Diesmal gab es keinen Ausverkauf nach den Zahlen – lohnt jetzt ein Nachkauf?

4.6
(33)

Diese Aktie ist mein schlechtester Performer in meinem Dividendendepot im Jahr 2021. Ein Minus von 12% ist in diesem positiven Umfeld besonders bitter.

Wenn ich es zuspitzen möchte, dann ist dieses Minus allerdings auf einen einzigen Börsentag zurückzuführen. Denn bei Bekanntgabe der Quartalsergebnisse Anfang August hatte die Aktie einen Tagesverlust in genau dieser Höhe.

Kein Wunder, dass ich Anfang November wieder sehr gespannt auf die neuen Quartalszahlen war. Und siehe da: Diesmal hielt sich die Aktie stabil.

Ist damit nun der Boden gefunden und geht es wieder aufwärts?

Anlässlich der jüngsten Dividendenzahlung werfe ich einen Blick auf die Ergebnisse und überlege, ob jetzt die richtige Zeit für einen Nachkauf gekommen ist. Meine Gedanken dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

Highflyer in der ersten Phase der Pandemie war The Clorox Company mit ihren Desinfektionsmitteln. Seit dem Höchststand bei 237,50 US$ im August 2020 geht es kontinuierlich bergab:

5-Jahres-Chart Clorox
5-Jahres-Chart Clorox in US-Dollar

Das Unternehmen habe ich hier vorgestellt.

Dividendenzahlung

Clorox zahlt erneut eine Quartalsdividende von 1,16 US$ je Aktie. Sie war erst im letzten Quartal um 4,5% erhöht worden. Für die 50 Aktien in meinem Dividendendepot ergibt das eine Brutto-Dividende von 58 US$. Sie wurde vom Smartbroker zum Kurs von 1,1647 in Euro umgerechnet. Nach Abzug der Steuern verbleibt eine Netto-Dividende von 37,08 €. Sie wurde mit Wertstellung 10.11.2021 überwiesen.

Dividendengutschrift Clorox im November 2021

Perspektiven

Clorox war mit seinen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln einer der Corona-Gewinner schlechthin. Und hat deshalb einen Basiseffekt im Quartalsvergleich gegenüber dem Vorjahr, der sehr hoch ist.

Entsprechend sind die Quartalsergebnisse in diesem Jahr rückläufig und das ist für einen eigentlichen Wachstumswert gewöhnungsbedürftig.

Für das Quartal, das bis Ende September lief und für Clorox das 1. Quartal des Geschäftsjahres ist, meldete das Unternehmen einen rückläufigen Umsatz von 6%. Darin ist der Basiseffekt sehr gut zu sehen: vor einem Jahr stand da ein Wachstum von 27%! Umso interessanter ist deshalb der 2-Jahres-Vergleich. Und da sieht die Umsatzentwicklung dann gar nicht mehr so schlecht aus: Denn gegenüber dem Vergleichsquartal 2019 liegt das Umsatzwachstum bei 21%.

Annualisiert wären das etwa 10% in 2020 und 10% in 2021 gewesen. Und das hätte der Börse bestimmt richtig gut geschmeckt. Aber so ging es halt rasant nach Oben und dann wieder genauso rasant bergab. Und der Aktienkurs liegt nun auf dem Niveau von 2019. So als hätte es das Wachstum nicht gegeben!

Und das ist nun der Moment, an dem ich nachdenke und mir sage: jetzt sollte ich einen Nachkauf in Erwägung ziehen.

Dagegen spricht allerdings, dass sich die Aktie charttechnisch in einem sauberen Abwärtskanal befindet und keine Anzeichen macht, daraus nach Oben auszubrechen.

Und die Bewertung der Aktie ist leider auch noch nicht da, wo ich sie gerne sehen würde. Als Ergebnis je Aktie werden weiterhin 5,05-5,35 US$ erwartet. Wohlgemerkt für das Geschäftsjahr bis Juni 2022. Insofern kann man diese Erwartung gut für ein Kurs-Gewinn-Verhältnis heranziehen.

Nehme ich die Mitte der Prognose (5,20 US$) und einen Aktienkurs von 163 US$, dann ergibt sich ein KGV von 31,3. Das ist teuer, da muss man nicht drumrum reden.

Für mich ist die Aktie deshalb noch gute 30-40 US$ zu teuer. Ich bleibe deshalb weiter mit meinen 50 Aktien investiert und bin gespannt, wie die Entwicklung bei den nächsten Quartalszahlen aussieht. Denn dann sollte sich der Basiseffekt sukzessive entspannen und sie optisch wieder besser aussehen.

Und wenn dann noch im nächsten Geschäftsjahr ab Juli 2022 die Gewinne wieder steigen, wird die Aktie auch hoffentlich wieder eine attraktivere Bewertung haben. So bleibt sie für mich erst mal eine Halteposition.

Auf einen Blick:

Unternehmen:The Clorox Company
ISIN:US1890541097
Im Divantis-Depot seit:06.02.2017
Letzter Nachkauf am:19.04.2018
Stückzahl im Divantis-Depot:50
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:108,63 €
Gesamtkaufpreis:5.431,34 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:564,17 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.6 / 5. Anzahl der Stimmen: 33

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

Ein Gedanke zu „Diesmal gab es keinen Ausverkauf nach den Zahlen – lohnt jetzt ein Nachkauf?“

  1. Clorox ist auch 2021 ein Corona Gewinner und wird dies auch bleiben, solange Corona eine reale Gefahr für uns darstellt. Wie hoch dieser Effekt ist kann ich nicht beurteilen, darum ist für mich Clorox kein Investment.

Kommentar verfassen