Kapitalerhöhung und Dividendenzahlung der Transurban Group

Ich bin ja bekanntlich ein Fan von Infrastrukturaktien. Mautstraßenbetreiber haben es mir besonders angetan. Auf der Suche nach soliden Dividendenzahlern bin ich bis nach Australien gegangen und habe dort die Transurban Group gefunden. Hier hatte ich sie ausführlich vorgestellt.

Jetzt gab es eine Kapitalerhöhung bei der Transurban Group und die erste von zwei Dividendenzahlungen im Jahr.

Die Kapitalerhöhung war für deutsche Anleger allerdings ein Blindflug, weil es überhaupt keine offiziellen Informationen dazu gab. Die Webseite war für deutsche Anleger gesperrt und so blieben mir lediglich die Infos meiner Depotbank, die das Bezugsverhältnis und die Bezugsfrist mitteilten. Allerdings unter dem Vorbehalt, dass sie selbst nicht garantieren könne, dass ich auch an der Kapitalerhöhung teilnehmen dürfte.

Ich habe trotzdem eine Weisung zur Ausübung gestellt und war gespannt, was passieren würde. Und auch, ob ggf. die Bezugsrechte an der Börse Sydney mit horrenden Gebühren verkauft würden. „Kapitalerhöhung und Dividendenzahlung der Transurban Group“ weiterlesen

Satte Dividende von Atlantia mitten im Übernahmekampf um Abertis

Seit Monaten bemüht sich der italienische Mautstraßen- und Flughafenbetreiber Atlantia um die Übernahme des spanischen Mautstraßenbetreibers Abertis. Bisher erfolglos und mittlerweile hat auch die deutsche Hochtief mit ihrer Mutter ACS ein Angebot abgegeben.

Anders als Abertis, die dieses Jahr – anders als in den Vorjahren – keine Bonusaktien herausgegeben hatten und die ich u.a. deshalb verkauft hatte, hält Atlantia seine Aktionäre bei Laune „Satte Dividende von Atlantia mitten im Übernahmekampf um Abertis“ weiterlesen

An mitgenommenen Gewinnen ist noch niemand arm geworden: Abertis verkauft

Seit Monaten befindet sich Abertis in Übernahmespekulationen und hat entsprechend gut performed. Mit Mauteinnahmen lässt sich auch an der Börse Geld verdienen! Stand die spanische Aktie zum Jahresanfang noch bei 13,35 €, bot das italienische Unternehmen Atlantia auf einmal einen Übernahmepreis von 16,50 €.

Lange Zeit bewegte sich die Aktie etwas unterhalb des gebotenen Wertes, da ja nicht klar war, ob auch genügend Aktionäre das Angebot annehmen würden. In den letzten Tagen kamen nun Spekulationen auf, dass ein anderes Unternehmen als weißer Ritter auftreten und ein höheres Gebot abgeben würde.  „An mitgenommenen Gewinnen ist noch niemand arm geworden: Abertis verkauft“ weiterlesen

Übernahmeversuch im Divantis-Depot: Atlantia will Abertis schlucken!

Jetzt wird es spannend! Der italienische Mautstraßenbetreiber Atlantia will den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis übernehmen! Beide Werte befinden sich im Divantis-Depot! Und an der Börse steigen heute die Kurse von beiden Aktien. Atlantia bietet 16,50 Euro pro Abertis-Aktie. Das finde ich nicht wirklich viel, es liegt nur unwesentlich unter den letzten Kursen. Aber warten wir mal ab, wie sich Abertis äußert. Atlantia (hier ausführlich beschrieben) ist mit 500 Aktien im Divantis-Depot vertreten, von Abertis (hier ausführlich beschrieben) halte ich 400 Aktien. Klappt die Übernahme, entsteht der weltweit größte Infrastrukturwert! Hier könnt Ihr die Meldung von Atlantia direkt lesen.

Neuigkeiten und Dividendenzahlung von Abertis

Eine Spekulation und eine Tatsache rankt sich derzeit um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Die Tatsache ist zunächst, dass eine mehr als ordentliche Dividende ausbezahlt wurde. 0,37 Euro wurden pro Aktie bezahlt. Bei einem Aktienkurs von derzeit um die 16,00 Euro ergibt allein diese Ausschüttung schon eine Dividendenrendite von 2,3 Prozent. Im November wird aber noch eine zweite Dividende in vergleichbarer Höhe bezahlt! Und damit verdoppelt sich die Dividendenrendite! Und die Spekulation ist auch nicht von schlechten Eltern… „Neuigkeiten und Dividendenzahlung von Abertis“ weiterlesen