pro Aktie ab! Details dazu habe ich hier ausführlich beschrieben.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Keurig Dr Pepper Inc.
ISIN:US26138E1091
Im Divantis-Depot seit:26.04.2017
Letzter Nachkauf am:18.09.2017
Stückzahl im Divantis-Depot:50
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:81,06 €
Gesamtkaufpreis:4.052,96 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:3.334,98 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Gedanken zu „Vorhang auf für den ältesten Softdrink-Hersteller der USA – Dr. Pepper Snapple Group“

  1. Hallo Ben,

    toller Kauf! Da ich weder Aktien von Coca Cola oder Pepsi besitze, werde ich hier zuschlagen. Coca Cola hat mir mittlerweile eine zu hohe Ausschüttungsquote. Wie stehst du derzeit zu Pepsi?

    VG Patrick

    1. PepsiCo ist ja auch in meinem Depot. Und zwar ziemlich prominent. Die bisherige Entwicklung ist überzeugend. Für einen Neueinstieg ist Dr. Pepper Snapple derzeit aus meiner Sicht attraktiver. Das Wachstumstempo sollte dort höher sein. Ich bin aber froh, beide Titel (und auch Coca-Cola) zu besitzen.

Kommentar verfassen