Kursrückgang genutzt – Unilever nachgekauft!

Der Konsumgüterkonzern Unilever (hier ausführlich vorgestellt!) ist der Titel, in dem ich die meisten Transaktionen seit Bestehen des Divantis-Blogs getätigt habe. Jetzt kommt eine Weitere hinzu!

Vor einem guten Jahr stockte ich von 200 auf 250 Aktien auf – damals zum Kurs von 44,229 € (hier nachlesen!). Im Oktober verkaufte ich dann die gesamte Position in einer überstürzten Aktion – zum Kurs von 50,125 € (hier nachlesen!).

Im Nachhinein war das ein sehr gutes Timing! Denn drei Wochen später kaufte ich wieder Unilever, diesmal zunächst 50 Aktien zum Kurs von 49,837 € (hier nachlesen!).

Nach den deutlichen Kursrückgängen auf breiter Front in den letzten Tagen habe ich mich nun entschieden, die Unilever-Position im Divantis-Depot weiter aufzustocken.

Ich kaufte daher im außerbörslichen Handel 50 Aktien zum Kurs von 44,511 €. Mit Gebühren zahlte ich dafür insgesamt 2.236,06 €.

Gerne hätte ich zu diesem Kurs noch mehr Aktien von Unilever gekauft. Leider fehlt mir dazu aber schlicht und einfach die notwendige Liquidität. Und andere Titel aus dem Depot zu schmeißen, kommt für mich nicht in Frage. Ich bin von jedem einzelnen Titel langfristig überzeugt. Außerdem heißt es ja auch so schön „Hin und her macht Taschen leer!“.

Also begnüge ich mich mit zunächst 100 Unilever-Aktien und schaue mal, was das Jahr noch so bringt.

Habt Ihr die Kurskorrektur für Nachkäufe genutzt? Einzelne Kommentare hattet Ihr ja schon geschrieben, hier könnt Ihr aber gerne noch mehr schreiben: Welche Aktien habt Ihr Euch neu ins Depot gelegt oder nachgekauft? Oder glaubt Ihr, dass es noch weiter runter geht und wartet erst mal ab?

Auf einen Blick:

Unternehmen: Unilever

ISIN: NL0000009355

Im Divantis-Depot seit: 01.11.2017

Letzter Nachkauf am: 07.02.2018

Stückzahl im Divantis-Depot: 100

Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren: 47,39 €

Gesamtkaufpreis: 4.739,09 €

Bisher erhaltene Netto-Dividenden: 13,36 €

11 Gedanken zu „Kursrückgang genutzt – Unilever nachgekauft!“

  1. Hi Ben,

    Glückwunsch zum Kauf! Unilever ist ein toller Wert, persönlich bin ich hier aber schon sehr gut aufgestellt im Konsumgüter Bereich mit folgenden Werten: Coca Cola, Church & Dwight, Colgate Palmolive, Hormel Foods, Procter & Gamble
    Einige meiner Werte könnten sich für dich zum Aufstocken bzw. Neukauf lohnen wie ich finde, z.B. Church & Dwight würde gut in dein Depot passen, wobei du natürlich auch schon gut gewichtet hast die Konsumgüter!

    Ich persönlich habe gestern 2 Käufe getätigt:
    -> Church & Dwight für ca 38,30 €
    -> Hormel Foods für 26,50 €

    ich halte wie man vllt an einigen meiner Kommentare merkt sehr viel von den Unternehmen und stocke daher immer mal wieder auf, wenn es zu Kursrückgängen kommt! Anbei meine 2 ausführlichen Kommentare zu Hormel Foods.

    https://www.divantis.de/meine-watchlist-fuer-oktober-oder-was-soll-ich-kaufen/#comment-158
    https://www.divantis.de/meine-watchlist-fuer-oktober-oder-was-soll-ich-kaufen/#comment-161

    Viele grüße
    James

  2. Glückwunsch zum Nachkauf, Ben. Unilever ist ein klasse Unternehmen. Auch hinsichtlich Nachhaltigkeit. Leider habe ich mich letztes Jahr von meinen Anteilen getrennt, als die Pläne von Warren Buffett öffentlich wurden. Würde ich heute nicht mehr so machen.
    Und bisher standen immer andere Unternehmen weiter oben auf der Watchlist. :-/

    Durch die Korrektur wurde heute SAP zu 83,80 € in mein Depot gespühlt. Und nach den übrigen bisherigen Käufen seit Jahresbeginn (Henkel und J&J) heißt es nun erstmal wieder sparen, mindestens bis Sommer.

    Am kommenden Freitag steht die Bilanzpressekonferenz bei der Allianz an. Da soll auch die Dividende für 2017 vorgeschlagen werden. Ich hoffe auf etwa 8 € pro Aktie. :-) Du hast doch auch eine ordentliche Portion Allianz im Depot, oder?

    Viele Grüße, Danny.

    P.S. Dieses Mal habe ich Geduld und warte, bis mein Kommentar aus dem SPAM geholt wird… ;-)

    1. Hallo Danny,

      SAP hatte ich jetzt nicht auf meiner Watchlist, weil mir das Unternehmen eigentlich immer zu teuer war. Aber es ist ja jetzt doch deutlich „zurückgekommen“ und sicher einen Blick wert. Ich werde den Kurs jetzt mal beobachten, vielleicht ist das ja ein Kauf irgendwann in nächster Zeit für mich!

      Aktuell fehlt mir auch weitere Liquidität. Eine Dividendenerhöhung bei Allianz wäre schon prima. Aber nachdem MunichRe die Dividende „lediglich“ stabil hält, befürchte ich bei Allianz eine ähnliche Ankündigung. Talanx hat auch schon angekündigt, die Dividende mindestens auf Vorjahresniveau zu halten. Bei den Versicherern ist dieses Jahr vermutlich nicht viel zu holen – aber immerhin senken sie trotz Gewinnrückgang nicht. Allianz notiert aktuell auch wieder mit mehr als 4% Dividendenrendite.

      Viele Grüße Ben

  3. Hallo Ben,

    vielleicht hast du Glück und SAP gibt noch etwas nach im aktuellen Umfeld. Ich hatte mir vor einiger Zeit den FairValue auf Basis des historischen KGVs angesehen und bin unter Berücksichtigung des erwarteten Gewinns für 2017 auf gut 88 € gekommen. Da SAP nun knapp 5 % darunter notiert, habe ich zugegriffen. Nun werde ich Weiteres erst einmal von der Seitenlinie beobachten.

    Bzgl. der Dividenden der übrigen Versicherungskonzerne lässt sich nichts Überragendes für die Allianz erwarten, da hast du Recht. Wir werden sehen, was am 16.02. kommuniziert wird. Bleibt die Dividende konstant, freue ich mich trotzdem über 4,8 % DivR.

    Grüße,
    Danny

  4. Meiner Meinung nach ein guter Wert, habe ich auch im Depot, aber auch hier sieht der Chart ziemlich sch………… aus. Ich werde mit Sicherheit versuchen nochmals nachzukaufen aber der Kurs sollte unter EUR 40,- sein und der Chart sollte besser aussehen. Auch hier möglicherweise ein Griff in das fallende Messer

  5. Toller Kauf. Hast Du auch mal über Reckitt Benckiser nachgedacht? Ich finde die Marken, die zum Konzern gehören, stark- der Brexit schreckt mich aber natürlich etwas ab. Ansonsten stimmt bei der Aktie doch eigentlich eine Menge. Lauere gerad darauf, dass der Kurs noch ein bisschen nachgibt.
    Hormel Foods, über die hier ja auch geschrieben wurde, finde ich ethisch ablehnenswert (jeder muss aber seine Entscheidung treffen).

    1. Reckitt Benckiser hat in den letzten zwei Jahren ganz ordentlich enttäuscht. Jahresziele verfehlt, Umsatz gesunken etc. Der Aktienkurs ist entsprechend zurückgekommen. So langsam scheinen sie sich zu konsolidieren und ich finde die Aktie auch wieder interessant. Jedenfalls werde ich sie wieder auf meine Watchlist setzen, die Produkte sind gut bekannt und weit verbreitet.

      Bei Hormel Foods fehlt mir noch eine Einschätzung, ob sie ethisch unkorrekt sind. Aber an sich ist der ausschließliche Fokus auf Fleisch nicht förderlich, da gebe ich Dir recht. Der Fleischkonsum ist ein Treiber von CO2-Emissionen und damit mit verantwortlich für den Klimawandel. Es gibt hier aber einige Fans von Hormel Foods, die das sicher anders sehen. Ich habe aufgrund der vielen Konsumtitel im Divantis-Depot aber sowieso nicht vor, die Aktie zu kaufen.

  6. Hi Eike,

    „Hormel Foods, über die hier ja auch geschrieben wurde, finde ich ethisch ablehnenswert (jeder muss aber seine Entscheidung treffen).“

    Spannend, warum findest du gerade Hormel Foods als Investment ablehnenswert? Generell ist es gut nicht in Werte zu investieren die gegen die eigenen Werte / Sitten sind, aber viele Weltkonzerne wirst du dann nicht im Depot sehen.

    1. Ich habe tatsächlich ein Problem mit der Massentierhaltung und bin auch Vegetarier, deswegen wollte ich auch betonen, dass es MIR nicht gut passt. Kann aber natürlich auch verstehen, dass andere es anders sehen.
      Derzeit glaube ich aber auch, dass Fleischalternativen eher renditeträchtig sind.

  7. Ich habe vor 2 Wochen ebenfalls bei Unilever zugeschlagen und habe E.ON sowie Siemens healthineers auf der Watchlist. Ich würde um 43 auch nochmals bei Unilever zuschlagen.

    1. Hallo Schlumpf,

      Unilever zeigt gerade eine ziemliche Stärke. Bei diesen Marktverhältnissen oberhalb von 45 € zu notieren, ist nicht einfach. Ich glaube, dass man mit einem Unilever-Kauf im 43er Bereich nichts falsch macht!
      Siemens Healthineers habe ich ja bereits im Depot, laufen seit der Zeichnung auch prima. E.ON traue ich noch nicht, mal sehen was die Zukunft bringt.
      Viele Grüße Ben

Kommentar verfassen