Dividendenerhöhung entschädigt für schwache Jahresperformance

Der Sitz der Deutsche Beteiligungs AG
3
(2)

Im Jahr 2017 war die Deutsche Beteiligungs AG der Top-Performer in meinem Depot. Am Ende des Jahres stand ein Plus von 34,65%.

Im letzten Jahr sah es dann leider umgekehrt aus. Die schönen Gewinne des Vorjahres flossen dahin…

Was bleibt? Eine Dividendenerhöhung! Und über diese und die weiteren Aussichten berichte ich heute.

150 Aktien der Deutsche Beteiligungs AG befinden sich im Divantis-Depot. Voller Euphorie hatte ich noch letztes Jahr zugekauft. Für jede Aktie wird nun eine Dividende von 1,45 € gezahlt. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Erhöhung um 0,05 € oder 3,6%.

Da ich noch „Platz“ in meinem Freistellungsauftrag habe, erfolgt die Zahlung brutto wie netto. Insgesamt 217,50 € werden damit als Dividende gezahlt. Sie werden mit Wertstellung 26.02.2019 überwiesen.

Die Originalabrechnung der DBAG-Dividende im Februar 2019

Die Deutsche Beteiligungs AG habe ich hier ausführlich vorgestellt. Sie bilanziert ein abweichendes Geschäftsjahr, das schon zum 30.09. endet. Insofern ist die Hälfte schon fast rum. Ob die Gewinnprognose für das laufende Jahr gehalten werden kann, ist nach den Zahlen zum 1. Quartal fraglich. Es wird davon abhängen, wie sich die Bewertungen der Beteiligungsunternehmen in den nächsten Monaten entwickeln.

Operativ bleibt die Deutsche Beteiligungs AG aber ein gut geführtes Unternehmen mit attraktiven Beteiligungen. Die Aktie ist jedoch trotz des schwachen Börsenjahres nicht unterbewertet, sondern notiert in der Nähe des Net Asset Values.

Für mich bleibt sie ein langfristiges Investment in die Beteiligungsbranche. Die Kursentwicklung ist von gewinnträchtigen Verkäufen einzelner Beteiligungen abhängig. So ist das Geschäftsmodell. Während der Wartezeit sorgt die vor allem aus der Managementvergütung für Beteiligungsfonds gespeiste Dividende mit einer Dividendenrendite von aktuell 4,2% für Entspannung.

Auf einen Blick:

Unternehmen:Deutsche Beteiligungs AG
ISIN:DE000A1TNUT7
Im Divantis-Depot seit:02.02.2016
Letzter Nachkauf am:12.04.2018
Stückzahl im Divantis-Depot:150
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:30,67 €
Gesamtkaufpreis:4.600,80 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:577,50 €
Aktuelle Strategie:Halten und Dividende kassieren

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 3 / 5. Anzahl der Stimmen: 2

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

3 Gedanken zu „Dividendenerhöhung entschädigt für schwache Jahresperformance“

  1. Das laufende Geschäftsjahr könnte deutlich besser werden! Für das zweite Quartal (Januar bis März 2019) wird die Deutsche Beteiligungs AG nach einer jüngsten Ad-hoc-Meldung voraussichtlich ein Konzernergebnis erreichen, dass das Vorjahresquartal um das „vier- bis sechsfache“ übertreffen wird. Damals lag das Quartals-Konzernergebnis bei 7,9 Mio. €, jetzt wird es also zwischen 31,6 und 47,4 Mio. € liegen. Das Geschäftsjahr läuft aber noch weitere 6 Monate, so dass es zu früh ist, sich zu freuen. In der Mitteilung heißt es denn auch: „Der Anstieg geht neben veränderten Kapitalmarktmultiplikatoren auch auf die wirtschaftliche Entwicklung der Portfoliounternehmen zurück. Aussagen über das Erreichen der Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2018/2019 sind mit dem gegenwärtigen Erkenntnisstand nicht möglich.“

  2. Die Deutsche Beteiligungs AG hat nun bekannt gegeben, dass sie ihre Beteiligung an der Inexio veräußert hat. Wörtlich heißt es in der Pressemitteilung dazu: „Der Erlös aus der Veräußerung überschreitet den Zeitwert der Minderheitsbeteiligung der DBAG (durchgerechnet 6,9 Prozent) im jüngsten Quartalsabschluss der DBAG (Stichtag 30. Juni 2019) deutlich und führt deshalb im laufenden vierten Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 zu einem zusätzlichen, ungeplanten Beitrag zum Konzernergebnis von rund 30 Millionen Euro.“
    Da das Geschäftsjahr heute endet, ist das eine erfreuliche Nachricht. Die bisherige Prognose, dass das Konzernergebnis um bis zu 40% zurückgeht, ist damit hinfällig.

  3. In dieser Woche hat die Deutsche Beteiligungs AG ihren Geschäftsbericht veröffentlicht. Das Konzernergebnis konnte – entgegen aller Prognosen – sogar gesteigert werden. Die Dividende soll auf 1,50 € steigen! Für das neue Geschäftsjahr stapelt das Management allerdings wieder tief und prognostiziert erneut einen Rückgang des Konzernergebnisses.

Kommentar verfassen