Wenn die Dividende stimmt, aber der Kurs nicht…

Papiertuchspender von Kimberly-Clark in einer Arztpraxis
0
(0)

Kimberly-Clark war beim Kauf meine größte US-Aktie im Depot. Inzwischen ist Johnson & Johnson deutlich höher gewichtet und PepsiCo hat gleichgezogen. Warum? Vor allem, weil sie eine deutlich bessere Kursperformance zu verzeichnen haben!

Dividendenaristokraten sind sie alle Drei und deshalb kann ich mich auch bei Kimberly-Clark (hier ausführlich vorgestellt!) weiter über eine attraktive, jedes Jahr steigende Dividende freuen. Gegen eine bessere Kursentwicklung hätte ich aber natürlich auch nichts.

125 Aktien von Kimberly-Clark befinden sich im Divantis-Depot. Als Quartalsdividende werden 1,00 US$ bezahlt. Die Brutto-Dividende von folglich 125,00 US$ wurde zum Kurs von 1,1671 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 79,75 €. Sie wird mit Wertstellung 03.07.2018 überwiesen.

Die Originalabrechnung der Dividende von Kimberly-Clark im Juli 2018

Die Kursentwicklung von Kimberly-Clark ist leider weiterhin enttäuschend. Seit meinem Kauf bin ich nur durch die zwischenzeitlich kassierten Dividenden bei Plus/Minus Null.

Die Kursentwicklung von Kimberly-Clark in den letzten 12 Monaten

Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 3,74%. Das ist wirklich nicht unattraktiv. Aber für mich weiter kein Grund, nach einmal nachzukaufen. Mit den 125 Aktien bin ich schon sehr hoch investiert und aufgrund der mangelnden Wachstumsdynamik investiere ich frisches Geld lieber in andere Titel. Trotzdem sehe ich Kimberly-Clark als einen wichtigen Baustein in meinem Depot an. Die breite Aufstellung und Marktposition lassen mich sehr ruhig schlafen. So sammel ich die Dividenden und harre der Dinge. Irgendwann, und sei es erst in einigen Jahren, wird auch der Aktienkurs wieder Fantasie bekommen.

Mit dieser Dividendenzahlung steigen meine Erträge im Jahr 2018 auf nun 5.826,42 €. Von meinem Jahresziel bin ich damit nur noch 2.000 € entfernt. Und dieses Ziel wird nächste Woche erreicht werden! Mit einer einzigen Dividendenzahlung. Ich freue mich schon richtig…

Auf einen Blick:

Unternehmen:Kimberly-Clark Corporation
ISIN:US4943681035
Im Divantis-Depot seit:28.10.2016
Letzter Nachkauf am:--
Stückzahl im Divantis-Depot:125
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:105,41 €
Gesamtkaufpreis:13.176,55 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:1.399,70 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl der Stimmen: 0

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

2 Gedanken zu „Wenn die Dividende stimmt, aber der Kurs nicht…“

    1. Hallo Hochhubwagen,

      mit Stop Loss arbeite ich nicht, da ich mich nicht als Trader sondern als Investor verstehe. Ich kaufe ein Unternehmen dann, wenn ich davon langfristig überzeugt bin. Geht der Aktienkurs dann runter, bin ich nicht glücklich, aber an meiner Entscheidung für das Unternehmen ändert das nichts. Ich prüfe dann, ob es Aspekte gibt, die ich übersehen habe. Ist das nicht der Fall, denke ich über einen Nachkauf nach. So habe ich es zuletzt bei Omega Healthcare Investors und der Pennon Group gemacht. Mit Stop Loss hätte ich die längst verkaufen müssen. Ich habe stattdessen nachgekauft und bin inzwischen mit beiden Titeln wieder im Plus.

      Viele Grüße Ben

Kommentar verfassen