Dividendenerhöhungen im Halbjahrestakt – das macht Freude!

Der Deutschland-Sitz von BlackRock im OpernTurm in Frankfurt.

Als ich die Aktie vor zwei Jahren gekauft habe, lag die Quartalsdividende noch bei 2,50 US$ pro Aktie. Zurückhaltend schrieb ich davon, dass die Dividende „regelmäßig erhöht wird“, wagte aber die Prognose, dass die Aktie auf dem Weg sei, zum Dividendenaristokraten zu werden.

Die Rede ist vom größten Vermögensverwalter der Welt BlackRock. Seit 2003 wird Dividende bezahlt und jedes Jahr erhöht. In letzter Zeit hat BlackRock den Erhöhungszyklus sogar noch verkürzt. Zum zweiten Mal in Folge wird die Quartalsdividende bereits nach einem halben Jahr erhöht!

Während die letzten beiden Quartale noch 3,13 US$ bezahlt wurden, sind es nun 3,30 US$ pro Aktie. Das ist ein Steigerung gegenüber dem Vorquartal um 5,4%! Gegenüber meinem Kauf vor 2 Jahren ist die Quartalsdividende nun sogar insgesamt um 32% angestiegen. Das nenne ich mal ein Dividendenwachstum!!!

Für die 20 BlackRock-Aktien in meinem Depot erhielt ich eine Brutto-Dividende von 66,00 US$. Sie wurde von der Consorsbank (Welcher Online-Broker ist der Beste?) zum Kurs von 1,134 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 43,33 €. Sie wird mit Wertstellung 21.03.2019 überwiesen.

Die Originalabrechnung der BlackRock-Dividende im März 2019

Spannenderweise hat sich der Aktienkurs von BlackRock (hier ausführlich vorgestellt!) keineswegs mit den Dividenden bewegt. Klar, es gab einen tollen Zwischenspurt, der die Aktie auf 594 US$ brachte. Aber leider ging es auch wieder bis auf 360 US$ runter. Im Moment dümpelt die Aktie um die 420 US$-Marke. Das führt zu einer ansehnlichen Dividendenrendite von über 3,1%.

Bei meinem ersten Kauf vor zwei Jahren lag die Dividendenrendite noch bei 2,6%. Aktuell bin ich mit der Aktie nach eben dieser Zeit bei +/- Null. Das ist  nicht berauschend, schreckt mich aber nicht.

BlackRock hat eine einzigartige Marktstellung und wird seine Position als führende Vermögensverwaltung und Nr. 1 unter den ETF-Anbietern weiter ausbauen. Für mich sind die aktuellen Kurse sogar Kaufkurse.

Da ich aber keinen Kaufdruck habe, warte ich noch mal auf Kurse unterhalb von 400 US$. Spätestens dann werde ich meine Depotposition weiter erhöhen und mich an langfristigen Dividendensteigerungen erfreuen. Hinzu kommt bestimmt auch wieder ein steigender Aktienkurs, denn fundamental hat sich nichts gegenüber den alten Hochs bei 600 US$ verschlechtert.

Auf einen Blick:

Unternehmen:BlackRock
ISIN:US09247X1019
Im Divantis-Depot seit:04.04.2017
Letzter Nachkauf am:11.10.2017
Stückzahl im Divantis-Depot:20
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:378,55 €
Gesamtkaufpreis:7.571,08 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:251,70 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Ein Gedanke zu „Dividendenerhöhungen im Halbjahrestakt – das macht Freude!“

  1. Hallo zusammen,

    eine Frage an die Community: Ich habe mir vor einiger Zeit Bayer Aktien gekauft zu 85 Euro (leider). Würdet ihr aktuell Nachkaufen? Kurs nach der Gerichtsentscheidung zu Glyphosat in den USA auf mittlerweile 56 € abgesackt. Wie ist eure Einschätzung dazu? Könnte sich Bayer nochmal erholen in einigen Jahren? (z.b 2-3 Jahre)

    Viele Grüße
    Sonny

Kommentar verfassen