Zur Feier des neuen US-Präsidenten gönne ich mir ein paar Aktien

4.5
(58)

Die US-Wahl hat sich zum befürchteten Wahlkrimi entwickelt. Und doch ist die Unsicherheit an den Börsenmärkten nicht spürbar gewesen. Zu groß war der Vorsprung von Joe Biden und sein Wahlsieg nur eine Frage der Zeit.

Nachdem am Freitag Abend dann sowohl in Georgia als auch Pennsylvania Joe Biden in Führung lag, war dann für mich alles klar.

Meine Zurückhaltung der letzten Tage habe ich beiseite geschoben und noch einmal einen Blick in meine Watchlist der amerikanischen Aktien geworfen.

Einige meiner Favoriten hatten in der besten Handelswoche seit Langem schon sehr deutlich zugelegt. Bei einer Aktie war das Plus noch moderat ausgefallen und so entschloss ich mich zum Kauf.

Passenderweise hatte ich bereits in meinem Ausblick auf den November geschrieben, dass ich die Aktie von Coca-Cola gerne noch vor dem Dividendentermin Mitte Dezember etwas aufstocken wollte.

Aktienkauf

Viel Geld hatte ich allerdings gerade nicht auf meinem Konto bei Trade Republic liegen und musste mich so auf einen kleinen Kauf beschränken.

Ich kaufte 5 Aktien von Coca-Cola zum Kurs von 41,50 € über Lang & Schwarz. Trade Republic (hier kannst Du Dich über das Depot informieren *) berechnete mir dafür 1 € Gebühr und insgesamt zahlte ich damit 208,50 €.

Aktienkauf Coca-Cola im November 2020

Überlegungen hinter dem Kauf

Coca-Cola habe schon vor 2009 mit 100 Aktien in mein Depot genommen. Diese Aktien sind abgeltungssteuerfrei und liegen bei der Consorsbank. Seit letztem Jahr kaufe ich nun in kleineren Tranchen (dies war meine Vierte) eine ergänzende Position hinzu. Mit dem jetzigen Kauf komme ich neuerdings auf 130 Aktien von Coca-Cola.

Ich sehe die Aktien als langfristige Anlage in ein krisenfestes Unternehmen. Die Aktie ist aktuell gute 20% vom Jahreshoch entfernt. Das empfinde ich durchaus als gerechtfertigt, schließlich leiden die Umsätze deutlich unter der Corona-Pandemie. Im Vergleich mit anderen Konsumtiteln ist der Abschlag jedoch hoch. Deshalb empfinde ich den Nachkauf als gute Gelegenheit.

Große Kurssprünge erwarte ich mir von Coca-Cola aber derzeit nicht. Wenn die Pandemie irgendwann überstanden ist, dann werden sich aber meines Erachtens auch die Umsätze wieder erholen. Und dann steht auch dem Angriff auf das alte Kurshoch nichts im Wege.

Auf einen Blick:

Unternehmen:The Coca-Cola Company
ISIN:US1912161007
Im Divantis-Depot seit:17.07.2007
Letzter Nachkauf am:06.11.2020
Stückzahl im Divantis-Depot:130
Durchschnittskaufkurs inkl. Gebühren:24,63 €
Gesamtkaufpreis:3.287,62 €
Bisher erhaltene Netto-Dividenden:934,65 €
Aktuelle Strategie:Bei Kursschwäche nachkaufen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Dann bewerte ihn mit einem Klick!

Durchschnittliche Bewertung: 4.5 / 5. Anzahl der Stimmen: 58

Gib die erste Bewertung für diesen Beitrag ab!

Schade, dass Dir der Beitrag nicht gefallen hat!

Unterstütze die Qualitätsverbesserung!

Möchtest Du mir einen Hinweis geben, was ich besser machen kann?

10 Gedanken zu „Zur Feier des neuen US-Präsidenten gönne ich mir ein paar Aktien“

  1. Guten Morgen ☀️
    Diesen Kauf kann ich nachvollziehen, ich überlege auch schon einige Zeit ob ich meinen sehr kleinen KO – Bestand etwas aufstocke.
    Meine Nachkäufe in den letzten 4 Wochen, wie Allianz zu 150€ und DWS Group, haben die kleine Rallye zur Wahl erfolgreich mitgemacht 😊
    Einige Schnäppchen-Kurse sind aber nun wohl erst einmal Geschichte.

    VG
    1Steven1

    1. Hallo 1Steven1,

      Glückwunsch zum gelungenen Nachkauf bei Allianz! Die Quartalszahlen waren ja dann auch noch besser als erwartet, also alles richtig gemacht!

      Viele Grüße Ben

      1. Hallo Ben,

        ja, es gibt Risiken wg. Corona bei Allianz, aber ich gehe davon aus, dass man dies in den Griff bekommt und sehe mein Investment hier auch ganz langfristig, so dass ich mir zu diesem Kurs keine Sorgen mache.
        DWS Group entwickelt sich m.E. sehr gut, ich empfehle die Aktie für das Dividendendepot ;-) kritisch sehe ich hier den geringen Streubesitz.

        VG
        1Steven1

  2. Hallo Ben,
    eine gute Idee, ein paar Aktien von Coca-Cola nachzukaufen.
    Gerne greife ich deine Anregung zum NASDAQ-Sparplan aus dem Juni auf.
    Da ist ja auch eine große Menge an bekannten Tech-Firmen vertreten. Aber was haben denn Starbucks, Kraft Heinz, PepsiCo und Marriott im NASDAQ zu suchen?
    Viele Grüße
    Sebastian I

    1. Hallo Sebastian I,

      die NASDAQ ist eine (elektronische) Börse in den USA.
      Was spricht dagegen, dass dort z.B. auch PEP vertreten ist bzw. gehandelt wird?
      Dafür sprechen z.B. geringere Gebühren als bei der NYSE.
      Aber ja, es sind viele Tech-Firmen dort vertreten.
      Und einen Sparplan, vermutlich via ETF, auf welchen Index möchtest Du starten? NASDAQ Composite? NASDAQ 100….?

      VG
      1Steven1

  3. Hallo 1Steven1,
    mir schwebt ein ETF auf den NASDAQ 100 vor. Technologie-Index assoziiere ich mit Apple, Google, Facebook und Biotech-Firmen, aber eher nicht Kartoffelchips, Tomatenketchup oder einer Hotelkette ;-).
    Viele Grüße
    Sebastian I

    1. Hallo Sebastian I,

      der NASDAQ 100 Index bezieht sich auf die an der NASDAQ vertretenen Aktien. Evt. gibt es auch einen Index und ETF, der ausschließlich Technologieaktien der NASDAQ berücksichtigt, es gibt ja mittlerweile alles mögliche, dazu kann ich aber nichts sagen. Ansonsten kannst Du ja mal anschauen, wie hoch der Anteil der Nicht-Technologieaktien ist, und Dir überlegen, ob das für Dich akzeptabel wäre.

      VG und viel Erfolg
      1Steven1

  4. Ich glaub nicht, dass es zu einem ernsthaften Crash nochmal in nächster Zeit kommen wird. Ich meine damit Kursrückgänge von 30% , oder so ! Es liegt zuuuu viiieeeel Geld auf der Sideline bereit, das darauf wartet, angelegt zu werden. Siehe heutige kaufpanik. All meine vielen Limits kann ich, glaub ich, vergessen .
    Und der Biden will den mittelstand unterstützen ( was meiner Store Capital gut tut !) . Da wird dann wieder jede Menge Geld locker gemacht, sprich : gedruckt.

    Die Börse feiert heute den Abgang eines Autokraten, eines PolitErpressers, die Rettung der Demokratie ! Globalisierung und multilaterale Verträge sind wieder gefragt, und China freut sich heimlich ! Sogar meine Gazprom steigt wieder ! . . . Was macht jetzt eigentlich der Putin ? Schon gratuliert ?

Kommentar verfassen